Elisabeth Kabatek

(234)

Lovelybooks Bewertung

  • 241 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 65 Rezensionen
(63)
(89)
(58)
(18)
(6)

Lebenslauf von Elisabeth Kabatek

Elisabeth Kabatek wuchs in einer beschaulichen Kleinstadt unweit der Landeshauptstadt Stuttgart auf. Ihre frühkindliche literarische Prägung erfolgte durch Mutter (Losungsbüchle), Vater (Asterix) und Tante (Pippi Langstrumpf). Auf die im Schulaufsatz der 3. Klasse gestellte Frage "Was ich einmal werden will", konnte es nur eine einzige Antwort geben: Schriftstellerin. Wenige (also so ungefähr 34) Jahre später war es dann soweit: das "Laugenweckle" erschien. Dazwischen passierte mal dies, mal jenes; unter anderem studierte die Autorin Spanische Literaturwissenschaft in Heidelberg, mit dem hehren Ziel, einmal "Hundert Jahre Einsamkeit" im Original lesen zu können. Klingt gut, nicht? Praktika und freie Mitarbeit bei Verlagen, Zeitungen, Zeitschriften und Pressestellen brachten irgendwie auch nicht den ersehnten Durchbruch. Außerdem war die Welt zu groß und zu spannend, um sich den Hintern beim Schreiben plattzudrücken. 1997 dann: Stuttgart. Von Barcelona kommend, ein Kulturschock, gelinde gesagt. In der Jugend hatten sich Kontakte mit der Landeshauptstadt auf Einkaufsausflüge mit dem Vater beschränkt, die regelmäßig in einem Fiasko endeten, weil der Kleidergeschmack des Vaters (Breuninger "Junge Dame") und die alternative Phase der Tochter (Indienschlabberkleider) nicht kompatibel waren. Stuttgart. Und 1000 Fragen tauchten auf: warum werden bei Besprechungen immer Laugenbrezeln mit Butter gereicht? Kann die Kehrwoche abhängig machen? Gibt es traffic light spotter, deren leidenschaftliches Hobby darin besteht, andere Menschen dabei zu ertappen, wie sie über die rote Fußgängerampel gehen? Und warum redeten die Menschen so seltsam? UND WARUM FING DIE AUTORIN SELBER AN, SO SELTSAM ZU REDEN?? Auf all diese Fragen konnte es nur eine Antwort geben: Laugenweckle zum Frühstück. Aufgrund des überwältigenden Erfolgs ihres Romanerstlings hat die Autorin mittlerweile ihren bürgerlichen Job an den Nagel gehängt und am Killesberg ein weitläufiges Anwesen im Bauhaus-Stil mit Butler erworben. Sie widmet sich nun der Zucht von Golden-Retriever-Hunden, die im großen Park des Anwesens herumtollen, und verbringt ihre Zeit mit Bridge und Golfspielen.

Bekannteste Bücher

Zur Sache, Schätzle!

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Häusle in Cornwall

Bei diesen Partnern bestellen:

Spätzleblues

Bei diesen Partnern bestellen:

Brezeltango

Bei diesen Partnern bestellen:

Gebrauchsanweisung für Stuttgart

Bei diesen Partnern bestellen:

Laugenweckle zum Frühstück

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Elisabeth Kabatek
  • nicht anhören

    Brezeltango
    Simi159

    Simi159

    18. August 2017 um 19:57 Rezension zu "Brezeltango" von Elisabeth Kabatek

    Line und Leon sind ein glückliches Paar.  Leben und lieben sich in Stuttgart, wobei Line eher so durch Leben eiert, während Leon einer festen Job nachgeht. Leon will auch weiter ihre Zukunft planen, am besten in einem schmucken Einfamilienhaus am Stadtrand. Doch dafür muss Line erst mal ihr Leben in Ordnung bringen…denn dort herrscht gerade Chaos. Ihre beste Freundin verliebt sich in den falschen Mann, Tante Dorle will nicht mehr heiraten und Lines biedere Schwester spielt mit dem Gedanken, ihre Familie zu verlassen. Fazit: Oh ...

    Mehr
  • Rezension zu "Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft" von Elisabeth Kabatek

    Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft
    aba

    aba

    03. August 2017 um 19:06 Rezension zu "Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft" von Elisabeth Kabatek

    Katastrophal lustig!Endlich ein neues Buch von Elisabeth Kabatek! Ihre schwäbischen Heldinnen sind legendär, und ihr Humor und ihre Fantasie, chaotische Zustände in Szene zu setzen, genau nach meinem Geschmack.In ihrem neuen Buch, "Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft", hält Elisabeth eine Überraschung parat: Diesmal gibt es auch einen männlichen Helden, natürlich auch schwäbisch. Das ist Jan, nicht nur Held sondern auch Opfer von Luise und Sabrina (selbstverständlich auch Schwäbinnen).Die Wege der drei kreuzen sich durch ...

    Mehr
  • Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft

    Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft
    twentytwo

    twentytwo

    16. February 2017 um 10:49 Rezension zu "Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft" von Elisabeth Kabatek

    Es ist reiner Zufall dass Jan, schwer gebeutelt von einer astreinen Midlife-Crisis und Sabrina, anerkannte Chaotin sowie die frischgebackene Witwe Luise aufeinandertreffen. Alle drei sind auf der Flucht. Vor dem Leben, vor sich selbst und überhaupt. Nachdem sie das Schicksal, aus welcher Vorhersehung auch immer, zusammengeführt hat, machen sie sich gemeinsam auf den Weg. Danach folgt eine Katastrophe nach der anderen und während sie noch dabei sind sich von den Folgen ihres letzten Einsatzes zu erholen, stolpern sie schon wieder ...

    Mehr
    • 2
  • Ein wunderbares Buch voller Witz und Tiefgang

    Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    01. February 2017 um 10:17 Rezension zu "Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft" von Elisabeth Kabatek

    Nach den Bestsellern  „Laugenweckle zum Frühstück“, „Brezeltango“ und Spätzleblues“  und „Zur Sache, Schätzle“ hat sich Elisabeth Kabatek von ihrer Protagonistin Pipeline Praetorius verabschiedet und wagt mit ihrem neuen, hier vorliegenden Roman einen neuen Ansatz. Wieder beginnt ihr unterhaltsamer und stellenweise fast philosophisch anmutender Roman in Stuttgart. Da ist Luise. Sie ist Mitte siebzig, wohnt seit Jahrzehnten mit ihrem Mann, einem erfolgreichen und überall vernetzten Bauunternehmer in der Stuttgarter Halbhöhenlage ...

    Mehr
  • nicht nur schräg....

    Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft
    abuelita

    abuelita

    30. January 2017 um 18:10 Rezension zu "Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft" von Elisabeth Kabatek

    nicht nur schräg, witzig und unterhaltsam ist diese Geschichte, sondern sie – kann – durchaus auch zum Nachdenken anregen…. „ich würd gerne einen Glücksschein kaufen. So eine Art Glücksversicherung, die mir garantiert, dass ich glücklich werde, wenn ich mich tatsächlich endgültig für…entscheide. Keine Schicksalsschläge wie tödliche Krankheiten, plötzliche Todesfälle oder schmerzhafte Trennungen. Dafür würde ich sogar richtig viel Geld ausgeben“…. Es geht hier um drei Personen, die alle vor etwas davonlaufen – Luise, Mitte 70, ...

    Mehr
  • nicht mein Fall

    Zur Sache, Schätzle!
    Line82

    Line82

    25. January 2017 um 11:52 Rezension zu "Zur Sache, Schätzle!" von Elisabeth Kabatek

    Fand die ersten Seiten des Buches gar nicht so schlecht, die Geschichte an sich ist auch sehr schön, wenn nicht immer wieder diese schwäbischen Textteile wären. Diese störten mich sehr beim flüssigen lesen. Als Bayerin ist das sehr sehr schwer, deshalb habe ich nach einem Drittel des Buches aufgegeben.

  • Sehr Lustiges aus dem Schwabenländle

    Spätzleblues
    KerstinTh

    KerstinTh

    28. September 2016 um 11:37 Rezension zu "Spätzleblues" von Elisabeth Kabatek

    Pipeline „Line“ Praetorius ist Texterin in einer Werbeagentur. Ihre Mutter ist Russin und ihr Vater Ur-Schwabe. Line ist dem schwäbischen zwar mächtig, spricht aber nur dann schwäbisch, wenn sie nervös ist. Sie wohnt mit ihrer besten Freundin Juliane, genannt Lila, in Stuttgart. Lines Freund ist derzeit beruflich in Wuxi, China. Denn er arbeitet bei Bosch, wie fast alle im Schwabenländle, wenn sie nicht bei Porsche arbeiten. Deshalb müssen Line und Leon nun eine zweijährige sehr-weit-weg-Beziehung führen, mit allen Vor- und vor ...

    Mehr
  • Emotionales Kuddelmuddel...

    Ein Häusle in Cornwall
    parden

    parden

    26. August 2016 um 15:52 Rezension zu "Ein Häusle in Cornwall" von Elisabeth Kabatek

    EMOTIONALES KUDDELMUDDEL... Als die Schwäbin Emma wegen eines drohenden Burnouts krankgeschrieben wird, klingt eine kleine Auszeit auf einem Landsitz in Cornwall nach einer guten Idee. Wo Emma allerdings an Rosamunde-Pilcher-Eleganz mit Rosengarten gedacht hat, erwarten sie pittoresker Verfall, ein Haufen lebenslustiger Exzentriker – und Nick. "Emotionale Verwicklungen" sind auf Emmas Erholungs-To-do- Liste nicht vorgesehen. Außerdem ist Nick etwas unbeholfen. Und höflich. Und Engländer! Und er hat sich längst hoffnungslos in ...

    Mehr
    • 9
  • Ein Häusle in Cornwall - Elisabeth Kabatek

    Ein Häusle in Cornwall
    nef

    nef

    04. August 2016 um 16:33 Rezension zu "Ein Häusle in Cornwall" von Elisabeth Kabatek

    Inhalt:Emma Stöckle sitzt beim Arzt und will eigentlich nur Schlaftabletten haben. Der Betriebsarzt ist allerdings der Meinung, dass ihr damit nicht geholfen ist. Er zieht sie für 2 Wochen aus dem Verkehr - Verdacht auf Burnout. Mit dieser Modekrankheit hat Emma jedoch nicht viel am Hut und beschließt 2 Tage zu entspannen und dann wieder voll auf Arbeit einzusteigen.Mit ihrer gerade erhaltenen Freizeit schleicht sie in ein Café und lernt Nicholas kennen. Ein Engländer, ausgerechnet. Emma mag keine Engländer. Die sind ihr viel zu ...

    Mehr
  • Witzige Unterhaltung mit dem nötigen Schuss Chaos

    Laugenweckle zum Frühstück
    coala_books

    coala_books

    02. August 2016 um 11:42 Rezension zu "Laugenweckle zum Frühstück" von Elisabeth Kabatek

    Bunt, chaotisch und sehr liebenswert geht es in diesem Roman zu, wenn man auf die flippige und verpeilte Pipeline trifft. Jeder wird sich wohl ein Stück weit in ihr wieder finden, ob man nun auch gegen die allgemeine Spießigkeit des Lebens rebelliert, sich dem Arbeitsmarkt stellt oder auf der Suche nach Mr. Right ist. Dabei ist das Buch so schön amüsant geschrieben, dass man sich einfach in der Geschichte verlieren muss. Pipeline ist wahrlich ein einzigartiger Charakter, aber auch die anderen Figuren können überzeugen, sei es nun ...

    Mehr
  • weitere