Elisabeth Mann Borgese , Wolf Gaudlitz Mein Vater der Zauberer - meine Liebe das Meer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Vater der Zauberer - meine Liebe das Meer“ von Elisabeth Mann Borgese

Thomas und Katja Manns Tochter Elisabeth hat ein bewegtes Leben geführt: 1918 geboren wuchs sie erst in München, später im schweizerischen Exil als Liebling ihres Vaters in der Familie auf. Mit 21 Jahren heiratete sie in Amerika den italienischen Historiker Antonio Giuseppe Borgese. Nach dem Krieg arbeitete sie als Meeresforscherin und engagierte sich in der Friedensbewegung. Als einzige Frau war sie 1970 Gründungsmitglied des Club of Rome und ist bis heute für die UNO tätig. Auf ihre Initiative hin wurden auf der ganzen Welt Institute zur Erforschung der Meere eingerichtet. Elisabeth Mann Borgese hat seit 1980 eine Professur für Politische Wissenschaft und Internationales Seerecht an der Dalhousie University in Halifax, Kanada, inne. Im Gespräch mit dem Filmemacher und Autor Wolf Gaudlitz erzählt die Tochter des Zauberers zum ersten Mal öffentlich von der Familie Mann, den Freunden und Bekannten im Exil (wie Albert Einstein) und ihrem Leben nach dem Krieg. Dazu gehört auch die zufällige Begegnung mit dem amerikanischen Schriftsteller John Irving während eines Transatlantikflugs, die nach beider Erinnerung ausgesprochen komisch verlief. Elisabeth Mann Borgese, die aus Protest gegen den Vietnamkrieg ihre amerikanische Staatsbürgerschaft zurückgab, hat nie nachgelassen in ihrem Einsatz für den Schutz der Meere und den Weltfrieden. Das Gespräch wurde im März 1999 zu Beginn des Kosovo-Krieges in ihrem Haus in Kanada aufgezeichnet.

Stöbern in Biografie

Auf versunkenen Wegen

Während dieser ganzen Wanderung habe ich mich wiederholt gefragt, was der Autor mir eigentlich mitteilen will. Ich weiss es nicht, schade.

peedee

Die Magnolienfrau

Ein wirklich tolles Buch über Freiheit, Glauben, Liebe ... Ich finde das Leben von Sabrina einfach sehr aufregend... nur zu empfehlen...

Jule1203

Mein Date mit der Welt

Wenig Reisebericht, vor allem Erfahrungen mit Dating Apps

strickleserl

Heute hat die Welt Geburtstag

Rammstein hinter den kulissen, superwitzig geschrieben

TobiSchubert

Ich war mein größter Feind

Ehrlich erzählte und berührende Lebensgeschichte

Anna_Barbara

Schwarze Magnolie

Spannende Lebensgeschichte, erschütternde Einblicke in ein abgeschottetes Land

Anna_Barbara

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ungewöhnliches und intensives Gespräch

    Mein Vater der Zauberer - meine Liebe das Meer

    sapadi

    24. February 2018 um 19:33

    Die Familie Mann ist immer wieder in aller Munde, was nicht nur an den literarischen Werken liegt, sondern ebenso an den Fernsehfilmen, welche sich mit der Familie beschäftigen. Umso mehr freute ich mich auf das Gespräch von Wolf Gaudlitz mit der Tochter von Thomas und Katja Mann, Elisabeth Mann Borgese.Das zweiteilige Gespräch von März 1999 wurde nicht im Studio aufgenommen, deswegen gibt es, wie im wahren Leben, viele Geräusche im Hintergrund. Dadurch kommt eine gelöste Atmosphäre auf und Elisabeth Mann Borgese plaudert teilweise richtig aus dem Nähkästchen, was sicherlich das Besondere an dieser Aufnahme ist. Es ist einfach eine wunderbare Aufnahme die mir als Zuhörer Spaß bereitet hat, was vor allem an den beiden Gesprächsteilnehmern und dem Umfeld liegt.Elisabeth Mann Borgese erzählt natürlich aus ihrem bewegten Leben, von ihrem Vater Thomas Mann und der restlichen Familie. Das macht sie immer wieder mit einem unglaublichen Charme und viel Humor. Weiterhin geht sie noch auf Episoden mit John Irving ein, stellt ihre Hunde vor, die sich immer wieder bemerkbar machen und hält so die Gesprächsrunde sehr menschlich.Die Weltbürgerin, wie sie sich immer wieder selbst bezeichnet, reflektiert ihr ganzes Leben und das macht sie in einer positiven Art und ohne negative Gedanken. Auf zwei CDs mit insgesamt 156 Minuten Laufzeit kommt nicht nur die Hauptdarstellerin zur Sprache, sondern ebenso die Hundedame, deren Respekt vor der Weltbürgerin aufschlussreicher ist als vieles gesagte davor und danach.Fazit: Ein wunderbares Gespräch einer wunderbaren Frau die im Alter von über achtzig Jahren noch agil und fit wirkt und so ein Vorbild ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks