Elisabeth Veit Kanarisch kochen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kanarisch kochen“ von Elisabeth Veit

Die sieben bewohnten kanarischen Inseln sind bevorzugte Urlaubsgebiete des Massentourismus. Dennoch suchen sie ihre traditionellen Kulturen zu bewahren – auch in der Küche, in der sich mediterrane und afrikanische Einflüsse kreuzen. Dieses Buch richtet sich an Kanaren-Liebhaber, die den Ursprung der Inseln suchen und die typische Inselküche ergründen wollen. Im Mittelpunkt stehen die typischen Kombinationen von Gemüse mit Obst oder Fleisch mit Süßem, ebenso die bei den Einheimischen beliebten kleinen Köstlichkeiten als Fingerfood oder würzige Dips. Traditionell wohlschmeckend sind auch Gerichte, die durch die Beigabe von Zitrusfrüchten, von Mandeln oder afrikanischen Gewürzen eine ganz eigene Raffinesse erhalten.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen