Naturheilsalben selbstgemacht

von Elisabeth Engler 
2,0 Sterne bei1 Bewertungen
Naturheilsalben selbstgemacht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

StMoonlights avatar

Wohl eher etwas für Profis

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Naturheilsalben selbstgemacht"

Mehr als 60 Rezepturen für heilsame Salben aus Kräutern, Wurzeln, Gewürzen und hautpflegenden Ölen, in der hauseigenen Kräuterküche schnell selbst gerührt. Viele Salben sind frei von Wollwachs (Lanolin), daher allergikergeeignet, schonend für Haut und Haushaltskasse und vor allem sehr wirksam!
Die Kräuterexperimentelle Elisabeth Engler beschreibt, wie man diese wunderbaren Salben selbst herstellt, auch für Anfänger ist dies kein Problem. Viele Kräuter kann man in Wald und Wiese selbst finden und so den Geldbeutel schonen.
Die Beschäftigung damit macht viel Freude und kann der Beginn eines lohnenden Hobbys werden, wie Sie schnell sehen werden!
Die Herstellung vieler Heilsalben nimmt erfreulich wenig Zeit in Anspruch und macht viel Spass. Diese heilende Salben zur Selbstmedikation und begleitenden ärztlichen Therapie stellen keine kosmetischen Cremes dar!

Ergänzt wird diese Sammlung neu entwickelter Rezepturen (z. B. wärmende Zimtsalbe) wie auch altbewährter Klassiker der Volksheilkunde (z. B. Ringelblumen-, Veilchen- oder Beinwellsalbe) von einer praxisnahen Beschreibung ihrer Herstellung sowie einigen verwendeten Heilpflanzenölen und Tinkturen. Auch eine ausführliche Auflistung von Fetten, Ölen und Wirkstoffen ist enthalten.
Eine Bereicherung für jede Hausapotheke!

On Demand Ausgabe

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783934473218
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:68 Seiten
Verlag:Compbook
Erscheinungsdatum:15.01.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    StMoonlights avatar
    StMoonlightvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wohl eher etwas für Profis
    Eingeschmiert

    Leider sind die Rezepte nicht wirklich einheitlich. In dem einen Rezept sind Mengenangaben in Gramm angegeben, in einem anderen werden Tropfen abgezählt. So bunt das Cover auch ist, so trostlos ist der Inhalt. Es gibt zwar kleine Bilder, diese sind aber recht dürftig verteilt und Schwarz-Weiß.

    Am Ende gibt es ein Register über die Behandlungsmöglichkeiten. Hier steht das „Problem“, sowie die Seitenzahl, auf der man das Rezept für die passende Salbe findet. Die „Behandlungsmethoden“ sind dabei vielfältig und reichen von einer „einfachen“ Ringelblumensalbe bis zu Salben nach Brustoperationen oder für frische Füße.

    Als kleine Hilfestellung gibt es am Ende Bezugsquellen, bei denen man die nötigen Zutaten kaufen kann. Leider gibt es hier aber nur insgesamt vier Quellen, eine für die nötigen Rohstoffe. Es wirkt daher ein wenig so, als hätte die Autorin hier Sponsor gefunden.

    Leider ist dieses Büchlein, denn als ein Buch kann man es mit den gerade einmal 66 Seiten nicht bezeichnen, nicht ganz das was ich erwartet hatte. Für alle die Salben in größeren Mengen und regelmäßig herstellen, mag „Naturheilsalben selbstgemacht“ eine gute Hilfestellung. Für jeden der aber nur einmal ein Rezept ausprobieren möchte, ist es leider nicht wirklich etwas.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks