Elizabeth Camden Die Grenzen der Wahrheit

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(7)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Grenzen der Wahrheit“ von Elizabeth Camden

Washington 1897: Anna O’Brien ist Bibliothekarin in der berühmten Library of Congress und führt ein eher vorhersehbares Leben. Doch dann stolpert sie über eine Karte, die auf Fehler in einem alten Bericht hinweist. Vor Jahren soll ein Schiff angeblich während eines Wirbelsturms gesunken sein, doch das neue Material stellt das eindeutig in Frage. Anna beantragt die Korrektur des Berichts – und plötzlich werden ihr an allen Ecken und Enden Steine in den Weg gelegt. Sogar mit Entlassung droht man ihr.
In ihrer Verzweiflung wendet Anna sich an den Kongress-
abgeordneten Luke Callahan und bittet ihn um Hilfe. Denn sie kann den alten Fall nicht einfach ruhen lassen: Ihr Vater kam bei diesem Schiffsunglück ums Leben. Doch ist die Wahrheit es wert, alle ihre Träume für die Zukunft aufs Spiel zu setzen … und die von Luke gleich mit?

Sehr schöner historischer Roman, der in die Zeit der amerikanischen Geschichte Ende des 19. Jahrhunderts hineinversetzt.

— waldfee1959

Eine wahre politische Begebenheit in interelligente witzige Dialoge mit viel Esprit verpackt. Politik und Liebe geht eben doch zusammen.

— calimero8169

Toller Roman über die Bücherliebe, verwoben mit Politik und einer Liebesgeschichte ❤️

— Smilla507

Ein fantastisches Leseerlebnis . Kluge Dialoge. Schöne Sprache .

— pallas

Unterhaltsame Ferienlektüre mit Spurensuche einer Bibliothekarin nach der Wahrheit.

— Tonia

Die Geschichte ist spannend und die Dialoge intelligent und humorvoll.

— BubblyIna

Stöbern in Historische Romane

Abschied in Prag

Eine tragische Liebesgeschichte, die berührt, betroffen macht und noch lange, lange nachklingen wird

katikatharinenhof

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Ein sehr gut recherchierter historischer Roman, der das 12. Jahrhundert facettenreich zum Leben erweckt.

Moni2506

Wintersaat

Schwächen: uneinheitlicher Stil, fehlende Buchstaben und Wörter, Zeichensetzung. Stärke: Bezug zur Region Münsterland und Hauptfigur!

wicherla

Tod im Höllental

Heute erst erschienen und innerhalb weniger Stunden „inhaliert“: sehr spannend, kurzweilig und amüsant. Wann kommt die Fortsetzung 😇???

hasirasi2

Das Fundament der Ewigkeit

Interessant, präzise Informationen zu den historischen Begebenheiten. Aber weniger wäre vielleicht mehr gewesen ...

sunlight

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2

Selbiges Spiel wie in Band I: Hier sitzt jeder einzelne Satz am richtigen Platz, die Charaktere sind hervorragend ausgearbeitet,...

Zwischen.den.Zeilen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf der Suche nach der Wahrheit

    Die Grenzen der Wahrheit

    Sonnenblume1988

    18. November 2017 um 17:16

    1897, Washington D.C.: Seit ihre Stimmbänder als Kind beschädigt wurden, fällt es der 27-jährigen Anna O´Brien schwer, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Deshalb genießt sie ihre Arbeit als zurückgezogene Bibliothekarin. Eines Tages entdeckt sie bei einer Recherche Unstimmigkeiten in einem fünfzehn Jahre alten Bericht der Navy über einen Schiffsuntergang, bei dem auch Annas Vater starb. Sie setzt alles daran, um die Wahrheit herauszufinden. Bei ihrer Arbeit begegnet sie dem Kongressabgeordneten Luke Callahan.  Er sucht Informationen, um seinem Konkurrenten Korruption nachzuweisen und seinen eigenen guten Ruf wiederherzustellen.  Aus der Not heraus bittet Anna Luke um Hilfe, auch wenn sie seine blendende Selbstsicherheit sehr unsympathisch findet...Dies ist mein erstes Buch von Elizabeth Camden, von der bereits das Buch "Ein Schritt ins Ungewisse" 2016 auf Deutsch erschienen ist. Da historische Romane sehr unterschiedlich geschrieben sind, war ich gespannt was mich erwartet und schon nach den ersten Seiten positiv über den Schreibstil und die gut dargestellten Charaktere überrascht. Mir hat besonders die Bibliothek als Schauplatz gefallen, sicher ein Ort, an den sich jeder Bücherfreund gerne in Gedanken träumt. Die Handlungsstränge von Anna und Luke wechseln sich ab. Beide haben in ihrer Vergangenheit sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht, die sie bis heute prägen. Anna ist sich z.B. sicher, dass Luke nicht weiß, wie es ist gehänselt zu werden und gibt dem charismatischen Mann keine Chance. Durch viele Dialoge wirkt das Buch sehr lebendig und lässt sich fließend lesen. Historische Aspekte kommen nur am Rande vor. In den Anmerkungen am Ende des Romans erfährt der Leser ein wenig über den Spanisch-Amerikanischen Krieg, der während der Geschichte Thema ist. Fazit: Insgesamt ein unterhaltsamer historischer Liebesroman, der sich gut zum Entpannen und Abschaltet lesen lässt.

    Mehr
  • Papier mit Schrift darauf kann die ganze Welt verändern

    Die Grenzen der Wahrheit

    LEXI

    09. November 2017 um 21:07

    „Mein ganzes Leben lang ziehe ich schon den Kopf ein, ducke mich und weiche aus, aber in dieser Sache werde ich das nicht tun. Ich glaube, mein Vater wollte mir in diesem Brief etwas sagen, und ich muss wissen, was es war.“Die siebenundzwanzigjährige Anna O’Brien arbeitet als Bibliothekarin in der berühmten Library of Congress. Als Tochter eines Kartografen liegt ihr die Arbeit mit Karten im Blut, sie liebt ihre Tätigkeit im Kartenraum, wo sie von Bücher, Karten und Atlanten umgeben ist. Als die aufmerksame junge Frau in einem Bericht eine Unstimmigkeit entdeckt und die Navy auf ihren vermeintlichen „Fehler“ hinweist, reagiert diese anfangs mit Einschüchterungsversuchen und schließlich mit direkter Bedrohung. Anna O’Brien sticht in ein Wespennest, als sie ihr Vorhaben dennoch unbeirrbar weiter verfolgt und versucht, Licht ins Dunkel über das Verschwinden eines Schiffes namens USS Culpeper vor fünfzehn Jahren zu bringen. Bei diesem Unglück verschwanden über fünfzig Männer mitten auf See, unter ihnen ihr Vater. Einer seiner letzten Briefe an sie beinhaltet mysteriöse Andeutungen, die ebenfalls Fragen aufwerfen. Abgesehen von diesem traumatischen Ereignis wurde Anna auch durch ihre schwere Kindheit in der Obhut kinderloser Verwandten geprägt. Sie gewinnt schließlich den charismatischen Kongressabgeordneten Luke Callahan als ihren Verbündeten, doch bald muss auch dieser erkennen, dass weitere Nachforschungen unweigerlich folgenschwere Konsequenzen nach sich ziehen…Elizabeth Camden erzählt in ihrem Roman die Geschichte ihrer beiden Protagonisten und rollt dabei behutsam deren Vergangenheit auf. Die Begegnung zwischen Luke und Anna und das gegenseitige Interesse liefern eine romantische Liebesgeschichte mit einigen Verwicklungen. Durch die verbotenen Nachforschungen und die Gefahr, in die Anna sich damit begibt, wird in der Handlung ein gewisser Spannungsbogen aufgebaut. Den historischen Hintergrund bildet der Spanisch-Amerikanische Krieg 1898, wobei die Autorin im Anhang des Buches darauf hinweist, welche Ereignisse historisch begründet, und welche ihrer Fantasie entsprungen sind. Nebenbei geht sie durch die Arbeit eines Nebendarstellers im Patentamt auf die technischen Errungenschaften dieser Zeit ein. Die Liebe zum gedruckten Wort und die Leidenschaft für die Kartografie ist das gesamte Buch über spürbar. Die starke Wertigkeit des christlichen Glaubens mit dem Fokus auf das Thema „Vergebung“ stellt einen weiteren Faktor dar, der dieses Buch für mich ungemein bereicherte. Die beiden Protagonisten wurden sehr authentisch gezeichnet, ihre Ambitionen, Ängste und Hoffnungen ausgezeichnet dargestellt. Anna O‘Briens ruhige, besonnene Art bildet einen starken Kontrast zum aufbrausenden Temperament des Luke Callahan. Sowohl Anna als auch Luke haben mit traumatischen Erfahrungen in ihrer Kindheit zu kämpfen, sie durchleben im Verlauf des Buches eine umfassende Entwicklung ihrer Persönlichkeit. Elizabeth Camden stellt ihren Hauptdarstellern interessante Nebenfiguren zur Seite, wobei ich Annas Kamerad aus Kindheitstagen, Neville Bernhard, ganz besonders ins Herz schloss. Der schlaksige junge Mann steht Anna so nahe wie ein Bruder und ist zugleich der beste Freund, den man sich vorstellen kann.Fazit: „Die Grenzen der Wahrheit“ ist ein Roman, der mit viel Herz, einer Prise Humor, einem gewissen Spannungselement und christlichen Werten aufwartet – eine Lektüre, die mir sehr gut gefallen hat und die ich sehr gerne weiter empfehle.

    Mehr
  • Sehr schöner historischer Roman

    Die Grenzen der Wahrheit

    waldfee1959

    26. August 2017 um 22:50

    Dieser Roman ist mein zweites Buch von Elizabeth Camden. Ebenso wie „Ein Schritt ins Ungewisse“ spielt auch diese Geschichte Ende des 19. Jahrhunderts in Washington D.C. Die Bibliothekarin Anna, deren ganzer Lebensinhalt die Library of Congress ist und ein eher zurückgezogenes Leben führt, stößt bei ihrer Arbeit auf eine Karte des Wetterdienstes und entdeckt dadurch Fehler in einem alten Bericht über ein Schiffsunglück, bei der auch ihr eigener Vater ums Leben kam. Diesen Fehler meldet sie der Navy, die aber darüber alles andere als dankbar ist. Dadurch kommen Dinge ins Rollen, mit denen sie nicht gerechnet hat und für sie sogar gefährlich werden. Anna kommt in Kontakt mit dem jungen Kongressabgeordneten Luke Callahan, der ihr bei den Nachforschungen hilft. Die historischen Hintergründe des Romans hat Elizabeth Camden gut recherchiert und man wird durch ihre Beschreibungen sehr gut in die Atmosphäre dieser Zeit hineingenommen. Auch die die Hauptpersonen des Romans Anna und Luke sind so dargestellt, dass man sich gut in sie hineinversetzen kann, mit ihnen fühlt und mit ihnen leidet, ganz besonders, wenn man von den Verletzungen ihrer Kindheit und Jugend erfährt. Dabei geht es immer wieder um Vergebung. An Spannung fehlt es in großen Teilen des Buches nicht, man will erfahren, was nun wirklich mit dem Schiff, der Culpeper passiert ist. Der Schreibstil des Buches ist flüssig und einfach zu lesen. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und es war für mich ein Lesevergnügen.  Da ich Bibliotheken sehr liebe und mich gerne darin aufhalte habe ich ganz besonders die Beschreibungen der Library of Congress genossen. Ich konnte beim Lesen ganz in die Welt dieser Bibliothek der damaligen Zeit eintauchen. In der Mitte des Buches war für meinen Geschmack allerdings ein bisschen zu wenig Spannung und das Hin und Her in der Beziehung zwischen Anna und Luke zog sich mir ein bisschen zu lange hin. Das bedeutet einen kleinen Abzug in der Gesamtbewertung. Trotzdem kann ich das Buch sehr gut weiterempfehlen, ganz besonders für die, die gerne Romane mit geschichtlichem Hintergrund lesen.    

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Grenzen der Wahrheit" von Elizabeth Camden

    Die Grenzen der Wahrheit

    Arwen10

    Auch von Elizabeth Camden gibt es Nachschub. Alle Leser, die von ihrem Buch "Ein Schritt ins Ungewisse" begeistert waren, können sich über neue Lektüre freuen. Ich danke dem francke Verlag für die Unterstützung der Leserunde. Die Grenzen der Wahrheit von Elizabeth Camden Zum Inhalt: Washington 1897: Anna O'Brien ist Bibliothekarin in der berühmten Library of Congress und führt ein eher vorhersehbares Leben. Doch dann stolpert sie über eine Karte, die auf Fehler in einem alten Bericht hinweist. Vor Jahren soll ein Schiff angeblich während eines Wirbelsturms gesunken sein, doch das neue Material stellt das eindeutig in Frage. Anna beantragt die Korrektur des Berichts – und plötzlich werden ihr an allen Ecken und Enden Steine in den Weg gelegt. Sogar mit Entlassung droht man ihr. In ihrer Verzweiflung wendet Anna sich an den Kongressabgeordneten Luke Callahan und bittet ihn um Hilfe. Denn sie kann den alten Fall nicht einfach ruhen lassen: Ihr Vater kam bei diesem Schiffsunglück ums Leben. Doch ist die Wahrheit es wert, alle ihre Träume für die Zukunft aufs Spiel zu setzen ... und die von Luke gleich mit? Infos zur Autorin: Elizabeth Camden ist Historikerin. Die Woche über arbeitet sie als Bibliothekarin, an den Wochenenden schreibt sie historische Romane. Zusammen mit ihrem Mann lebt sie in der Nähe von Orlando. Falls ihr eines der 4 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 18. Juli 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage:  Warum möchtet ihr mitlesen  ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !! NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!

    Mehr
    • 64
  • Suche nach Wahrheit und sich selbst

    Die Grenzen der Wahrheit

    calimero8169

    09. August 2017 um 13:15

    InhaltWashington 1897: Anna O’Brien ist Bibliothekarin in der berühmten Library of Congress und führt ein eher vorhersehbares Leben. Doch dann stolpert sie über eine Karte, die auf Fehler in einem alten Bericht hinweist. Vor Jahren soll ein Schiff angeblich während eines Wirbelsturms gesunken sein, doch das neue Material stellt das eindeutig in Frage. Anna beantragt die Korrektur des Berichts – und plötzlich werden ihr an allen Ecken und Enden Steine in den Weg gelegt. Sogar mit Entlassung droht man ihr. In ihrer Verzweiflung wendet Anna sich an den Kongress- abgeordneten Luke Callahan und bittet ihn um Hilfe. Denn sie kann den alten Fall nicht einfach ruhen lassen: Ihr Vater kam bei diesem Schiffsunglück ums Leben. Doch ist die Wahrheit es wert, alle ihre Träume für die Zukunft aufs Spiel zu setzen … und die von Luke gleich mit?EindruckElizabeth Camden hat hier ein politisches Scharmützel, dass als Schiffskatastrophe getarnt wurde sehr gut recherchiert und einen Roman drum herum gesponnen, der mich mit viel Charme, Esprit und Humor von der ersten Seite an mitgenommen hat. Um des Friedens willen - der in diesem Fall nur aufgeschoben wurde - wurden Menschen verraten und vergessen, die ihrem Land bedingslos vertraut und ihm gedient haben. Und im Fall von Anna - eine der Hauptfiguren dieses Romans - wurde das Leben durch diese politische Entscheidung in eine brutale Richtung gelenkt und das Urvertrauen erschüttert.Die Beziehung zwischen Anna und Luke - beide aus ihrer Kindheit traumatisiert - ist sehr einfühlsam und greifbar geschildet. Macht sie doch deutlich, dass, wenn wir in unseren Grundpfeilern erschüttert werden, es uns nur schwer möglich ist, jemals wieder Vertrauen zu fassen. Die Problematik bzw. die Fähigkeit des Verzeihens und Vertrauens ist in diesem Roman sehr gut bearbeitet worden.Auch die gezeichneten Charaktere sind Elizabeth Camden wahnsinnig gut gelungen. Mit Anna war ich sofort in ihrer Welt und fühlte mich bei ihr zu Hause. Luke hat mir eine Achterbahn derGefühle beschert, um mich am Schluss aber vollständig von sich einzunehmen.Mit ihren Ortsbeschreibungen hat die Autorin es geschafft, dass ich auf meiner Liste für Orte die ich auf jeden Fall einmal besuchen möchte, die Congress Bibliothek Washington ganz nach oben gerückt ist. Und natürlich - so es umsetzbar ist - zum National Book Festival.Für Träume ist es ja bekanntlich nie zu spät.FazitEine wahre Begebenheit, mit geistreichen und humorvollen Dialogen unterlegt und einer Liebe gespickt, deren Grundvoraussetzung schwierig war, aber durch gewonnenes Vertrauen zu einemguten Ende führte. Sehr schön zu lesen!

    Mehr
  • Annas Suche nach der Wahrheit

    Die Grenzen der Wahrheit

    Dreamworx

    05. August 2017 um 17:04

    1897 Washington. Die junge und alleinstehende Bibliothekarin Anna O’Brian hat mit ihrer Stellung in der Kongressbibliothek in Washington ihren absoluten Traumjob, wenngleich Frauen hier nur geduldet sind. Annas Vater war Kartograph auf der U.S.S. Culpepper und seit seinem Tod bei einem Schiffsunglück hat Anna nur noch seine Briefe zur Erinnerung. Doch seine letzten Zeilen stellt sie nach dem Fund einer alten Wetterkarte in Frage. Sie will unbedingt herausfinden, was mit ihrem Vater passiert ist und wendet sich an die Navy, doch die begegnen Anna mit Misstrauen und Härte, warnen sie sogar davor, weiter nachzuforschen. Das stachelt Anna erst recht an, weiter zu machen, obwohl sie bald herausfindet, dass man sie verfolgt und ihr nachstellt. Durch ihre Arbeit in der Bibliothek lernt sie den charismatischen Kongressabgeordneten Luke Callahan kennen und bittet ihn spontan um Hilfe, während sie für ihn aufwendige Recherchearbeiten erledigt, die ihm bei einem neuen Steuergesetz helfen sollen. Schnell freunden sich die beiden an, obwohl sie doch so verschieden sind. Wird es Anna gelingen, endlich die Wahrheit über den Tod ihres Vaters zu erfahren?Elizabeth Camden hat mit ihrem Buch „Die Grenzen der Wahrheit“ einen sehr spannenden historischen Roman vorgelegt. Der Schreibstil ist schön flüssig und bildgewaltig, er weiß von Beginn an zu fesseln und ist zudem mit einem feinen Witz nuanciert. Der Leser ist sofort an der Seite von Anna O’Brian, lernt sie, ihre Gedanken und Gefühle genau kennen sowie ihre Lebenssituation und ihre Liebe zu Büchern. Die Beschreibung der Kongressbibliothek ist so bildhaft, dass sie vor dem inneren Auge wie ein Foto erscheint. Besonders interessant sind auch die Einschübe über das Patentamt und welche Erfindungen und Neuerungen zur damaligen Zeit dort angemeldet wurden. Die politischen Sitzungen wurden von der Autorin ebenso sehr schön dargestellt wie die aufwendige Recherchearbeit um Anfragen des Kongresses und seiner Mitglieder. Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und in Szene gesetzt worden. Sie wirken voller Leben und sehr real. Anna ist eine Frau mit Prinzipien und einem festen Glauben an die Wahrheit. Sie ist oftmals unsicher in Bezug auf ihre Stimme, der Ursprung liegt in einem Unglück in ihrer Vergangenheit und einer nicht gerade liebevollen Kindheit begründet. Sie ist hilfsbereit, aber auch schlagfertig, und ihre Liebe gilt allein den Büchern, denn sie sieht sich bereits als alte Jungfer, der keine Ehe mehr beschieden sein wird. Neville ist Annas bester Freund seit ihrer gemeinsamen Kindheit. Er hat einen Tick und wurde in der Kindheit aufgrund dessen immer gehänselt. Neville ist immer für Anna da, hilft ihr, wo es nur geht und lässt sie die neuesten Erfindungen ausprobieren, wenn sie dafür mal über ihren Schatten springt und etwas Mut aufbringt. Luke Callahan hat Charisma, einen aufbrausenden Charakter, Arroganz und dabei ist er so charmant und schlagfertig, dass die Wortgefechte, die er sich mit Anna liefert, ein reines Lesevergnügen sind. Luke hat selbst einen schwierigen Familienbackground und tut alles dafür, dass er in der Gesellschaft besteht und nicht in ererbte Muster fällt. Er ist dickköpfig, stur, aber auch selbstlos und ein Helfer in der Not. Auch die anderen Protagonisten wie Lukes Neffe Philipp oder Annas Vorgesetzter sind wahre Highlights in diesem Roman, dessen Handlung von den vielen Nebenprotagonisten ebenso profitiert wie von den politischen Hintergründen einer spannenden Zeitepoche.Auch der christliche Aspekt wurde von der Autorin sehr schön herausgearbeitet. Das Hauptthema ist hier Verzeihen und Vergebung, aber auch das Vertrauen ist ein wichtiger Bestandteil. Sowohl Anna als auch Luke wurden durch ihren familiären Hintergrund geprägt und mussten auf ihre eigene Weise verzeihen bzw. anderen vertrauen lernen. Dies wurde auf sehr schöne Weise durch die Autorin in Gesprächspassagen hervorgehoben.„Die Grenze der Wahrheit ist ein wirklich fesselnder und komplexer historischer Roman, der eine schöne Liebesgeschichte, aber auch interessante geschichtliche Details und komplexe Charaktere in sich vereint. Hierfür kann es nur eine absolute Leseempfehlung geben, denn solch Buch lässt ein Leserherz höher schlagen!  

    Mehr
  • Leserunde zu "Hoffnung für alle - Die Bibel"

    Hoffnung für alle - Die Bibel

    Seelensplitter

    Hallo ihr Lieben,  Unsere christliche Challenge geht mal wieder los, in der Hoffnung das ihr dieses mal mehr Spaß an der Sache habt :).Gesamt gibt es 34 Aufgaben. Und wer 30 Aufgaben schafft bis zum Ende des Jahres 2018 hat die Chance auf einen Büchergutschein von 30 Euro. Das alles übernimmt aber arwen10, ich bin nur die Ausführende.Ich stelle euch einmal die Möglichkeit, das ihr über die Themen im Unterpunkt sprechen und austauschen dürft, andererseits möchte ich euch bitten, die Links zu euren Rezensionen in diesem Formular einzutragen -> Link das dient mir damit, dass ich nichts übersehe und zeitgleich schneller erfassen kann, wer denn nun schon so und so viele Aufgaben geschafft hat :). Somit langt es auch, wenn ihr im Dokument nur einen Link eintragt.Übrigens die Bücher gelten erst mit 100 Seiten (außer dem christlichen Kinderbuch) und die Bücher dürfen auch von den vergangenen Jahren sein. Perfekt wäre es aus den christlichen Verlagen, aber es gibt ja auch Bücher von Autoren, die definitiv aus christlichen Verlagen bekannt sind, auch diese dürft ihr beachten, aber NUR wenn ihr mich vorher per Privater Nachricht fragt, ob ich das Buch zählen lassen kann. Bücher für diese Challenge ab 01.08.2017. Zumindest bitte keine Bücher die ihr vorher gelesen habt, denn einerseits könntet ihr diese ja noch in der alten Challenge vermerken, andererseits startet dieses Challenge erst ab dem 01.08.2017 und läuft bis zum 31.12.2018. Ihr habt also wirklich ganz viel Zeit um die Aufgaben zu lösen.Rezensionen: Ich benötige nur einen einzigen Link  im Dokument, ich möchte mich gerne auf euch verlassen und ihr wisst ja, die Verlage freuen sich, wenn die Rezensionen gestreut werden. Aufgaben:  Lies ein christliches Buch das Blau ist  Lies ein christliches Buch das Lila ist Lies ein christliches Buch das Rot ist Lies ein christliches Buch das ein Roman ist Lies ein christliches Buch das ein Kinderbuch ist (hier dürfen es Ausnahmsweise auch weniger als 100 Seiten sein) Lies ein christliches Buch das ein Jugendbuch ist Lies ein christliches Buch das ein Krimi/Thriller ist Lies ein christliches Sachbuch Lies ein christliches Buch, dass das Thema Gebet behandelt Lies ein christliches Buch das Grün ist Lies ein christliches Buch, dass das Thema Himmel beinhaltet Lies ein christliches Buch, dass das Thema Heilung/Gesundheit behandelt Lies ein christliches Buch das in einer Form den Tod behandelt Lies ein christliches Buch das ein Andachtsbuch ist Lies ein christliches Buch das dich in deinem christlichen Leben stärkt Lies ein christliches Buch, das ein biblisches Thema behandelt (Vielleicht gelingt dir auch das Neue Testament gesamt zu lesen (wenn ja, musst du hier nur eine Kurzmeinung hinterlassen)) Lies ein christliches Buch, dass über Jesus handelt Lies ein christliches Buch, das eine Kirche auf dem Cover hat Lies ein christliches Buch, dass einen Vogel/Taube auf dem Cover hat Lies ein christliches Buch, dass von deiner Lieblingsautorin kommt Lies ein christliches Buch, dass von deinem Lieblingsautor stammt Lies ein christliches Buch, indem du dich in einer Leserunde beteiligt hast. Lies ein christliches Buch, wo dir geschenkt oder geliehen worden ist Lies ein christliches Buch, wo eine Hochzeit vorkommt Lies ein christliches Buch, wo eine Geburt vorkommt Lies ein christliches Buch, das du schon sehr lange auf deinem SUB beherbergst Lies ein christliches Buch, mit dem du etwas verbindest, weil du entweder den Autoren kennenlernen durftest (sehen) oder das du mit jemanden zusammen gelesen hast (Nicht Leserunde) Lies ein christliches Buch, mit dem Thema Liebe Lies ein Buch aus dem fontis Verlag Lies ein Buch aus dem Gerth Medien Verlag Lies ein Buch aus dem Brunnen Verlag Lies ein Buch aus dem Brendow Verlag Lies ein Buch aus dem Francke Verlag Lies ein Buch aus einem christlichen Verlag Aus folgenden Verlagen akzeptiere ich die Bücher, ohne das ihr nachfragt wie ich dazu stehe:adeo, Adullam Verlag, Advent-Verlag-Lüneburg,  asaph,  Betanien Verlag, Boas-Verlag, Brendow, Brunnen,Beuroner Kunstverlag, Butzon und Berecker Verlag, Christliche Verlagsgesellschaft, CLV, Echter-Verlag-Würzburg, Francke, Fontis,GerthMedien, Grace-Today,Grain Press,  Glory World Medien, Gütersloher Verlagshaus,Herder, Kawohl, Kreuz Verlag, Lichtzeichen Verlag, Luqs-Verlag, mediakern, Neufeld Verlag, Neukirchener Aussaat,Schleife,  SCM Brockhaus, SCM Hänssler und St. Benno. 3 L Verlag,cap-Verlag Andreas Claus e.KSolltet ihr noch christliche Verlage kennen, die hier nicht stehen, dann meldet mir das sehr gerne :).Folgende Regeln gibt es:Regeln auf die Schnelle ;)Jeder der mitmachen möchte sollte folgende Punkte erfüllen :).1) Sich im Thread anmelden - Links von euch werden jedoch in das richtige Formular eingetragen -> Link2) Jede/r der mitmacht hinterlässt hier einen Bewerbungspost, wo ich den Link eintragen kann um euch hier zu vermerken, das jeder sehen darf, wer hier mitmacht.3) Es gibt Preise bis zu 30 Euro. Wer alles schafft hat hier Glück. Wer 15 Aufgaben schafft, bekommt die Chance auf den 20 Euro Gutschein, wer 10 Aufgaben schafft, bekommt eine Chance auf 10 Euro, jedoch wird das nicht kombinierbar sein. Wenn also z.B. Seelensplitter alle Aufgaben lösen sollte, hat sie nur die Chance auf den 30 Euro Gutschein. Die Preise kommen von arwen10! Und ich bin hier leider nicht berücksichtigt, also werde keinen Preis gewinnen, nichts desto trotz möchte ich euch gerne begleiten :).4) Maria hat die Schirmherrschaft, ich bin ihre fleißige Biene. Deswegen wenn ihr ein Problem mit den Preisen habt, richtet euch an sie. 5) Jeder der mitmacht, muss auch zu jedem Buch mind. eine Rezension schreiben (umso mehr umso besser) und im Dokument -> Link <- eintragen. 6) Jedes Buch darf für einen Punkt von der Liste genommen werden, jedoch nur für einen Punkt. Ein Buch ist sozusagen ein Punkt wert.7) REZENSIONEN gelten erst ab August 2017.  Jedoch dürft ihr das Buch schon im Juli 17 begonnen haben.8) Für Fragen bin ich gerne da. Und versuche sie zeitnah zu beantworten.9) Bücher gelten erst ab 100 Seiten.10) Es ist dieses mal nicht von Bedeutung von welchem Jahr ihr das Buch lest.11) Bei Fragen fragt freundlich nach, und akzeptiert, dass hier kein Computer sondern ein Mensch am Werk ist, und wo Menschen sitzen, menschelt es ;).12) Ich hoffe ihr macht zahlreich mit, und findet Freude an der neuen Challenge.Wer macht mit?  mabuerle maerchentraum Yannah36 marpije Martinchen lieberlesen21 theophilia Smila507 MiniBonsai LaDragonia Hopeandlive Uhu1 Eskimo81 Minni, Strickleserl 

    Mehr
    • 226
    • 31. December 2018 um 23:59
  • Über die Magie von Worten auf Papier

    Die Grenzen der Wahrheit

    Smilla507

    01. August 2017 um 14:46

    »Die Bücher zu pflegen und anderen dabei zu helfen, die Geheimnisse in ihnen zu entschlüsseln, das war Annas Berufung.« (S. 6)Anna ist Angestellte einer der angesehensten Bibliotheken des Landes. Sie geht in ihrem Beruf als Bibliothekarin voll auf; die Library of Congress ist für sie Ruhepol und Zufluchtsort zugleich. Ihre Aufgabe ist, vor allem für Kongressabgeordnete Zahlen und Daten aus verschiedenen Karten zu sammeln. Als sie über einen Fehler in einer Karte stolpert, bittet sie das Marineinstitut darum, diesen zu beheben - und stößt auf eiskalte Mauern. Eines Tages begegnet Anna während ihrer Arbeit dem smarten und äußerst selbstbewussten Kongressabgeordneten Luke Callahan, der sie einerseits beeindruckt und dennoch mit seiner forschen und impulsiven Art immer wieder verärgert. Ob Luke ihr bei ihrer Mission, den Fehler in der Karte zu beheben, helfen kann?Annas Arbeit, ihr Arbeitsplatz und ihre Liebe zu Büchern haben mich sofort eingenommen. Wie gut konnte ich sie verstehen! Und wie interessant war es zu lesen, wie sich Recherche um die Jahrhundertwende gestaltete - als es noch kein Google gab und man nicht innerhalb weniger Tastenkombinationen die gewünschte Information hatte. Anna ist dem neuen, technischen Fortschritt gegenüber jedoch erstaunlich aufgeschlossen. Luke dagegen überhaupt nicht, was u.a. Grund für den einen oder anderen Disput ist.Redegewandt, das ist Luke. Als Politiker muss er das sein und vor allem auch einiges einstecken können. Auch die politische Seite aus seiner Perspektive war spannend zu lesen. Mir hat Elizabeth Camdens zweiter Roman wieder äußerst gut gefallen und war ein komplett anderes Leseerlebnis, als »Ein Schritt ins Ungewisse«. Die Autorin schafft es, komplexe Inhalte mit Leichtigkeit in ihre Romane zu integrieren, so dass nicht nur Romantik und Spannung dabei sind. Man erfährt sehr viel über die Lebensweise und die zeitlichen Hintergründe. Außerdem wird der Glaube an Gott und die christliche Botschaft mit viel Feingefühl durch Anna und Luke vermittelt. Es ist ein durch und durch christlicher Roman mit viel Lebensweisheit. Ich hoffe und wünsche mir von Herzen, dass viele Leser diese begabte Autorin entdecken und noch viele weitere Romane von ihr erscheinen werden.

    Mehr
  • Die Grenzen der Wahrheit

    Die Grenzen der Wahrheit

    StephanieP

    31. July 2017 um 19:19

    Anna O’Brian arbeitet in der Library of Congress in Washington, als sie im Zuge von Recherchearbeiten auf eine Karte stößt, welche auf einen verheerenden Fehler hindeutet. Vor fünfzehn Jahren sank ein Schiff während eines Wirbelsturms und alle Passagiere wurden getötet. Die neue Karte deutet allerdings darauf hin, dass die offizielle Version nicht stimmt. Da Anna bei diesem Schiffsunglück ihren Vater verloren hat beantragt sie bei der Navy die Korrektur des Berichts. Doch die Navy beginnt Anna zu bedrohen, zu beschatten und legt ihr immer neue Steine in den Weg. Bald wird Anna bewusst, dass die Navy einen großen Skandal versucht zu vertuschen und sie ohne Hilfe diesen nicht aufdecken kann. Anna bittet ihn ihrer Verzweiflung den Kongressabgeordneten Luke um Hilfe und riskiert alles was ihr Wichtig ist. Elizabeth Camden hat mit ihrem bildlichen und flüssigen Schreibstil einen lesenswerten historischen Roman rund um ein Schiffsunglück Ende des 19. Jhd verfasst. Das Buch konnte mich schnell fesseln, allerdings waren mir im Mittelteil zu viele Beschreibungen der Familienverhältnisse einzelner Protagonisten. Dadurch ließ die Spannung für mich etwas nach. Vor allem die bildlichen Beschreibungen der Autorin machen beim Lesen sehr viel Spaß, da man sich die Orte und Charaktere sehr gut vorstellen kann. Die einzelnen Kapitel sind logisch aufgebaut, wodurch unnötige Längen und Wiederholungen vermieden werden können. Als Leser kann man sofort in die gut durchdachte Handlung einsteigen und ihr ohne Probleme bis zum Ende folgen. Die Charaktere sind sehr authentisch und bildlich beschrieben. Als Leser kann man sich somit schnell ein Bild der einzelnen Protagonisten machen und Sympathie, bzw. Antipathie entwickeln. Durch die ausführlichen Beschreibungen der damaligen Lebensumstände und Familienverhältnisse kann der Leser die Verhaltensweisen der Protagonisten sehr gut nachvollziehen. „Die Grenzen der Wahrheit“ wirkt geschichtlich sehr gut recherchiert. Besonders die bildlichen Beschreibungen und die Ausführungen rund um die damaligen Lebensumstände machen die Handlung besonders authentisch und lesenswert. Am Ende des Buches nimmt Elizabeth Camden Bezug auf geschichtliche Vorfälle, auf welche sie sich im Buch bezieht, bzw. als Vorlage dienten. Beim Lesen merkt man sehr schnell, dass sich die Autorin mit den geschichtlichen Fakten sehr ausführlich beschäftigt und gut recherchiert hat. FAZIT: „Die Grenzen der Wahrheit“ kann durch eine bildliche Schreibweise und gut recherchierten geschichtlichen Fakten überzeugen. Da mir im Mittelteil des Buches zu sehr auf die einzelnen Hauptprotagonisten und ihre Vergangenheit eingegangen wurde (und dadurch die Recherchen zum Schiffsunglück ins Stocken gerieten) vergebe ich 4 Sterne!

    Mehr
  • Die Wahrheit ist nicht immer ein Segen

    Die Grenzen der Wahrheit

    pallas

    31. July 2017 um 12:42

    Selig sind die Friedensstifter,  denn sie werden Gottes Kinder heißen. WASHINGTON 1897;Anna O'Brien ist eine junge strebsame Bibliothekarin in der berühmten Library Congress. Als Vollwaise führt sie ein recht zurück gezogenes Leben. Eines Tages fällt ihr eine Karte des Wetterdienstes in die Hände, die den Kurs vergangener Wirbelstürme verfolgte und über die darin aufgezeichneten Wetterdaten eindeutig beweist, dass das Schiff "U.S.S. Culpeper" nicht, wie offiziell betont wurde, in einem schweren Sturm auf See unterging. Der Bericht der Navy stimmt nicht mit den Daten der Wetteraufzeichnungen überein.Als sorgfälgite Bibliothekarin beantragt Anna sofort eine Korrektur des Berichtes, worauf sie jedoch, für sie völlig überraschend, zu einem Lieutnant Geraldine Rowland zitiert wird. In recht barschem Ton wird ihr verboten weiter ihre Nase in diese Angelegenheit zu stecken. Sie merkt sehr schnell, dass sie überall gegen eine harte Mauer des Schweigens anrennt. Schließlich droht man ihr sogar mit der Kündigung ihres Arbeitsplatzes. Dennoch ist es für Anna völlig unmöglich nicht doch weiter nachzuforschen, denn seinerzeit befand sich auch ihr Vater als Kartograf mit auf dem Schiff und starb während des mysteriösen Untergangs. Sie wendet sich an den Kongress - Abgeordneten Luke Callahan und bittet ihn um Hilfe. Die beiden Menschen sind charakterlich diametral: Wärhend Anna eine pedantisch genau arbeitende Persönlichkeit ist, deren Berufung es ist über exakte Bibliotheksrecherchen Menschen bei der Entschlüsselung von Geheimnissen jeder Art zu helfen, ist Luke ein dynamischer, arroganter, manchmal zu temperamentvollen Wutausbrüchen neigender junger Mann, der obendrein auch noch recht attraktiv ist.Für den vorliegenden Fall werden die Beiden zu einem unschlagbar effektiven Team und kommen sich dabei näher. Der Humor und die Fantasie Annas ziehen Luke unweigerlich an. Er versucht seine Wutanfälle, die er als Schwäche empfindet, zu kontrollieren - zumal sie ein übles Erbe seines Vaters sind. Er spürt, dass ihm die Nähe Annas gut tut und ihm hilft so zu werden, wie er sich das immer wünschte.Obwohl der Standesunterschied zwischen ihnen groß ist entpuppt sich Anna als eine der besten Partnerinnen für ihn. Sie ist klug, gebildet und humorvoll. So kommt es Luke sehr gelegen mit ihr die Wahrheit über den Untergang der  USS Culpeper herauszufinden. Sehr überraschend werden nun auch von höherer Ebene aus dem Abgeordneten Luke die Hände gebunden. Kommt die Wahrheit an's Licht, würde ein schlafender Drache geweckt werden. Was soll er nun tun? Dieser Roman war für mich das absolute Highlight der letzten Zeit. Ich bin von diesem sagenhaft schönen Werk auch nach der Lektüre geradezu elektrisiert. Jede einzelne Zeile die ich las, war ein Genuß und verschönte meinen Tag. Das Werk brilliert über seine niveauvollen Dialoge, die mit einer gehörigen und unterhaltsamen Dosis Witz und Esprit über die gesamte Story hinweg absolute Kurzweiligkeit garantieren. Elisabeth Camden überzeugt vollends über ihr ganz offensichtlich großes Talent dafür, in ihren Lesern ein Gefühlsfeuerwerk der Extraklasse zu entzünden. Die Spannung entsteht von Anbeginn an und steigert sich unaufhörlich von Kapitel zu Kapitel. So entfaltet sich eine unglaubliche Sogwirkung, die es schlichtweg verhindert das phantastische Buch auf die Seite zu legen. Besonders schön finde ich, wie es der Autorin gelang immer einen zarten Faden christlicher Werte in die Story einzuweben und die zentrale und wichtige Botschaft "Vergebung" als Lebensweisheit für ihre Leser zu betonen.Dieses grandiose Werk überzeugt durch die vielen, liebevoll in die Geschichte eingebauten Details und wertvollen Hinweise für das eigene Leben. Mit "Grenzen der Wahrheit" haben wir einen sehr intelligent aufgebauten Roman vor uns, der einen ganz besonderen Charme ausstrahlt und über seine ausgesprochen spannende Story und seine mühelos zu lesende Sprache in keiner einzigen Zeile auch nur ansatzweise langatmig wäre.Ich freue mich schon heute auf den nächsten Roman dieser ganz offensichtlich extrem begabten Autorin Elizabeth Camden.Ich kann diesen exzellenten und herzerfrischenden Roman somit jedem, der dieses Genre mag, allerwärmstens und uneingeschränkt empfehlen. Ein großes Dankeschön an Francke Verlag für das einmalig schöne Leseerlebnis.

    Mehr
  • Ein Buch über eine wortgewandte Frau, die für die Wahrheit kämpft.

    Die Grenzen der Wahrheit

    BubblyIna

    26. July 2017 um 16:01

    Ich hatte mich schon riesig auf den neuen Roman von Elizabeth Camden gefreut und wurde auch nicht enttäuscht!Die Geschichte um Anna O'Brien und Luke Callahan ist spannend und die Dialoge intelligent und humorvoll. Ich saß beim Lesen oft mit einem Grinsen im Gesicht dar :).Camden hat einen locker flockigen Schreibstil ohne dabei oberflächlich, langweilig oder vorhersehbar zu sein. Ich wäre zum Beispiel nie auf den Grund hinter dem falschen Bericht zum Untergang der Culpeper gekommen. Und doch war dieser am Ende einleuchtend und logisch. Daran sieht man auch, dass die Rahmensituation und einige der Personen (die es tatsächlich so gab) sehr gut recherchiert wurden.Ich kann dieses Buch wärmstens für unterhaltsame Lesestunden empfehlen ;).

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks