Elizabeth Clare Prophet Gefallene Engel und der Ursprung des Bösen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gefallene Engel und der Ursprung des Bösen“ von Elizabeth Clare Prophet

Dieses packende Buch zieht uns mitten hinein in ein kosmisches Drama von Licht und Dunkel, von Gut und Böse. Durch Korruption und Verrat wurde eine junge, unschuldige Welt geschändet: unsere Erde. Von Christentum und Judentum gleichermaßen unterdrückt, enthüllen die Offenbarungen des Henoch, des Großvaters des Noah, wie das Böse in Menschengestalt „wirklich“ in die Welt kam… Gefallene Engel, die Menschengestalt annahmen, um ihre Wolllust an menschlichen Frauen zu befriedigen. Gefallene Engel, die Männer das Kriegshandwerk lehrten, um diesen Planeten mit dem Virus des Bösen zu infizieren – davon berichtet das Buch Henoch, welches Essenern, Gnostikern und Kabbalisten als göttliche Offenbarung galt. Verketzert und verbrannt von Kirchenvätern und Rabbis, galt es jahrhundertelang als verloren und wurde erst in der Neuzeit wieder entdeckt. Elizabeth Clare Prophet schildert die spannenden Kontroversen um dieses geheimnisvolle Buch und interpretiert seine schockierenden Behauptungen in ganz neuem Licht. Sie beweist, dass auch Jesus und die Apostel das Buch studierten, zeigt auf, warum die Kirchenväter Henochs Offenbarungen unterdrücken mussten – und sie lässt mit einer provozierenden These aufhorchen: Die gefallenen Engel, vor denen der Ahnherr Noahs einst warnte, sind immer noch unter uns. Unerkannt nehmen sie teil am Ränkespiel der großen Mächte unserer Zeit …

Stöbern in Sachbuch

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen