Elisabeth Frank

 4.5 Sterne bei 55 Bewertungen
Autorenbild von Elisabeth Frank (©privat)

Lebenslauf von Elisabeth Frank

Elisabeth Frank, Jahrgang 1978, ist promovierte Neurobiologin und Bioinformatikerin. Sie hat fünf Jahre in Australien gelebt und gearbeitet. Neben ihrer Tätigkeit in der Softwarebranche, reist sie leidenschaftlich gerne und verschlingt Abenteuer- und Fantasyliteratur.

Alle Bücher von Elisabeth Frank

Cover des Buches Nie zu alt für Casablanca9783894255831

Nie zu alt für Casablanca

 (31)
Erschienen am 16.07.2018

Neue Rezensionen zu Elisabeth Frank

Neu

Rezension zu "Nie zu alt für Heavy Metal. V.I.E.R. rocken Europa" von Elisabeth Frank

Spurensuche durch Europa
belli4charlottevor 9 Monaten

"Gerade erst von der gemeinsamen Kreuzfahrt heimgekehrt, stolpern Gero Valerius, Ina, Elli und Rüdiger schon ins nächste Abenteuer. Professor Ledoux bittet die Jugendfreunde, die ihre alte Detektivgruppe V.I.E.R. nach 40 Jahren reaktiviert haben, seinen Doktoranden aufzuspüren. Viktor Jenko ist mit wertvollen Papieren verschwunden, die nicht weniger als die Rezeptur des alten Allheilmittels Theriak beinhalten sollen. Was nach einem willkommenen Zeitvertreib klingt, entpuppt sich schnell als brandgefährlicher Auftrag. Denn während die V.I.E.R. Jenko quer durch Europa verfolgen, scheint es immer wahrscheinlicher, dass für die Herstellung des ominösen Tranks Menschen geopfert werden sollen. Auf dem legendären Metal-Festival in Wacken kommt es zum Showdown ..." (Quelle:Verlag)


Die VIER sind einfach ein unschlagbares Team aus ehemaligen Schulfreunden die sich bis ins Alter einfach zusammen getan haben und in jeder Lebenslage unterstützen.
Ich habe schon den ersten Teil gelesen, aber dieses Buch kann auch eigenständig gelesen werden. 

Viktor erscheint hier als recht gefährlich, so dass die VIER ihn einfach von seinen Vorhaben abhalten wollen und ihn quer durch Europa nachreisen. Dabei erleben sie nicht nur einfach tolle und schöne Momente, denn vor allem sehr bremsliche Situationen und Geschehnisse die kaum vorstellbar sind.
Dabei bleibt es stets spannend und ist nie zu abgedreht, dass man nicht dem Geschehen glauben wöllte. Die  VIER verkörpern dabei jede für sich eine eigenständige Persönlichkeit mit viel Charisma, so dass es eine Freunde ist den 4ren zu verfolgen und  man wird ein Teil der Truppe.
Ich bin immer wieder faszinierend von den verworrenen Geschehnissen und den Fäden die gesponnen werden, welche am Ende zu einer Symbiose führen. Ein  toller Kriminalroman den es Spaß macht den Leser zu verlocken in wundervolle Städte und Orte voller Geschichte mit perfekt recherchierten Hintergrundinformationen. 
Eine Story die einfach begeistert und man verspürt eine tiefe Zuneigung zu den VIERen. 
Die gehen eben durch Dick und Dünn, auch wenn es noch so schwer fällt. 

Ein Buch dass Vertauen weckt und Spannung erzeugt. 


Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Nie zu alt für Heavy Metal. V.I.E.R. rocken Europa" von Elisabeth Frank

Nie zu alt für Heavy Metal
0Soraya0vor 9 Monaten

Zum Inhalt (Klappentext):
Sieben Orte, sieben Opfer – V.I.E.R.übernehmen den Fall.
Gerade erst von der gemeinsamen Kreuzfahrt heimgekehrt, stolpern Gero Valerius, Ina, Elli und Rüdiger schon ins nächste Abenteuer. Professor Ledoux bittet die Jugendfreunde, die ihre alte Detektivgruppe V.I.E.R. nach 40 Jahren reaktiviert haben, seinen Doktoranden aufzuspüren. Viktor Jenko ist mit wertvollen Papieren verschwunden, die nicht weniger als die Rezeptur des alten Allheilmittels Theriak beinhalten sollen. Was nach einem willkommenen Zeitvertreib klingt, entpuppt sich schnell als brandgefährlicher Auftrag. Denn während die V.I.E.R. Jenko quer durch Europa verfolgen, scheint es immer wahrscheinlicher, dass für die Herstellung des ominösen Tranks Menschen geopfert werden sollen. Auf dem legendären Metal-Festival in Wacken kommt es zum Showdown ...

Meine Meinung:
Der Einstieg ist mir wieder sehr leicht gefallen. Das lag mit daran, dass am Anfang alle nochmal kurz vorgestellt werden. So haben Wiederholungstäter nochmal eine kurze Zusammenfassung, aber auch Ersttäter erhalten einen kurzen Überblick.
Der Schreibstil ist für mich wieder perfekt. Angenehm zu lesen und mit Liebe zum Detail, so dass sich ein klares Bild im Kopf zusammen stellt und man fast einen Film laufen hat.
Die EInteilung der Kapitel erleichtert es dem Leser der Reise genau zu folgen, man weiß immer wo man sich gerade befindet.
Auch wenn ich recht früh einen Verdacht bzw. ein Bauchgefühl hatte war es zu keiner Zeit langweilig. Ganz im Gegenteil waren die ganze Zeit Spannung und vor allem Humor geboten. Vor allem die Auflösung, wie alles zusammen hängt fand ich wirklich interessant.
Man merkt beim Lesen förmlich, wie viel Energie und Zeit die beiden Autoren in ihre Geschichten stecken, denn die Recherche zu den einzelnen Handlungsorten ist einfach einmalig. Dadurch wirkt die ganez Geschichte nochmal um einiges lebendiger und vor allem realitätsnah.
Einzig das Londonkapitel fand ich ein bisschen anstrengend. Aber vielleicht liegt das auch einfach daran, dass Gero für mich als Charakter schon etwas anstrengend ist und man ihn hier sehr geballt erlebt. Wobei ich dazu sagen muss, dass die V.I.E.R. ohne ihn einfach nicht stimmig wären, es würde definitiv etwas fehlen.

Fazit:
Ein spannendes, lustiges und einfach nur wunderschönes Abenteuer mit den V.I.E.R. das einen die einzelnen Stationen mit ganz anderen Augen erleben lässt und so unheimlich viel Lust auf diese Orte und vor allem noch viele Abenteuer mit den Freunden macht!

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Nie zu alt für Heavy Metal. V.I.E.R. rocken Europa" von Elisabeth Frank

Wohlfühlkrimi für Reiseliebhaber und Metaller
carathisvor 10 Monaten

Heavy Metal, dachte ich als ich das Cover sah, ist ja nun eigentlich nichts für mich. Da es sich hier aber um den zweiten Fall der V.I.E.R. aus der Feder von Elisabeth Frank und Christian Homma handelte, musste ich doch unbedingt reinlesen und mich eines Besseren belehren lassen.

Und so wurde ich wieder nicht enttäuscht und schwelgte mit Elli in den Kanälen von Venedig, ärgerte mich mit Ina über Geros Alleingänge und feierte am Ende gerne mit Rüdiger auf dem Metal-Festival von Wacken.

Aufhänger der neuen Ermittlungen ist der Diebstahl wichtiger historischer Dokumente durch einen Doktoranden. Das Verschwinden würde Ellis Mann, der Professor an der Universität ist, in arge Schwierigkeiten bringen. Deshalb beschließen die Amateur-Detektive, nach erfolgreichem Abschluss des ersten Falls auf Kreuzfahrt, wieder auf Tour zu gehen.

Es werden erneut sehr interessante Orte besucht. Manche mehr, manche weniger bekannt, aber doch immer eine Reise wert. So kommen wir Leser in den Genuss, einige zu Unrecht unbekannte Ecken Sloweniens zu erkunden. Außerdem steht die altehrwürdige Serenissima, das traditionsreiche London und am Ende das legendäre Wacken-Festival auf dem Reiseplan.

Der Fall selbst kommt zwar etwas mäßig in Gang, wird aber von Station zu Station imposanter. Wer würde nicht gerne einen Trank in die Finger bekommen, der alle Krankheiten heilen kann, den berüchtigten Theriak. Um diesen geht es in den gestohlenen Papieren. Also kommen auch die historisch Interessierten auf ihre Kosten.

Für mich waren wieder der Humor, das Zusammenspiel der vier Freunde aus Kindertagen und die Reisen das Besondere an diesem Buch. So ist Nie zu alt für Heavy Metal für mich absolut empfehlenswert für Freunde der Cosy Crime-Literatur. Weiter so. Ich freue mich auf Band Drei.    

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Nie zu alt für Heavy Metal. V.I.E.R. rocken Europaundefined

Hallo ihr Lieben,

endlich ist es soweit: Band 2 unserer Reihe um die V.I.E.R. Hobbydetektive Gero Valerius, Ina, Elli und Rüdiger erscheint am 25.07.2019 unter dem Titel „Nie zu alt für Heavy Metal“! Wir nehmen euch dieses Mal mit auf eine abenteuerliche und rasante Reise quer durch Europa. Wart ihr als Kinder auch Fans von TKKG, den drei ??? oder den Fünf Freunden oder mögt ihr unblutige und humorvolle Cozy Crimes? Dann ist unser Buch genau richtig für euch.

Klappentext:

Gerade erst von der gemeinsamen Kreuzfahrt heimgekehrt, stolpern Gero Valerius, Ina, Elli und Rüdiger schon ins nächste Abenteuer. Professor Ledoux bittet die Jugendfreunde, die ihre alte Detektivgruppe V.I.E.R. nach 40 Jahren reaktiviert haben, seinen Doktoranden aufzuspüren. Viktor Jenko ist mit wertvollen Papieren verschwunden, die nicht weniger als die Rezeptur des alten Allheilmittels Theriak beinhalten sollen. Was nach einem willkommenen Zeitvertreib klingt, entpuppt sich schnell als brandgefährlicher Auftrag. Denn während die V.I.E.R. Jenko quer durch Europa verfolgen, scheint es immer wahrscheinlicher, dass für die Herstellung des ominösen Tranks Menschen geopfert werden sollen. Auf dem legendären Metal-Festival in Wacken kommt es zum Showdown ...

Neugierig?

Wir freuen uns schon sehr auf die zweite Leserunde mit euch und werden die ganze Zeit dabei sein, um eure Fragen zu beantworten und Anregungen aufzunehmen. Band 3 ist natürlich schon in Vorbereitung!

Mehr Informationen zu uns, den Schauplätzen des Buchs und unseren Recherchereisen auf www.hommaundfrank.de

Sonnige Grüße aus München,
euer Krimiduo Elisabeth und Christian

472 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Nie zu alt für Casablancaundefined

Hallo ihr Lieben,

wir laden euch ganz herzlich zur Leserunde unseres Debütromans „Nie zu alt für Casablanca“ ein, der am 16.07. erschienen ist. Wart ihr als Kinder auch Fans von TKKG, den drei ??? oder den Fünf Freunden? Dann ist unser Buch genau richtig für euch: Wir haben uns nämlich gefragt, wie es einer solchen Jugendgruppe wohl ergeht, wenn sie älter geworden sind. Unsere V.I.E.R. treffen sich mit Mitte 50 wieder und beginnen, neue Fälle zu lösen. Natürlich hat jeder seine Marotten und eigene Vorgehensweise, was in turbulenten und manchmal chaotischen Aktionen endet ;-).

Klappentext:

Gero Valerius, Ina-Marie, Eleonora und Rüdiger – in Kindertagen spielten sie am liebsten Detektiv und lösten als V.I.E.R. Verbrechen. Doch nach dem Abitur haben sie sich aus den Augen verloren. Knapp vierzig Jahre und einige Schicksalsschläge später finden sie unverhofft wieder zusammen. Die umtriebige Ina ist nämlich überzeugt davon, einem Skandal auf die Spur gekommen zu sein: Elfenbeinschmuggel auf einem Kreuzfahrtschiff von Afrika nach Spanien. Definitiv ein Grund, V.I.E.R. zu reaktivieren!

Witz, Charme und jede Menge Einfallsreichtum – das Leben an Bord eines Luxusliners gerät gehörig durcheinander!

Wie könnt ihr euch für die Leserunde bewerben?

Beantwortet ganz einfach folgende Fragen:

  1. Was hat euch an TKKG/???/Fünf Freunden am besten gefallen?
  2. Wie alt seid ihr? Grob reicht uns schon: <20, 21–30, 31–40, usw.
  3. Welches Format bräuchtet ihr (eBook oder Print)?

Wir freuen uns schon riesig auf die Leserunde mit euch und werden die ganze Zeit dabei sein, um eure Fragen zu beantworten und Anregungen aufzunehmen! Mit eurem Feedback werden wir Band 2 (spielt in Venedig, Celje, London, Wacken) überarbeiten und im NaNoWriMo Band 3 (spielt in Irland) entstehen lassen.

Neugierig?

Mehr Informationen zu uns, den Schauplätzen des Buchs und unseren Recherchereisen auf www.hommaundfrank.de, Instagram oder Facebook.

Sonnige Grüße aus München,
eure Elisabeth und Christian

353 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Eternityvor 2 Jahren
Ich konnte den Code übrigens nicht knacken 🙈🙈🙈

Zusätzliche Informationen

Elisabeth Frank im Netz:

Community-Statistik

in 49 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks