Elisabeth Denis Secrets - Wem Marie vertraute

(65)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 34 Rezensionen
(31)
(25)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Secrets - Wem Marie vertraute“ von Elisabeth Denis

Band 2: Wem Marie vertraute

Marie ist zum ersten Mal verliebt. Aber niemand darf davon erfahren. Von den heimlichen Treffen im Haus an den Klippen wissen nicht einmal Emma und Kassy. Nur eine Person hat sie gesehen und will diese Liebe um jeden Preis verhindern.

Wer ist Freundin? Wer ist Feindin? Wer spielt falsch? Band 2 der mitreißenden „Secrets“-Trilogie mit jeder Menge Thrill und Liebe. Das Besondere der Serie: Die drei Autorinnen Daniela Pusch, Elisabeth Denis und Lara De Simone erzählen dieselbe Geschichte aus den unterschiedlichen Perspektiven von Marie, Emma und Kassy.
Unterstützt wird „Secrets“ von den Paten Rita Falk und Stefan Valentin.

Spannende und unterhaltsame Lesestunden! Frage mich schon wie es weitergeht.

— lesefant04

Deutliche Verbesserung im Gegensatz zu Band 1

— carrie-

Meiner Meinung nach fast der beste Teil der Trilogie, auch wenn Marie mir manchmal ziemlich seltsam vorkam. 4,5 Sterne

— Penelope_Dreams03

Immer noch spannend

— EvyHeart

Viel besser als der 1. Teil. Habe ich schnell durchgelesen, da es so spannend war

— secretgirl

Ein bisschen schwächer als der Vorgänger. Aber es bleibt spannend :)

— AdrienneAva

Toller zweiter Teil einer gelungenen Serie!

— Larii-Mausi

Eine tolle Fortsetzung! :)

— SweetSmile

Mich hat es ehrlich gesagt überhaupt nicht interessiert, wie es ausgeht. Alles war ziemlich flach... entäuschend!

— soffisoflbooks

Ich konnte mich nicht ganz in Marie hineinversetzen. Trotzdem war es aber ganz gut.

— Keri

Stöbern in Jugendbücher

Der Pfad - Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit

sehr emotionaler und spannender Jugendroman

Vampir989

Wolkenschloss

Schönes winterliches Buch für zwischendurch ⛄️

cokkielovesbooks

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Ein besonderes und hochwertiges Buch, das sehr berührend ist. Sehr lesenswert!

-nicole-

Wir fliegen, wenn wir fallen

Eine Geschichte fürs Herz - voller Gefühl und mit toller Message

Isy2611

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Grandiose Fortsetzung - hat dem ersten Teil noch einen drauf gesetzt.

Lissy77

Über den wilden Fluss

Fantastische Vorgeschichte und großartiger Auftakt zu einer neuen Reihe/Trilogie (?)

Silbendrechsler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Deutlich besser als Band 1

    Secrets - Wem Marie vertraute

    carrie-

    04. August 2017 um 21:09

    Erster Satz:Zischend strömt Gas aus   Meine Erwartungen:Ich habe mich sooo vor diesem zweiten Band gedrückt. Vermutlich weil mir der erste nicht wirklich gefallen hat (was hauptsächlich an Emma lag). Ich bin einfach mal mit wenig bis gar keiner Erwartung an das Buch rangegangen. Das Cover: Der zweite Band sieht vom Cover her dem ersten sehr ähnlich, dennoch gefällt er mir sehr gut! Auch im Bücherregal sieht die Reihe sehr schön nebeneinander aus.   Der Schreibstil:Dieser Band ist von einer anderen Autorin geschrieben als Band 1. Den Schreibstil fand ich jedenfalls viel besser als den des ersten Buches.   Die Charaktere: Marie war mir eigentlich ziemlich sympatisch im Gegensatz zu Emma aus dem ersten Band. Marie war in meinen Augen einfach..normaler als die anderen. Ihre Denkweise fand ich einfach angenehmer und nicht ganz so kindisch wie zB bei Emma. Teilweise wirkt sie schon relativ erwachsen was auch vielleicht an den Modeljobs liegt. Ich fand es auch total süß mitzuerleben wie sie sich das erste Mal so richtig verliebt und ich konnte ihre Handlungen was gewisse Situationen betraf wirklich gut nachvollziehen.   Emmy und Kassy – sind mir beide, genauso wie in Band 1 – immer noch nicht wirklich sympatisch. Ich habe einfach meine Probleme mit den Beiden.   Meine Meinung:Dieser Band hat mir deutlich besser gefallen als Band 1. Maries Sicht war einfach angenehmer zu lesen was auch an ihr als Protagonistin lag. Gegen Mitte des Buches wurde es dann langsam richtig interessant und jetzt will ich unbedingt wissen wie es weitergeht.   Die Freundschaft der drei Mädchen jedoch kommt mir irgendwie nicht echt vor. Sie belügen sich gegenseitig und verschweigen Dinge voreinander über die ich mit meinen Freundinnen sprechen würde. Aber natürlich machen es diese Geheimnisse ziemlich spannend.   Fazit:Deutlich besser als Band 1  

    Mehr
  • Immer noch spannend

    Secrets - Wem Marie vertraute

    EvyHeart

    28. June 2017 um 15:20

    Worum geht es? Der erste Band schilderte die Erlebnisse vor und nach Maris Tod aus Sicht ihrer Freundin Emma. Außerdem erfährt der Leser, dass es ein Tagebuch gibt. Der zweite Band beschreibt die Wochen vor Maries Tod und erklärt, wie sie die Tagebuchauszüge verfasste. Dabei klärt sie ein Familiengeheimnis auf... Die Hauptfigur Marie wirkte auf mich schwer greifbar, haltlos, daher hat mich auch das Buch haltlos zurückgelassen. In den letzten Wochen vor ihrem Tod war Marie auf ihre heimliche Liebe konzentriert und hat sich von ihren Freundinnen entfernt. Sie modelt, um sich Geld für die Reise nach Australien zu verdienen, aber Modeln bedeutet ihr nichts. Sie zeichnet gern, aber das gibt ihr nur wenig Halt. Und auch das Haus ihrer Tante in Nienbrock, das früher Rückzugsort für sie war, hat sich verändert. Das Verhältnis zu ihren Eltern ist angespannt: Der Vater hat die Mutter verlassen und wurde ersetzt durch einen prolligen Kerl, der Marie ständig anbaggert. Die Mutter nimmt das missmutig zur Kenntnis, hat aber ohnehin wenig Interesse an ihrer Tochter. Im Mittelpunkt steht für sie die Arbeit als Anwältin. Maries Mutter wirkte auf mich verbittert. Ich glaube, dass sie sie gern hat, aber es nicht zeigt, weil Marie sie an den Verlust des Freundes/Vaters erinnert. Marie ist ein nettes Mädchen, das sich ihrer Verantwortung für die Freunde und den Job bewusst ist. Es gefällt mir, dass sie bodenständig und sehr empfindsam ist. Besonders letzteres unterscheidet das Buch stilistisch von "Wen Emma hasste": die Beobachtungen. Sie berichtet oft von Details. Der einzige Mensch, der ihr Sicherheit gibt und sie mit Leben füllt, ist ihre heimliche Liebe. Doch diese wird von einem Geheimnis überschattet.   Spannung, Erwartungen und Schreibstil In diesem Buch hat sich der Kreis der Verdächtigen erweitert, weil vermeintlich nette Figuren ihre dunkle Seite gezeigt haben. Viel Missgunst existiert. Ähnlich wie in "Wen Emma hasste" habe ich nicht das Gefühl, mich in einem Krimi zu befinden, in dem Figuren etwas erreichen wollen. Sie wollen etwas beschützen. Ich hatte erwartet, dass "Wem Marie vertraute" nur Tagebuch-Einträge schildert, aber sie erzählt auch außerhalb dieser Ebene. Ich fand es faszinierend, wie sie Dinge schreibt und wegstreicht und sich fragt, warum sie das Geheimnis beschützen muss. Der Schreibstil hat mir gefallen: Der Text ist jung und erinnert an "Wen Emma hasste", legt den Schwerpunkt jedoch auf anderes. Man merkt, dass Marie eine andere Figur ist, aber der Stil wirkt nicht verkrampft. Experiment gelungen! Fazit "Wem Marie vertraute" hat mich emotional nicht so sehr berührt wie der erste Band, weil ich Marie nicht greifen konnte. Und weil Freunde, auch wenn ich verliebt bin, eine große Rolle in meinem Leben spielen. Allerdings besticht das Buch mit seinem Inhalt: Es passiert viel und das Geheimnis ist interessant. Ich hatte viel Spaß beim Raten!

    Mehr
  • *Marie*

    Secrets - Wem Marie vertraute

    SweetSmile

    15. January 2017 um 15:25

    Zum Inhalt: Marie ist zum ersten Mal verliebt. Aber niemand darf davon erfahren. Von den heimlichen Treffen im Haus an den Klippen wissen nicht einmal Emma und Kassy. Nur eine Person hat sie gesehen und will diese Liebe um jeden Preis verhindern. persönliche Wertung: Nach meinem Empfinden ist Dieses das schönste der 3 Bücher. Irgendwie hat mich Maries Geschichte von allen am meisten berührt. Sie ist eine tolle junge Frau, die es familiär leider nicht so leicht hat. Für Kinder ist es nie schön, wenn es zuhause schwierig ist. Egal wie alt sie sind, Probleme im Elternhaus beeinflussen und belasten immer. Marie erfährt im Buch ihre erste große Liebe. Es wird gezeigt, dass dieses eigentlich wunderschöne Gefühl leider nicht immer nur Gutes parat hält. Das erste Mal verliebt zu sein ist für junge Mädchen das Größte, ein Gefühl, was jeder erfahren sollte. Dach was passiert, wenn man nicht einmal mit den besten Freundinnen darüber reden kann? Wohin mit den Erlebnissen, Gefühlen und Fragen? Für Marie ist es nicht einfach mit dieser Situation umzugehen... Im Buch ist dieser innere Konflikt wirklich gut beschrieben, ich konnte mich absolut in Maries Situation versetzen. Secrets Buch Nr. 2 erzählt die Vorgeschichte zu dem Geschehen aus Band 1. Zeitmäßig spielt es etwas vor Emmas Geschichte. Interessant ist, dass man aus Maries Sicht nochmal einen neuen Blickwinkel auf die eigentlich schon bekannte Emma bekommt. Nun bin ich natürlich besonders gespannt auch endlich Kassy besser kennen zu lernen. :) Fazit: Mit Teil 2 geht es super weiter. Ein paar Fragen aus Band 1 werden geklärt, einige bleiben aber offen, sodass die Spannung auf Band 3 nicht verloren geht. "Wem Marie vertraute" ist eine tolle Fortsetzung. :)

    Mehr
  • Welches Geheimnis verbarg Marie vor ihren Freundinnen?

    Secrets - Wem Marie vertraute

    ChrischiD

    13. November 2016 um 17:57

    Obwohl Emma und Kassy ihre besten Freundinnen sind, hält Marie ihre erste große Liebe vor ihnen geheim. Warum, weiß sie eigentlich selbst nicht so genau. Nur ihr Tagebuch ist Zeuge, so dachte sie. Doch scheinbar hat noch jemand die heimlichen Treffen im Haus an den Klippen beobachtet und möchte die Verbindung unbedingt unterbinden. Marie beginnt nachzuforschen und stößt dabei auf ein Geheimnis, das alles verändert... im zweiten Band der Secrets-Trilogie, einem Projekt, bei dem sich drei Autorinnen je einer Hauptfigur widmen, geht es nun um Marie und ihre Sicht der Dinge. Allerdings darf man nicht erwarten nun erneut die Rahmenhandlung des Vorgängers zu verfolgen. Natürlich gibt es diverse Schnittpunkte, aber allein zeitlich ist Maries Geschichte in der Vergangenheit angelegt. Es ist demnach zwingend erforderlich die Trilogie in der vorgegebenen Reihenfolge zu lesen, nur so ergibt sich nach und nach ein Bild der Geschehnisse. Auch wenn der Leser um die verhängnisvolle Party und den schrecklichen Unfall, der sich dort ereignet, weiß, so fehlen noch einige Hintergrundinfos, von denen man sich erhofft, sie in diesem Band zu erlangen, um einige Lücken bereits füllen zu können. Sicherlich hat man sich schon die ein oder andere Theorie zurechtgelegt, doch fehlen die entscheidenden Hinweise, ob das Geschehen sich tatsächlich in dieser Form zugetragen hat. Einige offene Fragen, die sich während der Lektüre des ersten Bandes stellten, werden hier beantwortet. Gleichzeitig ergeben sich natürlich ebenso schnell neue. Außerdem kommt es zu Ereignissen, die den Leser die komplette Handlung überdenken lassen, da man mit ihnen absolut nicht gerechnet hätte. Ob sie jedoch mit den schrecklichen Vorkommnissen auf der Party zusammenhängen, wird sich wohl erst im finalen Band zeigen. Auf diesen ist man nun natürlich umso gespannter. Die Spannung wird gekonnt und stetig erhöht, so dass die Neugierde ob des weiteren Verlaufs immer mehr geschürt wird. Durch gezielt eingesetzte Überraschungsmomente wird der Leser nicht nur ab und an in die Irre geführt, sondern auch dazu angehalten sich noch eingehender mit der Materie zu befassen, noch tiefer in die Geschichte einzutauchen. Man darf und wird gespannt sein was der Abschluss zu bieten hat.

    Mehr
    • 2
  • Secrets 2 -oder: Wie man einen Leser zu Tode langweilt

    Secrets - Wem Marie vertraute

    soffisoflbooks

    08. November 2016 um 18:30

    *SPOILERFREI* INHALT + BEWERTUNG:(Ich sage nur ganz kurz, worum es grob geht OHNE ZU SPOILERN!)Das Buch ist aus der Sicht von Marie geschrieben und spielt vor den Ereignissen im ersten Band.Marie ist nicht so perfekt, wie alle (sogar ihre Freundinnen) denken.Auch ihr Leben ist voller Chaos, voller Liebe und Schmerz.Ja gut, mehr gibt es nicht zu sagen, ohne etwas zu verraten.Und mehr möchte ich auch nicht sagen.Dieses Buch wurde mir für eine Challenge ausgesucht, und darüber bin ich sehr froh, weil es sonst wahrscheinlich noch 30 Jahre auf meinem SuB gelegen wäre.Nach dem ersten Teil hatte ich gar keine Lust auf den nächsten Band. Ich hatte gehofft, dass es mit Marie als Protagonistin besser und spannender ist, und das mag auch stimmen. Aber die Geschichte hat mehr Potenzial, als benutzt wurde. Von Spannung war hier keine Spur, vor allem dafür, dass es ein Jugendkrimi ist. Die Lovestory war an sich gut, aber nicht überragend.Ich kann nur immer wieder sagen:Ich habe mehr erhofft, und es war ziemlich flach.Es hat mich einfach null interessiert, wie es weiter geht, wer der Mörder ist (wenn es überhaupt einen gibt), etc.Ich habe nicht vor den dritten Teil zu lesen, es reizt mich einfach nicht und ich will mich nicht durch Bücher quälen.

    Mehr
    • 3
  • Eine gute Fortsetzung.

    Secrets - Wem Marie vertraute

    Sternenlicht_

    05. October 2016 um 23:51

    Band 2 der Reihe Secrets Inhalt: Drei Freundinnen, die unzertrennlich sind und doch Geheimnisse haben. Geheimnisse voreinander. Eine von ihnen stirbt. Was ist geschehen? Meinung: Der zweite Band der Reihe hat mich nicht enttäuscht. Spannend zu lesen und überraschende Handlungen haben mir viel Lesevergnügen beschert. Die Sichtweise ist in diesem Band diejenige von Marie. Hat man im ersten Band den Eindruck, dass sie erfolgreich und beliebt ist, so erfährt man in diesem andere Seiten von ihr. Das fand ich äußerst interessant und sie kam mir auch mehr menschlicher rüber. Die Handlung spielt in diesem zweiten Band noch vor dem ersten Band. So erhält der Leser praktisch die Vorgeschichte. Der Spannungsbogen ist gut aufgebaut, besonders über 3 Bände hinweg. Ich bin sehr beeindruckt von der Idee, eine Geschichte aus 3 Perspektiven zu erzählen und dazu noch von 3 verschiedenen Autoren schreiben zu lassen... Trotzdem waren Band 1 und 2 stimmig in der Handlung. Toll! Mit diesem Band habe ich mehr von Marie, aber auch den anderen erfahren und bin wirklich gespannt auf Kassys Sichtweise im dritten Band. Höchstwahrscheinlich deckt der letzte Band dann die letzten verbleibenden Geheimnisse auf. Darauf bin ich schon sehr gespannt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Secrets - Wem Marie vertraute" von Elisabeth Denis

    Secrets - Wem Marie vertraute

    NetzwerkAgenturBookmark

    Willkommen zum 2. Band der "Secrets-Trilogie" Spannend geht es im Folgeband "Wem Marie vertraute" von Elisabeth Denis, weiter. Wem kannst Du vertrauen? Finde es heraus und bewerbe Dich direkt zur Leserunde! Band 1 "Secrets - Wen Emma hasste" sollte bekannt sein Marie ist zum ersten Mal verliebt. Aber niemand darf davon erfahren. Von den heimlichen Treffen im Haus an den Klippen wissen nicht einmal Emma und Kassy. Nur eine Person hat sie gesehen und will diese Liebe um jeden Preis verhindern. Secrets – Wem kannst du vertrauen? Band 1: Secrets - Wen Emma hasste Für mehr Infos schaut auch auf www.secrets-trilogie.de vorbei Elisabeth Denis wurde 1976 in Jena geboren. Sie studierte Kunstgeschichte und Germanistik (Friedrich Schiller Uni Jena und Universität Hamburg), brach ihr Studium jedoch für ein Schauspielstudium ab. Seit dem Abschluss 2004 arbeitet sie freiberuflich als Schauspielerin und Sprecherin, hauptsächlich in Berlin. Elisabeth Denis lebt mit ihren zwei Kindern in einem alten Krankenhaus und will nur ab und zu unbedingt aufs Land ziehen. Wir suchen nun mindestens 20 Leser, die gerne in Jugendbüchern versinken und sich in diesem Genre richtig wohlfühlen. Wir vergeben 20 Bücher für diese Leserunde. Blogger dürfen sich gerne mit Ihrer Blogadresse bewerben. Das Buch liegt in Print vor Bewerbungsfrage:  Warst Du auch schon mal heimlich verliebt und konntest du es gut verbergen? Alternativ: Was erwartest Du von diesem Folgeband? Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen! Mehr Bücher von Oetinger34 findet ihr hier. *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt

    Mehr
    • 224
  • Es geht spannend weiter .........

    Secrets - Wem Marie vertraute

    phinchensfantasy

    29. August 2016 um 09:39

    Inhalt : Marie , Emma und Kassy sind die besten Freundinnen und haben sich bislang alle Geheimnisse anvertraut . Das glauben sie zumindest. Aber sie spielen nicht immer mit offenen Karten und so verbirgt jede von ihnen ein paar Geheimnisse, die sie bislang noch nicht preisgegeben haben . Je tiefer man in die Geschichte eintaucht , desto mehr erfährt man als Leser davon .Bei Maries größtem Geheimnis dreht es sich um einen Jungen . Sie ist zum ersten Mal total verliebt . Eigentlich wäre es ja normal , die neu erlebten Gefühle mit ihren besten Freundinnen zu teilen . Aber es hat einen guten Grund, warum Marie alles geheim hält , es ist mehr als kompliziert. Mehr wird an dieser Stelle dazu nicht verraten ....... Eines ist aber sicher , niemand darf von den heimlichen Treffen , mit diesem Jungen , im Haus an den Klippen erfahren . Aber eine Person hat sie trotzdem gesehen und will diese Liebe auf jeden Fall und mit allen Mitteln verhindern . Wird es ihr gelingen ? Und dann erfährt Marie auch noch etwas , dass ihr den Boden unter den Füßen wegreißt . Sie ist völlig verzweifelt und am Boden zerstört. Wie soll es jetzt nur weitergehen? ??Meine Meinung : " Wem Marie vertraute " ist der zweite Band der Secrets Trilogie. Die Geschichte wird in jedem Buch aus der Sicht eines anderen Mädchens erzählt . Das habe ich so in dieser Form vorher noch nicht gelesen und fand die Idee einfach toll . In " Wen Emma hasste " haben wir die Geschichte also schon aus der Perspektive von Emma erfahren . Nun wird sie uns noch mal aus der Sicht von Marie erzählt . Wir dürfen intensiv in ihre Gedanken - und Gefühlswelt eintauchen , was unheimlich spannend ist . Gleichzeitig lernen wir sie so gut kennen , dass sie uns nun genauso vertraut wird , wie zuvor schon Emma . Auch hier konnte ich das Buch nicht zur Seite legen , weil ich unbedingt alle meine offenen Fragen beantwortet haben wollte .Einige Geheimnisse, die nach dem ersten Buch noch nicht gelüftet wurden , werden nun auch tatsächlich nach und nach preisgegeben . Einiges bleibt aber auch noch offen und auch auf die wichtigste Frage bekommen wir noch keine Antwort. Also dürfen wir uns jetzt auf das dritte Buch " Was Kassy wusste " freuen . Zum Glück erscheint es ja bald .Cover : Das Cover gefällt mir auch diesmal wieder ausgesprochen gut . Besser und treffender hätte man es nicht gestalten können .Fazit : Ich bin wieder total begeistert. Auch dieses Buch ist absolut grandios. Ich habe es auch schon mehrfach weiter empfohlen und nur positives Feedback bekommen. Der zweite Teil ist genauso toll und flüssig geschrieben, wie der erste Teil und hat mich gleichermaßen gefangen genommen. Deshalb gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung , sowohl für Jugendliche, als auch für Erwachsene.

    Mehr
  • spannend

    Secrets - Wem Marie vertraute

    Yagmur

    11. August 2016 um 22:59

    Inhalt Marie ist zum ersten Mal verliebt. Aber niemand darf davon erfahren. Von den heimlichen Treffen im Haus an den Klippen wissen nicht einmal Emma und Kassy. Nur eine Person hat sie gesehen und will diese Liebe um jeden Preis verhindern. Quelle: Oetinger Meinung "Secrets – Wem Marie vertraute" ist Band 2 der Secrets-Trilogie. In diesem Teil wird die Geschichte aus dem Blickwinkel von Marie erzählt.Dementsprechend lernt man auch Marie sehr nahe kennen. Sie ist eine freundliche, nette Person. Sie ist hilfsbereit und stets für ihre Freundinnen da. Die freundschaftliche Beziehung zu Emma und Kassy kommen hier deutlich in den Vordergrund. Emma kennt sie schon lange und ist mit ihr seit Jahren befreundet. Kassy ist im Nachhinein dazugestoßen. Im Gegensatz zu den beiden verhält sich Marie am reifesten. Eine innige Tochter-Mutter-Verhältnis hat sie leider nicht, da ihre Mutter ständig am Arbeiten ist. Zu ihrem Stiefvater bleibt sie lieber distanziert. Ich kann Marie auch verstehen. Ich persönlich finde ihn schon schmierig und ekelhaft.Mit ihrer Tante und ihrem Cousin versteht sie sich gut und hat auch ein gutes Verhältnis zu ihnen. Auch der zweite Teil lässt sich sehr gut lesen. Ich konnte schön flüssig lesen. Da auch die Spannung stets vorhanden ist, hat mich die Geschichte gefesselt. Ich konnte sie nicht aus der Hand lassen, weil ich unbedingt wissen wollte, welche Informationen auf mich noch warten. Besonders schön finde ich die Auszüge aus Marie's Tagebuch, die bei mir für Neugier und Abwechslung gesorgt haben. Sie sind auch kenntlich gemacht. Sie haben eine andere Schriftart und -größe. In diesem Teil gibt es nicht so viele Thriller-Effekte wie bei dem ersten Teil. Das ist auch einleuchtend, wenn man den ersten Teil kennt. Dafür wird mehr Marie und die Liebe thematisiert. Denn zum ersten Mal verliebt sich Marie in einen Jungen. Doch dies hält sie geheim. Niemand soll davon wissen – nicht einmal Emma und Kassy. Denn es geht um einen speziellen Jungen – und eine verbotene Liebe. Nachdem Marie aber ein Geheimnis zu hören bekommt, zerbricht nicht nur die verbotene Liebe, sondern auch ihre ganze Welt. Ich bin schon auf den dritten Teil gespannt, der aus der Perspektive von Kassy erzählt wird. Ich bin sehr neugierig, wie das dunkle Geheimnis gelüftet wird und wer dabei eine entscheidende Rolle spielt. Bis dahin muss ich noch fiebern. Fazit "Secrets. Wem Marie vertraute" hat mir genauso gut gefallen wie der erste Teil. Die Geschichte ist geheimnisvoll und spannend erzählt. Sie packt den Leser von der ersten Seite an. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung und auf die Auflösung des großen Geheimnisses.

    Mehr
  • Gefühlschaos pur! Mit einer irritierenden Liebesgeschichte!

    Secrets - Wem Marie vertraute

    Mondlibelle

    18. June 2016 um 23:41

    Das ist der zweite Teil der "Secrets" Trilogie und diesmal aus der Sicht von Marie. Die Fortsetzung ist gelungen und ich finde es gut, das ein paar weitere Details für die gesamte Geschichte ans Licht gekommen sind. Ich bin wirklich gespannt auf Teil drei und freue mich schon, wenn endlich das Gesamtbild ein Ende bekommt.Ich muss gestehen, das mich die Liebesgeschichte in diesem Teil, doch ganz schön irritiert hat. Mit einem recht sensiblen Thema, wird mir hier fast zu leichtfertig umgegangen. Vielleicht bin ich da zu konservativ! Aber, das hat mich dann doch etwas gestört.Trotzdem möchte ich natürlich wissen, wie sich alles auflöst. Besonders, da Teil zwei mit einem schönen Cliffhanger endet.

    Mehr
  • Interessante Fortsetzung, die leider hinter Band eins zurück bleibt

    Secrets - Wem Marie vertraute

    Lotta22

    17. June 2016 um 08:51

    Achtung, es handelt sich hierbei um den zweiten Teil einer Trilogie! Band eins war aus der Sicht von Emma. Nun Band zwei aus der Sicht von Marie. Marie ist zum ersten Mal verliebt, dafür würde sie sogar ihre Modellkarriere opfern, doch diese Liebe muss geheim bleiben. Nichtmal Emma und Kassy wissen davon. Der Charme der Trilogie ist, dass jedes Buch aus einer anderen Feder stammt. Doch sind sich die Schreibstile sehr ähnlich, sodass man schnell wieder in die Geschichte einsteigt. Ein wenig anders ist auch gar nicht schlimm, da man ja aus einer anderen Perspektive liest. Man liest nun die Vorgeschichte von Teil 1 und hofft, dass Fragen beantwortet werden, doch wird geschickt darüber hinweggeleitet und es tauchen eher noch mehr Fragen auf. Marie ist ein starker Charakter, der recht viele Probleme schon in der Kindheit hatte. Dies wird sehr gut dargestellt. Leider ist diese Fortsetzung noch vorhersehbarer und eine Identifikation mit Marie war nicht immer möglich. Was sehr schade ist. Über die Freundschaft zwischen Marie, Kassy und Emma erfährt der Leser jedoch neue Details... Insgesamt bleibt diese Fortsetzung hinter dem ersten Teil zurück. Doch freue ich mich dennoch auf den Abschluss, um endlich alle Fragen beantwortet zu bekommen! So bewerte ich mit 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Wem Marie vertraute

    Secrets - Wem Marie vertraute

    CindyAB

    16. May 2016 um 14:07

    Marie ist verliebt und das so richtig, aber von dieser Liebe darf niemand etwas Wissen. Denn Sie liebt Ihren Cousin und Ihre Gefühlte fahren Karussel. Vor allem als Teile ihre Familie hinter das Geheimnis bekommen, verunsichert dies Marie noch mehr zu mal alles noch schlimmer ist als gedacht...Selbt ihre engsten Freunde (Kassy und Emma) ahnen nicht davon...Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung der Secrets Reihe in der die Geschichte aus Marie ihrer Sicht geschildert wird...Für mich gab es einige Überraschungen, denn Marie ist doch ganz anders als Emma sie im ersten Teil geschildert hat bzw. wargenommen hat. Sie ist nicht das immer strahlende Model, sonder sehr verunsichert. Ihre Mutter interessiert sich kaum für sie, von ihrem Stiefvater fühlt sie sich stark belästigt. Auch ihre Freunde findet sie zum Teil als Belastung (häufiger Streit zwischen Kassy und Emma) und setzt sich wenig mit deren Problemen auseinander, als sie selbst im Strudel der Gefühle handelt. Der 2. Teil ist stark zeitversetzt, Emma ihre Schilderung startet bei der Party und Marie ihre Geschichte spielt davor und endet mit dieser. Die Geschichte ist sehr gut erzählt. In die Schilderungen von Marie kann man sich sehr gut hinein versetzen. Sie ist als Charkter sehr rund und es ist eben sehr interessant ihre Sicht auf die Dinge zu erfahren und die birgt auch so einige Überraschungen...Auch hier bleiben einige Dinge im Dunkeln, warum sich Ihre Familie so verhält bzw. warum es keinen Austausch gibt als Marie der Wahrheit sehr nah ist....Auf dem dunklen Cover entdecken wir die drei Mädchen die uns geheimnisvoll entgegen sehen...Genung Spannung für den 3. Teil ist vorhanden... was Kassy uns wohl zu sagen hat .....einen kurzen Einblick gibt es am Ende von dem Buch....Gelungene Fortsetzung - Secrets - aus der Sicht von Marie

    Mehr
  • Wem Marie vertraute

    Secrets - Wem Marie vertraute

    sweetpiglet

    07. May 2016 um 12:40

    Meine Meinung: Nachdem wir bereits Emmas Sicht gehört und gelesen haben, erfahren wir nun wie Marie die Geschehnisse erlebt hat. Interessant dabei ist, dass wir dieses Mal viel weiter vor der verhängnisvollen Nacht ansetzen, und viel mehr erfahren und sich so viele der bisherigen Lücken schließen. Marie ist ein unglaublich interessanter und facettenreicher Charakter. Man sollte meinen, dass sie eingebildet und arrogant ist, schließlich ist sie Model, ihre Mutter hat Geld und sie lebt in einem großen Haus. Doch stattdessen ist Marie offen für die Menschen, künsterlisch begabt und voller Angst was ihre Zukunft angeht, vor allem wegen ihrer Reise nach Australien. Außerdem versucht sie für Emma die wohl beste Freundin zu sein, und das obwohl sie immer mehr Geheimnisse vor ihr hütet. Ihr wohl größtes Geheimnis ist ihre erste große Liebe, ein Gefühl das für Marie total neu ist, und zudem seltsam. Um euch den Lesespaß zu lassen will ich nicht zu viel verraten, aber es wird brisant, tiefgründig und absolut schockierend. Und man empfindet als Leser immer wieder mit Marie mit und bangt und hofft mit ihr. Was Marie für mich absolut authentisch und symphatisch gemacht hat, waren eben diese Szenen und Stellen im Buch in denen sie ihre Gefühle mit uns als Leser und ihrem Tagebuch geteilt hat. Elisabeth Denis hat es wunderbar geaschafft auf das erste Buch aufzubauen und die Spannung weiter aufrecht zu halten. Denn trotz der weiteren, gut sortierten Puzzlestücke wissen wir immer noch nicht, was genau in jener Nacht passiert ist. Die Spannung steigt immer weiter und wir fiebern Band 3 entgegen um endlich auch die letzten Antworten zu erhalten. Fazit: Eine gut gelungene Fortsetzung, die es schafft die Spannung weiter aufrecht zu halten, uns mit neuen Antworten versorgt, aber das große Geheimnis für das Finale aufhebt. Marie ist mir in diesem Buch immer symphatischer geworden und für mich war sie eine gut gezeichnete Protagonistin. Ich fiebere nun dem Finale entgegen und bin gespannt was uns noch erwartet.

    Mehr
  • eine rundum gelungene Fortsetzung

    Secrets - Wem Marie vertraute

    Manja82

    29. April 2016 um 14:24

    KurzbeschreibungMarie ist zum ersten Mal verliebt. Aber niemand darf davon erfahren. Von den heimlichen Treffen im Haus an den Klippen wissen nicht einmal Emma und Kassy. Nur eine Person hat sie gesehen und will diese Liebe um jeden Preis verhindern.Wer ist Freundin? Wer ist Feindin? Wer spielt falsch? Band 2 der mitreißenden „Secrets“-Trilogie mit jeder Menge Thrill und Liebe. Das Besondere der Serie: Die drei Autorinnen Daniela Pusch, Elisabeth Denis und Lara De Simone erzählen dieselbe Geschichte aus den unterschiedlichen Perspektiven von Marie, Emma und Kassy.Unterstützt wird „Secrets“ von den Paten Rita Falk und Stefan Valentin.(Quelle: Oetinger34)Meine Meinung„Secrets. Wem Marie vertraute“ ist der zweite Teil der „Secrets“ – Trilogie. Diesen zweiten Band hat Elisabeth Denis geschrieben. Nachdem ich den ersten Teil bereits super gefunden hatte, was ich nun gespannt wohin die Reise in diesem Teil gehen würde.Die 3 Mädchen sind bereits gut aus Band 1 bekannt. Man lernt sie hier noch viel besser kennen.Nachdem im ersten Band Emma den Mittelpunkt bildete so steht hier Marie im Fokus. Emma, Kassy und sie sind ein tolles Trio. Marie kann sich immer auf ihre Freundinnen verlassen. Doch der schöne Schein trügt gewaltig, denn Marie wirkte irgendwie doch gar nicht so glücklich. Sie fühlt sich vernachlässigt von ihrer Mutter. Auf mich wirkte Marie, auch schon im ersten Band, selbstbewusst und sie weiß ziemlich genau was sie will. In diesem zweiten Teil lernt Marie auch die Liebe kennen. Das erzählt Marie ihren Freundinnen aber nicht, es bleibt ihr Geheimnis.Emma und Kassy wiederzutreffen gefiel mir sehr gut. Man gewinnt vor allem von Emma neue Eindrücke, die sich mit denen von Band 1 zusammenschließen.Kassy bleibt ein wenig hinten an, das wird sich aber hoffentlich mit Band 3 dann ändern.Neben den drei Mädchen gibt es noch weitere Charaktere, die sich sehr gut ins Gesamtgeschehen einfügen. Sie sind alle gut beschrieben und passen einfach hinein.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und Elisabeth Denis hat es geschafft mich von Beginn an mitzureißen. Ich habe dieses Buch in einem Rutsch gelesen, so gefangen war ich im Geschehen.Geschildert wird das Geschehen hier aus Maries Perspektive. So bekommt sie mehr Tiefe und man versteht als Leser einige Dinge besser.Die Handlung ist spannend. Eigentlich kennt man die Geschichte bereits, eigentlich. Doch Maries Geschichte bringt neue Dinge ans Licht, lässt sie zum Teil in einem komplett anderen Licht erscheinen. Die Überscheidungen mit Band 1 sind nebensächlich, man bemerkt sie als Leser gar nicht wirklich. Es gibt Geheimnisse und auch das Thema Liebe spielt hier eine große Rolle.Es gibt Wendungen und Überraschungen, die dem Geschehen neue Impulse geben. Mit einer habe ich rein gar nicht gerechnet, sie bietet eine zusätzliche Brisanz.Das Ende ist erneut offen gehalten. Es gibt noch viel mehr Fragen als es noch bei Band 1 gewesen ist, die ich nun beantwortet haben möchte. Damit muss ich mich aber bis September gedulden, denn erst dann erscheint der finale Teil „Secrets. Was Kassy wusste“.FazitMit „Secrets. Wem Marie vertraute“, dem zweiten Teil der „Secrets“ – Trilogie hat Elisabeth Denis eine rundum gelungene Fortsetzung geschrieben.Gut bekannte und beliebte Charaktere, ein einnehmender mitreißender Stil der Autorin und eine Handlung, die Spannung und einiges an Überraschungen bietet, haben mich hier auf ganzer Linie begeistert.Undbedingt lesen!

    Mehr
  • Ein gelungener zweiter Band der Secrets Trilogie, der vieles beantwortet, aber auch neues offenbart

    Secrets - Wem Marie vertraute

    aly53

    21. April 2016 um 10:43

    Von Band 1 war ich bereits ziemlich begeistert, daher war ich gespannt wie es nun bei Marie sein würde.Anfangs hatte ich jedoch etwas Probleme mich in das Geschehen einzufinden.Ich fand keinen rechten Bezug zu Marie.Sie war mir zu unnahbar und zugeknöpft.Erst nach und nach erfährt man mehr von Marie und ihrem Leben.Marie selbst war durchaus sympathisch. Sie wirkte auf mich unsicher, einsam und in sich gekehrt.Man hatte das Gefühl, sie öffne sich niemandem wirklich.Und vor allem wirkte sie so unheimlich traurig auf mich.Ihr Leben ist kompliziert und je mehr ich davon erfuhr umso mehr zog mich das Buch in seinen Bann.Dadurch das sie modelt würde man meinen, sie ist eher tough und selbstbewusst, umso erstaunter war ich über ihre wirklichen Wesenszüge.Auch bei der Freundschaft von Kassy, Emma und Marie türmten sich so manche Abgründe auf.Wobei ich mir gerade die Frage gestellt habe, was diese Freundschaft der drei eigentlich wirklich ausmacht.Dieses Buch und Maries Leben besticht vor allem durch enorm viele Geheimnisse und Missverständnisse.Was mich aber sehr berührt hat, war Maries Verliebtheit, die war direkt sehr gut zu spüren.Auch ihre Verletzlichkeit, ihre Ängste und ihre Verzweiflung waren teilweise gut zu spüren und nachvollziehbar gehalten.Maries Hintergrund hat mich doch ziemlich mitgenommen und mich mit ihr fühlen lassen.Es ist einfach so unfassbar schwer um das Ganze auch nur ansatzweise ertragen zu können.Sie muss hier einiges erfahren und verarbeiten, was ihr Leben gehörig auf den Kopf stellt und sie fast verzweifeln lässt.Es gibt hier einige Wendungen die mich doch überrascht haben und die ich einfach so nicht erwartet habe.Der Abschluss ist gut gelungen und lässt in mir eine Ahnung zurück.Nun fiebere ich dem letzten Teil entgegen und bin gespannt ob ich recht behalten werde.Mir hat sehr gut gefallen, daß hier auch ernstere Themen zur Sprache kamen, was das Ganze doch in einem völlig anderem Licht erscheinen ließ.Hierbei erfahren wir die Perspektive von Marie, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.Aber auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.Der Schreibstil der Autorin ist stark einnehmend und mitreißend gehalten.Die Atmosphäre emfand ich als drückend und unheimlich traurig, was sehr gut zum Buch passt. Gerade am Anfang haben sich ein paar Längen eingeschlichen, die das ganze für mich etwas langatmig machten.Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.Fazit:Ein gelungener zweiter Band der Secrets Trilogie, der vieles beantwortet, aber auch neues offenbart.Ich hatte jedoch leider etwas Probleme mit Marie, da ich mich gerade am Anfang etwas schwer tat ihr näherzukommen.Trotz allem ein gutes Jugendbuch, dessen Fortsetzung ich kaum erwarten kann.Toll fand ich, daß auch ernstere Themen mit eingewoben wurden, die doch sehr wichtig sind.Eine klare Leseempfehlung.ich vergebe 4 von 5 Punkten.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks