Elisabeth Bowers

 3.5 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Unbekannt verzogen, Ladies' Night und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Elisabeth Bowers

Elisabeth BowersUnbekannt verzogen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unbekannt verzogen
Unbekannt verzogen
 (2)
Erschienen am 15.11.2016
Elisabeth BowersLadies Night. Kriminalroman. Fischer 8383 ; 9783596283835
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ladies Night. Kriminalroman. Fischer 8383 ; 9783596283835
Elisabeth BowersLadies’ Night
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ladies’ Night
Ladies’ Night
 (0)
Erschienen am 15.11.2016
Elisabeth BowersLadies' Night
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ladies' Night
Ladies' Night
 (1)
Erschienen am 01.09.1997
Elisabeth BowersNo Forwarding Address
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
No Forwarding Address
No Forwarding Address
 (0)
Erschienen am 01.05.1994

Neue Rezensionen zu Elisabeth Bowers

Neu
abuelitas avatar

Rezension zu "Unbekannt verzogen" von Elisabeth Bowers

Psychisch gestört oder......?
abuelitavor 5 Jahren

In Ihrem zweiten Roman greift die Autorin das Thema der alltäglichen Gewalt gegen Frauen und Kinder in der Familie auf.

Für Meg Lacey, die Detektivin aus Vancouver, ist es Routine, die verschwundene Sherry und ihren vierjährigen Sohn ausfindig zu machen. Doch am Tag darauf ist Sherry tot…ermordet…

Einfühlsam und spannend !

Kommentieren0
15
Teilen
abuelitas avatar

Rezension zu "Ladies' Night" von Elisabeth Bowers

glaubwürdig mit dem Thema auseinandergesetzt
abuelitavor 5 Jahren

Meg Lacey, geschiedene Mutter, besitzt den schwarzen Aikido-Gürtel, ist Privatdetektiv in Vancouver. Sie erhält den Auftrag, ein junges Mädchen zu suchen, das von zu Hause ausgerissen ist. Die Spur führt sie in einen Nachtklub, wo einmal wöchentlich „Ladies Night“ angekündigt ist….das bedeutet: junge Mädchen werden freigehalten.

Meg ist mit Johanna, einer Prostituierten, befreundet – und die Beiden entdecken nun, dass sich hinter diesem Nachtclub ganz andere Aktivitäten verbergen: das große Geschäft mit Drogen und Kinderpornographie.

Dieses Thema wird wohl leider nie seine Aktualität verlieren…ob heute oder auch in diesem Buch von 1992….schon immer haben sich Autoren damit beschäftigt.

Hier hat es den zusätzlichen Spannungsmoment, dass Meg und Johanna nun nicht unbedingt mit der Polizei zusammenarbeiten….aber mehr kann und will ich nicht verraten.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks