Elisabeth Kabatek

 3,8 Sterne bei 335 Bewertungen
Autorin von Laugenweckle zum Frühstück, Spätzleblues und weiteren Büchern.
Autorenbild von Elisabeth Kabatek (©Tanja Isecke/ Atelier Dittmar)

Lebenslauf

Elisabeth Kabatek ist in Gerlingen bei Stuttgart aufgewachsen. Ihr Vater war der Asterix-Herausgeber Adolf Kabatek. Sie wollte schon als Kind Schriftstellerin werden. Zunächst studierte sie Sprachen und Politikwissenschaft in Heidelberg, Salamanca und Granada, lebte in England und Paris, arbeitete bei einer Anwaltskanzlei in Barcelona und war für Verlage, Zeitungen und Zeitschriften tätig. Seit 1997 lebt sie in Stuttgart. 

Von 1999 bis 2010 arbeitete Elisabeth Kabatek als Fachbereichsleiterin an der VHS Ostfildern. 2008 erschien ihr erster, in Stuttgart spielender Roman "Laugenweckle zum Frühstück" im Silberburg Verlag. Kabatek gilt als Begründerin einer neuen Literatur-Gattung, dem regionalen Frauenroman, der daraufhin vielfach nachgeahmt wurde. Der Roman wurde aus dem Stand zum Bestseller und hat sich bis heute über 150.000 mal verkauft. Die Fortsetzung "Brezeltango" erschien 2010. Danach wechselte Elisabeth Kabatek zum Verlag Droemer Knaur. Es folgten "Spätzleblues", "Zur Sache, Schätzle" und als Abschluss der Reihe um die chaotische Heldin Pipeline Praetorius "Schätzle allein zu Haus." Drei Romane spielen in Cornwall: "Ein Häusle in Cornwall" (eigenständig), "Chaos in Cornwall" und die Fortsetzung dazu, "Ein Cottage in Cornwall." Der Roman "Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft" ist ein Roadmovie quer durch Deutschland. Im Mai 2024 erscheint ein neuer Roman mit brandneuen Figuren, "Schwäbisch für Engel", ebenfalls bei Droemer Knaur. Für den Piper Verlag schrieb Elisabeth Kabatek in der Reihe "Gebrauchsanweisungen" den Stuttgart-Band. Sie wirkte am Merian "Stuttgart" mit. Im Herbst 2024 erscheint "Schwäbisch" in der Dialektreihe des Duden-Verlags. 

Elisabeth Kabatek ist freie Autorin, Kolumnistin der "Stuttgarter Zeitung" und Stadtführerin für Stuttgart Marketing. Seit einigen Jahren tritt sie zudem sehr erfolgreich mit einem schwäbischen Kabarett-Programm auf. Mehr auf www.e-kabatek.de, ihrem Blog, https://ekabatek.com, sowie auf YouTube.

Neue Bücher

Cover des Buches Schwäbisch für Engel (ISBN: 9783426217900)

Schwäbisch für Engel

 (2)
Neu erschienen am 01.05.2024 als Taschenbuch bei Droemer Taschenbuch.

Alle Bücher von Elisabeth Kabatek

Cover des Buches Laugenweckle zum Frühstück (ISBN: 9783874078092)

Laugenweckle zum Frühstück

 (84)
Erschienen am 03.08.2018
Cover des Buches Spätzleblues (ISBN: 9783426510391)

Spätzleblues

 (53)
Erschienen am 01.08.2014
Cover des Buches Ein Häusle in Cornwall (ISBN: 9783426514887)

Ein Häusle in Cornwall

 (52)
Erschienen am 02.05.2016
Cover des Buches Brezeltango (ISBN: 9783426512982)

Brezeltango

 (41)
Erschienen am 14.01.2014
Cover des Buches Zur Sache, Schätzle! (ISBN: 9783426517024)

Zur Sache, Schätzle!

 (31)
Erschienen am 02.05.2017
Cover des Buches Ein Cottage in Cornwall (ISBN: 9783426308554)

Ein Cottage in Cornwall

 (16)
Erschienen am 01.10.2021
Cover des Buches Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft (ISBN: 9783426521441)

Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft

 (16)
Erschienen am 01.03.2018
Cover des Buches Schätzle allein zu Haus (ISBN: 9783426307199)

Schätzle allein zu Haus

 (6)
Erschienen am 04.11.2019

Neue Rezensionen zu Elisabeth Kabatek

Cover des Buches Schwäbisch für Engel (ISBN: 9783426217900)
HelgasBücherparadiess avatar

Rezension zu "Schwäbisch für Engel" von Elisabeth Kabatek

Ein herrlich amüsanter Roman
HelgasBücherparadiesvor 8 Tagen


Anna möchte Bürgermeisterin von Schwäbingen werden. Sie hätte nie gedacht, dass es so schwierig sein würde. Zu ihrer ersten Vorstellung auf dem Marktplatz erschien niemand außer dem Lokaljournalisten des Schwäbinger Bote Lukas. Er nimmt sie nicht ernst und macht sich lustig über sie. Der jetzige Bürgermeister ist bereits seit 24 Jahren im Amt und kämpft mit nicht fairen Methoden. Ganz plötzlich bekommt sie unerwartete Unterstützung und das spaltet Schwäbingen in zwei Lager. 


Was für eine herrlich amüsante Geschichte. Anna, jung, blond und sehr konservativ, die viel verändern möchte, tritt gegen den Bürgermeister an, der noch nie einen ernsthaften Gegenkandidaten hatte.

Zuerst steht sie alleine da, doch überraschend bekommt sie Hilfe und sie schmieden eine Plan. Lukas ist hin- und hergerissen wegen objektiver Berichterstattung und weil sein Job auf dem Spiel steht, den er dringend benötigt. Er fühlt sich zu Anna hingezogen, kann es aber aus mehreren Gründen nicht zugeben.

Ich habe mich in Schwäbingen sehr wohlgefühlt. Eine schwäbische Kleinstadt mit ihren sympathischen und unsympathischen Bewohnern. Veränderungen sind nicht geplant, denn der Bürgermeister und ein Fabrikant sorgen dafür, dass es allen gut geht, und dann kommt eine junge Frau, die alles ändern will. Nicht mit dem alten Bürgermeister, der mit nicht fairen Methoden versucht, im Amt zu bleiben. 


Fazit: Es ist ein sehr amüsanter und unterhaltsamer Roman, der mich begeisterte. Ich habe viel gelacht, aber es ist auch ein wenig Ernsthaftigkeit dabei, wenn es um Vetterleswirtschaft geht. Eine Hand wäscht die andere. Mit viel Humor wird durch die Seiten geführt. Etwas schwäbischer Dialekt ist auch dabei. Es ist eine tolle Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen. Ich habe schon lange auf einen weiteren Roman übers Schwabenländle von der Autorin gewartet und hoffe, dass es bald mehr gibt.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐ 


Weitere Rezensionen findet ihr unter:

https://helgasbuecherparadies.com/2024/06/03/kabatek-elisabeth-%f0%9f%93%96-schwaebisch-fuer-engel/ 

https://helgasbuecherparadies.com/ 

*unbezahlte Werbung*, da Rezensionsexemplar, wofür ich mich bei @droemer knauer herzlich bedanke

Cover des Buches Schwäbisch für Engel (ISBN: 9783426217900)
Azyria_Suns avatar

Rezension zu "Schwäbisch für Engel" von Elisabeth Kabatek

Wundervoll amüsant und mundartlich
Azyria_Sunvor 13 Tagen

Worum geht’s?

Anna kommt aus dem Norden nach Schwäbingen, um dort für das Amt der Bürgermeisterin zu kandidieren. Als Single. Ohne Schwäbischkenntnisse. Und gegen einen seit 24 Jahren amtierenden Bürgermeister, der alle im Griff hat. Ob sie dort als unbeschriebenes Blatt eine Chance hat?

 

Meine Meinung:

Mit ihrem Roman „Schwäbisch für Engel“ schreibt Elisabeth Kabatek eine Geschichte, die wirklich unterhaltsam ist. Gespickt mit schwäbischen Einschüben und immer wieder amüsant gemeinte Vorurteile über Schwaben und Norddeutsche lässt sich das Buch kurzweilig und unterhaltsam lesen.

 

Wir begleiten die von der Hallig Hooge stammende Anna, die sich entschließt, in Schwäbingen als Bürgermeisterin zu kandidieren. Begleitet wird sie dabei von den Landfrauen, ein wirklich amüsanter und typisch schwäbischer Verein, sowie von Rosemarie, deren Tochter Michelle und Schwester Gertrude und ihren Diakonissinnen. Ein bunter Haufen, der so schon immer wieder amüsante Szenen hervorruft – ich sage nur: Sexstreik der Landfrauen! Auf der anderen Seite haben wir typische Beamte, den amtierenden Bürgermeister und Schelkle, einen Wirtschaftler, der versucht, alles und jeden zu manipulieren. Tradition gegen Fortschritt, bzw. Wirtschaft gegen Klimakämpfer. Und natürlich noch Lukas und sein Großvater.

 

Und diese alle dürfen wir eine kurze Zeit in Schwäbingen begleiten. Aber es geht nicht nur lustig zu, sondern Lukas Opa hat Demenz und wir erleben mit, wie das für Lukas ist und wie der Opa sich fühlt, was wirklich zu Herzen geht. Außerdem bekommen wir mit, wie sich Wirtschaft und Politik vermischen und wie unfaire Mittel im Wahlkampf benutzt werden und versucht wird, die Presse zu instrumentalisieren. Viele ernste Themen also, die aber dem Humoristischen des Buches keinen Abbruch tun; im Gegenteil: Es bietet eine perfekte Ergänzung und bring eine Ernsthaftigkeit mit hinein, sodass wirklich die ganze Emotionspalette ausgenutzt ist. Und die Geschichte zwischen Anna und Lukas ist zudem ein klein bisschen Hollywood. Wir haben wie gesagt alles, sogar einen Mordversuch werdet ihr finden. Es geht also hoch her, im kleinen Schwäbingen mit seinen 20.001 Einwohnern und es ist ein wirklich empfehlenswerter und unterhaltsamer Roman, besonders auch jetzt für die Ferienzeit, wenn es leicht und lustig sein soll. Eine ganz klare Leseempfehlung von mir!

 

Fazit:

Elisabeth Kabateks Roman „Schwäbisch für Engel“ ist ein Buch, das wirklich alles hat. Es ist lustig, es ist emotional. Es ist gespickt mit mundartlichen Sätzen. Wir haben ernste Themen wie die Demenz von Lukas Großvater aber auch lustige Szenen, wie die Diskussionen der Landfrauen. Es geht um Wahlkampf, Betrug und sogar versuchten Mord. Kurz gesagt: Das Buch ist eine bunte Mischung aus Leichtigkeit und Ernsthaftigkeit und liest sich unterhaltsam in einem Rutsch durch.

 

Ganz klar 5 Sterne von mir und ich freue mich schon auf weitere Romane der Autorin!

Cover des Buches Ein Cottage in Cornwall (ISBN: 9783426308554)
HelgasBücherparadiess avatar

Rezension zu "Ein Cottage in Cornwall" von Elisabeth Kabatek

Ein Roman mit traumhafter Kulisse
HelgasBücherparadiesvor 2 Jahren



Margarete hat sich auf Chris Farm eingelebt und vertritt ihn ein paar Tage, da Chris etwas Wichtiges zu erledigen hat. Es ist eine schwere Aufgabe für sie. Selbst das Schafe füttern wird zur Matschpartie. Kurze Zeit später trifft Chris Ex-Frau ein und will ihn zurückgewinnen. Sehr zu Margaretes Leidwesen. Dann kommt auch noch unangemeldet ihre Mutter zu Besuch und möchte, dass sie mit ihr nach Stuttgart zurückkehrt.

In Honeysuckle Cottage geht alles seinen geregelten Gang, so wie es Lori wünscht, bis sie auf Liam trifft. Gibt Lori der Liebe eine Chance und welche Entscheidung trifft Margarete? 


Dies ist der zweite Teil von Elisabeth Kabatek, der in Cornwall spielt. Nachdem die Urlaubsgäste abgereist sind, kehrt Ruhe in Port Piran ein. Margarete möchte beruflich etwas machen, denn zur Farmerin taugt sie nicht. Was fängt sie Neues an? Eine Idee hat sie, aber das Umsetzen gestaltet sich doch schwieriger. Dabei lernt sie aber immer besser die Einwohner kennen. Lori ist zum ersten Mal richtig verliebt und traut sich selbst nicht.

Schon der Einstieg in das Buch war genial. Ich musst lauthals lachen, als ich mir die Schaffütterung vorstellte. Die beiden Hauptprotagonisten Margarete und Lori habe ich ja schon im ersten Teil ins Herz geschlossen. Lori ist überrascht , dass sie plötzlich wacklige Knie bekommt, sobald Liam erscheint. Sie kann sich gar nicht vorstellen, verliebt zu sein. Überhaupt lebt das Buch von den jeweiligen Charakteren. Sie sind authentisch und glaubwürdig.  

Fazit: In diesem Buch verarbeitet die Autorin mehrere Themen. Vom Brexit angefangen, bis zum traditionellen Teetrinken und Vorurteilen, aber auch Dramatik ist dabei. Mit einer Prise Sarkasmus und Humor sowie die bildhafte Sprache, die mich an die Küste entführt hat, haben zu einem großen Lesegenuss geführt.

Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank an Verlagsgruppe Droemer Knaur und ehrlich & anders  für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihr unter 

https://helgasbuecherparadies.com/2022/02/09/kabatek-elisabeth-%f0%9f%93%96-ein-cottage-in-cornwall/ 

https://helgasbuecherparadies.com/2021/11/29/kabatek-elisabeth-%f0%9f%93%96-chaos-in-cornwall/ 

https://helgasbuecherparadies.com/2019/08/12/elisabeth-kabatek-schaetzle-allein-zu-haus/

https://helgasbuecherparadies.com/ 


Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Elisabeth Kabatek im Netz:

Community-Statistik

in 316 Bibliotheken

auf 40 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 4 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks