Elizabeth Becka

 3.8 Sterne bei 75 Bewertungen
Autor von Mit dem letzten Atemzug, Engelsgleich und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Elizabeth Becka

Mit dem letzten Atemzug

Mit dem letzten Atemzug

 (39)
Erschienen am 02.05.2006
Engelsgleich

Engelsgleich

 (20)
Erschienen am 01.12.2008
Verletzt

Verletzt

 (14)
Erschienen am 04.05.2009
Verletzt (MP3)

Verletzt (MP3)

 (2)
Erschienen am 17.09.2009
Trace Evidence

Trace Evidence

 (0)
Erschienen am 18.04.2011
Unknown Means

Unknown Means

 (0)
Erschienen am 01.01.2009

Neue Rezensionen zu Elizabeth Becka

Neu
Penelope1s avatar

Rezension zu "Verletzt" von Elizabeth Becka

Einfach, aber gut !
Penelope1vor 2 Jahren

Inhalt:

Der Tod eines kleinen Jungen, genauer gesagt eines Babys, wirft einige Rätsel auf… Die Umstände lassen auf einen Mord schließen – doch wer kommt als Tatverdächtiger infrage? Spurensicherungsexpertin Evelyn James interessiert sich sehr für diesen Fall, immerhin kennt sie die Mutter von Joshua aus ihrer gemeinsamen Schulzeit - was die Ermittlungen jedoch nicht unbedingt einfacher machen, zu unterschiedlich waren und sind die beiden offensichtlich. Evelyn  schwankt zwischen Mitleid, Vorsicht und Pflicht. Immer wieder holt die Erinnerung sie ein und muss dennoch ergründen, ob und wie ihre alte Mitschülerin sich entwickelt hat und ob sie gar fähig wäre, ihr eigenes Kind umzubringen. Immerhin gibt es noch mehr Verdächtige, und je mehr Einblicke Evelyn in die Familiengeschichte bekommt, umso mehr Abgründe eröffnen sich.

 

Meine Meinung:

„Verletzt“ ist ein Psychothriller, der mit erstaunlich wenigen Figuren auskommt und dabei gleichzeitig spannend bleibt. Die Autorin verzichtet auf das oft übliche kapitelweise  „Hin-  und Herspringen“ zwischen verschiedenen Handlungsorten und –Zeiten, sodass das Folgen der Handlungen mühelos gelingt .  Die Handlung erscheint zunächst recht einfach, doch je mehr Evelyn und somit der Leser in die Familiengeschichte eindringt, umso intensiver und dramatischer entwickelt sich der Plot.

 

Quasi ganz nebenbei erfährt man auch etwas über das Privatleben der sympathischen Spurensicherungsexpertin Evelyn : zum Beispiel, dass sie verlobt ist, selbst eine Tochter im Teenageralter hat und die die Mutter des toten Joshua aus früheren Zeiten kennt. Doch die Erinnerungen sind keineswegs nur  positiv, und auch hier gilt: je mehr Erinnerungen hochkommen,  je klarer wird das ehemalige Verhältnis zwischen den beiden Frauen, und es bleibt abzuwarten, ob und wie sich diese Beziehung nun entwickeln wird.

Zugegeben: Die Wendungen sind  nicht unbedingt immer sehr überraschend, aber der Autorin gelingt es dennoch, den Leser mit ihrem Schreibstil zu fesseln, an den Ermittlungen teilhaben zu lassen und mitfiebern zu lassen.

 

Fazit: Ein fesselnder Thriller, der auf den ersten Blick recht „einfach“ wirkt, es aber dennoch „in sich hat“. Lesenswert !

Kommentieren0
17
Teilen

Rezension zu "Verletzt" von Elizabeth Becka

Rezension zu "Verletzt" von Elizabeth Becka
Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

Inhaltsangabe:
Als Spurensicherungsexpertin Evelyn James am Tatort eines Verbrechens erfährt, dass sie die Mutter des getöteten Kindes bereits seit ihrer Jugend kennt, beginnt ihr psychologisch schwierigster Fall. Evelyn muss die Geschichte einer Frau ergründen, die sie immer beneidet hat, und stößt dabei auf menschliche Abgründe, deren Ausmaß niemand ahnte. Und das Drama dieser Familie ist noch nicht zu Ende...

Meine Meinung:
Ich finde dieses Hörbuch ist ein sehr gut aufgebauter Krimi, bei dem der Hörer immer wieder rätseln muss, wer der Täter von verschiedenen Morden ist und warum er diese begangen hat.
Die Protagonistin Evelyn James wirkt recht gefestigt und steht mit beiden Beinen im Leben. Ihre Vergangenheit und Schulzeit bekommt hier eine tragende Rolle, als eine ehemalige Schulkameradin, die sie immer als Teenager beneidet hat, plötzlich unter Mordverdacht gerät.
Evelyns muss erkennen, dass einiges in ihrer Jugend anders erschien als es war. Sie und ihr Verlobter versuchen gemeinsam herauszufinden, ob die Mutter des ermordeten Babys eine Mörderin ist.
Dabei stößt Evelyn durch ihre Vergangenheit selbst an ihre Grenzen als Mutter und Freundin. Sie setzt sich während der Ermittlungen mit ihrer eigenen Schulzeit auseinander und nimmt auch immer wieder Bezug zu ihrer Tochter, die sich zu diesem Zeitpunkt selbst auf der Highschool befindet. Sehr gut gefiel mir an „Verletzt“ das der Hörer zwar Einblick in das Privatleben von Evelyn James bekommt, dies aber in einem gesunden Mittelmaß.
Die Handlung ist recht spannend aufgebaut. Man erlebt als Hörer ziemlich intensiv die Ermittlungen und Arbeiten der Cops und der Spurensicherung, ihre Methoden zu Verhören usw.
Verschiedene Ereignisse, Täter und Motive kommen in Frage und werden so zu einer Geschichte verbunden, bei dem man bis zum Ende immer wieder über die Entwicklung rätselt.
Es gibt verschiedene Figuren in diesem Krimi, die aber so detailliert und stimmlich verschieden betont werden, das der Hörer nicht zusätzlich verwirrt wird, sondern sehr gut unterscheiden kann.
Die Sprecherin Karen Schulz – Vobach (seit 2003 freie Sprecherin) erzählt dieses Hörbuch sehr deutlich und hat eine recht angenehme und volle Stimme. Nur die Betonung von einem der Ermittler gefiel mir überhaupt nicht, da es sich für mich eher wie „Geschnurre“ eines liebestoll gewordenen Katers anhörte. Es wirkt auf mich etwas übertrieben betont. Vielleicht lag es aber auch daran das mir diese Figur an sich, schon sehr unsympathisch war.
Mit 11 Stunden und 12 Minuten hat es eine gute Länge, wobei auch hier vielleicht die ein oder andere Kürzung gut getan hätte, denn so verliert die Handlung doch zeitweise etwas an Fahrt.

Fazit:
Ein toller Hörbuchkrimi, bei dem verschiedene Täter in Frage kommen und somit dem Hörer rätseln lassen. Für mich war der Ausgang dieses Krimis nicht vorhersehbar, da noch verschiedene Ereignisse, im Laufe der Ermittlungen, eingebaut wurden.
Angenehm betont, kann ich hier ein tolles Hörbuch empfehlen.

Kommentieren0
13
Teilen
Flowers avatar

Rezension zu "Mit dem letzten Atemzug" von Elizabeth Becka

Rezension zu "Mit dem letzten Atemzug" von Elizabeth Becka
Flowervor 8 Jahren

An einem kalten Novemberabend wird Evelyn James von der Spurensicherung zu einem Mordopfer gerufen. Die Leiche einer jungen Frau wurde aus einem Fluss geborgen, die Füsse stecken in einem Zementeimer, der Körper ist mit Ketten gefesselt. Bei der Obduktion stellt sich heraus, dass die Frau lebendig ins Wasser geworfen wurde.
Kurz darauf wird eine weitere Leiche gefunden, dass das Ermittlerteam noch mehr unter Druck geraten lässt, denn das Opfer ist die Tochter des Bürgermeisters.
Das Buch ist anfänglich sehr spannend, leider konnte die Spannung nicht über das ganze Buch hinweg gehalten werden. Zu vielen Nebenhandlungen lenken zu sehr von der eigentlichen Ermittlung ab. Zum Schluss erlebt der Leser dann aber doch noch eine Wende und man wird mit einem spannenden Ende belohnt.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 113 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks