Elizabeth Amber Das Herz des Satyrs

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(5)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Herz des Satyrs“ von Elizabeth Amber

Silvia ist ein unsterbliches, körperloses Wesen. Um sich aus der Kontrolle ihres mächtigen Onkels zu befreien, bittet sie Lord Bastian Satyr um Hilfe. Doch der attraktive Mann weckt ungeahnte Gefühle in ihr: Sie wünscht sich einen Körper, um seine Geliebte sein zu können – selbst wenn der Preis ihre Unsterblichkeit ist.

Mehr Erotikroman als sonstwas - dabei anders, als ich erwartet hätte. Kann man lesen - muss man aber nicht

— annlu

spannend, prickelnd, unterhaltsam

— Bücherwahnsinn

Ich liebe Bastian ! Er ist ein Satyr und demnach hat er...na ja,bitte selber lesen ! Eine erotische Geschichte, schon das 6. Buch der Reihe

— Karoliina

Stöbern in Fantasy

Götterblut

Achterbahn durch die Welt der Götter

Sonnenduft

Gwendys Wunschkasten

Eine ganz nette Geschichte, aber kein großes Highlight.

TamiraS

Rosen & Knochen

"Ein düsteres Märchen mit einem Klecks Liebe."

Lexy_Koch

Animant Crumbs Staubchronik

Ein genialer historischer Roman, der mich sentimental gemacht hat und ich vergöttere ihn.

travelsandbooks

Fallen Queen

Die Idee fand ich nicht schlecht, jedoch hat sich die Story in meinen Augen unheimlich gezogen. Und das Ende war leider so gar nicht meins

Brine

Fremder Himmel

Tolles Abenteuer in einer magischen Welt!

Blintschik

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 23.10.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  13                           22                     79,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     181                         181                    53,00€ annlu                                       38                         100                   287,00€Nelebooks                            422                        703                      152,30€ulrikeu                                      81                          50                      30,00€Oanniki                                    27                          38                      25,00€ChattysBuecherblog             0                          20                     126,80€ Kurousagi                             374                        251                     -2,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€

    Mehr
    • 278
  • erotische Satyrn

    Das Herz des Satyrs

    annlu

    17. April 2017 um 21:19

    Sie stand mitten im Zimmer und betrachtete ihn, während ihr Herz unstet in der Brust hämmerte. Aus Furcht oder Verlangen? Furcht -ja, natürlich war es aus Furcht! Rom 1881: Seit dem großen Brand des Vestallinentempels ist Silvia eine Geistwandlerin. Um sich und ihre Freunde vom Einfluss des Pontifex zu befreien, muss sie die antiken Artefakte finden, nach denen er sucht. Dies führt sie nach Rom und zu Bastian Satyr, der dort den Auftrag hat, das Forum Romanum auszugraben. Durch seine Hilfe will sie sich aus ihrer Abhängigkeit befreien. Doch immer faszinierender findet sie den Mann, der an der Seite ihrer Freundin lebt. Die Geschichte ist Teil einer Reihe, die sich um die Satyrn dreht, männlichen Wesen der Anderswelt, die den sinnlichen Gelüsten nicht abgeneigt sind. So ist es wenig verwunderlich, dass das Buch mit einer Menge erotischen Szenen startet. Hatte ich eine Liebesgeschichte vor fantastischem Hintergrund erwartet, traf ich erst einmal auf reine Erotik und ein fantasy Konstrukt, das mir nicht so zugesagt hat. Dazu wurde es viel zu sehr in den Hintergrund gedrängt. Zudem war Silvia als vestalische Jungfrau und unsichtbares Wesen ein gewöhnungsbedürftiger Charakter. Erst als Silvia vorübergehend einen Körper annahm, konnte ich der Geschichte mehr abgewinnen. Auch wenn es sich bei diesem Körper um den eines Jungen handelte. Nach den ersten Ausflügen in die Erotik kam dann doch mehr romantic fantasy auf und, sodass ich die Geschichte um Silvia und Bastian doch noch mochte. Zum Schluss ist es wieder die Erotik, die im Mittelpunkt steht. Dabei kann diese auch etwas andere Züge annehmen, als ich das von anderen Büchern gewohnt war. Ich kenne zwar die restlichen Bände der Reihe nicht, nach den Rezensionen dazu, waren diese aber sehr viel skurriler, was das sexuelle angeht. Hier waren solche Szenen eher die Ausnahme. Fazit: Das Buch gehört wohl eher in das Genre Erotik als sonst wohin. Romantik kam zwar auch irgendwann auf, das Fantastische war aber nur schmückendes Beiwerk, da hätte ich mir deutlich mehr erwartet. Die Liebesgeschichte war nett, die Erotik oft aber dominierend und manchmal auch etwas eigen. Alles in allem ein Buch, das man lesen kann, aber nicht gelesen haben muss.

    Mehr
  • Lord Bastian Satyr und die Vestalinnen

    Das Herz des Satyrs

    Bücherwahnsinn

    10. August 2014 um 17:45

    Das Cover passt hervorragend zu den anderen 5, dieses mal ist es in Orange gehalten. Auch der Titel passt ganz gut, fidne ich, auch wenn sie im Original nur den Namen des Protagonisten führen. Dieser Roman heisst im Original einfach "Bastian". Was den Schreibstil von Elizabeth Amber betrifft, er ist es gewohnt flüssig, einfach und angenehm zu lesen. Von der Geschichte bin ich begeistert, sie hat mir bis jetzt am besten gefallen, denn in diesem 6. Band geht es um eine Ausgrabung, um eine alte Geschichte, ein Geheimnis aus vergangenen Tagen. Der Sex kommt sicher vor, aber nicht zu viel. Die Hauptgeschichte dreht sich eigentlich um Michaela und Silvia, sie sind beide Vestalinnen aus dem alten Rom, die 374 n. Chr. für die nächsten 30 Jahre ein Gelübde abgelegt haben Vesta zu dienen, ihr Herdfeuer entfacht zu halten und in dieser Zeit jungfräulich zu bleiben. Doch der Tempel wurde zerstört und die Göttin hatte damals alle Verstalinnen durch einen Zauber beschützt, und so sind die beiden Freundinnen über die nächsten 1500 Jahre zu Geistwandlerinnen geworden, unsterblich auf der Suche nach den vermissten Steinen der Vesta.  Alles lief wie immer, bis Michaela sich verliebt hat... und sich entschloss für diese Liebe sterblich zu werden. Bastian Satyr ist ihr auserwählter doch dieser erwidert ihre Gefühle nicht in dem Ausmass wie sie sich das von ganzem Herzen wünscht. Aber sie gibt sich mit dem zu Frieden was er zu geben hat... Aber wie das Leben so spielt... Alles verläuft anders als das sie sich das gewünscht hat. Sogar ihre beste Freundin, Silvia kann das nicht verstehen, und muss bald erkennen das sie ab nun alleine auf der Suche nach den Steinen ist und den Kampf gegen Pontifax Maximus alleine austragen muss. Werden die Wünsche der beiden jungen Frauen war? Wird Lord Bastian Satyr Michaelas Verführungkünsten doch noch mit ganzem Herzen verfallen? Wird Silvia die Steine finden und die anderen, gefangenen Verstalinnen befreien können? Das Buch ist wirklich eine tolle Mischung aus Fantasy und Erotik, in anderen Bänden dieser Reihe wars für mich zu viel Sex, hier ist es aber wirklich gut dosiert und es passt einfach. Und nun freu ich mich auf den 7. und letzten Band dieser Reihe, welcher dieses Jahr im Dezember heraus kommt. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks