Elisabeth Büchle

(603)

Lovelybooks Bewertung

  • 505 Bibliotheken
  • 30 Follower
  • 16 Leser
  • 326 Rezensionen
(439)
(120)
(33)
(9)
(2)

Lebenslauf von Elisabeth Büchle

1969 in Trossingen geboren, dort als kleiner Wildfang und übermütige Abenteurerin aufgewachsen und mit einer ungeheuer großen Fantasie ausgestattet, schrieb ELISABETH BÜCHLE bereits als Kind unzählig viele kleine Geschichten. Sie erlernte den Beruf einer Bürokauffrau im Groß- und Außenhandel und wurde anschließend noch examinierte Altenpflegerin. Inzwischen verheiratet und mit fünf Kindern eindeutig noch immer eine Abenteurerin, wagte sie es im Jahr 2006 ein Manuskript an einen Verlag zu schicken. Daraus wurde ihr Debütroman: Im Herzen die Freiheit Ihr Markenzeichen sind gut recherchierte, romantische und äußerst spannende Romane, die, so begeisterte Leser, Suchtcharakter besitzen. Im März 2014 erscheint der aktuelle historische Roman "Hoffnung eines neuen Tages". Mehr über die Autorin auf ihrer Autorenhomepage unter www.elisabeth-buechle.de

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Empfehlung
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • weitere
Beiträge von Elisabeth Büchle
  • Band 2 toppt den Reihenauftakt

    Sturmwolken am Horizont
    LeseBlick

    LeseBlick

    29. March 2017 um 20:36 Rezension zu "Sturmwolken am Horizont" von Elisabeth Büchle

    InhaltsangabeSt. Petersburg im Juli 1914: Anki van Campen hat sich in den jungen Arzt Robert Busch verliebt. Doch ihre zarte Romanze wird vom Beginn des Ersten Weltkriegs überschattet. In Berlin werden unterdessen die Lebensmittel knapp, die jüngeren Meindorff-Männer sind an der Front, der alte Patriarch krank. Demy van Campen versucht, gemeinsam mit den Angestellten den Haushalt zusammenzuhalten. Bald beginnt sie, heimatlose Kinder und andere Kriegsopfer aufzunehmen. Noch glauben alle, der Krieg sei bis Weihnachten vorbei. Doch ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 1332
  • Der Klang des Pianos

    Der Klang des Pianos
    Sarlis

    Sarlis

    21. March 2017 um 17:53 Rezension zu "Der Klang des Pianos" von Elisabeth Büchle

    Dies ist genau solch ein Buch wie Tintenherz von Cornelia Funke. Ein Herzensbuch. Bis heute habe ich die Charaktere nicht vergessen... ____________________________________________________________Inhalt/Klappentext: Wir befinden uns im Jahr 1912 in Freiburg und begleiten den jungen Richard einen Klavierbauer. Dieser soll ein selbstspieldendes Piano in einen Luxusliner einbauen. Der jetzt bekannten Titanic. Natürlich kommt es zu einer Liebesgeschichte, denn er trifft die junge Norah in Irland, die Ihm ganz schön den Kopf ...

    Mehr
    • 3
  • Super

    Der Korsar und das Mädchen
    Susi180

    Susi180

    20. March 2017 um 14:25 Rezension zu "Der Korsar und das Mädchen" von Elisabeth Büchle

    South Carolina, 1814: Die 17-jährige Catherine ist ein Wildfang, der Reiten, Fechten und auf Bäume klettern mehr schätzt als hübsche Kleider und Teekränzchen. Kein Wunder, hat sie doch in Ermangelung eines männlichen Erben von Kindesbeinen an die Erziehung eines solchen erhalten. Als sie und ihre Schwester Emily in den Wirren des 2. Britisch-Amerikanischen Krieges unfreiwillig auf einer Kriegskorvette landen, gibt sie sich erfolgreich als Schiffsjunge aus. Lennart Montiniere, der attraktive Lieutenant Commander der "Silver ...

    Mehr
  • Die ersten Kriegsjahre

    Sturmwolken am Horizont
    tinstamp

    tinstamp

    11. March 2017 um 11:41 Rezension zu "Sturmwolken am Horizont" von Elisabeth Büchle

    ******ACHTUNG, KANN SPOILER ENTHALTEN!*****Berlin/St.Petersburg 1914:Band 2 der Meindorff Trilogie beginnt sechs Jahre nach dem Ende von Teil eins. Wir begegnen einer mittlerweile erwachsenen Demy van Campen, die noch immer kein richtiges Zuhause in Berlin bei den Meindorffs gefunden hat. Allerdings hat sich das Haus seit Kriegsbeginn eher zu einem Frauenhaushalt gewandelt, denn die Söhne des Fabriksbesitzers Jospeh Meindorff sind in den Krieg gezogen und Tilla entflieht der Familie durch Auslandsreisen, solange es die Umstände ...

    Mehr
    • 3
  • Mit der Silver Eagle auf hoher See

    Der Korsar und das Mädchen
    Tanzmaus

    Tanzmaus

    11. March 2017 um 10:21 Rezension zu "Der Korsar und das Mädchen" von Elisabeth Büchle

    South Carolina, 1814: Zusammen mit ihrer Schwester Emily wächst die 17-jährige Catherine behütet im Haus ihres Vaters auf. Doch im Gegensatz zu Emily, die Teekränzchen, schöne Kleider und gepflegte Konversation zu schätzen weiß, ist Catherine eher ein Wildfang. Zusammen mit dem Sklavenjungen First lernt Catherine reiten, fechten und klettern.   Als Emily nach England gebracht werden soll, um dort ihren Verlobten zu ehelichen, begleitet Catherine sie, denn auch auf Catherine wartet ein potenzieller Gatte in der Ferne. Doch das ...

    Mehr
    • 2
  • Mit der Silver Eagle auf hohe See

    Der Korsar und das Mädchen
    Tanzmaus

    Tanzmaus

    11. March 2017 um 10:21 Rezension zu "Der Korsar und das Mädchen" von Elisabeth Büchle

  • Mit der Silver Eagle auf hohe See

    Der Korsar und das Mädchen
    Tanzmaus

    Tanzmaus

    11. March 2017 um 10:19 Rezension zu "Der Korsar und das Mädchen" von Elisabeth Büchle

  • Der Korsar und das Mädchen

    Der Korsar und das Mädchen
    LEXI

    LEXI

    10. March 2017 um 11:37 Rezension zu "Der Korsar und das Mädchen" von Elisabeth Büchle

    „Habe ich mich jemals daran gehalten, was andere weiße Frauen tun?“ – „Ja, immer dann, wenn es von Vorteil für Sie war.“Catherine Hanson, die 17jährige Tochter eines Plantagenbesitzers aus South Carolina, kam zwar in den Genuss einer exzellenten Ausbildung, ist aber im Gegensatz zu ihrer Halbschwester Emily vom Bild einer sanftmütigen und zarten Südstaatendame meilenweit entfernt. Der übermütige und unbekümmerte Wildfang verbringt seine Freizeit lieber damit, zu Schießen, zu Fechten und sich dem Reiten im Männersattel zu widmen, ...

    Mehr
    • 2
  • Man kann das Meer förmlich riechen...

    Der Korsar und das Mädchen
    heaven4u

    heaven4u

    04. March 2017 um 20:10 Rezension zu "Der Korsar und das Mädchen" von Elisabeth Büchle

    South Carolina, 1814: Die 17-jährige Cathrine ist anders als andere Mädchen. Wo diese gern bei Teekränzchen Smalltalk führen und Klatsch und Tratsch austauschen, ist Catherine lieber draußen, reitet, klettert auf Bäume und fechtet. Ganz im Gegenteil zu ihrer Schwester Emily, die oft entsetzt ist von diesem Verhalten. Als beide mit dem Schiff nach England reisen sollen, damit Emily ihren Verlobten heiraten kann und Catherine einen aussichtsreichen Heiratskandidaten treffen soll, landen sie in den Wirren des Britisch-Amerikanischen ...

    Mehr
    • 2
  • weitere