Elisabeth Vollmer , Sonja Kientsch Tierische Geschichten für Erstleser

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tierische Geschichten für Erstleser“ von Elisabeth Vollmer

Die drei lebensnahen Geschichten handeln von Ferien auf dem Bauernhof, von Vergebung, aber auch von
Toleranz und Mut. Sie sind genau das Richtige für Kinder, die gerade lesen gelernt haben! Große
Schrift, kurze Sätze und die übersichtliche Handlung erleichtern das Lesen. Die farbigen
Illustrationen regen die Fantasie an. Und wenn es um Tiere geht, sind alle Kinder neugierig und hoch
motiviert, den Text alleine zu bewältigen! Ein schönes Geschenk für Erstklässler!

Abwechslungsreiche Geschichten für Leseanfänger um Vergeben, Aufeinanderzugehen und Mut. Große Schrift und liebevolle bunte Illustrationen

— danielamariaursula

Super gelungen, ideal für Leseanfänger

— MaschaH

3 Erstleser- Geschichten von 3 verschiedenen Autorinnen, teilweise in Kapitel eingeteilt

— Leserin71

Schöne Erstlese-Geschichten, die Werte vermitteln

— Smilla507

Stöbern in Kinderbücher

Luna - Im Zeichen des Mondes

Großartige Charaktere und eine Geschichte, die wie ein Märchen daherkommt. Ich hatte Gänsehaut und bin ganz verliebt (:

Benni_Cullen

Weihnachten in der Pfeffergasse

Stimmungsvolle Geschichte, perfekt für die Vorweihnachtszeit!

Tine_1980

Wer hat Weihnachten geklaut?

Nette Geschichte, schöne Stimmung.

Sunny25

Besuch Aus Tralien

Witzige und zahlreiche Illustrationen, aber der Rest war nicht kindgerecht und auch ansonsten überambitioniert

danielamariaursula

Miss Drachenzahn – Anleitung zum freundlichen Umgang mit Kindern

Eine richtig schöne Kindergeschichte, die einen verzaubert und einfach Spaß macht.

Kaddi

Ein Rentier kommt selten allein - Unser Jahr mit dem Weihnachtsmann

Unaufgeregtes, nettes Weihnachtsbuch. Ideal zum Vorlesen geeignet.

Reebock82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Tierische Geschichten für Erstleser" von Elisabeth Vollmer

    Tierische Geschichten für Erstleser

    Arwen10

    Und hier noch ein Buch für Erstleser. Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde. Elisabeth Vollmer /Nicola Vollkommer/Sonja Kientsch Tierische Geschichten für Erstleser Zum Inhalt: Die drei lebensnahen Geschichten handeln von Ferien auf dem Bauernhof, von Vergebung, aber auch von Toleranz und Mut. Sie sind genau das Richtige für Kinder, die gerade lesen gelernt haben! Große Schrift, kurze Sätze und die übersichtliche Handlung erleichtern das Lesen. Die farbigen Illustrationen regen die Fantasie an. Und wenn es um Tiere geht, sind alle Kinder neugierig und hoch motiviert, den Text alleine zu bewältigen! Ein schönes Geschenk für Erstklässler! Link zur Leseprobe: https://www.scm-shop.de/tierische-geschichten-fuer-erstleser.html?sqid=655906 Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 23. März 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Mit wem möchtet ihr dieses Buch lesen/vorlesen ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

    Mehr
    • 67
  • Tierische Geschichten für Erstleser

    Tierische Geschichten für Erstleser

    AndFe1

    21. April 2017 um 12:54

    Klappentext:Drei tolle Geschichten für Lese-Anfänger!Tom ist sicher: Gott hat sich die Ferien gut ausgedacht! Mit seiner Schwester Anna erlebt er auf dem Bauernhof ein Abenteuer nach dem anderen.Tilo, das Nilpferd, geht allen Tieren ganz schön auf die Nerven. Sie wollen nicht mehr mit ihm spielen. Doch plötzlich schleicht sich ein Löwe an! Kann Tilo die anderen Tiere retten?Leon ist sauer auf Luka. Der ist so gemein! Ob ein Huhn ihm helfen kann, dem anderen zu verzeihen?Meine Meinung:Der Schreibstil ist kindgerecht, flüssig und angenehm zu lesen. Die Schrift ist groß und zwei Geschichten sind in kurze Kapitel eingeteilt. Leider gibt es bei der zweiten Geschichte keine Kapitel, das macht das Lesen für die Anfänger unnötig schwer.Die Geschichten haben uns alle gut gefallen. Die christlichen Werte werden dabei kindgerecht vermittelt. Am besten ist die Bauernhofgeschichte angekommen, vor allem die Suche nach dem Hasen hat meinen Jungs viel Spaß gemacht. Die vielen bunten Illustrationen sind schön gezeichnet und haben viele Details, die das Anschauen immer wieder interessant machen.Ein schönes Erstlesebuch.

    Mehr
  • Leben geht am Besten miteinander!

    Tierische Geschichten für Erstleser

    danielamariaursula

    20. April 2017 um 07:34

    Dieser Geschichtenband enthält drei sehr unterschiedliche Geschichten für Leseanfänger. In der 1. Geschichte Tom und Anna auf dem Bauernhof, erleben die Geschwister Tom und Anna aufregende Ferien auf dem Bauernhof. So erleben sie die Geburt eines kleinen Kälbchens und treffen auf eine andere Familie mit 3 Kindern. Auch wenn Anna deren gleichaltrige Tochter, die ein rosa Kleid trägt, während sie ein Latzhosen und Gummistiefel Mädchen ist, erst mal doof findet, muß sie doch feststellen, daß der erste Anschein trügen kann. Auch der Umgang mit jüngeren Geschwistern und Rücksichtnahme werden thematisiert. Die Geschichte ist in kurze, von der Länge her für Leseanfänger sehr geeignete Kapitel  unterteilt. Diese stärken das Erfolgserlebnis der jungen Leser, ohne diese zu ermüden. Die Schrift ist sehr schön groß und die Sprache kindgerecht und ohne Zungenbrecher. Dennoch ist der Stil lebhaft und macht auch den Eltern beim Mitlesen Spaß. Als besonderes Highlight können die Kinder auf jeder der farbig illustrierten Seiten den Hasen Mümmel suchen. Auch das war ein großer Anreiz die Geschichte eigenständig weiterzulesen, um auf der nächsten Seite wieder nach Mümmel suchen zu können. Die Bilder gefielen meiner Tochter im zweiten Schuljahr (und auch mir) sehr gut. Eine wirkliche tolle Bauernhofgeschichtensammlung mit christlichen Werten, die auch den Kleinen angenehm vermittelt werden und nicht in den Text gezwungen wurden. Wir vergeben für diese wirklich abwechslungsreichen Bauernhofgeschichten 5 von 5 Sternen.   In Tilos Abenteuer am Fluss, erleben die Kinder die Abenteuer eines wilden, ungestümen Nilpferds im Urwald. Inmitten einer fröhlichen Dschungeltierschar, vergnügt Tilo sich ausgelassen am Fluss. Aber mit der Zeit geht den andern Tieren Tilos ständiges Geplantsche und Geplatsche auf die Nerven. Sie möchten gerne mal wieder ihre Ruhe haben und grenzen ihn daher aus. Das macht Tilo sehr traurig, da er nicht weiß, was er falsch gemacht hat. Als jedoch der Löwe an den Fluss schleicht und die Gefahr am Größten ist, zeigt Tilo was in ihm steckt. Diese Geschichte ist leider nicht in anfängergerechte Sinneinheiten unterteilt, es ist ein durchgängiger Text. Wobei einige Seiten wirklich sehr kurze Leseabschnitte haben, die die Kinder schnell in der Geschichte voranbringen. Die farbigen Illustrationen sind wunderschön und bedecken die Doppelseiten zum Teil vollständig. Meine Tochter hat sich die Bilder sehr ausgiebig und lange angeschaut, weil es so viel zu entdecken gab. Bei der großen Auswahl fiel es uns nicht so leicht, uns für Lieblingstiere zu entscheiden, aber die kleinen Frösche Quassel und Prassel fanden wir letztlich doch am witzigsten. Sie sind frech und vorlaut. Die christliche Botschaft versteckt sich zwischen den Zeilen, indirekt. Die Sätze waren zum Teil sehr einfach, während so Namen wie die Gazelle „Gigi“ nicht ganz einfach waren. Während wir von den Bildern restlos begeistert sind, konnte uns die Geschichte stilistisch und inhaltlich nicht ganz überzeugen. Dennoch gute 4 von 5 Sternen. In der letzten Geschichte Leon, Luka und die wilde Hilde lebt Leon glücklich mit seinen Eltern auf einem kleinen Hof. Doch der unangenehme Klassenkamerad Luka, macht ihn furchtbar wütend, weil er Leons Mutter, eine Floristin als Grünzeugtussi betitelt. Behutsam spricht sein Vater mit ihm über den Vorfall und versucht ihn zu überzeugen auf Luka zu zugehen, der es zu Hause nicht immer leicht hat und viel alleine ist. Oft sind solche Reaktionen auch der Angst vor Ablehnung geschuldet. So wie er seinem Lieblingshuhn der wilden Hilde so manchen Picker verzeiht, lohnt es sich sicher auch, Luka die Hand zu reichen. Auch diese Geschichte muß zwar leider ohne den Suchhasen Mümmel auskommen, aber sie ist auch wieder in praktische Kapitel unterteilt. Durch die liebevollen bunten Bilder wird das schwere christliche Thema, den ersten Schritt auf jemanden zu zugehen, der einem Unrecht getan hat, ansprechend abgerundet. Schön war auch, daß Leons Vater mit ihm das Haus verlässt und einen schönen Tag verbringt, um die Gedanken, des Hand Reichens  sacken zu lassen. Denn das fällt ja auch Erwachsenen nicht leicht, auf denjenigen zu zugehen, der ihnen Unrecht tat. Die Beispiele wurden jedoch wirklich schön kindgerecht gewählt und sprachlich ist die Geschichte abwechslungsreich geschildert. Die Worte entsprechend dem Wortschatz der Zielgruppe. Eine richtig tolle Geschichte für Leseanfänger mit Herz. 5 von 5 Sternen für Leon und Luka

    Mehr
    • 3
  • Super gelungen, ideal für Leseanfänger

    Tierische Geschichten für Erstleser

    MaschaH

    14. April 2017 um 19:31

    Die Schriftgröße und Kapitellängen sind ideal für Leseanfänger. Eine Ausnahme ist die Geschichte vom Tilo dem Flusspferd. Die Geschichte ist nach meinem Geschmack etwas zu lang für Erstleser, hier wären Kapitel schön gewesen. Aussder hat sie viele Wiederholungen, was aber ja auch für Leseanfänger wiederrum sehr gut sein kann.Ansonsten sind die Geschichten für dieses Lesealter absolut geeinget. Der Schreibstil ist sehr kindgerecht, und die Kinder können sich gut mit den Personen im Buch identifizieren. Auch haben die Geschichten wichtige Botschaften zu vermitteln, wie Freundschaft und Hilfsbereitschaft. Tiergeschichten sind ja bei Kinder immer sehr beliebt. Selbst mein "lesefauler" Sohn hat die Geschichten flüssig und eigenständig gelesen. Auch die Illustrationen passen sehr gut zu den Geschichten, sind farbenfroh und kindgerecht gehalten.Ein für Leseanfänger nur zu empfehlendes Buch.

    Mehr
    • 2
  • Tierische Geschichten

    Tierische Geschichten für Erstleser

    Leserin71

    10. April 2017 um 21:56

    Die Tierischen Geschichten sind 3 Geschichten (davon 2 in kurzen Kapiteln erzählt) von 3 Autorinnen, die sich mehr oder weniger um Tiere drehen. Die einzelnen Autorinnen und ihre Geschichten sind:Elisabeth Vollmer - Tom und Anna auf dem BauernhofNicola Vollkommer - Tilos Abenteuer am FlussSonja M. Kientsch - Leon, Luka und die wilde HildeDa mein Sohn noch nicht lesen kann, habe ich ihm vorgelesen. Bei den Bauernhofgeschichten hat er sehr gerne den kleinen Hasen Mümmel gesucht, der auf jeder Doppelseite einmal versteckt ist. Die Geschichten haben uns sehr gut gefallen, gerade auch weil sie sich mit (christlichen) Werten wie Dankbarkeit, Freundschaft, verschiedene Talente, Vergebung beschäftigen.Die Schrift ist für Erstleser angenehm groß. Wenig Text pro Seite garantiert den Leseanfängern einen Leseerfolg. Allerdings ist eine Geschichte etwas lang und war mir auch langatmig. Verschiedene IllustratorInnen ergänzen und unterstützen die Geschichten mit unterschiedlichen Stilen.Wir vergeben gern 4 von 5 Pfoten!

    Mehr
    • 2
  • Liebevoll geschriebenes Buch für Erstleser

    Tierische Geschichten für Erstleser

    SunshineSaar

    01. April 2017 um 15:10

    Meine große Tochter ist nun im Lesealter angekommen und wir sind immer auf der Suche nach schönen, gut leserlichen Büchern für Erstleser. Dieses hier hat uns vom Cover her schon direkt angesprochen – und wir sind sehr zufrieden mit dem Buch.Das Cover sowie die Illustrationen sind wirklich liebevoll gestaltet und ich finde es toll, dass sie gezeichnet sind und nicht im neuartigen Comic-Stil, so wie man das heutzutage immer öfter vorfindet bei Kinderbüchern. Natürlich ist alles schön bunt und farbenfroh – genau so muss es bei einem Kinderbuch sein. In dieser Hinsicht bin ich total begeistert und absolut zufrieden! Auch meine Tochter ist von den Illustrationen einfach begeistert und sie unterstützen den Text sehr gut.Die Schriftgröße ist absolut passend für Erstleser und meine Tochter tut sich leicht mit diesem Buch und den wirklich schönen Geschichten. Aber auch meine jüngere Tochter ist von den Geschichten begeistert, obwohl sie noch nicht lesen kann. Aber das Buch eignet sich natürlich auch als Vorlesebuch, denn die Bilder unterstützen das Verständnis der Geschichte.Das Buch beinhaltet drei verschiedene Geschichten. Alle drei sind warmherzig geschrieben und fördern das Sozialverhalten wie Freundschaften usw. Das Lesen viel meiner Tochter leicht durch die gut leserliche, große Schrift.Ich bin mit dem Buch auf jeden Fall zufrieden und kann es voll du ganz als Erstleserbuch sowie Vorlesebuch weiterempfehlen!

    Mehr
  • Schöne Erstlese-Geschichten für Jungen und Mädchen

    Tierische Geschichten für Erstleser

    Smilla507

    28. March 2017 um 08:53

    3 Erstlesegeschichten enthält dieses Buch, von 3 Autorinnen und von jeweils unterschiedlichen Illustratoren/-innen gestaltet.Die erste Geschichte handelt von Tom und Anna, die ihren Urlaub auf dem Bauernhof verbringen. Da passieren aufregende Dinge, wie zum Beispiel die Geburt eines Kälbchens. Die Geschichte ist in kurze Kapitel unterteilt und es gibt ein Häschen, das man auf jeder Seite suchen kann.Die zweite Geschichte handelt von Nilpferd Tilo, das nichts lieber tut, als mit Schwung ins Wasser zu springen. Dabei verärgert es allerdings die anderen Tiere, doch sein Hobby hat auch gute Seiten, wie sich am Ende zeigt. Es ist eine durchgängige Geschichte ohne Kapitelunterteilung.Und die dritte Geschichte erzählt von Leon, der Ärger mit seinem Schulkameraden hat. Beim Hühnerfüttern wird er auch noch von seinem Lieblingshuhn »Wilde Hilde« angegriffen. Haben »Wilde Hilde« und sein Schulkamerad vielleicht sogar etwas gemeinsam? Diese Geschichte ist wieder in kurze Kapitel unterteilt.Alle Geschichten sind in großer Schrift, haben kurze Sätze und kleine, überschaubare »Leseabschnitte«, die durch viele Illustrationen unterteilt sind. Gerade bei Erstlesern finde ich es schwierig, eine allgemeine Altersempfehlung zu geben, aber aufgrund der recht langen 2. Geschichte würde ich das Buch tendenziell eher ab der 2. Klasse empfehlen. (Buchstaben, wie »Q« und »X« sind übrigens auch enthalten.)Nicht nur Tiere sind Themen in diesen Erzählungen, auch Freundschaft, Zusammenhalt, Vergebung und der Glaube an Gott. Mir hat sehr gefallen, dass hier auch Werte vermittelt werden.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks