Herzfrequenz Vol. 3

von Elisa Schwarz und Lena M. Brand
5,0 Sterne bei3 Bewertungen
Herzfrequenz Vol. 3
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Laberladens avatar

Diese Reihe wird von Band zu Band besser!

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Herzfrequenz Vol. 3"

Früher als ihm lieb ist, muss Kilian in die Fußstapfen seines Vaters treten und die Leitung des Familien-Konzerns übernehmen. Ade Lotterleben, willkommen Realität.
In diesem ganzen Umbruch läuft ihm Nico in die Arme. Von dem heißen Sohn seines Steuerberaters möchte Kilian sich jedoch mit allen Mitteln fernhalten. Denn Nico ist zu jung, zu frech, zu ungeeignet … Allerdings lässt er sich nicht so leicht abwimmeln und ehe Kilian sich versieht, steht sein Leben kopf.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783960891994
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:476 Seiten
Verlag:Dead Soft Verlag
Erscheinungsdatum:15.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Yuuras avatar
    Yuuravor 7 Monaten
    Der Trampel und sein Prinz

    Das ist mein erstes Buch der beiden Autorinnen und ich kenne auch noch nicht die beiden Vorgeschichten. Mich persönlich hat das nicht gestört. Es tauchen Charaktere aus den vorigen Bänden auf und man lernt Kilian und Nico auch schon in diesen kennen.

    Wenn man das Buch liest, bekommt man Lust, die vorigen Bände zu lesen, falls man sie noch nicht kennt.

    Nico und Kilian sind zwei sehr komplizierte Charaktere, die sich suchen und mit einigen Schwierigkeiten finden. Kilian schien in den vorigen Bänden ein ziemliches A.. zu sein und Nico ein aufmüpfiges kleines Kind und im Laufe dieses Bandes springen sie über ihre eigenen Schatten, stellen sich ihren Ängsten und tun sich gegenseitig gut. Sie müssen sich gegen strenge Väter und Vorwürfe behaupten, sie stehen sich selbst im Weg, doch durch gute Freunde und viel Überwindungskunst schaffen sie es vieles zu meistern.

    Kilian ist der typische Draufgänger, der noch nie wirklich Verantwortung übernommen hat und sich gerne mit Betthäschen vergnügt. Nico ist ein unsicherer Heranwachsender, der es genauso mag, sich im Bett zu wälzen.

    Ich möchte gar nicht zu viel verraten. Das Buch beinhaltet schöne gut durch dachte Charaktere, die einem sehr ans Herz wachsen, nicht nur Nico und Kilian, sondern auch die Nebencharaktere und die Charaktere aus den vorigen Bänden. Die Schreibstile der beiden Autorinnen harmonieren wunderbar zusammen und es lässt sich lesen, als wäre es aus einer Hand. Man verzweifelt, weint und lacht mit den Charakteren, man freut sich und fiebert mit, wird gefangen genommen von den ganze Emotionen.

    Das Buch bietet spannende, gefühlvolle Lesestunden mit gut durchdachten Charakteren und angenehmen Schreibstilen.

    Ich kann es jedem ans Herz legen, die kleine Rebellen und große Machos mögen, die nichts weiter wollen als jemanden finden, der an ihrer Seite bleibt ;)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Anni81s avatar
    Anni81vor 7 Monaten
    Der lange Weg zum Glück

    Klappentext:
    Früher als ihm lieb ist, muss Kilian in die Fußstapfen seines Vaters treten und die Leitung des Familien-Konzerns übernehmen. Ade Lotterleben, willkommen Realität.
    In diesem ganzen Umbruch läuft ihm Nico in die Arme. Von dem heißen Sohn seines Steuerberaters möchte Kilian sich jedoch mit allen Mitteln fernhalten. Denn Nico ist zu jung, zu frech, zu ungeeignet … Allerdings lässt er sich nicht so leicht abwimmeln und ehe Kilian sich versieht, steht sein Leben kopf.

    Eigene Meinung:
    Rein optisch fügt sich dieser Teil super in die Reihe ein.
    In diesem Band geht es um Kilian, den wir schon aus den ersten Bänden der Reihe kennen. Meine Meinung von ihm war nicht besonders hoch. Seine Art mit Leuten umzugehen und seinen Kopf durchsetzen zu wollen brachte mich dazu, ins Buch steigen zu wollen um ihn zu schlagen.
    Im dritten Teil war es zu Beginn auch so, meine Stimmung wurde aber besser, als er auf Nico traf und ihm aus einer Notlage heraushalf.
    Er macht während der Geschichte eine Wandlung durch, aber ohne sich selbst zu verraten. Am Ende hatte ich ihn dann so richtig gern.
    Nico ist ein junger Mann, dem man seine Jugend wirklich anmerkt.
    Er hat sein Ziel im Leben noch nicht gefunden, ist unsicher und sieht sich selbst in einem schlechten Licht, was ihn dazu bringt, von einem Bett ins nächste zu springen.
    Auch er macht, nachdem er Kilian kennen lernt, eine Wandlung durch.
    Für beide ist diese Phase nicht einfach, keiner will sich seine Gefühle eingestehen.
    Man will sie oft einfach nur schütteln und/oder schlagen.
    Die Nebencharas sind wichtig und helfen den beiden, mit der Situation klar zu kommen.
    Wie es ihnen schlussendlich gelingt, muss hier jeder für sich selbst erlesen^^.

    Von mir gibt es für diese tolle Geschichte auf jeden Fall eine eindeutige Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Laberladens avatar
    Laberladenvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Diese Reihe wird von Band zu Band besser!
    Diese Reihe wird von Band zu Band besser!

    Darum geht’s:

    Kilian lebt in finanziell gesicherten Verhältnissen und der Familienkonzern ist ihm mehr oder weniger in den Schoß gefallen. Dass sein Vater sich aus gesundheitlichen Gründen immer rarer macht und Kilian immer mehr Pflichten überlässt, gefällt dem Sohn weniger. Denn er will am liebsten Partys feiern, sich die Nächte im Stamm-Club um die Ohren schlagen und das Leben genießen.

    Ausgerechnet Nico, dem Sohn ihres Steuerberaters, muss er in einer Notsituation beistehen. Nico lässt sich treiben und ist selbst in Kilians Augen viel zu leichtsinnig. Das bringt Kilian in eine ziemliche Zwickmühle, denn er möchte Nico ganz gerne beschützen und hätte auch nichts gegen eine Affäre mit dem viel jüngeren Mann einzuwenden. Doch Nicos Vater ist wichtig für die Firma, nötigt Kilian Respekt und manchmal auch ein bisschen Bammel vor ihm ab, und hat sehr deutlich gemacht, dass er es am liebsten sehen würde, wenn Kilian und Nico überhaupt keinen Kontakt mehr hätten.

    So fand ich’s:

    Nachdem der reiche Unternehmerssohn Kilian besonders im zweiten Band der Herzfrequenz-Reihe bei mir nicht wirklich gut weggekommen ist, war ich sehr gespannt darauf, auch ihm mal in den Kopf und ins Herz schauen zu dürfen. Ich hatte ihm gewünscht, dass er auf jemanden trifft, der seinen Eskapaden Einhalt gebieten kann und der ihn dazu bringt, endlich erwachsen zu werden und seine gedankenlosen Egotrips bleiben zu lassen. Und dann soll er sein Herz an einen bockigen, impulsiven Teenager verlieren?

    Obwohl ich zuerst dachte, dass die beiden so gar nicht zueinander passen, musste ich mein Urteil schnell revidieren, denn es funktioniert mit ihnen tatsächlich sehr gut. Kilian ist plötzlich nicht nur in der Firma gezwungen, Verantwortung zu übernehmen, sondern er erkennt auch bei Nico, dass dieser manchmal jemanden braucht, der auf ihn aufpasst. Denn Nico passt selbst nicht besonders gut auf sich auf. Kilian ist so gar nicht der väterliche Typ und mag es auch sehr gerne, dass Nico impulsiv, provokant und begeisterungsfähig ist – und auch dass Nico einen fast unstillbaren Hunger auf Sex hat – und deshalb kann Nico sich auch auf Kilian einlassen. Denn ernst genommen und begehrt werden will Nico natürlich schon.

    Nicos Temperament macht es nicht immer leicht, ihn im Zaum zu halten. Und auch der unterschiedliche Hintergrund – Nico mit abgebrochener Lehre und ohne Ziele, Kilian als reicher Erbe, der Erwartungen gerecht werden muss – schafft genauso wie der Altersunterschied zusätzliche Komplikationen. So bleibt es von Anfang bis Ende spannend mit den beiden und ich habe ihre Liebesgeschichte sehr genossen.

    Natürlich habe ich mich auch darüber gefreut, dass die übliche Clique aus Philipp, Liam, David und Henry ihre Auftritte hatte. Stefan, Nicos Vater und Steuerberater des Stürmer-Konzerns, hat in seiner Rolle als Vater eine zwar strenge, aber doch eine gute Figur abgegeben und ich wurde neugierig darauf, ein bisschen mehr über ihn als Mensch zu erfahren. Und auch über das Wiedersehen mit dem Physiotherapeuten Kay, der für Nico tatsächlich ein guter, väterlicher Freund geworden ist, habe ich mich gefreut.

    Der Schwerpunkt lag aber eindeutig bei dem Pärchen Nico und Kilian und das fand ich sehr angenehm, denn ich konnte mich voll und ganz auf die beiden und ihre interessante Geschichte konzentrieren. Dieser dritte Band führt die Herzfrequenz-Reihe konsequent weiter und hat mir mindestens so gut gefallen wie die ersten beiden. Vielleicht sogar noch ein bisschen besser. Nun drücke ich die Daumen, dass den beiden Autorinnen noch viele weitere Geschichten für diese Reihe einfallen und wir auch in Zukunft miterleben dürfen, wie sich in Düsseldorf weitere schwule Paare finden. Ich hab da schon den einen oder anderen im Auge 🙂

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks