Elise Title Circe

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(9)
(3)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Circe“ von Elise Title

Polizeichef Steven Carlyle wird unter Mordverdacht verhaftet. Er soll eine junge Frau aus der Bostoner Oberschicht getötet haben, die ein Doppelleben als Edelprostituierte führte. Alle Hinweise deuten auf ihn. Doch Natalie Price zweifelt an der Schuld ihres Vorgesetzten. Sie ermittelt auf eigene Faust weiter. Undercover als Callgirl"Samantha"kommt sie einem Komplott auf die Spur, das plötzlich auch ihr Leben bedroht ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Suizid

"Suizid" ist eine Verfolgungsjagd, die dem Leser fast den Atem raubt und mit seinen wissenschaftlichen Aspekten zum nachdenken anregt.

JennyWanderlust

Tante Poldi und der schöne Antonio

Gewohnt spritziger Poldi Spaß

Ein LovelyBooks-Nutzer

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood, die goldenen Zwanziger und jede Menge Spannung

sternenstaubhh

Blutroter Sonntag

Ich liebe diese Reihe und lese jedes Buch schnellstmöglich! Diesmal hat mich sehr gestört, dass sehr früh klar wurde, wer der Täter ist.

TochterAlice

Das Mädchen aus Brooklyn

Was als Liebesgeschichte beginnt, entwickelt sich zu einer höchst dramatischen Lebens- und Familiengeschichte.

meppe76

Seelenkinder

Wer sich durch die erste Hälfte quält, wird belohnt :)

nessisbookchoice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was für ein unsägliches Durcheinander

    Circe

    Krimifee86

    05. May 2014 um 13:50

    Inhalt: Als wäre ihr Privatleben durch eine ungewollte Schwangerschaft und zwei in Frage kommende Väter nicht schon kompliziert genug, gerät auch das Berufsleben von Superintendent Natalie Price aus der Bahn. Einer ihrer Vorgesetzten, der stellvertretende Polizeichef Steven R. Carlyle, wird verdächtigt, Jessica Asher ermordet zu haben - eine junge Frau aus der Bostoner Oberschicht, die ein Doppelleben als Edelprostituierte führte. Alle Hinweise deuten auf Carlyle. Doch Natalie zweifelt an seiner Schuld und ermittelt auf eigene Faust weiter. Undercover als Callgirl Samantha kommt sie einem Komplott auf die Spur, das plötzlich auch ihr Leben bedroht ... Cover: Das Cover finde ich ganz nett. Also, die Schrift ist cool und in Verbindung mit dem Grau wirkt es auch irgendwie ein wenig unheimlich. Das mag ich. Ansonsten ist das Cover aber relativ unspektakulär und würde sicherlich nicht allzu sehr ins Auge springen. Schreibstil: Mal abgesehen davon, dass ich die erste Person Singular nicht so sehr mag, bin ich auch ansonsten nicht mit Titles Schreibstil zurecht gekommen. Viel zu viele Personen mischen in dieser Geschichte mit und ich wusste bei den vielen Namen und Spitznamen und vorherigen und jetzigen Namen (bei den verheirateten Damen) auch teilweise einfach nicht mehr, wer wer ist. Title hat es nicht geschafft, mich hier mitzunehmen. Schade. Die Story: Tja, so richtig habe ich die Story irgendwie nicht verstanden, so leid es mir tut. Was für einen Grund hatte Natalie überhaupt sich in das Ganze einzumischen? Wenn ich es richtig verstanden habe, leitet sie doch ein Gefängnis, bzw. ein Haus für Sträflinge. Welches Recht hat sie also mit den Polizisten durch die Gegend zu rasen und Ermittlungen anzustellen? Das habe ich leider nicht verstanden. Auch die Geschichte an sich ist mir nicht wirklich klar geworden, bzw. das Motiv des Täters konnte mich nicht überzeugen. So viele Tote für … nichts? Ich habe es einfach nicht verstanden. Fazit: Scheinbar war ich zu doof für das Buch oder es war einfach zu anspruchsvoll für mich. Denn so richtig verstanden habe ich die Story im Nachhinein nicht. Dabei war es im Endeffekt während des Lesens nicht unspannend, sondern hat stellenweise sogar Spaß gemacht. Mal abgesehen davon, dass mich die privaten Probleme von Natalie ohne Ende genervt haben. Im Endeffekt habe ich die eigentliche Geschichte bzw. den Sinn dahinter aber einfach nicht verstanden.

    Mehr
  • Rezension zu "Circe" von Elise Title

    Circe

    vormi

    18. April 2010 um 14:30

    Ein spannender Thriller. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

  • Rezension zu "Circe" von Elise Title

    Circe

    skaramel

    21. June 2007 um 09:34

    Als wäre ihr Privatleben durch eine ungewollte Schwangerschaft und zwei in Frage kommende Väter nicht schon kompliziert genug, gerät auch das Berufsleben von Superintendent Natalie Price aus der Bahn. Einer ihrer Vorgesetzten, der stellvertretende Polizeichef Steven R. Carlyle, wird verdächtigt, Jessica Asher ermordet zu haben – eine junge Frau aus der Bostoner Oberschicht, die ein Doppelleben als Edelprostituierte führte. Alle Hinweise deuten auf Carlyle. Doch Natalie zweifelt an seiner Schuld und ermittelt auf eigene Faust weiter. Undercover als Callgirl Samantha kommt sie einem Komplott auf die Spur, das plötzlich auch ihr Leben bedroht … Autorin nicht gekannt und einfach mal gekauft und richtig überrascht worden. Sehr gut geschrieben. Guter Stil, jedoch ist es nur auf dem Weg ein guter Thriller zu sein. Das Potential ist da, aber es fehlt noch das gewisse Etwas, um es unvergessen zu machen. Dafür hat die Hauptdarstellerin etwas an sich, was zu einer Fortsetzung führen könnte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks