Elizabeth Chadwick

 3,9 Sterne bei 323 Bewertungen
Autorin von Die Erbin der Festung, Das Lied der Königin und weiteren Büchern.
Autorenbild von Elizabeth Chadwick (© privat)

Lebenslauf von Elizabeth Chadwick

Weil die Vergangenheit viel zu erzählen hat: Elizabeth Chadwick wurde 1957 geboren und ist eine britische Autorin. Obwohl sie bereits mit 15 Jahren begann, Geschichten zu schreiben, wurde ihr erster historischer Roman "Die wilde Jagd" erst im Jahre 1990 veröffentlicht, für den sie sogleich ausgezeichnet wurde. Seitdem veröffentlichte sie viele weitere historische Romane. Dazu zählt auch der Roman zum Film First Knight (dt. Der erste Ritter) mit Sean Connery und Richard Gere im Jahr 1994, den sie nach dem Drehbuch verfasste. Es wurde ein weltweiter Erfolg, und die chinesische Ausgabe dieses Buches ist ihr ganzer Stolz.  Heute ist sie erfolgreiche Schriftstellerin diverser historischer Romane, die allesamt im Mittelalter spielen. Chadwick lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Nottingham.

Alle Bücher von Elizabeth Chadwick

Cover des Buches Die Erbin der Festung (ISBN: 9783641164478)

Die Erbin der Festung

 (37)
Erschienen am 11.05.2015
Cover des Buches Das Lied der Königin (ISBN: 9783442383535)

Das Lied der Königin

 (26)
Erschienen am 18.08.2014
Cover des Buches Der Ritter der Königin (ISBN: 9783641149826)

Der Ritter der Königin

 (24)
Erschienen am 28.08.2014
Cover des Buches Die normannische Braut (ISBN: 9783641035471)

Die normannische Braut

 (24)
Erschienen am 04.03.2010
Cover des Buches Die Braut des Ritters (ISBN: B004OL2W5M)

Die Braut des Ritters

 (24)
Erschienen am 02.10.2009
Cover des Buches Der scharlachrote Löwe (ISBN: 9783641162351)

Der scharlachrote Löwe

 (21)
Erschienen am 29.01.2015
Cover des Buches Das Banner der Königin (ISBN: 9783641150891)

Das Banner der Königin

 (18)
Erschienen am 05.08.2014
Cover des Buches Die Rose von Windsor (ISBN: 9783641135379)

Die Rose von Windsor

 (19)
Erschienen am 25.11.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Elizabeth Chadwick

Cover des Buches Das Herz des Feindes (ISBN: 9783734110825)
Wolfhounds avatar

Rezension zu "Das Herz des Feindes" von Elizabeth Chadwick

Walisische Grenze zu Zeiten Wilhelms des Eroberers
Wolfhoundvor einem Monat

Einige Jahre nach der Eroberung Englands durch Wilhelm ändert sich das Leben von Lady Christen plötzlich und auf absolut unangenehme Weise. Die Normannen wollen England komplett unter ihre Kontrolle bringen, aber verschiedenste Gruppen haben etwas dagegen. So wird auch das Leben an der walisischen Grenze eher ungemütlich als Lady Christens Ehemann zu Tode kommt.

Zähneknirschend und eher widerwillig geht sie erneut eine Ehe ein. Und das ausgerechnet mit dem Normannen Miles Le Gallois. Das wiederum zieht den Unmut ihrer Landsleute auf sie, die ihre Beweggründe nicht verstehen oder verstehen wollen. Dennoch entwickelt sich die Ehe trotz aller Widrigkeiten zu einem absoluten Glücksfall für Lady Christen und bringt ihr die Liebe zurück.

Das Herz des Feindes ist ein eher kurzer Roman von Elizabeth Chadwick, was mich im ersten Moment sehr überrascht hat, im Nachwort aber tatsächlich aufgeklärt wird. Denn eigentlich handelt es sich eher um ein Erstlingswerk und schlummerte 30 Jahre in Chadwicks Schublade bevor das Buch jetzt letztendlich doch veröffentlicht wurde. 

Mir hat der Roman gut gefallen, wobei die erste Hälfte etwas schwerfällig bzw langatmig daher kam. Gut recherchiert und geschrieben wie immer ist dieses Buch in meinen Augen ein super Einsteiger-Buch in die Welt der historischen Romane 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Herz des Feindes (ISBN: 9783734110825)
A

Rezension zu "Das Herz des Feindes" von Elizabeth Chadwick

Historisch gut recherchiert
Ana_Schulzvor 4 Monaten

Der Roman ist historisch sehr gut recherchiert. Mir hat gut gefallen das die Autorin es schafft viele kleine Details der damaligen Zeit in die Geschichte einzubringen ohne das es zu viel wird. Lady Christen wirkte auf mich eher introvertiert, wußte aber genau was sie will. So richtig warm geworden bin ich mit ihr nicht. Miles wirkt wie der typische Held in historischen Romanen. Ihn mußte ich man einfach mögen. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Herz des Feindes (ISBN: 9783734110825)
nirak03s avatar

Rezension zu "Das Herz des Feindes" von Elizabeth Chadwick

Liebe und Leid liegen dicht beieinander
nirak03vor 4 Monaten



3 Jahre ist es her, seit Wilhelm die Schlacht um England gewonnen hat. Die Normannen sind jetzt im Jahre 1069 überall. Auch Lady Christen an der walisischen Grenze bleibt nicht verschont. Ihr Zuhause wird überfallen, ihr Ehemann getötet und sie selbst gerät in Gefangenschaft. Doch dann macht ihr der Anführer der Normannen, Miles Le Gallois ein Angebot, welches sie eigentlich nicht ablehnen kann. Sie soll ihn heiraten und ihm damit ihr Land sichern. Eigentlich will Christen nichts davon wissen, doch der Normannenanführer hält ihren Bruder als Geisel und droht ihn zu töten, sollte sie sich weigern. Der Lady bleibt keine Wahl. Plötzlich mit dem Feind verheiratet, sieht sie sich ganz anderen Gefahren ausgesetzt. Nicht jeder ist mit diesem Bündnis einverstanden.

Eigentlich habe ich mich sehr auf den neuen Roman von Elizabeth Chadwick gefreut. Sie versteht es, eine Geschichte aus vergangenen Zeiten zu erzählen. Die Autorin gehört zu meinen Lieblingsautorinnen und ich greife blind zu ihren Büchern. In diesem Fall muss ich allerdings gestehen, war ich enttäuscht. Die Geschichte war blass und farblos, jedenfalls auf den ersten 200 Seiten, danach hatte ich mich in die Geschichte eingelesen und fand sie auch dementsprechend spannend, aber da das ganze Buch nur 350 Seiten umfasst, war ich relativ schnell am Ende angekommen. Eigentlich sind die Bücher dieser Autorin immer um die 600 Seiten stark, das vorliegende Exemplar ein also eher magerer Roman.

Natürlich kann man auch auf wenigen Seiten eine gute Geschichte erzählen, aber hier fehlte die Tiefe der Protagonisten. Die Geschichte machte auf mich den Eindruck, als wäre sie nicht ganz ausgereift, sie konnte mich einfach nicht so fesseln, wie ich es sonst von Elizabeth Chadwick kenne. Mir ging diese Beziehung der noch recht jungen Christen mit ihrem Feind zu schnell und oberflächlich vonstatten. Die kleinen Intrigen, die gesponnen wurden, waren so sehr vorhersehbar, dass sie wenig Lust aufs Weiterlesen gemacht haben. Obwohl ich zum Ende hin doch wieder von dem Erzählstil der Autorin angetan war. Ihre Art, die Geschichte Englands zu erzählen, gefällt mir einfach.

In ihrem Nachwort klärt die Autorin auf, was es mit diesem Buch auf sich hatte und siehe da, es ist ein älteres Werk von ihr und hat erst jetzt den Weg in die Veröffentlichung gefunden. Ich denke, dieser Roman ist ein wunderbarer Einstieg in die Romanwelt von Elizabeth Chadwick und durchaus lesenswert, auch wenn ich zu Beginn einige Probleme mit der Geschichte hatte.

Fazit:

„Das Herz des Feindes“ erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die alles verliert und ihr Leben völlig neu gestalten muss. Es ist eine Liebesgeschichte aus dem 11. Jahrhundert in England und enthält viel Liebe, aber auch Kampf ums Überleben und um die Freiheit. Es war für mich zwar nicht das beste Buch von Elizabeth Chadwick, aber durchaus lesenswert und unterhaltsam.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben,

ich befinde mich gerade in einer kleinen Leseflaute bzw. bin ich mit den letzten Büchern etwas unzufrieden.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Buch oder einer Buchreihe, die mich endlich wieder verschlingt und erst mit der letzten Seite wieder ausspuckt :-)

Bei folgenden Reihen habe ich diesen Suchtfaktor entwickelt:
Fantasy:
George R. R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer
Robin Hobb - Farseer-Reihe und LiveShip Traders
Diana Gabaldon - Outlander
John Gwynne - Macht,...
Markus Heitz - Zwerge

Historische Romane:
Elizabeth Chadwick - (fast) alle Romane
Rebecca Gable - alle Romane, die in England spielen
Philippa Gregory - alle Romane
Sabrina Qunaj - alle histo Romane
Sara Donati - Wilderness-Reihe

Ich mag ganz gerne, wenn auch eine Liebesgeschichte eingesponnen ist - allerdings sollte es kein "Schmachtfetzen" mit historischem Setting sein. Ich mag Ritter und das Leben bei Hof, gerne mit vielen Intrigen und Verrat (=Das Lied von Eis und Feuer) Ich mag auch spannende Abenteuer (=Outlander) oder eine Quest mit schrulligen Kumpanen (=Zwerge).

Autoren, die ich absolut auschließen kann:
Iny Lorentz
Sabine Ebert
Wolfang Hohlbein

Ich würde mich echt freuen, wenn ihr mir ein paar Bücher vorschlagt, die ungefähr in meine Wunschrichtung gehen. Vielleicht finde ich endlich wieder eine Buchreihe, die mich richtig begeistern kann.




3 Beiträge
samy_evils avatar
Letzter Beitrag von  samy_evilvor 2 Jahren

Hi Petra

Dann musst du dir eine andere Taktik suchen.

Wenn ich mal wieder nicht weiß was ich lesen oder hören soll, dann überlege ich mir grob in welche Richtung es gehen soll. Fantasie - BDSM - Katz und Maus Spiel - DarkRomance - Mafia oder Millionär .....Da diese groben Themen auch Genre übergreifend sind hilft das auch manchmal.

Und so wie du, bin ich auch jemand, der nach Stimmung liest/hört. Das entscheidet sich in welche Richtung es geht.

weiterhin viel Spaß beim Stöbern und viel Erfolg

LG Samy 😈💜😈

Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks