Elisabeth Kabatek

 3,8 Sterne bei 328 Bewertungen
Autorin von Laugenweckle zum Frühstück, Spätzleblues und weiteren Büchern.
Autorenbild von Elisabeth Kabatek (©)

Lebenslauf von Elisabeth Kabatek

Elisabeth Kabatek wuchs in einer beschaulichen Kleinstadt unweit der Landeshauptstadt Stuttgart auf. Ihre frühkindliche literarische Prägung erfolgte durch Mutter (Losungsbüchle), Vater (Asterix) und Tante (Pippi Langstrumpf). Auf die im Schulaufsatz der 3. Klasse gestellte Frage "Was ich einmal werden will", konnte es nur eine einzige Antwort geben: Schriftstellerin. Wenige (also so ungefähr 34) Jahre später war es dann soweit: das "Laugenweckle" erschien. Dazwischen passierte mal dies, mal jenes; unter anderem studierte die Autorin Spanische Literaturwissenschaft in Heidelberg, mit dem hehren Ziel, einmal "Hundert Jahre Einsamkeit" im Original lesen zu können. Klingt gut, nicht? Praktika und freie Mitarbeit bei Verlagen, Zeitungen, Zeitschriften und Pressestellen brachten irgendwie auch nicht den ersehnten Durchbruch. Außerdem war die Welt zu groß und zu spannend, um sich den Hintern beim Schreiben plattzudrücken. 1997 dann: Stuttgart. Von Barcelona kommend, ein Kulturschock, gelinde gesagt. In der Jugend hatten sich Kontakte mit der Landeshauptstadt auf Einkaufsausflüge mit dem Vater beschränkt, die regelmäßig in einem Fiasko endeten, weil der Kleidergeschmack des Vaters (Breuninger "Junge Dame") und die alternative Phase der Tochter (Indienschlabberkleider) nicht kompatibel waren. Stuttgart. Und 1000 Fragen tauchten auf: warum werden bei Besprechungen immer Laugenbrezeln mit Butter gereicht? Kann die Kehrwoche abhängig machen? Gibt es traffic light spotter, deren leidenschaftliches Hobby darin besteht, andere Menschen dabei zu ertappen, wie sie über die rote Fußgängerampel gehen? Und warum redeten die Menschen so seltsam? UND WARUM FING DIE AUTORIN SELBER AN, SO SELTSAM ZU REDEN?? Auf all diese Fragen konnte es nur eine Antwort geben: Laugenweckle zum Frühstück. Aufgrund des überwältigenden Erfolgs ihres Romanerstlings hat die Autorin mittlerweile ihren bürgerlichen Job an den Nagel gehängt und am Killesberg ein weitläufiges Anwesen im Bauhaus-Stil mit Butler erworben. Sie widmet sich nun der Zucht von Golden-Retriever-Hunden, die im großen Park des Anwesens herumtollen, und verbringt ihre Zeit mit Bridge und Golfspielen.

Alle Bücher von Elisabeth Kabatek

Cover des Buches Laugenweckle zum Frühstück (ISBN: 9783874078092)

Laugenweckle zum Frühstück

 (83)
Erschienen am 03.08.2018
Cover des Buches Spätzleblues (ISBN: 9783426510391)

Spätzleblues

 (53)
Erschienen am 01.08.2014
Cover des Buches Ein Häusle in Cornwall (ISBN: 9783426514887)

Ein Häusle in Cornwall

 (52)
Erschienen am 02.05.2016
Cover des Buches Brezeltango (ISBN: 9783426512982)

Brezeltango

 (41)
Erschienen am 14.01.2014
Cover des Buches Zur Sache, Schätzle! (ISBN: 9783426517024)

Zur Sache, Schätzle!

 (31)
Erschienen am 02.05.2017
Cover des Buches Ein Cottage in Cornwall (ISBN: 9783426308554)

Ein Cottage in Cornwall

 (16)
Erschienen am 01.10.2021
Cover des Buches Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft (ISBN: 9783426521441)

Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft

 (15)
Erschienen am 01.03.2018
Cover des Buches Schätzle allein zu Haus (ISBN: 9783426307199)

Schätzle allein zu Haus

 (6)
Erschienen am 04.11.2019

Neue Rezensionen zu Elisabeth Kabatek

Cover des Buches Ein Cottage in Cornwall (ISBN: 9783426308554)
HelgasBücherparadiess avatar

Rezension zu "Ein Cottage in Cornwall" von Elisabeth Kabatek

Ein Roman mit traumhafter Kulisse
HelgasBücherparadiesvor einem Jahr



Margarete hat sich auf Chris Farm eingelebt und vertritt ihn ein paar Tage, da Chris etwas Wichtiges zu erledigen hat. Es ist eine schwere Aufgabe für sie. Selbst das Schafe füttern wird zur Matschpartie. Kurze Zeit später trifft Chris Ex-Frau ein und will ihn zurückgewinnen. Sehr zu Margaretes Leidwesen. Dann kommt auch noch unangemeldet ihre Mutter zu Besuch und möchte, dass sie mit ihr nach Stuttgart zurückkehrt.

In Honeysuckle Cottage geht alles seinen geregelten Gang, so wie es Lori wünscht, bis sie auf Liam trifft. Gibt Lori der Liebe eine Chance und welche Entscheidung trifft Margarete? 


Dies ist der zweite Teil von Elisabeth Kabatek, der in Cornwall spielt. Nachdem die Urlaubsgäste abgereist sind, kehrt Ruhe in Port Piran ein. Margarete möchte beruflich etwas machen, denn zur Farmerin taugt sie nicht. Was fängt sie Neues an? Eine Idee hat sie, aber das Umsetzen gestaltet sich doch schwieriger. Dabei lernt sie aber immer besser die Einwohner kennen. Lori ist zum ersten Mal richtig verliebt und traut sich selbst nicht.

Schon der Einstieg in das Buch war genial. Ich musst lauthals lachen, als ich mir die Schaffütterung vorstellte. Die beiden Hauptprotagonisten Margarete und Lori habe ich ja schon im ersten Teil ins Herz geschlossen. Lori ist überrascht , dass sie plötzlich wacklige Knie bekommt, sobald Liam erscheint. Sie kann sich gar nicht vorstellen, verliebt zu sein. Überhaupt lebt das Buch von den jeweiligen Charakteren. Sie sind authentisch und glaubwürdig.  

Fazit: In diesem Buch verarbeitet die Autorin mehrere Themen. Vom Brexit angefangen, bis zum traditionellen Teetrinken und Vorurteilen, aber auch Dramatik ist dabei. Mit einer Prise Sarkasmus und Humor sowie die bildhafte Sprache, die mich an die Küste entführt hat, haben zu einem großen Lesegenuss geführt.

Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank an Verlagsgruppe Droemer Knaur und ehrlich & anders  für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihr unter 

https://helgasbuecherparadies.com/2022/02/09/kabatek-elisabeth-%f0%9f%93%96-ein-cottage-in-cornwall/ 

https://helgasbuecherparadies.com/2021/11/29/kabatek-elisabeth-%f0%9f%93%96-chaos-in-cornwall/ 

https://helgasbuecherparadies.com/2019/08/12/elisabeth-kabatek-schaetzle-allein-zu-haus/

https://helgasbuecherparadies.com/ 


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Ein Cottage in Cornwall (ISBN: 9783426308554)
Cloudy-73s avatar

Rezension zu "Ein Cottage in Cornwall" von Elisabeth Kabatek

Über späte Liebe, Freundschaft und Verlust und den Mut, nochmal von vorn anzufangen
Cloudy-73vor einem Jahr

Es ist ein humorvoller Roman, der die Eigenheiten der Schwaben und der Briten liebevoll auf die Schippe nimmt. Die 50-jährige Schwäbin Margarete hat ihre Liebe in Cornwall gefunden und sucht nun nach einer echten Aufgabe für sich. Ihre Freundin Lori, die mit 61 die erste Liebe findet, muss sich damit und ihren Schmetterlingen erst einmal anfreunden. 


Ich bin leider mit beiden Protagonistinnen nicht so recht warmgeworden. Lori fand ich unausstehlich und bei „Maggie“ fehlte es mir auch an Emotionen. Leider! Auch die Story plätscherte in der ersten Hälfte nur dahin, bis die Katastrophe eintrat. Da wurde es tatsächlich spannend und emotionaler. 


Die Autorin setzt sich mit Themen wie Freundschaft, später Liebe, Verlust und Zusammenhalt, aber auch gesellschaftskritischen Themen wie Rassismus und dem Brexit auseinander, was ich eigentlich richtig gut fand. Jedoch war die Umsetzung nicht mein Fall. 


Die Story konnte mich nicht komplett erreichen. 


Daher ⭐️⭐️⭐️/5 liebgemeinte Sterne. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Ein Cottage in Cornwall (ISBN: 9783426308554)
Leseschneckchen555s avatar

Rezension zu "Ein Cottage in Cornwall" von Elisabeth Kabatek

Nicht immer verstehen wir den Weg, den unser Schicksal für uns nimmt
Leseschneckchen555vor einem Jahr

Im gemütlichen Städtchen Port Piran mitten in Cornwall, haben die Punkerin Lori und Margarete sich als Freundinnen gefunden. Margarete, auch Maggie genannt, kommt aus Stuttgart und lebt erst seit kurzem auf der Farm von Chris. Sie hat mit 50 nicht nur den richtigen Mann, sondern auch eine neue Heimat gefunden. Wieso sonst würde sie das moderne Stadtleben und den komfortablen Job in der Pressemitteilung eines Automobilhändlers an den Nagel hängen und ihn gegen Kuhmist und Schafs Geblöke eintauschen? Ihre Mutter zumindest kann das nicht verstehen. Deshalb reist sie auch schleunigst an, um Maggie vor dem größten Fehler ihres Lebens zu bewahren. Auch die Ex-Frau von Chris scheint plötzlich wieder mitmischen zu wollen. Um keinen Preis in der Welt möchte sie ihre Kinder mit Maggie teilen müssen.

In Loris Bed and Breakfast geht’s derzeit zur Hochsaison ebenfalls drunter und drüber. Meist versucht Lori sich mit unüberlegten Kommentaren vor den Gästen zurückzuhalten, doch das gelingt nicht immer. Ein neuer Gast bewirkt besondere Verwirrung bei ihr. Die seltsamen unsicheren Reaktionen auf ihn kann Lori sich nicht erklären. Bis schließlich ihre Aushilfe Titilope sie auf die richtige Fährte bringt, sie sei verliebt. Sie, Lori, soll sich mit ihren 60 Jahren noch verlieben? Das wäre das erste Mal in ihrem Leben.

Diese Geschichte erzählt vom Leben zweier Frauen und den unergründlichen Wegen, die ihr Schicksal nimmt. Ich war zuerst etwas skeptisch, ob die Protagonisten meinen Vorstellungen entsprechen, weil sie etwas älter sind. Doch meine Sorge war absolut unbegründet. Hatte ich sie erst einmal kennengelernt, fühlte ich mich wie zu Hause. Die Charaktere waren absolut sympathisch und individuell und ihr Alter spielte überhaupt keine Rolle mehr. Sie alle waren wie gute Freunde für mich. Ein ähnlich willkommenes Gefühl bekam ich dank der ausgezeichneten Umschreibungen für den kleinen Ort in Cornwall. So manches Mal wünschte ich mich selbst dorthin. Die erwartete Wohlfühlatmosphäre war also absolut gegeben. Bis ein großes Unglück das kleine Dorf in Cornwall von einem Tag auf den anderen veränderte. Das Schicksal schlägt gehörig zu und verwandelt das Leben der Bewohner von Port Piran grundlegend. Mit dieser Wendung hatte ich nicht gerechnet. Ich war erschüttert und muss gestehen, dass mir bis jetzt noch der Schreck darüber im Nacken sitzt. Die Autorin hat die Situation so authentisch und fesselnd umschrieben, dass ich mich ausgezeichnet hineinfühlen konnte und ebenso stark mitgelitten habe. Ich möchte nicht zu viel verraten. Nur so viel, dass dieses Ereignis für mich einen Schatten über die Geschichte legte, der sich schlecht verdauen ließ. Aber ich kann es nur immer wieder betonen, dass gerade solche Momente ein Buch für mich besonders machen. Ganz sicher wird mir diese Geschichte in Erinnerung bleiben. Ich habe das erwartete Happy End nicht vollständig bekommen und bis zum Schluss auf ein Zeichen gewartet. Doch wie im realen Leben wartet man manchmal vergeblich. Jedenfalls hat die Autorin es trotzdem geschafft, das Buch zu einem schönen Abschluss zu bringen. Vielleicht habe ich auch Glück und kann auf einen Folgeband hoffen, denn einen Vorgänger zu diesem Band gibt es ebenfalls.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Elisabeth Kabatek im Netz:

Community-Statistik

in 307 Bibliotheken

von 100 Leser*innen aktuell gelesen

von 4 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks