Elisabeth Schmied Mädchen können immer

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mädchen können immer“ von Elisabeth Schmied

Nachdem die 15-jährige Judith zum ersten Mal Petting gemacht hat, ist sie völlig verwirrt. Generell hat sie ein Problem damit, auf ihren Bauch zu hören; sie verlässt sich viel lieber auf Daten und Fakten. Deshalb entwirft Judith einen anonymen Fragebogen, packt ihn voll mit all den Fragen über Jungs, Beziehungen und Sex, die sie sich noch nie zu stellen traute, und bringt ihn unter den Mädchen ihrer Schule in Umlauf. Schon bald ist der 'Sextest' Thema Nummer eins unter den Schülern, und die Schulleitung weiß nicht, ob sie nun bestrafen oder aufklären soll.
Während Judith die Erkenntnisse aus dem Fragebogen in ihrem Liebesleben nicht gerade erfolgreich anwendet, bringt der Test die Vorzeigeschülerin Susi dazu, endlich mal etwas zu wagen. Eva, die experimentierfreudige Schwesternschülerin, hat nach dem Ausfüllen plötzlich Angst, eine Schlampe zu sein, und will es mal mit 'Gefühlen' probieren. Und Edisa, die aufbrausende Kroatin, merkt, wie schwierig es ist, Romantik und Emanzipation unter einen Hut zu bringen.
In Form von Tagebucheinträgen, Aushängen am Schwarzen Brett und ausgefüllten Fragebögen erzählt Elisabeth Schmied eine spannende Geschichte über vier Mädchen, die ihren Weg zwischen Liebe, Sex und Selbstbestimmung finden müssen.

Tolles Buch über erste Liebe und alles was dazu gehört. Volle Lesempfehlung.

— Buchraettin

Stöbern in Jugendbücher

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Leider kann ich einfach nciht mit Adelina warm werden

enchantedletters

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Super Buch mit überraschenden Handlungen.

cecilyherondale9

Die Gabe der Auserwählten

Für mich ist es das beste Buch dieser Reihe bisher! Ich liebe es!!! Kann den 4. Teil kaum erwarten.

Alina9714

Erwachen des Lichts

Einfach spannend und mitreißend

Leowl

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Dieses Buch ist einfach großartig. Nervenaufreibend, spannend und Leidenschaftlich. Ich warte sehensüchtig auf Band 3😍

Jojo0609

Scythe – Die Hüter des Todes

Der absolute Wahnsinn

msBlack99

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vom Buch zum Film... "Mädchen können immer"

    Mädchen können immer

    ElisabethSchmied

    Ja, das ist ja immer so eine Sache, wenn das Lieblingsbuch zum Film gemacht wird: plötzlich gibt es Schauspieler, deren Gesicht plötzlich über die Vorstellung in unseren Köpfen geschoben wird, dann werden Dinge ausgelassen, zusammengefasst und ganz einfach abgeändert und das kann schon mal ärgerlich sein. Manchmal ist so eine Verfilmung aber auch erfreulich, trifft die Essenz eines Buches und hebt das Material sogar in eine andere Sphäre. Kino ist eben Kino und kann andere Sachen als Bücher... Nachdem ich selbst ja nicht nur Schriftstellerin, sondern auch Drehbuchautorin bin, habe ich die große Ehre erhalten, mein erstes Buch "MÄDCHEN KÖNNEN IMMER" zu adaptieren. Die Filmrechte wurden verkauft, und ich als Drehbuchautorin selbst angeheuert. Das ist schon was Besonderes und freut mich, dass nicht nur EINE Version meines Buches auf die Leinwand kommen soll, sondern tatsächlich MEINE. Natürlich wird die dann mit einem großen, kreativen Team, der Crew und dem Cast, geteilt, aber jetzt liegt alles noch in meiner Hand. Nun meine Frage: Was sind eure Lieblingsverfilmungen?  Was gefällt euch an ihnen - vor allem im Vergleich zum Buch?

    Mehr
    • 9
  • Kolumne: Büchernachschub für die Kinder - (k)ein leichtes Unterfangen

    muchobooklove

    Kinderbuch-Kolumne August 2013 von Nina: Kinder in der Buchhandlung - Gern gesehene Kunden? Liebe Buchhändler, Ich bin Mutter einer leseverrückten 10-Jährigen, der es nicht immer leichtfällt, zeitnah für Lesenachschub zu sorgen. Obwohl der nächste Buchladen nur einige Meter entfernt ist und ich mich dort zu den Stammkunden zähle, ist der dortige Besuch mit Kind oft eine Herausforderung. Meine Tochter ist eine sehr eigenwillige und kritische Leserin, die sich nicht scheut, eine Buchempfehlung rigoros abzulehnen. Wenn sie mal wieder auf der Suche nach einem neuen Buch ist, kann sie jedoch genau sagen, was sie von ihrem zukünftigen Schmöker erwartet. Sie erntet jedoch nur ratlose Blicke der Buchhändler und bekommt immer wieder (!!!) dieselben Empfehlungen. Völlig vorbei an dem Genre, welches für sie interessant ist. Nachdem sie beispielsweise Bücher wie „Warrior Cats“ und „Percy Jackson“ verschlungen hat, empfiehlt man ihr nun die „Die drei Ausrufezeichen“ oder auch "Vier zauberhafte Schwestern". Ihr Einwand, dass sie diese Bücher in nur wenigen Stunden gelesen hat, bzw. ihr der Klappentext nicht zusagt, werden rigoros ignoriert und das Beratungsgespräch ist beendet. Ist es wirklich so schwierig sich auf ein Gespräch mit einem Kind einzulassen, das genau weiß, was es möchte? Ich habe vollstes Verständnis dafür, wenn sich Buchhändler scheuen, Geschichten an Kinder zu verkaufen, die das empfohlene Lesealter noch nicht erreicht haben. Aber ist dies Grund genug, ein Gespräch einfach abzubrechen? Was kann ich als Mutter tun, um die Beratung zu erleichtern? Abgesehen davon, dass ich jedes Mal erneut anbiete, das Buch vor meiner Tochter zu lesen! Auch die Frage nach Leseproben wird mit einem Schulterzucken und dem Satz: "Du weißt doch, wo die stehen" beantwortet. Ja, sicherlich wissen wir, wo die Leseproben zu finden sind, aber die sind so veraltet, das sie bereits Staub angesetzt haben. Liebe Buchhändler, Kinder- und Jugendbücher sind sicherlich eine Investition wert, aber ist es nicht möglich, die zukünftigen Leser mit Leseproben zu versorgen, damit sie besser einordnen können, ob ihnen das Buch gefallen könnte? Muss man immer und wieder viel Geld auf den Tisch legen, damit die Bücher anschließend ungelesen im Regal stehen? Sicherlich nicht! Das ist ein Problem der Verlage, was einen dazu zwingt, für Informationen auf das Onlineangebot zurückzugreifen, ob man will oder nicht. Es ist für uns Erwachsenen schon schwer genug uns im Dschungel der Neuerscheinungen zurechtzufinden, aber wie sollen Kinder den Überblick behalten? Zumal es auch nicht gerne gesehen wird, wenn Kinder in ein Buch reinlesen. Denn sind das nicht genau die Kunden, denen eisverschmierte Finger nachgesagt werden? Kunden, die nicht wissen, wie man sorgsam mit Büchern umgeht? Sicherlich gibt es Kinder die Bücher nicht zu schätzen wissen, aber als langjährige Kunden einer Dorfbuchhandlung setze ich voraus, das nicht nur ich mit einem freudigen Hallo empfangen werde, sondern auch mein Kind. Doch auch die Beratung in den großen Buchhandelsketten lässt zu wünschen übrig. Zwar findet man dort eine riesige Auswahl an Kindern- Jugendbüchern, jedoch bedeutet dies eine immer größer werdende Herausforderung. Wo sind die Mitarbeiter, die sich auf Kinder- und Jugendbücher spezialisiert haben? Denn dort ernten wir nur ein Schulterzucken, aber keinerlei Buchempfehlungen. Liebe Buchhändler, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es nicht immer leicht ist, auf Kinderwünsche einzugehen, aber wer, wenn nicht ihr, kennt sich im Bücherdschungel besser aus? Hört den Kindern zu und helft ihnen, gemeinsam mit den Eltern, die Welt der Bücher zu erobern. Es gibt keinen Grund, Bücher von Autoren wie Kai Meyer, Derek Landy, Cornelia Funke und Co vor Kindern zu verstecken. Und wenn Euch nicht wohl dabei ist, Buchempfehlungen auszusprechen, weil die Kinder eventuell noch zu jung sein könnten, dann bezieht die Eltern mit ein! Versorgt die Kinder mit Leseproben, statt mit Süßigkeiten, und gebt ihnen das Gefühl, ernst genommen zu werden. Schickt sie nicht mit einem: "Dann weiß ich es auch nicht" wieder nach hause, denn dann müssen wir uns nicht wundern, dass Kinder lieber Nintendo spielen, statt zu lesen. Nehmt die Kinder an die Hand und ermutigt sie, in andere (fremde) Welten einzutauchen. Sie werden es Euch danken! Was wünscht ihr euch von den Buchhändlern? Wie findet ihr interessanten Büchernachschub für eure Kids?

    Mehr
    • 95
  • Leserunde zu "Mädchen können immer" von Elisabeth Schmied

    Mädchen können immer

    ElisabethSchmied

    Willkommen bei der Leserunde zu "Mädchen können immer" von Elisabeth Schmied.
    Ich freue mich auf Eure Bewerbungen und bin schon sehr gespannt ;)

    • 102
  • Rezension zu "Mädchen können immer" von Elisabeth Schmied

    Mädchen können immer

    LeseJulia

    13. January 2013 um 21:03

    Erste Liebe, Erster Sex und ganz viel Unsicherheit Judith ist 15 und vollkommen verunsichert als sie das erste Mal mit ihrem Freund intimer wird und Petting macht. Da sie eher der analytische Typ ist, beschließt sie einen Fragenbogen zu entwickeln, den sie in der Schule rumreicht - anonym natürlich, um mehr Klarheit über das Sexualleben ihrer Altersgenossinnen zu erlangen. Der Fragebogen schlägt gewaltig ein und stellt so manches auf den Kopf und bringt sehr aufschlussreiche Einsichten und Erkenntnisse...auch für die impulsive Edisa, die schüchterne Susi und die Schwesternschülernin Eva. Fazit Allein schon die Gestaltung des Buches ist genial, die Mischung aus Tagebucheinträgen der vier Mädchen, Pinnwand-Aushängen und ausgefüllten Fragebögen macht es einfach zu einem Leseerlebnis. Die vier Mädchen sind so unterschiedlich und doch haben sie die gleichen oder ähnliche Probleme und Sehnsüchte im bezug auf Liebe und Jungs. Sehr schön zu beobachten ist auch, welche Entwicklung die vier im Laufe des Buches durchmachen und dass einige gute und auch schlechte Erfahrungen wohl einfach dazugehören, wenn man erwachsen werden will...vor allem in Liebesdingen. ich fand das Buch super zu lesen, besonders hat mir auch gefallen, dass die vier Mädchen sprachlich so unterschiedlich und dadurch authentisch rüberkamen, was konsequent durchgezogen wurde. Jede hatte ihre Eigenart, die man deutlich lesen/spüren konnte. Die Thematik des Buches fand ich ebenfalls sehr ansprechend, da es einfach das hauptthema im Alter zwischen 14 und 17 zu sein scheint...und es auch ist! Ohne verklemmt oder pädagogisch überstrapaziert zu wirken, schafft es die Autorin Elisabeth Schmied das Thema Liebe, Sex und Co. so umzusetzen, dass es dennoch eine Botschaft hat: Bleib du selbst und höre auf dein Herz. (zumindest habe ichd as so empfunden....) Ich vergebe daher 5 Sterne und kann es allen ab 13 empfehlen...selbst ältere, man wird sich dabei gern an eigene Erfahrungen aus dem Alter zurückerinnern...

    Mehr
  • Rezension zu "Mädchen können immer" von Elisabeth Schmied

    Mädchen können immer

    Lesefix

    04. January 2013 um 12:26

    Judith hat ihren ersten richtigen Freund und ist mit dieser Situation vollauf überfordert. Wie soll sie sich ihm gegenüber verhalten? Voll guten Glauben, dass Umfragen und Auswertungen die Lösung ihres Problems sein könnten, erstellt sie einen Fragebogen zum Thema Jungs, Liebe und Sex. Da Judith zu den strebsamen Mädchen gehört, sollte auch die Befragung korrekt ablaufen. Anonym und gleichzeitig in begrenztem Rahmen. Doch leider läuft alles ganz anders als geplant. Der Sexfragebogen nimmt ungeahnte Ausmaße an, bis er schließlich in der ganzen Schule rumgeht. Nicht nur, dass er DAS Gesprächsthema der Schule ist, der Sexfragebogen entwickelt eine Eigendynamik sodass die Schule von Judith im Liebes- und Gefühlschaos versinkt. Das Buch ist überwiegend in Tagebuchformat verfasst. Nicht nur Judith ist die Verfasserin, sondern noch drei weitere Mädchen. Jedes Mädchen ist einzigartig und kämpft mit verschiedenen Problematiken. Durch die Tagebucheinträge erfährt der Leser nicht nur die alltäglichen Probleme sondern auch die Hoffnungen und Ängste, die jede der jungen Frauen hat. Die Tagebucheinträge sind wunderbar verfasst, so dass man nicht nur das Gefühl hat, dass es sich hierbei um reale Mädchen und ihre Tagebücher handelt, sondern auch zurück versetzt wird in die eigene Jugend. Obwohl das Buch schon sehr locker und amüsant geschrieben ist, wird es nochmals durch die Aushänge am schwarzen Brett, durch den Sexfragebogen und durch dessen Auswertung aufgelockert. Elisabeth Schmied ist es geglückt ein Buch über das Erwachsenwerden und die erste Liebe zu schreiben, dass Generationsübergreifend gelesen werden kann. Alle vier Mädchen, die als Hauptcharaktere herangezogen werden, sind sehr sympathisch und könnten gleichzeitig unterschiedlicher nicht sein. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung! Lasst euch von dem Cover nicht abschrecken! ;-)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks