Elisabeth Kabatek Zur Sache, Schätzle!

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(6)
(10)
(5)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zur Sache, Schätzle!“ von Elisabeth Kabatek

Spiegel-Bestseller-Autorin Elisabeth Kabatek schickt ihre schwäbische Heldin Line in den vierten Fall: Pipeline Prätorius, genannt Line, lebt immer noch in Stuttgart, der wildesten Stadt Deutschlands. Und zieht Katastrophen vollautomatisch an. Eine Heldin zum Verlieben. Das findet auch Leon: Er möchte plötzlich mit ihr ein kuschliges Eigenheim kaufen. Und er will Kinder. O Gott, wie spießig! Pipeline will kein vorgezeichnetes Leben in der Carport-Doppelhaus-Hölle. Da hilft nur noch Tante Dorles unübertroffener Käsekuchen. Sprühend, witzig und mit einer genauen Beobachtungsgabe.

Stöbern in Humor

Gustaf Alter Schwede

Halbwegs skurril-originelle Geschichte

Soeren

Loving se Germans

Mehr als eine banale Schauspielerbiografie. Fulton-Smiths Erstling unterhält formidabel, ohne zu langweilen.

seschat

Und ewig schläft das Pubertier

Sehr kurzweilige, lustige Kolumnen über das Wesen des Pubertiers.

sumsidie

Ihr seid natürlich eingeladen

Ich finde den Roman einfach wundervoll und absolut lesenswert !!! Ich mag Schauspielerin Andrea Sawatzki und auch die Autorin

HEIDIZ

Ich war jung und hatte das Geld

Das Buch versucht witzig zu sein, ist es aber nicht. Absolut langweilig!

buecherjase

Pommes! Porno! Popstar!

So absurd, dass es wieder witzig ist.

TJsMUM

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nicht mein Fall

    Zur Sache, Schätzle!
    Line82

    Line82

    25. January 2017 um 11:52

    Fand die ersten Seiten des Buches gar nicht so schlecht, die Geschichte an sich ist auch sehr schön, wenn nicht immer wieder diese schwäbischen Textteile wären. Diese störten mich sehr beim flüssigen lesen. Als Bayerin ist das sehr sehr schwer, deshalb habe ich nach einem Drittel des Buches aufgegeben.

  • Köstliche Unterhaltung

    Zur Sache, Schätzle!
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    23. May 2016 um 12:18

    Nach den Bestsellern „Zur Sache, Schätzle“,  „Laugenweckle zum Frühstück“, „Brezeltango“ und Spätzleblues“ legt Elisabeth Kabatek nun das vierte Buch der Reihe mit Pipeline Praetorius vor. Wer die ersten drei goutiert hat, dem wird auch dieses Buch gefallen.Pipeline Praetorius ist eine Frau, die Katastrohen anzieht wie der Honig die Bienen. Doch nun scheint es, als ob ihre flippigen Zeiten, wie sie in den ersten drei Büchern köstlich beschrieben wurden, sich dem Ende nähern. Lines Freund Leo, der als Ingenieur bei der schwäbischen Traditionsfirma Bosch arbeitet, kommt nach Stuttgart zurück, nachdem er lange in China für Bosch im Einsatz war. Leo möchte nun die Beziehung zu Line zementieren, ihr einen offiziellen Anstrich geben und mit ihr zusammenziehen. Später dann – bald – auch mehr.  Doch Line hat eigentlich anderes im Sinn  als ein bürgerlich-schwäbisches Glück mit Mann und Kind im Reihenhaus … Die persönlichen Geschichten aus den Vorgängerbänden werden weitererzählt und immer wieder gibt es Bezüge dazu. Doch auch wenn man diese Bände nicht gelesen hat, bietet dieser Roman köstliche Unterhaltung. Warnung: Menschen, die mit dem schwäbischen Dialekt und der schwäbischen Lebensart nicht umgehen können, sollten die Finger von dem Buch lassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Zur Sache, Schätzle!" von Elisabeth Kabatek

    Zur Sache, Schätzle!
    aba

    aba

    Das Katastrophengen Pipeline Praetorius ist einer der zwei Menschen weltweit, die das Katastrophengen besitzen. Da Pipeline in Stuttgart lebt, wäre der Idealfall, wenn der andere vom Katastrophengen befallene Mensch ein Antipode wäre, das heißt, irgendwo im Südpazifik leben würde. Aber das wäre zu schön, um wahr zu sein. Stattdessen sitzt dieser Mensch Pipeline gegenüber täglich im selben Büro. Aber zwei Katastrophengene im selben Raum ist nur eins der vielen Probleme, die Pipeline zurzeit beschäftigen... Für mich war die Erscheinung von "Zur Sache, Schätzle" eine echte Überraschung, denn Elisabeth Kabatek hatte eigentlich mit "Spätzleblues" die Trilogie um Pipeline Praetorius abgeschlossen. Sie hatte in Leon die Liebe ihres Lebens gefunden und die beruflichen Perspektiven waren vielversprechend. Aber offensichtlich konnte das nicht alles gewesen sein. Wer ein Katastrophengen in sich trägt und gleichzeitig frisch verliebt ist, sorgt für viel Abenteuer und Erzählstoff, also war die Geschichte längst noch nicht zu Ende. Ich habe wieder viel gelacht mit Pipeline. Sie ist so sympathisch und so lustig, aber auch tollpatschig und unbeholfen, grüblerisch und oft sogar verzweifelt, und bestimmt auch zum Verzweifeln, auf jeden Fall ist sie liebenswert. Ich mag Pipeline sehr, vielleicht weil ich grüblerische Wesen mag und mich mit ihnen identifiziere. Glück hat sie mit den Menschen an ihrer Seite, denn sie sind die richtigen - eine gute Mischung aus den besten Leuten, die Stuttgart zu bieten hat: einer emanzipierten Frau, die zur Mutter und Hausfrau wird, deren Mann, einem Schwäbisch sprechenden Zahnarzt, der Prosecco-Sprechstunden anbietet, einem exzentrischen türkischen Künstler, und der unverzichtbaren Dande Dorle. Meinen großen Spaß hatte ich bei Tarek, dem Künstler, der im vergangenen Band vom Macho zum Schwulen mutierte und der immer wieder für verrückte Momente sorgt. Auch an Pipelines Arbeitsplatz trifft man interessante Figuren. Zum Beispiel Arminia, die hysterische und willkürliche Chefin, die Pipeline und ihre Kollegen tyrannisiert. Dazu kommt der wunderbare Schauplatz - Stuttgart. Stuttgart, eine Stadt, die ich ausschließlich aus Elisabeth Kabateks Büchern kenne. Ja, sie hat aus mir einen echten Stuttgart-Fan gemacht, ohne dass ich jemals da gewesen bin. Und dann ist das Katastrophengen auch noch da, das sich immer wieder aktiviert, wenn man es am wenigsten erwartet. So ein Katastrophengen kann wirklich keiner gebrauchen! Auch wenn Pipeline und ihr Kollege die einzigen Katastrophengenträger auf der Welt sind, sollte man trotzdem vorsichtig sein und sich selber im Auge behalten. Falls es einem plötzlich einfällt, dass man nicht mal ein einfaches Spiegelei braten kann, ohne jedes Mal die Küche im Brand zu setzen, sollte man sich am besten untersuchen lassen. Man weiß ja nie...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu „Zur Sache, Schätzle!“ von Elisabeth Kabatek

    Zur Sache, Schätzle!
    dorli

    dorli

    Stuttgart. Pipeline Praetorius sucht eine Wohnung für sich und ihren in Kürze aus China zurückkehrenden Freund Leon. Leider ist es gar nicht so einfach, in der Stadt etwas Passendes zu finden. Außerdem droht Lines Chefin Arminia ihr mit einer möglichen Versetzung nach Leipzig und Polizist Simon gesteht ihr seine Liebe. Als Line und Leon trotz des alltäglichen Wahnsinns endlich ein einigermaßen geeignetes Domizil gefunden haben, fangen die Probleme erst richtig an… „Zur Sache, Schätzle!“ ist bereits der vierte Band mit Line und Leon - ich habe die beiden erst mit diesem Buch kennengelernt und konnte dieses Abenteuer auch ohne Kenntnis der vorherigen Ereignisse rundum genießen. Elisabeth Kabatek erzählt die Geschichte mit viel Pep und Schwung und präsentiert eine sehr muntere Protagonistin – ich musste immer wieder über Line und ihre Art, die Dinge anzupacken, schmunzeln. Line hat einen ständigen Begleiter: das Katastrophen-Gen. Obwohl die 32-jährige stets versucht, alles richtig zu machen, schiebt sich dieses verflixte Gen regelmäßig und vor allen Dingen unkontrollierbar in den Vordergrund und lässt Line von einer vertrackten Situation in die nächste purzeln. Es hat mir sehr gut gefallen, dass die Geschichte trotz reichlich Situationskomik nicht ins Lächerliche abdriftet, sondern ab und an auch ernsthaftere Töne anschlägt, wenn es zum Beispiel um kriselnde Beziehungen oder auch um bezahlbaren Wohnraum in Großstädten geht. Die Dialoge sind zum Teil in Mundart geschrieben und verleihen dem Geschehen damit eine Extraportion Lokalkolorit. Auch wenn mir als Norddeutsche der schwäbische Dialekt nicht gerade vertraut ist, waren diese Passagen für mich durchweg verständlich. Ein paar von der Autorin eingefügte Fußnoten geben bei eventuellen Problemen eine hervorragende Hilfestellung. „Zur Sache, Schätzle!“ ist turbulent, chaotisch, unterhaltsam - ich habe mich köstlich amüsiert.

    Mehr
    • 3
  • Lines Chaos

    Zur Sache, Schätzle!
    Postbote

    Postbote

    Neues von Line und Leon. Eigentlich wollte Elisabeth Kabatek keinen Roman von den beiden mehr schreiben, aber ihre Fängemeinde war da anderer Ansicht. So kam dieses Ergebnis Buch, "Zur Sache Schätzle" zustande. Der Autorin ist dies sichtlich gelungen. Viel Witz, schwäbischen Dialekt und Lines Chaos mit ihren Freunden in Stuttgart ein reinstes Lesevergnügen. Line lebt in Stuttgart, Leon lebt  noch eine Weile von der Firma Bosch aus in China. Beide skypen regelmässig und sie wollen zusammenziehen. Line sucht eine passende Wohnung, bezahlbar und stösst hier auf allerhand aussergwöhnliche Abenteuer. Sie bekommt sogar ein Angebot, aber nur gegen Prostitution. Sie lehnt ab und ist entsetzt. Derweil lebt sie mit ihren Freunden, ein Ehepaar mit Zwillingen, Katze und dem pupsenden Hund Wutzky unter einem Dach. Sie verstehen sich eigentlich prächtig, aber auf Dauer auf so engem Raum. Und Line liebt Leon. Bis sie Simon wieder trifft, der den genialsten Weltbesten Kuss an den Tag lägt. Simon ist Polizist und in Line verliebt.Sie kann den Kuss nicht vergessen. Line hat noch zwei beste Freunde. Tarik und Manolo, beide schwul und total nett. Aber sie unterstützen sich wo es nur geht. Pipeline hat ein großes Problem.Sie besitzt das Kathastrophen- Gen. Egal was sie anfängt, was sie kochen will oder Simon vor dem Traualtar retten, es endet in einer ausergewöhnlichen Kathastrophe. Aber Leon liebt sie trotzdem. Er will sogar mit ihr aufs Land ziehen und Kinder bekommen. Line steht eher skeptisch zu sich und zu Leons Wunsch und zu ihrem Gen. Beide ziehen zusammen und es kann losgehen. Und wie es losgeht, aber nicht nur seit Leon wieder in Stuttgart ist. Ein Abenteuer jagt das andere, eine Kathastrophe die nächste. Line ist wirklich spitze in dieser Art zu leben, selbst ihre tyranische Chefin muss das feststellen. Aber man kann Line im ganzen Buch nicht böse sein. Sie ist einfach so. Und dann hat sie noch eine Kollegen Micha, der das selbe Gen in sich trägt. Er sucht Rat bei einem amerikanischen Arzt, der ihm leuchtende Ohren verpasst. Mehr wird aber nicht verraten. Ein Roman und ihre Darsteller mit samt der Handlung absolut überzeugend beschrieben.So zusagen konnte ich mir die ganze Handlung bildlich vorstellen. So wäre das meine Idee diese 4 Teile zu verfilmen mit samt dem schwäbischen Dialekt. Der Lokalloriot von so manchem Stuttgarter Früchtle bezaubernd, nett, herzlich schwäbisch rübergebracht. Man merkt das Fr. Kabatek gebürtige Schwäbin ist. Hier musste ich beim lesen öfters herzlich lachen, was ich sehr positiv empfand. Der Schreibstil war sehr flüssig und angenehm. Einige schwäbische Aussagen wurden ins Hochdeutsch übersetzt, so kann dieses Buch auch ein Nichtschwabe lesen und seine Lesevergnügen haben. Ich hatte es durchs ganze Buch ohne Unterbrechung. Abwechslungsreiche und Ideenreiche Kathastrophen, die man sich selbst so nicht wünscht. Volle 5 Punkte  

    Mehr
    • 2
  • Zur Sache Schätzle

    Zur Sache, Schätzle!
    CarmenM

    CarmenM

    06. July 2015 um 16:18

    Pipeline Praetorius, schon der Name macht Spaß, lebt in der schwäbischen Metropole Stuttgart. Sie sucht für sich und ihren Freund Leon, der gerade als Ingenieur in China arbeitet, eine Wohnung, was gar nicht so einfach ist. Da sie Katastrophen magisch anzuziehen scheint, gibt es eine Menge chaotische Vorfälle. Obwohl sich Line die größte Mühe gibt alles richtig zu machen, ist das nächste Missgeschick schon vorprogrammiert. Trotz Umzug in eine neue Wohnung wird die neue traute Zweisamkeit von den neuen Nachbarn, Polizisten, Ex-Freundinnen und Geheimnissen empfindlich gestört. Es müssen noch einige Missverständnisse und Hindernisse aus dem Weg geräumt werden, damit sich Line ihrer Gefühle ganz sicher ist und weiß wie ihre Zukunft aussehen soll. Der Roman ist sehr unterhaltsam, witzig und temperamentvoll geschrieben. Line ist trotz oder gerade wegen ihrer Schusseligkeit so sympathisch. Der schwäbische Dialekt in einigen Dialogen lockert das Ganze noch auf und gibt der Geschichte die gewisse lokale Atmosphäre. Das Buch hat mir gut gefallen, mich amüsiert und bestens unterhalten. Da dies schon der 4.Band der Reihe um Line und Leon ist, bedaure ich sehr, dass ich sie erst jetzt kennengerlernt habe.

    Mehr
  • Wieder mal eine klasse Story über Katastrophen-Gen Pipeline

    Zur Sache, Schätzle!
    crazy_julchen

    crazy_julchen

    Ich liebe Pipeline und ihre Katastrophen. Sie bringt mich immer zum Lachen! Klapptext: Hurra! Line und Leon heiraten, ziehen zusammen in eine schnucklige Wohnung in den Stuttgarter Westen, kriegen drei Kinder und sind glücklich bis an ihr Lebensende. Äh. Leider nein. Leider überhaupt gar nicht. Stattdessen: Rumpelbude, düstere Geheimnisse, attraktive Ex-Freundinnen und kein romantischer Abend, nirgends. Und dann reaktiviert sich auch noch das Katastrophen-Gen... Cover: Das Cover finde ich perfekt für das Buch. Der Hintergrund ist mit einer roten Tapete versehen, überall stehen Umzugskartons herum, welche beschriftet sind mit Liebesbriefe, Leon, Line, Küche. Neben den Umzugskartons sitzt ein Hund und ein Teppich, Blumenvase und Lampe sind zu sehen.  Meine Meinung: Ich habe alle bisherigen Teile über Pipeline verschlungen, so auch dieses. Ich liebe die Charaktere. Pipeline mit ihrer naiven Art, ihr Katastrophen-Gen und ihre Denkweise, erinnert mich oftmals an mich selbst. Sie ist für mich der kleine Tollpatsch, die eigentlich alles richtig machen will und dadurch alles nur noch viel schlimmer macht. Sie bringt mich immer zum Lachen und auch zum Weinen oder gar zum Haare raufen. Leon dagegen ist der ruhige, der Ruhepol, der Anker, wenn die Brandung kommt. Er würde für Pipeline alles machen. Ein tolles Paar. Die Geschichte selbst fand ich wieder richtig toll. Witzig, geistreich, dramatisch und vor allem sehr realitätsnah. Da ich auch bei Stuttgart wohne, kann ich mir auch sehr gut vorstellen, wo sie immer sind und wie es dort aussieht.  Der Schreibstil finde ich super und flüssig, sodass man das Buch richtig schnell lesen kann. Fazit: Ein Buch was sich für schlechte Tage gut eignet, um sich zu verbessern oder einfach ein toller Sommertag auf dem Liegestuhl und einfach herzhaft lachen, sich amüsieren, sich ärgern, sich die Haare raufen oder mit traurig sein. Das Buch bringt alles mit. Ein Muss für Freunde der Komödie und leichte Lektüre, die allerdings kein Problem mit dem schwäbischen Verständnis haben ;) Charaktere 5/5 Cover 5/5 Idee 5/5 Umsetzung 5/5

    Mehr
    • 2
    Postbote

    Postbote

    30. June 2015 um 21:54
  • Line und Leon sind zurück

    Zur Sache, Schätzle!
    ChrischiD

    ChrischiD

    28. June 2015 um 20:13

    Line ist überglücklich. Sobald Leon aus China zurück kommt, wollen sie zusammen in eine eigene Wohnung ziehen. Dass die bisherigen Besichtigungstermine alles andere als motivierend verlaufen sind, verdrängt Line ganz schnell. Es wird sich schon noch was in Stuttgart finden lassen, dass halbwegs bezahlbar und ihren Wünschen entsprechend ist. Das Zusammenleben gestaltet sich dann allerdings auch noch ganz anders als erwartet, nach diversen Höhen und Tiefen, sowie dem ein oder anderen Missverständnis steht plötzlich auch Lines Katastrophen-Gen wieder vor der Tür... „Zur Sache, Schätzle!“ ist der vierte Roman rund um die liebenswerte, doch leider mit dem Katastrophen-Gen gebeutelte, Line und ihren smarten Freund Leon, mit dem sie endlich wieder zusammen ist. Doch auch wer dies mitunter gegensätzliche Pärchen noch nicht kennt, wird sich in ihrer Welt schnell zurecht finden. Wichtige Episoden aus vorangegangenen Bänden werden kurz aufgegriffen und erläutert, um den Informationsstand der Leser in etwa auf dem selben Level zu halten. So erfährt man gleichzeitig ein wenig mehr über die Charaktere, die sich natürlich im Laufe der Zeit ebenfalls entwickelt haben. Line manövriert sich gekonnt von einem Fettnäpfchen ins nächste, Katastrophen-Gen hin oder her. Auch wenn man häufig Mitleid mit ihr hat und wahrlich nicht selbst in solchen Situationen stecken möchte, bleibt es doch nicht aus, dass sich die Lachmuskeln von ganz allein bewegen und es auch schonmal zu wahren Lachanfällen kommen kann, die sich nur schwerlich wieder in den Griff bekommen lassen. Die Autorin versteht es mit Worten zu jonglieren und genau den Nerv zu treffen, damit der Leser sich jedes noch so abwegige Ereignis bildlich vorstellen kann. Neben aberwitzigen Ereignissen gibt es natürlich durchaus ernsthafte Situationen, denen ebenfalls Beachtung geschenkt werden sollte, da auf das ein oder andere Element noch einmal zurück gegriffen wird. Einzig die eingeschobenen schwäbischen Sätze werfen den Leser zu Beginn ein wenig aus der Bahn. Sicherlich wirkt das Geschehen dadurch authentischer, doch auch wenn die Autorin Übersetzungshilfen bietet, stolpert man doch immer wieder, so dass der Lesefluss unterbrochen wird. Hat man sich nach dem holprigen Start jedoch eingelesen, kann man einiges bereits selbst ableiten und ist wieder voll im Spiel. Ob „Zur Sache, Schätzle!“ nun der Abschlussband rund um Line und Leon ist, denn eigentlich sollte es nur eine Trilogie werden, wird sich zeigen. Sicher ist jedoch, dass es bestimmt noch einiges zu erzählen geben würde...

    Mehr
  • typisch Pipeline

    Zur Sache, Schätzle!
    Engelchen07

    Engelchen07

    21. June 2015 um 17:45

    Pipeline (Line) Praetorius sucht verzweifelt im  Stuttgarter Westen eine Mietswohnung für sich und ihren Freund Leon. Leon ist derzeit beruflich in China, so muß Line sich alleine mit den Besichtigungen für die neue Wohnung auseinandersetzen. Was gar nicht so einfach ist. Ob arrogante Maklerin oder ein lüsternen Vermieter, alles ist dabei.  Line geht ganz frustriert in ihre derzeitige Bleibe zu ihrer Freundin Lila, die mit Ihrem Mann und den Zwillingen Oskar und Gretchen im Stuttgarter Osten wohnen zurück und heult sich aus.   In der Firma läuft auch alles schief. Ihre hochnäsige Chefin Arminia verkündet dass einer aus der Agentur sich vom schönen Ländle in die Zweigstelle  nach Leipzig verabschieden muß. Wer möchte Sie noch nicht verraten. Und dann wird Line auch noch von Ihrem vom Schicksal-zugeteilten Polizisten Simon beobachtet und um den Verstand gebracht. Simon gesteht Line seine Liebe und das wenige Tage vor seiner Hochzeit mit seiner Kollegin Vanessa. Line, seit ihrer Geburt mit einem Katastrophen-Gen gesegnet, versucht die Hochzeit zu verhindern und zerstört dabei leider die Hochzeit eines anderen Brautpaares. Kurz bevor Leon aus China zurückkommt, wird doch noch eine Wohnung gefunden. Sie entspricht gar nicht Line’s Vorstellungen von ihren Wohnwünschen, aber aus der Not raus, wird die Wohnung genommen. Der Umzug ein Chaos wie von Line gewohnt, dann endlich die langersehnte gemeinsame Wohnung und Leon wieder da… Doch dann nimmt das ganze Chaos um Ex-Freundinnen, Geheimnisse, neue Nachbarn und fehlende gemeinsame Zeit seinen Lauf…. Das Buch ist wieder ein Anschlag auf die Lachmuskeln. Mir hat dieses Buch aus der Reihe von Elisabeth Kabatek am besten der vier Bänder gefallen. Line schafft es natürlich auch in diesem Buch ihr Katastrophen – Gen immer wieder gekonnt an die Oberfläche kommen  zu lassen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480