Elisabeth Herrmann Die Mühle

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Mühle“ von Elisabeth Herrmann

Wahrheit, Lüge, Tod „THE COURT“ – das waren die Coolen. Die Angesagten, die Unerreichbaren, die Helden von Lanas Schulzeit. Durch einen Zufall kommt Lana an eine Einladung zu einem Kurztrip mit der Überflieger-Clique. Oder war das gar kein Zufall? Der Trip führt die Clique in eine alte Mühle, umgeben von wilder Natur. Alles hier scheint für sie vorbereitet zu sein. Nur wer hat eigentlich die Einladungen verschickt? Wer begrüßt sie mit schriftlichen Botschaften, hat seltsame Spiele für sie organisiert? Als dann der erste der Freunde verschwindet, wird Lana klar, dass sie in der Falle sitzt. Denn es geht um Leben und Tod … Laura Maire, beim Deutschen Hörbuchpreis 2011 und 2014 als Beste Interpretin ausgezeichnet, hat bisher sämtlichen Jugendromanen von Elisabeth Herrmann ihre Stimme geliehen. (1 mp3-CD, Laufzeit: 10h 57)

Laura Maire ist grandios in diesem Hörbuch.

— Leuchtturmwaerterin
Leuchtturmwaerterin

Die Geschichte ist typisch Jugendthriller.Aber was Laura Maire daraus macht, ist der WAHNSINN!Das ist kein Vorlesen, das ist ganz hohe Kunst

— Federzauber
Federzauber

Stöbern in Jugendbücher

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine zauberhafte Geschichte <3

TuffyDrops

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Das Buch hat alles was es braucht: Humor, Spannung, Freundschaft und Verrat. Eine klare Leseempfehlung!

luv_books

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Suchtgefahr bleibt - Spannung steigt! Das Buch ist genauso hervorragend und doch ganz anders als der erste Teil - sehr ermpfehlenswert :-)

JolanthaMueller

Piper Perish

Hat mir Leider gar nicht gefallen

weinlachgummi

GötterFunke - Liebe mich nicht

Vorsicht Suchtgefahr! Dieses Buch ist spannend, lustig, voller feingezeichneter Charaktäre. Vielleicht das beste von Marah Woolf

JolanthaMueller

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Ein tolles Buch für junge Mädchen, in dem es um leckeres Essen, die erste Liebe, Familie und Freundschaft geht.

Geschichtenentdecker

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Mühle"

    Die Mühle
    Leuchtturmwaerterin

    Leuchtturmwaerterin

    01. August 2017 um 19:16

    Inhalt:Wahrheit, Lüge, Tod„THE COURT“ – das waren die Coolen. Die Angesagten, die Unerreichbaren, die Helden von Lanas Schulzeit. Durch einen Zufall kommt Lana an eine Einladung zu einem Kurztrip mit der Überflieger-Clique. Oder war das gar kein Zufall? Der Trip führt die Clique in eine alte Mühle, umgeben von wilder Natur. Alles hier scheint für sie vorbereitet zu sein. Nur wer hat eigentlich die Einladungen verschickt? Wer begrüßt sie mit schriftlichen Botschaften, hat seltsame Spiele für sie organisiert? Als dann der erste der Freunde verschwindet, wird Lana klar, dass sie in der Falle sitzt. Denn es geht um Leben und Tod …Laura Maire, beim Deutschen Hörbuchpreis 2011 und 2014 als Beste Interpretin ausgezeichnet, hat bisher sämtlichen Jugendromanen von Elisabeth Herrmann ihre Stimme geliehen.(1 mp3-CD, Laufzeit: 10h 57)Autorin:Elisabeth Herrmann, geboren 1959 in Marburg/Lahn, ist eine der aufregendsten Thrillerautorinnen unserer Zeit. Zum Schreiben kam sie neben ihrer Tätigkeit als Journalistin erst über Umwege - und hatte dann sofort durchschlagenden Erfolg mit ihrem Thriller "Das Kindermädchen", der von der Jury der KrimiWelt-Bestenliste als bester deutschsprachiger Krimi 2005 ausgezeichnet wurde und vom ZDF verfilmt wurde. Seitdem macht Elisabeth Herrmann Furore mit ihren Thrillern und Romanen. 2012 erhielt sie den Deutschen Krimipreis für "Die Zeugin der Toten", die ebenfalls vom ZDF verfilmt wird. "Die schwarze Mühle" ist ihr vierter Thriller für jugendliche Leser.Sprecherin:Laura Maire, geboren 1979 in München, absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Bekannt wurde sie durch eine Hauptrolle in der ARD-Vorabendserie "Verdammt verliebt". Sie synchronisierte u. a. Brie Larson in "Raum" (2016 mit einem Oscar ausgezeichnet) und Ashley Greene (als Alice Cullen) in der "Twilight"-Reihe. Daneben war sie immer wieder in "How I Met Your Mother" zu hören. Maire erhielt 2011 den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin. 2014 las sie für den Hörverlag den Thriller "Schattengrund" von Elisabeth Herrmann und erhielt für ihr "virtuoses Sprach-Spiel" noch einmal den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin.Meine Meinung:Wer kennt sie nicht aus der eigenen Schulzeit, die Clique der coolsten Leute der Schule? Jeder, der sie kannte, wollte gerne dazugehören (vor allem, wenn man jünger war). Auch mir ging es damals so.Lana, die Protagonistin dieser Geschichte, hätte auch gerne dazugehört. Zu den Freunden, die für Außenstehende unnahbar wirkten.Durch Zufall läuft sie Jonny (einem der Clique) in Berlin an ihrer Uni über den Weg. Da er sich bei einem Sturz die Treppe hinunter verletzt, bittet er Lana für ihn zum Treffen der Clique in Karlsbad zu fahren. Neugierig wie sie ist, sagt sie zu. Und so beginnt ein Abenteuer, dass schnell zu einem ausgewachsenen Horrortrip mutiert.Lana merkt schnell, dass hinter der Arroganz und Überheblichkeit der anderen mehr stecken muss.Eine Geschichte über Freundschaft, Verrat, Geheimnisse, Lügen, Rache und die Erkenntnis, wie schnell man das Leben eines Menschen zerstören kann.Schreibstil/Vortragsweise:Aus Lanas Sicht als Bericht in der Vergangenheit erzählt, ist man ihr sofort nahe. Dank der Sprecherin Laura Maire ein grandios erzähltes Buch. Man will ihr sofort glauben. Sie hat dem Hörbuch durch ihre lebhafte Interpretation die Krone aufgesetzt. Sie gibt jeder Figur etwas individuelles und erschafft so eine Wirklichkeit, die zum Greifen nah ist.Charaktere:Neben Lana, die wirklich toll ausgearbeitet ist und mit der man auch mitfiebert, sind die anderen Figuren Stereotype, wie man sie überall findet. Die Zicke, die Burschikose, der Mädchenschwarm usw. Keine tiefgründigen oder speziellen Charaktere, für einen New-Adult-Thriller aber durchaus okay. Allerdings hat es mich gestört, dass Lana nur durch Zufall in alles hinein schlittert.Mein Fazit:Ein NA-Thriller mit einigen seichten Passagen, die Dank einer fantastischen Sprecherin aber so gut wie nicht auffallen.Der Plot ist eher einfach gehalten und es wird mit Zufällen gearbeitet, was mir persönlich nicht so zusagt. Aber das Hörbuch ist alles in allem kurzweilig und hat mir den Abend spannend gestaltet. Daher vergebe ich 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Was Laura Maire daraus macht ist der WAHNSINN!!!

    Die Mühle
    Federzauber

    Federzauber

    06. April 2017 um 22:24

    Die Geschichte fing für mein Geschmack recht harmlos und schleppend an. Mit Recht hohen Erwartungen nach Schattengrund,  das mir sehr gut gefallen hatte, waren die Ansprüche an dieser Geschichte recht hoch. Wie gesagt der Anfang fing in einem sehr langsamen Level an. Nach und nach entwickelte sich die Geschichte immer mehr und bekam durch das näher kennenlernen der Charaktere und ihre Marotten mehr Tiefgang.  Auch die überraschenden Wendungen,  schlugen sich in unheimliche,  spannende und düstere Abgründe über.  Mit jeder weiteren Minute stieg der Adrenalin Spiegel immer höher mit der Angst was als nächstes passieren wird. Ich muss sagen, hätte ich das Buch gelesen, hätte es mir bei weitem nicht so gut gefallen wie gehört.  Die Geschichte selbst war spannend, war aber nicht überragend.  Viele Handlungen der Protagonisten fand ich unüberlegt.  Ich verstand nicht warum sie immer wieder Zuflucht in die Mühle suchten statt wegzurennen.  Aber das was das Buch so gut gemacht hat war die Art wie Laura Maire die Geschichte beim Vorlesen umgesetzt hat. Es war kein Vorlesen mehr, es war die Geschichte leben, die Beklemmung fühlen, den Wahnsinn heraus schreien und die Angst und die Verzweiflung aus jeder Pore hören.  Ich bin sooo beeindruckt,  wie Laura Maire die Geschichte bis ins Tiefste mir als Zuhörerin spüren gelassen hat. Es war so stark emotional vorgelesen, mit weinen, schreien, kreischen, winseln,  dass ich nicht mehr das Gefühl hatte, die Geschichte zu hören.  Ich war mitten in einem Horrorfilm. Ich habe die Bilder vor mir gesehen,  die Angst war so überdeutlich,  dass ich Gänsehaut bekam.  Ich höre Tage nach dem Hören der Geschichte immer noch ihr angsvolles Schreien im Ohr.Der WAHNSINN was diese Sprecherin aus dem Buch gemacht hat. Ein ganz großes Lob!!! Nicht viele Vorleser schaffen das was sie hier geschafft hat!!!Note: 4,5/5

    Mehr
  • Sehr emotional vorgelesen

    Die Mühle
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    12. October 2016 um 16:38

    Lana kann es fast nicht glauben. Sie, die Unscheinbare, wird einen Kurztrip mit "The Court" machen. Diese waren vor Jahren eine Clique in ihrer Schule, die sie immer bewundert hatte. Sie waren 2 Klassen über ihr, standen in ihren Augen aber immer für Freundschaft, Kameradschaft und Zusammenhalt.Durch Zufall ergab sich die Reise für sie und sie packte die Gelegenheit sofort beim Schopf.Bis auf Johnny, der eine Treppe herunter fiel und nicht fahren konnte, sind auch alle dabei.Das Ziel ist eine Mühle im Böhmerwald, Tschechien.Der Trip gestaltet sich jedoch völlig anders als gedacht, denn die Fahrt wird zum Albtraum...Sie waren zu siebt in der alten Clique "The Court". Nach der Schule sind sie in alle Himmelsrichtungen verstreut und die meisten sind nie wieder nach L. zurückgekehrt. Etwas war geschehen damals, sie tragen ein Geheimnis in sich.Nun, viele Jahre nach der Schule, bekommen alle sieben eine mysteriöse Einladung in den Böhmerwald. Wer hat diese geschrieben, hat dort alles für sie vorbereitet?Johnny, der gerade eine Treppe heruntergefallen war, konnte die Fahrt nicht antreten und lässt Lana für sich fahren. Die anderen der Clique sind alles andere als begeistert und zeigen ihr deutlich, dass sie nicht dazu gehört. Die Mühle, in die sie alle eingeladen wurden, steht mitten im Wald, abschnitten von der Zivilisation und ohne Netzempfang.Aber was geschieht hier? Einer verschwindet, dann der nächste. Wohin sind sie gegangen und sind sie wirklich tot, wie Lana es behauptet?Die Geschichte wurde aus der Sicht von Lana im Rückblick als Erinnerung erzählt. Sehr emotional gibt sie wieder, was dort in der Mühle passiert ist. Obwohl sie ab und an in ihre eigene persönliche Vergangenheit abschweift, erfährt man nicht allzu viel von ihr selbst. Ebenso fehlt die Tiefe der anderen Charaktere dieses Trips, sie bleiben farblos, so dass ein Kennenlernen der Protagonisten nicht wirklich möglich ist.In einigen Aspekten wirken die Protagonisten unglaubhaft. Wo man als Leser bereits denkt, dass sie versuchen sollten, das Weite zu suchen, halten sie noch immer alles für einen Scherz, zwar einen makaberen, aber immerhin. Sie sind nicht in der Lage, das Offensichtliche zu sehen bzw. wollen das nicht. Hinweise, die ihnen vorliegen, sollten reichen, um ihnen die Tragweite deutlich zu machen, aber sie stellen sich stur oder dumm. Für mich absolut nicht nachvollziehbar.Elisabeth Herrmann, die nicht nur für ihre Krimis bekannt ist, schreibt auch bevorzugt Jugendthriller, wie die "Die Mühle".Von Beginn an legt sie einen Spannungsbogen und kann diesen auch konstant halten. Leider ist die Geschichte nicht sehr neu, da man den Grundzug der Story schon aus diversen TV-Filmen kennt, trotzdem gelingt es der Autorin, den Leser zu fesseln.Ich habe dieses Buch als Hörbuch erlebt und durfte der Stimme von Laura Maire lauschen. Das war ein absolutes Hörerlebnis. Sie ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin, die als Hörbuchsprecherin eine wirklich gute Arbeit geleistet hat. Sie reißt den Hörer mit, bringt Emotionen gekonnt zum Ausdruck. Panik und Angst sind greifbar nahe und lassen den Hörer mitfiebern. Das war in meinen Augen eine absolut gekonnte Wiedergabe des Buches.Ich habe lange überlegt, welche Bewertung ich abgeben sollte, schwankte zwischen 3 und 4 Pfötchen, aber die geniale Leistung der Sprecherin hat mich zu 4 Pfötchen hinreißen lassen.

    Mehr
  • Hat mir gut gefallen

    Die Mühle
    lord-byron

    lord-byron

    12. October 2016 um 13:51

    "The Court" - das waren die Coolen. Die Angesagten, die Unerreichbaren, die Helden von Lanas Schulzeit. Wie kann es sein, dass ausgerechnet Lana an eine Einladung zu einem Kurztrip mit der Überflieger-Clique kommt? Jahre, nachdem sie alle ihre alte Schule verlassen haben? Der Trip führt die Clique in eine alte Mühle, umgeben von wilder Natur. Alles hier scheint für sie vorbereitet zu sein. Nur wer hat eigentlich die Einladungen verschickt? Wer begrüßt sie mit schriftlichen Botschaften, hat seltsame Spiele für sie organisiert? Als dann der erste der Freunde verschwindet, wird Lana klar, dass sie in der Falle sitzt. Denn es geht um Leben und Tod...(Quelle Amazon)Zuerst einmal muss ich erwähnen, dass "Die Mühle" für einen Jugendthriller wahnsinnig spannend war.  Das Hörbuch läuft fast 11 Stunden und ich war wie gebannt und musste leider einmal unterbrechen weil mir die Augen zufielen, sonst hätte ich die Geschichte in einem Stück verschlungen. Und auch die Sprecherin Laura Maire hat einen richtig guten Job gemacht. Ich habe ihrer sympathischen und angenehmen Stimme sehr gerne gelauscht. Lana war die sympathische Außenseiterin der Geschichte und ich habe mich öfter gefragt, was sie in dieser Gruppe von Leuten nur gesehen hat, denn sie war in meinen Augen, diesen Leuten weit überlegen.  Die Mitglieder von "The Court" waren eigentlich allesamt Versager auf die eine oder andere Weise. Aber zum Glück kommt da auch Lana mit der Zeit dahinter, dass alles mehr Schein als Sein ist. Elisabeth Herrmann hat eine sehr spannende Geschichte geschrieben, die mich richtig begeistert hat. Die Wahl des Settings fand ich sehr gut gelungen und ihr Schreibstil ist herrlich bildhaft, so dass sich im Kopf des Lesers ein richtiger Film abspult.  Ich vergebe für dieses tolle und spannende Hörbuch 4 von 5 Punkten und werde mal schauen, ob unsere Biblio noch weitere Hörbücher der Autorin zur Verfügung stellt.  Dem Bloggerportal von randomhouse danke ich ganz herzlich für die Übersendung dieses gelungen Rezensionsexemplares. © Beate Senft                         

    Mehr