Elisabeth Mittelstädt Wunderbar geleitet

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wunderbar geleitet“ von Elisabeth Mittelstädt

Lydia, Ruth, Noomi, Rahel und Lea – die Geschichten dieser legendären Frauen der Bibel können uns ermutigen, inspirieren und Kraft schenken. Denn obwohl sie zu anderen Zeiten lebten, halten sie uns einen Spiegel vor Augen und helfen, unsere eigene Geschichte besser zu verstehen. Lassen Sie uns ein Stück weit gemeinsam in ihren Schuhen laufen und sehen, wohin Gott uns führt!

Hineingewoben in die biblischen Berichte sind Elisabeth Mittelstädts persönliche Erfahrungen, die sie in ihrem unverwechselbaren Stil ehrlich, unterhaltsam und mit einer Prise Humor erzählt.

Tiefgründig und persönlich, Sätze, die hängenbleiben und in den Alltag mitwandern. Hat mich überrascht.

— Minni

Ich hatte das Gefühl mehr von der Frau die Lydia in die Welt setzte, anstatt von den Biblischen Frauen etwas zu lesen.

— Seelensplitter

Sehr berührend geschrieben. Die Geschichten sind gut nacherzählt und nachempfunden - nur die Auslegung ist mir teilweise zu frei.

— Kirschbluetensommer

Interessante Betrachtungen von Frauen der Bibel

— MiniBonsai

Auch die Frauen in der Bibel hatten ihre "Ups and Downs" und Macken, waren positives und negatives Vorbild. Ein ermutigendes Buch für Frauen

— Smilla507

Was können uns die fünf Frauen für die heutige Zeit mitgeben? Danke für gute Denkanstösse.

— peedee

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

wunderschönes Sachbuch zum Thema Glück

Vampir989

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hm irgendwie hat es mir nicht das gegeben, was ich erwartete

    Wunderbar geleitet

    Seelensplitter

    03. May 2016 um 19:45

    Meine Meinung zum Buch: Wunderbar geleitet Was wir heute von den Frauen aus der Bibel lernen könnenErwartung und Aufmerksamkeit:Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog. Warum? Meist hat mein erster Punkt nichts mit der Rezension zutun, sondern damit wie ich zum Buch fand!Inhalt in meinen Worten:Lydia, bzw die Autorin der Zeitschrift Lydia, schrieb dieses Buch. Sie möchte anhand von fünf Frauen aus der Bibel zeigen, dass sie auch heute uns noch etwas zu sagen haben.Zu jeder Frau, schreibt die Autorin auch etwas über sich selbst und bringt sich somit in den Mittelpunkt, des Buches.Wer also die Zeitschrift schätzt, dürfte auch dieses Buch schätzen.Wie fand ich das Buch?Ich bin traurig, dieses Buch ist nicht das, was ich mir vorgestellt hatte. Ich habe das Gefühl die fünf großen Frauen aus der Bibel werden nur angeschnitten, jedoch nicht wirklich auf sie eingegangen, dafür darf ich irgendwelchen Gedanken von der Autorin verfolgen, die mich nicht wirklich interessieren konnten, denn ich kenne diese Zeitschrift auch nicht wirklich.Irgendwie finde ich die Entwicklung bei manchen Christen derzeit echt seltsam. Große Männer und Frauen, die eigentlich wirklich etwas auf die Beine brachten, bringen sich plötzlich viel mehr in den Mittelpunkt anhand von irgendwelchen Bibelstellen, und es wirkt stolz auf mich, damit kann ich nicht so wirklich etwas anfangen.Ich hab von diesem Buch wirklich erwartet mich näher mit den Frauen aus der Bibel zu beschäftigen, so dass sie mir nahe kommen. Doch irgendwie streiften sie mich nur. Sie berührten mich nicht wirklich.Schreibstil:Das muss ich Elisabeth Mittelstädt lassen, sie kann wirklich gut schreiben, und hat einen angenehmen Schreibstil.Fazit:Leider bin ich von etwas völlig anderem ausgegangen, als das ich im Buch finden konnte.Sterne:Ich gebe leider nur drei Sterne.

    Mehr
  • Ein besonderes Buch für Frauen

    Wunderbar geleitet

    Arwen10

    27. March 2016 um 16:48

    In diesem neusten Buch von Elisabeth Mittelstädt geht es um 5 Frauen aus der Bibel und was sie für unser Leben bedeuten können. Dabei wird kurz die Geschichte der jeweiligen Frau erzählt und dieses dann mit persönlichen Erlebnissen von Elisabeth Mittelstädt unterstrichen. Die Autorin versucht dabei eine Brücke zu den heutigen Frauen zu ziehhen.Ich muss sagen, dass mich das Buch überrascht hat. Es ist tiefgründiger als erwartet. Die Autorin geht besonders behutsam auf alle Frauen ein. Man spürt ihre Verletzungen, die sie erlitten hat und ihre Bemühungen, dass jede Frau erkennt, dass sie vor Gott etwas Besonderes ist. Dabei schreckt sie nicht vor klaren Worten zurück. Diese sind aber so einfühlsam, dass man nicht verletzt wird.Das Buch enthält viele Denkanstöße. Letztendlich kommt es auf uns an, was wir daraus machen und welche Entscheidungen wir treffen. In den 5 Frauen der Bibel können wir uns ein Stück drin wiedererkennen. Sie sind vor uns die Wege des Glaubens gegangen. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen und ich werde mir auf jeden Fall die anderen Bücher der Autorin näher anschauen.Bei diesem Buch fällt auch, dass es edel eingebunden ist mit einer besonderen Schrift auf einem besonderen Buchrücken. Das Buch eignet sich prima als Geschenk für eine Frau.

    Mehr
  • Leserunde zu "Wunderbar geleitet: Was wir heute von Frauen der Bibel lernen können." von Elisabeth Mittelstädt

    Wunderbar geleitet

    Arwen10

    Die Autorin Elisabeth Mittelstädt hat die Frauenzeitschrift Lydia gegründet und war lange Jahre Chefredakteurin und Herausgeberin der Zeitschrift. Daneben hat sie noch einige Bücher veröffentlicht. In ihrem neusten Buch geht es um Frauen der Bibel. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde. Wunderbar geleitet von Elisabeth Mittelstädt Zum Inhalt: Lydia, Ruth, Noomi, Rahel und Lea – die Geschichten dieser legendären Frauen der Bibel können uns ermutigen, inspirieren und Kraft schenken. Denn obwohl sie zu anderen Zeiten lebten, halten sie uns einen Spiegel vor Augen und helfen, unsere eigene Geschichte besser zu verstehen. Lassen Sie uns ein Stück weit gemeinsam in ihren Schuhen laufen und sehen, wohin Gott uns führt! Hineingewoben in die biblischen Berichte sind Elisabeth Mittelstädts persönliche Erfahrungen, die sie in ihrem unverwechselbaren Stil ehrlich, unterhaltsam und mit einer Prise Humor erzählt. Zur Leseprobe: http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817090 Infos zur Autorin: Elisabeth Mittelstädt hat die Frauenzeitschrift Lydia gegründet und war 27 Jahre Chefredakteurin und Herausgeberin dieses Magazins. Für die rumänische und ungarische Ausgabe ist sie noch immer verantwortlich. Darüber hinaus ist sie Autorin und Herausgeberin mehrerer erfolgreicher Bücher. Als gefragte Rednerin ist sie in Deutschland, aber auch international unterwegs. (c) Foto: Janine Guldener Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 19. Januar 2016, 24 Uhr hier im Threat mit der Antwort auf die Frage: Welche Frau aus der Bibel hat eine besondere Bedeutung für euch und warum ? Dazu gibt es noch die Möglichkeit, zwei Rezensionsexemplare außerhalb  (!) der Leserunde zu lesen. Bitte gebt diesen Wunsch bei der Bewerbung an. DANKE ! Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll. Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !! Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Bücher selber verschicke. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 1,60 Euro Portokosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid.

    Mehr
    • 88
  • Wunderbar geleitet - Was wir heute von Frauen der Bibel lernen können ...von Elisabeth Mittelstädt

    Wunderbar geleitet

    Nele75

    17. February 2016 um 12:38

    In "Wunderbar geleitet - Was wir heute von Frauen der Bibel lernen können" erzählt Elisabeth Mittelstädt die Geschichte von fünf Frauen der Bibel, welche sie aus den dort insgesamt vorkommenden 239 Frauen ausgewählt hat. Lydia, Ruth, Noomie, Rahel und Lea - jede dieser Frauen bekommt ein eigenes Kapitel in diesem Buch, welches die Lebensgeschichte jeweils erzählt - allerdings wird nicht nur die Geschichte erzählt, sondern die Autorin bringt auch immer wieder sehr persönliche Erzählungen aus ihrem eigenen Leben mit ein, so dass ich, jedenfalls am Anfang, eine Zeit gebraucht habe, um mich an diesen Stil des abwechselnden erzählens zu gewöhnen. Mir hätte es besser gefallen, die Geschichte von Lydia, Ruth, Noomie, Rahel und Lea jeweils einzeln zu lesen, im Anschluß daran dann die Erzählungen von Elisabeth Mittelstädt. Auch stehen am Seitenrand immer wieder einzelne Sätze, welche auch im Text wortgleich so vorkommen. Hätte ich nicht vermisst, würden sie fehlen, denn so haben sie mich beim Lesen der Geschichte eher abgelenkt als dass es hilfreich gewesen wäre. In einem Nachwort erzählt die Autorin, wie es zur Gründung der christlichen Zeitschrift "Lydia" kam, was ebenso interessant ist wie ein wunderbares Vorwort, welches die Leserinnen von "Wunderbar geleitet" auf die nachfolgenden Geschichten der fünf Frauen der Bibel vorbereitet. Das Cover wirkt auf den ersten Blick, es lädt zum genaueren Betrachten ein und dank der gediegenen Farben wirkt es sehr einladend. Auch zwischen den einzelnen Kapiteln finden sich doppelseitige schwarz-weiß Aufnahmen, die zum kurzen innehalten und nachwirken lassen des eben gelesenen wunderbar geeignet sind. Erschienen im Verlag Gerth-Medien.

    Mehr
  • "Wunderbar geleitet" - ein Buch über biblische Frauen für moderne Frauen

    Wunderbar geleitet

    Kirschbluetensommer

    12. February 2016 um 15:32

    139 Frauen lassen sich in der sonst so männerdominierten Bibel finden. Elisabeth Mittelstädt hat in ihrem Buch fünf von ihnen herausgegriffen: Lydia, Ruth, Noomi, Rahel und Lea. Ihre Geschichten zeigen wie wunderbar Gott Menschen leitet. Dadurch werden diesen Frauen zu Vorbildern, die berühren und ermutigen. Das Cover des Buches ist einladend und sieht sehr edel aus. Um ehrlich zu sein, habe ich schon lange kein Buch mehr in der Hand gehalten, das so toll aussieht. Auch das Schriftbild im Buch selbst ist sehr angenehm zu lesen - gerade auch durch die großen Zeilenabstände. Der Schreibstil der Autorin ist oft sehr narrativ gehalten. Sie erzählt die Geschichten der Frauen nach und lässt dadurch ihre Leserinnen - die Zielgruppe des Buches sind Frauen - mit den Protagonistinnen mitfiebern und mitfühlen. Als Leserin wird man aber nicht nur in die biblischen Geschichten, sondern auch in Elisabeth Mittelstädts eigenes Leben entführt. Nicht immer empfand ich diese Überleitung auf ihr eigenes Leben und ihre persönlichen Beispiele als passend. An einigen Stellen hätte ich mir mehr Arbeit mit dem biblischen Text als die persönlichen Erfahrungen gewünscht. Auch erschienen mir manche ihre Interpretationen der biblischen Geschichten als zu weit hergeholt und als zu weit weg vom biblischen Text. Damit möchte ich nicht sagen, dass sie falsch wären, aber ihre Ausführen trafen für mich daher nicht immer das, was die biblische Geschichte damit in ihrer Grundaussage sagen wollte. Hier hätte ich mir dann doch etwas mehr an exegetischer Arbeit gewünscht. Dennoch gab es sehr viele Stellen, die mich berührt, ermutigt und herausgefordert haben und es gibt auch den einen oder anderen Satz, den ich mir beim Lesen farbig markiert habe. Ein Stelle, die mir besonders im Gedächtnis geblieben ist, ist folgende: "Gott lenkt die Schritte seiner Kinder. Und er schickt denen, die ihm vertrauen, immer wieder Überraschungen über den Weg." (S. 44) Das Buch regt immer wieder zum Nachdenken und Innehalten an. Gerade auch durch die Fragen zu jedem einzelnen Kapitel am Ende des Buches eignet es sich wunderbar zum Selbststudium und zum gemeinsamen Lesen in Haus- und Bibelkreisen. "Wunderbar geleitet" ist ein Buch, das inspiriert, nachdenklich macht und ermutigt und das ich nur wärmstens anderen Frauen weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Elisabeth Mittelstädt - Wunderbar geleitet: was wir heute von den Frauen der Bibel lernen können

    Wunderbar geleitet

    MiniBonsai

    08. February 2016 um 21:36

    Diese sehr persönlichen Betrachtungen der Autorin bringen der Leserin (dem Leser) 5 Frauen der Bibel in deren biblischen Lebenskontext und in Verquickung mit der Biografie der Autorin sowie mit Fragen für das eigene Leben näher. Lydia wird als einzelne Frau betrachtet, es folgen Ruth und ihre Schwiegermutter Noomi sowie die Schwestern Rahel und Lea. Jede dieser Frauen für sich eröffnet aus ihrem Leben Fragen und Hinweise für das Leben heute und im Blick auf die Entwicklung der Religion und der Stammväter/Stämme der Bibel. Die biografischen Einflechtungen der Autorin sind sehr eindrücklich und allein schon fast ein Buch wert. Sie stimmen nachdenklich und zeigen den Weg einer Frau auf, die viel erlebt hat und durch ihren Glauben gestärkt und getragen wird. Das Cover ist hochwertig gestaltet, das Bild sehr einladend. Der Druck ist angenehm zu lesen und der Schreibstil flüssig und angenehm. Auch zwischen dein einzelnen Kapiteln sind wunderschöne zum Träumen einladende Fotos eingefügt. Besonders wertvoll sind aus meiner Sicht die Fragenkataloge zu jeder Frau im Anhang mit denen sich die Leser selbst reflektieren können, Ein interessantes Buch, das auch dazu anregt, die Bibel gezielt auf der Suche nach den Frauen in die Hand zu nehmen. Punktabzug gibt es von mir, weil es mir streckenweise ein wenig zu evangelikal und eingefahren erschien. Dennoch sind die weitergehenden Anregungen mir wertvoll.

    Mehr
  • Ein ermutigendes Buch!

    Wunderbar geleitet

    Smilla507

    07. February 2016 um 11:00

    Mit „Wunderbar geleitet“ hat Elisabeth Mittelstädt ein sehr persönliches Buch geschrieben. Sie erzählt nicht nur die Lebensgeschichten ihrer fünf biblischen „Lieblingsfrauen“ Lydia, Ruth, Noomi, Rahel und Lea, sondern auch ihre eigene. Verwoben mit diesen Lebensgeschichten berichtet die Autorin von eigenen Erlebnissen und Erfahrungen. Im Nachwort schreibt sie darüber, wie sie die christliche Frauenzeitschrift „LYDIA“ gegründet hat. Als ich das Buch das erste Mal in Händen hielt war ich überrascht: Zum Einen, weil das Buch dünner war, als ich erwartet hatte und zum Zweiten, weil es optisch ein richtiger Hingucker ist. Auch innen sind ein paar schwarz-weiß-Fotografien und unterschiedliche Schrifttypografien machen das Buch sehr attraktiv. Da die Schrift angenehm groß ist und es viele Zwischenüberschriften gibt, kann man das Buch gut lesen. Elisabeth Mittelstädts Schreibstil ist sehr flüssig, man kann ihr immer gut folgen. Wie sie die Leben der biblischen Frauen darlegt hat mich beeindruckt und mich nicht nur zum Nachdenken angeregt, sondern auch Mut gemacht. Was Elisabeth bisher durchgemacht hat, hat mich ebenfalls berührt. Einzig dass Ruth eine Prinzessin gewesen sein soll konnte ich nicht nachvollziehen. Ich habe die angegebene Bibelstelle nachgelesen, aber m.E. stand dort nichts, was darauf schließen ließ, dass Ruth Prinzessin war. Eine weitere Quellenangabe, ein englischsprachiger Kommentar, konnte ich nicht nachlesen. Das fand ich etwas schade, aber ob Prinzessin oder nicht, Ruth ist so oder so ein tolles Vorbild. Im Anhang befinden sich Quellenangaben und zu jedem Kapitel passend Fragen. Somit kann man das Buch auch gut im Hauskreis lesen oder anderweitig in der Frauenarbeit verwenden. Fazit: Für mich war dieses Büchlein sehr ermutigend. Auch die Frauen der Bibel hatten ihre „Ups and Downs“, Macken und Fehler. In manchem ein positives Vorbild, in manchem ein negatives Vorbild und trotzdem hatte Gott mit ihnen einen Plan.

    Mehr
  • Gute Denkanstösse

    Wunderbar geleitet

    peedee

    05. February 2016 um 17:56

    „Was wir heute von Frauen der Bibel lernen können“ (Untertitel): Die Autorin, Gründerin der christlichen Frauenzeitschrift „LYDIA“, erzählt die Geschichten der Frauen Lydia, Ruth, Noomi, Rahel und Lea. Dabei erzählt sie auch aus ihrem eigenen Leben mit und für Gott. Was können uns die fünf Frauen für die heutige Zeit mitgeben? Erster Eindruck: Das Cover gefällt mir sehr gut. Ein schönes Bild, das sich über Vor- und Rückseite zieht. Es wirkt auf mich sehr stimmungsvoll. Mir gefallen auch Titel und Untertitel. Mir gefallen das Layout und die doppelseitigen schwarz-weiss Bilder. Durch den vergrösserten Zeilenabstand und die etwas grössere Schrift wirkt der Text sehr luftig und leicht auf mich. Mir gefällt das Vorwort, insbesondere der letzte Abschnitt: „Wo immer Sie gerade auf Ihrer Lebensreise sind, […]. Er liebt Sie, wie Sie sind – nicht, wie Sie denken, dass Sie sein sollten […].“ Das ist doch schon mal ermutigend. Aus jeder Geschichte habe ich versucht, die für mich wichtigsten Botschaften herauszuziehen: Fleissig, grosszügig und kompromisslos (Lydia); mutig, stark und liebevoll (Ruth); loslassen, um nicht im Groll zu verharren (Noomi); nicht neidisch sein und sich nicht vergleichen (Rahel); sich weder beklagen noch bemitleiden (Lea). Das Thema des sich Vergleichens ist sicher dasjenige, an dem ich am meisten arbeiten muss. Oftmals vergleiche ich mich mit anderen und fühle mich dann so klein, als könnten alle anderen alles viel besser als ich. Ich weiss, dass das nicht stimmt, aber das ist die erste Reaktion… Über Elisabeths Aussage über Ruth, „Ich lernte, dass ich nach Hause kommen kann an einem Ort, an dem ich nie gewesen bin“ musste ich zuerst etwas nachdenken. Aber weiter heisst es dann ja „Ich kann Trost, Sicherheit und Geborgenheit finden, aber ich muss auch selbst etwas dafür tun: Ich muss mich von Herzen auf meine neue Umgebung einlassen, um gesegnet zu werden.“ Ja, das leuchtet mir absolut ein. Abschliessend hat es noch ein Kapitel „Fragen zum Nachdenken über Ihr eigenes Leben“: Ich denke, dass diese Fragen gut in einer Gesprächsgruppe diskutiert werden könnten. Für mich persönlich sind die Fragen im Unterkapitel „Bitte gib mir ein Erbe!“ am wichtigsten. Diese vier Fragen nehme ich sicher mit, um gründlich darüber nachzudenken und um ggf. dann auch zu handeln. Für mich ist es das erste Buch der Autorin, insofern habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Die Texte liessen sich grundsätzlich flüssig lesen, waren aber für mich – gläubig, aber nicht bibelfest – nicht immer einfach nachzuvollziehen bzw. zu beurteilen. Das Buch hätte für mich deutlich ausführlicher sein dürfen (nur 160 Seiten). Vielen Dank für die Denkanstösse.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks