Elisabeth Bronfen Tiefer als der Tag gedacht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tiefer als der Tag gedacht“ von Elisabeth Bronfen

In der Nacht erwacht eine eigene Welt. Es schlägt die Stunde der Erscheinungen, der Verwandlungen, der Übertretungen. Von solchen Szenen handelt Elisabeth Bronfens neues Buch. Weil sich die Szenen der Nacht der Logik des Tages entziehen, sind sie nicht mit einem Begriff zu fassen, sondern werden auf der Bühne, in Romanen oder im Kino erzählt. Das beginnt mit den Schöpfungsmythen der frühen Griechen, führt über Shakespeare und Milton zur Romantik. Die Psychoanalyse ist die erste Wissenschaft, die von der nächtlichen Logik systematisch Gebrauch macht, im Film noir verschmilzt die Dunkelheit des Kinosaals mit der Handlung auf der Leinwand. Und wenn die Kamera in die Dämmerung hineinfährt, werden die Zuschauer von jenem Zauber der Nacht umfangen, den dieses Buch in einer großen Geschichte beschwört.

Stöbern in Sachbuch

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Leben lernen - ein Leben lang

Lebenslanges Lernen, um das Leben zu leben - eine philosophische Betrachtung

Bellis-Perennis

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tiefer als der Tag gedacht" von Elisabeth Bronfen

    Tiefer als der Tag gedacht

    Thaila

    10. February 2010 um 18:50

    Schlaglichtartig beleuchtet Elisabeth Bronfen die verschiedenen Vorstellungen und Ideen von der Nacht in der abendländischen Kultur von der Antike bis heute. Dabei streift sie verschiedene Disziplinen wie die Philosophie von Platon bis Nietzsche, Literatur und Film (vor allem den film noir). Dabei hatte ich das Gefühl, dass sie nicht unbedingt bahnbrechend neue Erkenntnisse mitzuteilen hat, aber in dieser gebündelten Form ist die Sammlung auf jeden Fall interessant. Gelegentlich wird Bronfen ein übertrieben komplexer Stil vorgeworfen, was ich hier jedoch nicht feststellen konnte. Das Buch ist keine Bettlektüre, die Themen zum Teil komplex und nicht immer leicht zu verstehen. Aber das liegt daran, dass es um komplizierte Dinge geht, nicht daran, dass die Autorin sich absichtlich eines nebulösen Stils bedient.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks