Elisabeth Ligensa

 4.7 Sterne bei 13 Bewertungen
Autorenbild von Elisabeth Ligensa (©privat)

Lebenslauf von Elisabeth Ligensa

Die Autorin wurde Anfang der 60er geboren. Sie begann mit 30 zu schreiben. Lange besuchte sie ein Autorenforum, in dem auf offener Bühne Texte diskutiert wurden. Dort lernte sie, Distanz zu ihren Geschichten einzunehmen und alles über Textkritik. Rund zwanzig Jahre lang schrieb sie unter einem anderen Namen für überregionale Zeitungen und Zeitschriften Reportagen, Portraits, Essays und Glossen, gewann kleinere Literaturpreise. Seit Frühjahr 2019 veröffentlicht sie ihre literarischen Arbeiten im Selbstverlag.

Botschaft an meine Leser

Herzlich willkommen, liebe Neugierige!

Ich freue mich, dass Sie meine Seite besuchen und noch mehr, wenn Sie sich in meinen Geschichten verlieren. Wie Sie schnell erkennen werden, tendiere ich zu kürzeren Arbeiten. Auch wenn es in meinem Portefolio einige Ausreißer gibt, schlägt mein Herz vor allem für die Fantasie und den magischen Realismus.

Ein Autor lechzt ja nach Antwort, so auch ich. Deswegen würde ich sehr gern erfahren, ob sich das Lesen für Sie gelohnt hat. Fundierte Kritik vertrage ich genauso!


Herzliche Grüße,

Elisabeth Ligensa

Neue Bücher

Tollhaus: Eine absurde Geschichte

 (1)
Neu erschienen am 28.05.2019 als E-Book bei .

Alle Bücher von Elisabeth Ligensa

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der Friedhof: Erzählung (ISBN:B07R1XJTSD)

Der Friedhof: Erzählung

 (7)
Erschienen am 21.04.2019
Cover des Buches Tollhaus: Eine absurde Geschichte (ISBN:B07SDGS5B9)

Tollhaus: Eine absurde Geschichte

 (1)
Erschienen am 28.05.2019
Cover des Buches Flucht aus dem Augenblick: Roman (ISBN:B07R2MBDBV)

Flucht aus dem Augenblick: Roman

 (0)
Erschienen am 20.04.2019
Cover des Buches In der Tiefe des Teiches: Märchen (ISBN:9781095756508)

In der Tiefe des Teiches: Märchen

 (0)
Erschienen am 24.04.2019
Cover des Buches In der Tiefe des Teiches: Märchen (ISBN:B07R63RJF1)

In der Tiefe des Teiches: Märchen

 (0)
Erschienen am 25.04.2019
Cover des Buches Das beste Versteck: Roman (ISBN:B07R4SRX7M)

Das beste Versteck: Roman

 (0)
Erschienen am 23.04.2019

Neue Rezensionen zu Elisabeth Ligensa

Neu

Rezension zu "Der Friedhof: Erzählung" von Elisabeth Ligensa

Ungewöhnliche Perspektive
Martinchenvor 3 Tagen

"Diese Geschichte wird aus einer ungewöhnlichen Perspektive erzählt: Es ist der Friedhof selbst, der uns von der Begegnung einer Dame und eines unheimlichen Mannes namens Eugen berichtet. Dieser treibt sich auf dem Gelände herum, um untröstliche, einsame Trauernde ins Gespräch zu ziehen, sie noch weiter ins Unglück zu treiben, dabei seine Macht über sie zu genießen und sie für ihre Schwäche zu hassen.
Als er an einem strengen Wintertag eine schmale Dame trifft, die das Grab eines uralten Freundes besucht und sich von ihm anlocken lässt, beschließt er, einen großen Schritt weiterzugehen." - soweit der Klappentext.

Elisabeth Ligensa wurde Anfang der 1960er geboren. Mit 30 Jahren begann sie zu schreiben und arbeitete unter einem anderen Namen für überregionale Zeitungen und Zeitschriften. Sie schrieb Reportagen, Portraits, Essays und Glossen und gewann kleiner Literaturpreise. Seit Frühjahr 2019 veröffentlicht sie ihre Arbeiten im Selbstverlag. (Quelle: Internetseite der Autorin).

Das Cover zeigt einen Ausschnitt aus einem sehr schönen Friedhof. Das Bild wirkt mit den sonnendurchfluteten Bäumen sehr friedlich.

Wie aus dem Klappentext ersichtlich, erzählt der Friedhof als neutraler Beobachter. Dabei schafft es Elisabeth Ligensa, das Erzählte sehr lebendig werden zu lassen. Da es sich um einen alten und sehr großen Friedhof handelt, kann er aus seinen Erfahrungen der letzten Jahrhunderte schöpfen. Damit beobachtet er sehr genau und erzählt, was er weiß und sieht. Bei aller Neutralität fehlt ihm nicht die Emphatie.

Sofort entstehen Bilder über das, was berichtet wird, die trauernden Witwen, die Friedhofsgärtner und die Dame, die ein ganz bestimmtes Grab aufsucht. Die Personen sind detailliert und authentisch dargestellt. Die Atmosphäre auf einem alten Friedhof wird ausgezeichnet eingefangen, insbesondere auch durch die Naturbeschreibungen. Der Friedhof respektive die Autorin weist auch darauf hin, dass Flora und Fauna dort unter einem speziellen Schutz stehen, der in der Großstadt nicht selbstverständlich ist.

 

Fazit: eine leise Erzählung, die nachwirkt.

Kommentare: 1
1
Teilen
A

Rezension zu "Der Friedhof: Erzählung" von Elisabeth Ligensa

Mal anders
Annette126vor 7 Tagen

🌹🌹🌹🌾🌾🌾🌱🌱🌱


In diesem kleinen ebook erzählt der Friedhof selber die Erlebnisse, die auf einem Friedhof passieren und auch die Geschichte einer älteren Dame, die im kalten Winter über einen Friedhof geht, um ein Grab zu besuchen. Dabei trifft diese Dame Eugen - der gerne ins Gespräch mit jemandem zieht.😃😃😃

Wie geht es weiter???🤔
Was vermag der Friedhof zu berichten???🤔

Ich habe mir dieses kleine ebook gestern in Ruhe durchgelesen - und bin sehr fasziniert davon, was der Friedhof selber alles erzählt hat. Normalerweise erzählen Menschen ja eine Geschichte, aber das der Friedhof so gut schreiben kann, hätte ich nicht für möglich gehalten.
🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻
An manch Stelle hat es mich dabei auch etwas geschauert und kam mir dabei auch etwas unheimlich vor. Und das finde ich hierbei auch so schön.
🐞🐞🐞🐞🐞🐞🐞🐞🐞🐞
Daher: ein grosses ❤ für den lieben Friedhof.❤

Von mir bekommt dies ebook daher auch sehr gerne die vollen 5 Sterne Plus ein grosses Lob dazu an die sehr nette Autorin und allen daran Beteiligten.😁😁😁

Sehr empfehlen kann ich es JEDEM, der sich für den Friedhof interressiert.

⚘⚘⚘🌺🌺🌺🌺🌾🌾🌾🌾🌾🌾

Kommentieren0
25
Teilen

Rezension zu "Der Friedhof: Erzählung" von Elisabeth Ligensa

Bei dieser Erzählung werden die Schauer schon mal eiskalt den Rücken herunterlaufen
Leseratte61vor 11 Tagen

Klappentext:


Diese Geschichte wird aus einer ungewöhnlichen Perspektive erzählt: Es ist der Friedhof selbst, der uns von der Begegnung einer Dame und eines unheimlichen Mannes namens Eugen berichtet. Dieser treibt sich auf dem Gelände herum, um untröstliche, einsame Trauernde ins Gespräch zu ziehen, sie noch weiter ins Unglück zu treiben, dabei seine Macht über sie zu genießen und sie für ihre Schwäche zu hassen.
Als er an einem strengen Wintertag eine schmale Dame trifft, die das Grab eines uralten Freundes besucht und sich von ihm anlocken lässt, beschließt er, einen großen Schritt weiterzugehen.

Fazit:

Das Cover zeigt ein abgelegenes ruhiges Plätzchen auf einem Friedhof. Durch das abgebildete alte Kreuz lässt sich schon erahnen, dass es sich um einen alten Friedhof handelt, der schon viel gesehen hat. In dieser Geschichte wird aus der Perspektive des Friedhofes eine ungewöhnliche Geschichte erzählt. 

Auf einfühlsame und eindringliche Weise lässt uns die Autorin am ganz normalen Leben auf dem Friedhof teilnehmen. Da gibt es die trauernden Witwen, die die Gräber ihrer verstorbenen Männer regelmäßig besuchen und pflegen. Auch andere Angehörige von Verstorbenen kommen zu Besuch und huschen still und leise zu den jeweiligen Gräbern. Der Friedhof ist ein ruhiger Ort und diese Ruhe wird nur durch die lärmenden Friedhofsgärtner gestört, die möglichst schnell und effektiv ihre Arbeit erledigen wollen. Die Atmosphäre, die auf einem Friedhof herrscht wurde sehr treffend beschrieben und macht nachdenklich. Dieser Friedhof beobachtet sehr genau und erzählt seine Erlebnisse so bildhaft, dass bei mir Bilder im Kopf entstanden und ich mir diesen Friedhof, die Personen und die Handlung sehr gut vorstellen konnte. 

Da es sich um einen alten Friedhof am Rande einer Stadt handelt, kann er tief in seiner Schatzkiste kramen und uns die vielen Veränderungen von der Bestattungskultur, über die Annäherung der Stadt an seine Grenzen und das Verhalten der Menschen einprägsam beschreiben. Er erinnert sich an viele Kleinigkeiten und beschreibt den Weg von damals bis heute sehr detailliert und liebevoll. 

Es handelt sich um einen völlig normalen, ruhigen Friedhof, auf dem relativ wenig geschieht. Diese Ruhe wird gestört, als eines Tages eine schmale Dame ein ganz bestimmtes Grab besucht. Diese Dame begegnet dem unheimliche Eugen, dem sie nicht ausweichen kann. Was dann passiert, das müsst ihr selbst lesen, es lohnt sich.

Die Geschichte der schmalen Dame wurde so lebendig und deutlich beschrieben, dass ich an ihren Gefühlen und Gedanken teilhaben konnte. Sogar die Beweggründe des unheimlichen Eugen konnte ich irgendwie verstehen, wenn auch nicht gutheißen. Schafft er es tatsächlich, den Schritt weiterzugehen, oder kommt es dann ganz anders als geplant? Ich will nicht zu viel verraten. Es kommt auf jeden Fall zu einem überraschenden Ende, das die Geschichte perfekt abrundet und bei mir ein zufriedenes Gefühl hinterließ. 

Da mich diese Geschichte begeistert hat, empfehle ich sie voller Überzeugung weiter.

Kommentare: 1
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe Leser,
mitten im Hochsommer möchte ich Ihnen eine eisekalte Erzählung vorstellen: Sie spielt auf einem Friedhof im Winter, ausnahmsweise mal ohne Geister, doch deswegen ist sie nicht weniger unheimlich..

Die Geschichte wird aus einer ungewöhnlichen Perspektive erzählt:

Es ist der Friedhof selbst, der uns von der Begegnung einer Dame und eines unheimlichen Mannes namens Eugen berichtet. Dieser treibt sich auf dem Gelände herum, um untröstliche, einsame Trauernde ins Gespräch zu ziehen, sie noch weiter ins Unglück zu treiben, dabei seine Macht über sie zu genießen und sie für ihre Schwäche zu hassen.
Als er an einem strengen Wintertag eine schmale Dame trifft, die das Grab eines uralten Freundes besucht und sich von ihm anlocken lässt, beschließt er, einen großen Schritt weiterzugehen.

Doch er hat nicht mit der Stärke der Dame gerechnet, auch nicht mit den Friedhofsgärtnern und den Witwen, die regelmäßig die Gräber ihrer Ehemänner besuchen.

Den Rest lesen Sie lieber selbst! Ich freue mich auf Ihre Bewerbung. 10 E-Books im gewünschten Format stelle ich zur Verfügung.

Herzlich,
Ihre Elisabeth Ligensa
118 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Martinchenvor einem Tag

Ich werde mich auf jeden Fall bewerben.

Liebe Lovelybooks-Leseratten,

es würde mich sehr freuen, wenn Sie sich an meiner Leserunde beteiligen. Es geht um Kurzgeschichten, die in der Stimmung eher düster sind.
Unter den Interessenten verlose ich 10 E-Books (Wenn nicht anders mitgeteilt, versende ich E-Pub-Dateien.)

PS: Sie haben eine gute Chance zu gewinnen!

Ich freue mich darauf, mit Ihnen in eine Unterhaltung über mein Buch zu kommen,

herzlich,
Elisabeth Ligensa
43 BeiträgeVerlosung beendet
Liebe Leser,

dies ist meine erste Leserunde, daher bitte ich um Nachsicht, falls nicht alles wie gewohnt abläuft.

Ich stelle 20 E-Books (Kindleformat oder PDF) zur Verlosung und würde mich wirklich freuen zu hören, was Sie darüber denken.

Die recht kurze Geschichte "Verblasst!" spielt mit dem Klischee, dass Frauen ab einem gewissen Alter unsichtbar werden, treibt es auf die Spitze und ins Absurde.

Die Hausverwaltungsangestellte Ingrid (58), realisiert nur langsam,
dass sie unsichtbar geworden ist. Sie stellt schnell fest, dass es in ihrem Zustand gefährlich ist, sich durch eine Großstadt zu bewegen.

Sie rettet sich in eine leere Suite in einem Luxushotel und erhofft sich Hilfe von ihrer langjährigen Freundin Silke. Doch die verrät sie an die Medien. Ingrid muss aus ihrer von Schaulustigen und Kameras umstellten Wohnung flüchten.

Auf der Suche nach einer sicheren Unterkunft treibt sie angstvoll
durch die Stadt, doch es wachsen ihr auch ungeahnte Kräfte zu. Sie
findet einen Unterschlupf, fühlt sich aber sehr allein.

Eines Tages begegnet ihr eine andere Unsichtbare. Anfangs traut
Ingrid der Sache nicht, doch dann lernt sie eine neue Welt und neue Möglichkeiten kennen.
44 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Elisabeth Ligensa im Netz:

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks