Elisabeth Herrmann Seefeuer

(89)

Lovelybooks Bewertung

  • 83 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 1 Leser
  • 28 Rezensionen
(35)
(38)
(15)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seefeuer“ von Elisabeth Herrmann

Das Meer, so schön – so tödlich! Marie Vosskamp kann nicht fassen, welchen Freund sich ihre Mutter nach dem Tod ihres Vaters zugelegt hat! Kein Stück traut sie Magnus, der in Windeseile das Kommando über das Vosskamp´sche Familienunternehmen übernimmt - und ihre Mutter auch noch heiraten will! Marie haut ab, um endlich ihre Träume zu verwirklichen, nach Friedrichskoog an die Nordsee, wo sie mit einem begehrten Praktikum ihrem Wunsch, Meeresbiologin zu werden, ein bisschen näher kommt. Dort lernt sie auch den attraktiven Vince kennen, der sich als Schatzsucher für das alte Schiffswrack der Trinity interessiert, das vor der Küste aufgetaucht ist. Mit der Trinity, die in den 50er Jahren in einem schrecklichen Unglück gesunken ist, heben sich dunkle Geheimnisse, die viel mehr mit Marie zu tun haben, als sie sich je hätte vorstellen können. Geheimnisse, die manche lüften und andere um jeden Preis verbergen wollen ...

Am Anfang und im Mittelteil etwas langatmig, zum Ende hin steigt die Spannung.

— sunshine94

Spannender Jugendthriller um ein altes Wrack und dunkle Familiengeheimnisse, aber ohne Tiefgang und mit klischeehafter Liebesgeschichte.

— ConnyKathsBooks

Richtig gutes Buch!!! Lesenswert!! Doch es wird erst nach ca. 60 Seiten spannend

— Lena24

Sehr schönes Jugendbuch, dass sogar Erwachsene fesselt!

— sandra97

Ich liebe die Jugendkrimis von Elisabeth Herrmann!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Super spannend und unvorhersehbar. Ein gelungenes Familiendrama.

— Mondprinzessin

Fesselnd bis zum Schluss - ein gelungenes Familiendrama!

— Icelegs

Ein super spannender Thriller mit einem unerwarteten Ende

— anni_r24

super spannend und sehr überraschendes Ende

— Ein LovelyBooks-Nutzer

es lohnt sich :)

— Vera2198

Stöbern in Jugendbücher

Was wir dachten, was wir taten

Spannend und schnell zu lesen, leider wäre etwas mehr Inhalt schön gewesen...

haehnchenteil

Die Perfekten

Gelungener Weltenentwurf, der jedoch häufig an bereits dagewesene Geschichten erinnert.

bookblossom

Morgen lieb ich dich für immer

Ein Buch zum Nachdenken...

Letizia00

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Von Seite zu Seite immer spannender!Tolle Story, super Buch!

Stone10

Wir fliegen, wenn wir fallen

Ich liebe es!

Sweetybeanie

Scherben der Dunkelheit

Scherben der Dunkelheit ist für mich eine sehr positive Überraschung und eins meiner Lese-Highlights dieses Jahr.

lexana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein altes Wrack und Familiengeheimnisse

    Seefeuer

    UteSeiberth

    21. July 2017 um 13:47

    Mit diesem Roman hat Elisabeth Herrmann einen spannendenThriller für Jugendliche und Erwachsene geschrieben,den man kaum aus der Hand legen kann.Im Mittelpunkt steht die JugendlicheMarie Vosskamp,die ein Praktikum auf einer Seehundstation in der Nordseemacht,denn sie will Meeresbiologie studieren.Sie hat Schwierigkeiten mit ihrer Mutter und deren neuen Freund und die Spannung steigt,als das Wrack der "Trinity" auftaucht.Mit der Bergung dieses Wrackskämen einige Familiengeheimnisse zutage,von denen sie überihre geliebte Großmutter erfährt.

    Mehr
  • Ein altes Wrack und dunkle Familiengeheimnisse

    Seefeuer

    ConnyKathsBooks

    02. February 2017 um 13:01

    "Nicht mehr lange, dann ist alles wieder an seinem richtigen Platz. Dort, wo es hingehört. Und du, Marie Vosskamp, gehörst...ins Nichts." (S. 105) Die 19jährige Marie Vosskamp träumt schon lange davon, Meeresbiologin zu werden und absolviert ein Praktikum in der Seehundaufzuchtstation von Friedrichskoog. Da taucht plötzlich vor der Küste ein altes Schiffswrack auf. Schnell wird klar, dass ist die "Trinity", ein Frachter, der im Jahr 1951 bei einem schweren Sturm in der Nordsee unterging und 54 Seelen mit in den Tod riss. Sofort sind Schatzjäger zur Stelle, die sich wertvolle Gegenstände erhoffen. Doch mit der "Trinity" kommen weitere bislang gut gehütete Geheimnisse ans Tageslicht, die viel enger mit Maries Familie verbunden sind als gedacht. "Seefeuer" ist ein Jugendthriller aus der Feder von Elisabeth Herrmann. Diesmal entführt uns die deutsche Autorin an die Nordsee, wo ein altes Wrack für Aufregung sorgt. Denn an Bord sollen sich kostbare chinesische Teeschalen befinden, ein millionenschwerer Schatz, den das Bergungsunternehmen "Seafire" nun unbedingt heben will. Doch die "Trinity" verbirgt noch viel mehr. Dunkle Familiengeheimnisse, die weit in die Vergangenheit der Vosskamps zurückreichen und Marie bald in tödliche Gefahr bringen. Protagonistin Marie ist eine sympathische junge Frau, die in letzter Zeit so einiges durchmachen musste. Vor 4 Jahren hat sie ihren Vater verloren, ihre Mutter lebt nur noch für ihre Kunst und mit deren neuen Freund Magnus versteht sie sich überhaupt nicht, scheint er sich doch nur für die Teeimportfirma ihrer Familie zu interessieren. Marie ist daher über ihre Arbeit in der Seehundstation froh, bringt sie das doch auf Abstand. Doch dann wird die "Trinity" gefunden, unheimliche Dinge gehen vor sich und Marie fühlt sich zunehmend verfolgt. Wer und was steckt hier dahinter? Wem kann sie noch trauen? Gut, dass Marie zumindest etwas Halt bei Vince findet, dem attraktiven Crewmitglied der "Seafire", der ihre Gefühle mächtig durcheinanderwirbelt. Das Ganze ist einfach geschrieben, liest sich sehr leicht und man ist schnell durch die Geschichte durch. Eingeschobene kurze Passagen mit den recht gruseligen Gedanken von Maries noch unbekanntem Feind erhöhen die Spannung und auf dem Meer spitzen sich die Ereignisse bald dramatisch zu. Besonders die letzten 100 Seiten konnten mich richtig fesseln. Ich habe allerdings schon lange vor Marie geahnt, worin das Familiengeheimnis tatsächlich besteht, was sich dann auch bestätigte. Aber die wahre Identität des Gegenspielers, die sich erst ganz kurz vor Schluss enthüllt, war auch für mich eine Überraschung. Leider kann der Roman nicht ganz mit Elisabeth Herrmanns weiteren Jugendthrillern wie "Schattengrund" oder auch "Die Mühle" mithalten, die mich beide richtig begeisterten. Hier fehlt es mir einfach an Atmosphäre, Tiefgang und vor allem anfangs auch an Spannung. Einiges ist vorhersehbar und die Liebesgeschichte viel zu klischeehaft. Am Ende bleibt auch noch eine Frage offen. Insgesamt dennoch eine unterhaltsame Lektüre, für die ich 4 Sterne vergebe.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2380
  • Solider Jugendthriller, auch für Erwachsene

    Seefeuer

    rokat

    23. November 2016 um 09:46

    Marie erfüllt sich einen Traum: sie kann als Praktikantin in einer Seehundeauffangstation in Friedrichskoog arbeiten. Da erreiht sie die Nachricht, dass ihre Grossmutter im Sterben liegt. Sie reist nach Hause, zu ihrer Mutter und deren neuen Freund, mit dem sich Marie überhaupt nicht versteht. Doch das ist nicht das einzige Unerfreuliche: Irgendjemand schmiert die Wände in der Villa ihrer Familie voll, hinterlässt Drohungen. Und dann scheint ihre Grossmutter Geheimnisse bewahrt zu haben. Geheimnisse, die in Verbindung stehen mit dem Schiff Trinity, welches gerade jetzt genau vor Friedrichskoog gefunden wird. Marie kehrt nach Friedrichskoog zurück, und gerät plötzlich in grosse Gefahr. Wem kann sie trauen? Elisabeth Herrmann schreibt Thriller sowohl für Erwachsene, wie auch Jugendthriller. Dies ist nun der erste Jugendthriller, den ich von ihr lese, und sie schafft es, die Spannung ihrer anderen Thriller hier ebenfalls umzusetzen, während die Figuren und die Themen eher jugendspezifisch sind. Nichtsdestotrotz ist dies ein Thriller, der sowohl von Erwachsenen wie auch von Jugendlichen gelesen werden kann. Die Charaktere sind realistisch, und die Autorin konzentriert sich hauptsächlich auf die Jugendlichen, während die Erwachsenen etwas zurückhaltend bleiben. Ein solider, spannender Thriller mit einem interessanten Thema, welcher von mir 4 Sterne bekommt.

    Mehr
    • 5
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Versunkene Geheimnisse

    Seefeuer

    Kerry

    16. August 2016 um 23:57

    Marie Vosskamp ist überglücklich, denn sie konnte eine Praktikantenstelle bei einer Seehundrettungsstation in Friedrichskoog an der Nordsee ergattern. Ihr großer Traum ist es, Meeresbiologin zu werden und dieses Praktikum ist der erste Schritt in Richtung ihrer Traumkarriere. Dass sie sich während des Praktikums auch noch fern ihrer Familie aufhält, ist ein Bonus, den es nicht zu unterschätzen gilt. Ihre Mutter ist ein wirklich lieber Mensch, aber recht unbedarft. Ihr Vater ist vor Jahren verschollen und wurde zwischenzeitlich für tot erklärt. Maries Lebensziel ist es, nach ihrem Studium, auf die Suche nach ihm zu gehen. Soweit noch nicht genug der Dramatik, denn ihre Mutter Viola hat einen neuen Freund. Dieser ist seit kurzem Geschäftsführer des Vosskamp-Familienunternehmens und macht ihrer Mutter sogar einen Heiratsantrag, den diese annimmt. Das ist dann doch zu viel für die junge Frau, die dem neuen Mann im Leben ihrer Mutter nicht so recht über den Weg traut. In Friedrichskoog fühlt sie sich hingegen sehr wohl und gut aufgehoben, sie hat Freundschaften geschlossen und geht voll und ganz in ihren Aufgaben vor Ort auf. Marie hat die Hoffnung, nach dem Praktikum in der Seehundrettungsstation, dort auch noch ihr freiwilliges soziales Jahr absolvieren zu können. Als sie jedoch die Nachricht erhält, dass ihre Großmutter Clara ins Krankenhaus eingeliefert wurde, muss sie zu ihr, denn zu ihr hatte Marie immer ein gutes Verhältnis. Tatsächlich gelingt es ihr, noch kurz ihre Großmutter zu sehen und ihr sogar von der aufregenden Entdeckung des Wracks des versunkenen Schiffs "Trinity" zu berichten. Marie kehrt nach Friedrichskoog zurück. Sie vertieft die Bekanntschaft zu Schatzsucher Vince, der es sich mit seinem Team zur Aufgabe gemacht hat, die Trinity zu bergen. Was Marie zu diesen Zeitpunkt noch nicht ahnt - auf der Trinity ist ein Teil ihrer Familiengeschichte begraben ... Versunkene Geheimnisse! Der Plot des Buches wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, dass dieses Buch vor Intrigen nur so strotzte - einfach herrlich, wenn nach und nach aufgedeckt wird, wer alles ein falsches Spiel spielte. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Gerade Marie hatte es in der Vergangenheit, gerade mit der Problematik ihrer Mutter und dem Verschwinden ihres Vaters, nicht immer einfach und dennoch ist aus ihr eine taffe junge Frau geworden, die weiß, was sie im Leben erreichen will und die bereit ist, für ihre Ziele zu kämpfen. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat.

    Mehr
  • Dieses Buch habe ich kaum aus der Hand gelegt – eine Geschichte mit spannenden Wendungen

    Seefeuer

    Icelegs

    06. August 2016 um 18:24

    Marie macht ein Praktikum bei der Seehundstation, ganz ohne zu ahnen, dass das alte Schiffswrack in der Nähe mehr mit ihr zu tun hat als ihr lieb ist. Plötzlich erleidet ihre Großmutter nicht nur einen Schlaganfall, auch in ihr Haus wird eingebrochen, in der Badewanne wird eine Puppe ertränkt, die Kunstwerke ihrer Mutter werden zerstört,… Marie bekommt immer mehr Panik, aber auch die Spur zu einem alten Familiengeheimnis wird immer heißer. Überzeugen konnte mich die leicht zu lesende Geschichte mit mehreren unerwarteten Wendungen. Obwohl das Buch so einige Vermutungen aufwirft gibt es doch eine ausgeklügelte Überraschung am Ende. Besonders gut gefallen mir die Szenen auf der Seehundstation wo es auch mal nur um Tiere geht J Das lockert die sonst mitreisende Geschichte etwas auf bevor die Spannung sich wieder steigert. Ein gut durchdachter Thriller von dem man nicht ablassen kann!

    Mehr
  • ein sehr spannender Thriller mit unvorhersehbarem Ende

    Seefeuer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. January 2016 um 00:00

    ⛴Seefeuer⛴ Elisabeth Herrmann 14.99€ 416 Seiten cbt verlag Thriller ab 14 Story: Das Meer, so schön – so tödlich! Marie Vosskamp kann nicht fassen, welchen Freund sich ihre Mutter nach dem Tod ihres Vaters zugelegt hat! Kein Stück traut sie Magnus, der in Windeseile das Kommando über das Vosskamp´sche Familienunternehmen übernimmt - und ihre Mutter auch noch heiraten will! Marie haut ab, um endlich ihre Träume zu verwirklichen, nach Friedrichskoog an die Nordsee, wo sie mit einem begehrten Praktikum ihrem Wunsch, Meeresbiologin zu werden, ein bisschen näher kommt. Dort lernt sie auch den attraktiven Vince kennen, der sich als Schatzsucher für das alte Schiffswrack der Trinity interessiert, das vor der Küste aufgetaucht ist. Mit der Trinity, die in den 50er Jahren in einem schrecklichen Unglück gesunken ist, heben sich dunkle Geheimnisse, die viel mehr mit Marie zu tun haben, als sie sich je hätte vorstellen können. Geheimnisse, die manche lüften und andere um jeden Preis verbergen wollen ... Characters: Mit Marie hatte ich zwischendurch Mühe. Ich dachte mir einfach, wie kann ein Mensch so dumm sein oder auch so naiv?! Dann wieder mochte ich sie sehr, weil sie sich so sehr für etwas einsetzt was ihr wichtig ist. In diesem Buch, muss ich sagen, habe ich mich in vielen Personen getäuscht. Die Autorin vermittelt einem einfach ein ganz anderes Bild und man wird richtig an der Nase herumgeführt. (SPOILER) Z.B konnte ich Magnus kein bisschen leiden und hatte ihn die ganze Zeit im Verdacht, doch am Schluss, war er ganz harmlos und wollte Marie sogar noch beschützen. (SPOILERENDE) Die Personen haben alle ihre Fehler, aber sie lernen oder versuchen es zumindest, aus ihren Fehlern zu lernen. Irgendwie sind alle gegen alle und und sie wissen selber nicht genau, was sie machen und lösen so nur noch mehr Probleme aus. Zwischendurch hätte ich machen Personen einfach gerne mal durchgeschüttelt, weil sie sich einfach so in fremde Angelegenheiten reingemischt haben und so noch viel mehr Probleme ausgelöst haben. My personal mind: Das Buch hat mir sehr gefallen. Am Anfang hatte ich ein bisschen Mühe in das Buch hineinzukommen, aber schon bald habe ich mich an den Schreibstil gewöhnt. Das Buch war dann auch schnell gelesen und gegen Ende sind die Seiten nur so dahin geflogen. Ich wollte einfach unbedingt wissen, wer solche Intrigen gegen Marie plant und macht. Das Buch wird sehr spannend geschrieben. Wenn die Details wichtig sind, beschreibt die Autorin sehr viel und zwischendurch gefriert einem das Blut in den Adern, weil es einfach so spannend ist. Man liest z.B immer wieder ein paar Seiten aus der Sicht von der Person, die gegen Marie und ihre Familie ist. Dies macht es nochmals spannender, weil diese Person einfach solche gemeinen Gedanken hat und man unbedingt wissen will, was sie als nächstes macht. Man weiss dadurch auch viel mehr als Marie und möchte sie am liebsten warnen. Ganz am Anfang, also die ersten zwei Seiten waren so spannend, dass man einfach zuerst mal durchatmen musste und dann erst weiterlesen konnte. Dann wurde das Buch eine Zeit lang ein bisschen langatmig und ich bin wie schon gesagt, nicht so vorwärts gekommen. Eigentlich bin ich auf das Buch gestossen, weil ich das Cover so mysteriös fand und es so zum Lesen eingeladen hat. Dieser Eindruck hat mich nicht getäuscht. Das Buch ist super, für alle die lieber Thriller (Spannung) mögen und dabei nicht auch noch auf eine kleine Liebesgeschichte verzichten wollen. Das Ende war eine grosse Überraschung und am Schluss hatte man ein richtiges AHA-Erlebnis und alles war so miteinander verbunden. four and a half of five donuts 🍩🍩🍩🍩(🍩)

    Mehr
  • Super gelungen!

    Seefeuer

    Vera2198

    10. December 2015 um 21:34

    Ich liebe dieses Buch, es enthält einfach alles. Genau die richtige Menge an Spannung, Liebe etc.. Ein, meiner Meinung nach, rund um gelungenes Buch!!! Es lohnt sich auf jeden Fall es zu lesen! Ich hatte mit dem Buch viele tolle und spannende Stunden, und konnte es kaum aus der Hand legen!

  • Manche Geheimnisse sollten nie gelüftet werden...

    Seefeuer

    Tammy1982

    16. September 2015 um 17:04

    Marie macht ein Praktikum auf der Seehundstation in Friedrichskoog und träumt davon dort auch ihr freiwilliges soziales Jahr verbringen zu können. Nach einem Streit mit dem neuen Freund ihrer Mutter ist Marie mehr oder weniger nach Friedrichskoog geflüchtet und hofft, dass sie hier noch mehr Abstand gewinnen kann. Jedoch ereilt sie bald die Schreckensmeldung, dass ihre geliebte Großmutter im Krankenhaus liegt. Gleichzeitig taucht das Wrack der Trinity auf, die in den 50er Jahren vor der Küste von Friedrichskoog gesunken ist und Marie muss bald feststellen, dass dieses Schriffswrack mehr mit ihrer eigenen Vergangenheit zu tun hat, als ihr lieb ist. Obwohl es es sich um ein Jugendbuch handelt und derzeit ja der große Trend herrscht, Jugendbücher aus der Ich-Perspektive zu erzählen, wird dieser Thriller zum Glück nicht aus der Ich-Perspektive erzählt. Die Hauptfigur ist zwar Marie, aber der Leser erfährt auch einige Details zu den anderen handelnden Personen und verstreut gibt es ein paar Kapitel, die aus der Sicht des Täters geschrieben sind, was sehr gut zur Erhöhung der Spannung beiträgt. Das Buch konnte mich von der ersten Seite an fesseln und irgendwann war ich so drinnen in der Geschichte, dass ich tatsächlich nichts mehr um mich herum mitbekommen habe. So intensiv ist mir das tatsächlich schon lange nicht mehr passiert und spricht eindeutig für das Buch. Die Geschichte bietet schöne Verwicklungen und Verstrickungen, denen ich als Leser gemeinsam mit Marie Stück für Stück auf die Schliche kommen durfte. Eine Verwicklung habe ich schon sehr früh geahnt und hatte schon Angst, dass auch die Auflösung um denjenigen, der Marie und ihre Familie terrorisiert so einfach sein könnte, aber dabei hat mich die Autorin gut überrascht. Mit der Auflösung am Ende hatte ich dann so nicht gerechnet. Marie ist ein sehr sympathischer Charakter, auch wenn man ihr einfach anmerkt, dass sie doch noch recht jung ist. Trotz allem habe ich mit ihr mitgefiebert und konnte ihre Handlungen gut nachvollziehen. Die verpflochtene Liebesgeschichte ist sehr gut in die Gesamthandlung eingebaut und hat die Geschichte schön abgerundet, ohne dass die Liebelei genervt hätte oder die Protagonistin auf einmal nur noch von Hormonen gesteuert worden wäre. Die Hintergründe zu der Seehundstation und die kurzen Erläuterungen, was genau da mit den Seehunden gemacht wird, haben mir sehr gut gefallen und fand ich auch sehr gekonnt in den Gesamthandlungsablauf eingebaut. Alles in allem ein sehr spannender und gut aufgebauter Thriller, den ich einmal begonnen kaum noch aus der Hand legen konnte.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Seefeuer" von Elisabeth Herrmann

    Seefeuer

    vivian32ge

    zu gewinnen gibt es einen thriller aus der jugendliteratur.tolles buch.schreibt bitte in eurer bewerbung warum euch dieses buch interessiert.vielglück

    • 60

    ChattysBuecherblog

    15. August 2015 um 06:50
  • Wenn ein Familiengeheimnis dein Leben bedroht...

    Seefeuer

    nicigirl85

    11. February 2015 um 20:04

    Elisabeth Herrmann schätze ich als Autorin von guten Thrillern für Erwachsene, weshalb ich nun sehr gespannt war, wie sie für Jugendliche schreibt. Das Jugendbuch beginnt mit einem spannenden Prolog, bevor wir dann Marie Vosskamp kennenlernen. Sie macht gerade ein Praktikum auf einer Seehundstation, da passiert ein Unglück in der Familie. Und nicht nur das, denn aus dem Meer taucht ein altes Schiffswrack auf, welches ein Geheimnis in sich birgt, dass vielleicht auch bald Marie betrifft. Wird sie das mysteriöse Rätsel der Familie Vosskamp lösen können? Ich muss gestehen, dass ich erst beim zweiten Anlauf den Einstieg ins Buch geschafft habe. War der Prolog noch richtig interessant, geht es erst einmal langweilig auf einer Seehundaufzuchtsstation weiter. Die Schilderungen dort haben mich einfach nicht fesseln können und auch Marie mochte ich zu Beginn nicht so recht. Marie ist die Hauptakteurin der Geschichte und um sie dreht sich auch alles. Erst im Verlauf der Geschichte merkt man als Leser, warum Marie so ist wie sie ist und dann wird man auch langsam mit ihr warm. Viele Nebencharaktere werden nur am Rande aufgezeigt, aber nicht detailliert beschrieben oder charakterisiert. Das ist nicht unüblich bei Jugendbüchern und hat mich persönlich auch nicht gestört. Ein personaler Erzähler führt uns durch die Geschichte, so dass wir mal in Maries Welt Einblicke erhalten und mal in die eines merkwürdigen Unbekannten, der es auf die Familie Vosskamp abgesehen hat. Hat man die ersten fünfzig Seiten geschafft, baut sich auch so langsam Spannung auf und man wird als Leser mit einem spannenden Familiengeheimnis und dessen schlüssiger Auflösung belohnt. Als Altersempfehlung ist das Alter von 14 Jahren angegeben, aber ich denke, dass auch 12 Jährige dieses Buch durchaus lesen können, ohne nachts von Albträumen geplagt zu werden. Das Buch bietet ein Geheimnis, Spannung, Intrigen und auch ein wenig Liebe. Fazit: Ein Thriller für Kids, jedoch kein All-Ager. Lesenswert für alle, die sich auch gern im Jugendbuchgenre austoben und denen etwas seichtere Handlung nichts ausmacht.

    Mehr
  • Rezension zu "Seefeuer" von Elisabeth Herrmann

    Seefeuer

    dorli

    15. January 2015 um 14:38

    „Seefeuer“ ist der erste Jugendthriller, den ich von Elisabeth Herrmann gelesen habe und ich bin begeistert. Es geht in diesem Roman um ein spannendes Familiengeheimnis, das nach vielen Jahren im Verborgenen plötzlich wieder ans Tageslicht gelangt und die Welt einer jungen Frau gründlich durcheinander wirbelt. Marie Vosskamp ist der Spross Cuxhavener Teeimporteure. Ihre Kindheit war nicht gerade glücklich – viel Geld, wenig Liebe und Nähe, denn ihr Vater war ständig auf Reisen und ist früh verstorben, ihre Mutter ist eine weltfremde Frau, die nur die Malerei und ihre Bilder im Kopf hat. Einziger Halt ist für Marie ihre Oma Clara. Mittlerweile hat die fast 20-jährige Marie ihren Platz im Leben gefunden, sie will Meeresbiologin werden und macht zurzeit ein Praktikum in der Seehundstation Friedrichskoog. Dann überschlagen sich die Ereignisse und Elisabeth Herrmann lässt eine Menge verwirrender Dinge auf ihre Protagonistin einprasseln: Oma Clara erkrankt plötzlich schwer und Mutter Viola will ihren merkwürdigen Lebensgefährten Magnus heiraten. Außerdem taucht ein vor 60 Jahren in einer stürmischen Nacht in der Nordsee gesunkenes Schiff, die „Trinity“, auf. Das Wrack hat Geheimnisse im Gepäck, die Maries bisherige Welt völlig aus den Angeln heben. Damit nicht genug, im Hintergrund lauert ein Unbekannter, der Marie und ihrer Familie schaden will. Die Autorin lässt diesen Unbekannten in mehreren Passagen zu Wort kommen und schnell ist klar, dieser Jemand ist böse, gefährlich, voller Hass und zu allem entschlossen. Man bekommt als Leser bald eine Ahnung, aus welcher Richtung die Angriffe auf Marie kommen könnten. Aber eben nur eine Ahnung, wirklich sicher war ich mir nicht, da mein Blick auf unterschiedliche mögliche Verdächtige gelenkt wurde und ich so fast bis zum Schluss über die Identität des Täters spekulieren konnte. Ganz nebenbei bekommt man im Verlauf der Handlung interessante Einblicke in die Arbeit der Seehundstation und auch Informationen darüber, wie Schatzsucher bei der Bergung von Wracks vorgehen. „Seefeuer“ ist eine fesselnde und geheimnisvolle Geschichte, die mir ein paar spannende Lesestunden beschert hat.

    Mehr
  • Ordentlicher Jugendthriller

    Seefeuer

    Spatzi79

    06. January 2015 um 20:26

    Marie Vosskamp hat ein Praktikum in einer Seehunderettungsstation in Friedrichskoog an der Nordsee ergattert. Da sie Meeresbiologin werden möchte, erfüllt sich für sie damit ein ganz besonderer Traum. Doch gerade jetzt interessieren sich Forscher und Schatzssucher für das Wrack der Trinity, eines Schiffes, das in den 50er Jahren hier vor der Küste gesunken ist. Und es scheint eine geheimnisvolle Verbindung zwischen Maries Familie und der Trinity zu geben. Es tun sich auf einmal viele Fragen auf und Marie steht ziemlich alleine da, keiner gibt ihr Antworten. Ganz offensichtlich bewahrte ihre Großmutter Clara ein Geheimnis, doch sie ist alt und schwerkrank und Marie kann sie nicht befragen. Ihre Mutter Viola ist Künstlerin und lebt mehr in ihrer eigenen Welt. Maries zukünftiger Stiefvater, Violas Verlobter, kümmert sich um die Firma und das Familienvermögen. Liebt er Viola wirklich oder ist er nur am Geld der Familie interessiert? Elisabeth Herrmann kann nicht nur Thriller für Erwachsene schreiben. Nach "Schattengrund" waren meine Erwartungen an "Seefeuer" ziemlich hoch und das Buch beginnt auch wieder äußerst spannend und liest sich sehr schnell und flüssig. Allerdings kam hier doch recht schnell ein Verdacht auf, wie alles zusammenhängen könnte und daher konnte das Spannungslevel für mich nicht gehalten werden und zum Ende gab es keine großen Überraschungen mehr. Dennoch hat mir das Buch insgesamt gut gefallen und ich bin neugierig, in welche Gegend der nächste Jugendthriller der Autorin spielen wird!

    Mehr
  • Ich hatte mehr erwartet

    Seefeuer

    Reebock82

    25. November 2014 um 14:43

    Marie arbeitet als Praktikantin bei einer Seehundaufzuchtsstation in einem Ort an der Nordsee. Als ihr Schiff bei einer Seehundsrettung die Aufbauten eines Schiffwracks streift, löst das eine Reihe von Ereignissen aus, in die Marie tief hineingezogen wird. Also von einem Thriller hatte ich eigentlich mehr Spannung erwartet. Jedoch passiert die ersten 200 Seiten erst einmal gar nichts. Marie rettet Seehunde, beklagt sich über ihre Mutter, trauert um ihre Oma, erfährt etwas über ihre Familiengeschichte und so weiter. Zwischendurch wird die vor sich hin plätschernde Handlung von etwas Spannung abgelöst, die jedoch maximal vier Seiten anhält, bevor wieder weiter nichts passiert. Wie um den Leser bei der Stange zu halten gibt es immer wieder Kapitel, die aus der Sicht von Maries "Gegner", der irgendwelche Pläne schmiedet gegen sie schmiedet. Mir haben diese Kapitel nur den Eindruck gegeben, dass damit etwas Spannung in die Geschichte gebracht werden sollte, damit man als Leser das Buch nicht weg legt. Allenfalls fand ich diese Kapitel albern und unnötig. Sie haben die Handlung definitiv nicht spannender oder mysteriöser gemacht. Zum Glück wurde die Geschichte dann gegen Ende (ca. die letzten 100-150 Seiten) dann doch noch einigermaßen aufregend. Gefallen hat mir vor allem, dass es eine Liebesgeschichte gab, die der Handlung etwas Schwung verliehen hat. Die Charaktere waren alle schlecht beschrieben. Einzig Marie hatte als Person Tiefe. Über alle anderen Figuren, die im Buch vorkommen, wird man als Leser eher im Dunkeln gelassen. Über Vince, den Marie im Laufe der Geschichte kennenlernt, erfährt man so gut wie nichts. Man weiß nicht wo er her kommt, ob er Familie hat, wie alt er ist, warum er auf einem Bergungsschiff arbeitet, und so weiter. Er ist im Prinzip eine Hülle. Maries Stiefvater in Spe ist pleite, jedoch wird nie genau geklärt weshalb und auch sonst erfährt man nichts über ihn, oder Maries Mutter, oder Maries Freundin. Es wurde zu sehr Wert auf Maries Familiengeschichte gelegt und dadurch den anderen Charakteren keine Beachtung geschenkt, was wirklich schade ist, es hätte das Buch bestimmt interessanter gemacht. Trotzdem ist die Geschichte ganz gut zu lesen. Vor allem der Schluss ist spannend. Ich würde es jedoch auf jeden Fall nicht kaufen, sondern eher aus der Bücherei ausleihen. Das einzige, was mir richtig gut gefallen hat, ist das Cover. Die rote Schrift, vor einem Hintergrund mit stürmischer See, ist ziemlich cool und gibt dem Buch etwas Düsteres. Leider hält das Buch nicht, was das Cover verspricht. Fazit: Zum einmal lesen ist das Buch ganz nett. Jedoch fehlt ihm für einen guten Thriller an Spannung und den Charakteren an Tiefe.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks