Elisabeth Mittelstädt Wunder, die das Herz bewegen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wunder, die das Herz bewegen“ von Elisabeth Mittelstädt

Erlebte Geschichten, die das Herz bewegen und den Blick öffnen für die grossen und kleinen Überraschungen des Alltags. Ermutigende, besinnliche und humorvolle Erlebnisse laden ein, über die kostbaren Augenblicke zu staunen, die das Leben reich machen. Beschenken Sie sich selbst, Ihre Freunde und Bekannten mit diesem "wundervollen“ Buch.

Rund 50 bewegende Wunder zeigen, wie bei Gott nichts unmöglich ist.

— Uhu1
Uhu1

Stöbern in Romane

Ein Haus voller Träume

Ein sehr atmosphärischer und leiser Familienroman mit kleinen Längen in der Mitte, der noch ein bisschen Potential hätte.

tinstamp

Sonntags in Trondheim

Blut dicker als Wasser!?!

classique

Der Frauenchor von Chilbury

Im Vordergrund: das Leben vieler Frauen zur Kriegszeit! Ein selbstbewusster Roman mit Emotionen und Spannung.

Bambisusuu

Dann schlaf auch du

Dieses Buch habe ich verschlungen. Packendes Drama, literarisch erzählt.

ulrikerabe

Die goldene Stadt

Ein echtes Sommerbuch! Ein tolles Abenteuer vor schöner Kulisse und sympathischen Figuren. Bücher machen glücklich.

ELSHA

Töte mich

Opereske Geschichte mit viel Witz und Charme

jewi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Wunder der älteren Generation

    Wunder, die das Herz bewegen
    Uhu1

    Uhu1

    Ungefähr 50 Autorinnen erzählen in diesem Buch, wie sie Gottes Eingreifen in schwierigen Situationen erlebt haben. Die vielen kurzen Geschichten zeigen, wie Gott auch heute wirkt und wie für ihn nichts unmöglich ist. Die meisten Berichte liegen einige Jahrzehnte zurück, viele stammen aus der Kriegszeit. Die ältere Generation lässt mit diesen Geschichten die Leser an einer Zeit teilhaben, die uns heute eher fremd geworden ist. Auch die Sprache ist diejenige der älteren Generation. Viele geschilderte Schicksale sind schwer, doch immer scheint Gottes Licht irgendwo durch ein kleines Fenster hinein. Die Geschichten stammen aus der Frauenzeitschrift Lydia. Besonders für die ältere Generation ist dieses Buch empfehlenswert - ermutigend und spannend. Doch auch jüngere Leser, die in frühere Zeiten eintauchen möchten, finden hier kurzweilige Lektüre.

    Mehr
    • 2