Elissa Wall STOLEN INNOCENCE

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „STOLEN INNOCENCE“ von Elissa Wall

A tale of survival and freedom, Stolen Innocence is the story of one heroic woman who stood up for what was right and reclaimed her life.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aufrüttelnd und mutig

    STOLEN INNOCENCE

    WildRose

    28. December 2014 um 12:19

    In ihrem Buch "Stolen Innocence" beschreibt Ellisa Wall ihre Kindheit und Jugend in einer fundamenalistischen Splittergruppe der Mormonenkirche. Die Sekte FLDS praktiziert nach wie vor Polygamie, die meisten Männer haben also mehrere Ehefrauen und oft Dutzende von Kindern. Auch Elissa wuchs in einer sehr großen Familie auf, doch immer wieder wurden die Eltern und Geschwister von der Sekte willkürlich auseinandergerissen. Mehr und mehr Geschwister Ellisas stellten kritische Fragen, einige traten aus der Sekte aus. Auch Elissa sollte es schließlich gelingen, die FLDS hinter sich zu lassen. Nachdem sie im Alter von vierzehn Jahren gezwungen wurde, ihren neunzehnjährigen Cousin zu heiraten, zweifelte Elissa immer mehr an ihrem Glauben. Hinzu kam, dass ihr Ehemann sie sehr schlecht behandelte und viele Male sexuell missbrauchte und vergewaltigte. Warren Jeffs, eine Leitfigur innerhalb der Sekte, der sich schließlich zum "Propheten" ernennen sollte, redete Elissa ein, sie müsse einfach nur ihrem Mann gehorchen und aufhören, sich den Regeln der Sekte zu widersetzen. Es war Warren selbst gewesen, der die Ehe organisiert hatte. Nachdem Elissa die Sekte verließ, kam es zu einem Aufsehen erregenden Prozess gegen Warren Jeffs und ihren Exmann Allen, der mit Schuldsprüchen endete. "Stolen Innocence" ist ein absolut lesenswertes Buch, geschrieben von einer sehr mutigen, starken Frau, die sich weigerte, aufzugeben und sich zu unterwerfen. Auf berührende Weise erinnert Wall sich in ihrem Buch an ihre Kindheit und Jugend in der Sekte, an die schönen Zeiten mit ihrer Familie, aber auch an die Restriktionen, die ständige Angst davor, Gottes Zorn zu entfachen, und die chaotischen Verhältnisse in vielen der polygamen Familienkonstellationen. Elissa Wall beschreibt, wie sie vergeblich versuchte, ihre bevorstehende Hochzeit zu verhindern und darum bettelte, zunächst zumindest erwachsen werden zu dürfen. Sie erzählt von ihrem langen Weg aus der Sekte - wie sie anfing, immer öfter an der FLDS zu zweifeln, wie sie erste Schritte in die Normalität wagte, oft unterstützt von Geschwistern, die die Sekte bereits verlassen hatten. Ihr Buch ist ein sehr eindringliches und aufrüttelndes Werk, das viele Fragen aufwirft, wie weit Religionsfreiheit tatsächlich gehen darf und wann der Staat eingreifen muss, um gefährdete Minderjährige zu schützen. Vor allem aber handelt es sich bei "Stolen Innocence" um einen sehr bewegenden, persönlichen Bericht einer tapferen jungen Frau, die für ihre Freiheit gekämpft hat und niemals aufgab. Das Buch lässt sich insgesamt recht flüssig lesen, schließlich will man ja erfahren, wie Elissa es aus den Fängen der FLDS schaffte. Allerdings war es gelegentlich ein wenig langatmig und repetitiv. Dennoch ist "Stolen Innocence" ein unvergessliches Buch, das man unbedingt gelesen haben sollte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks