Mary Barton

von Elizabeth Cleghorn Gaskell 
3,3 Sterne bei8 Bewertungen
Mary Barton
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780217231398
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:148 Seiten
Verlag:Rarebooksclub.Com
Erscheinungsdatum:10.07.2012
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.01.2011 bei Chivers Audio Books erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Mary Barton" von Elizabeth Gaskell

    "Mary Barton" ist einmal ein sehr untypischer englischer Roman des 19. Jahrhunderts, jedenfalls, wenn man die bekannten und meist gelesenen betrachtet. Er spielt nicht in einem kleinen Dort oder auf einem luxuriösen Landsitz, sondern in der Großstadt Manchester im Arbeitermilieu. Die junge Mary arbeitet als Näherin in einer Fabrik. Während ihr der ehrliche Arbeiter Jem Wilson sein Herz geschenkt hat, fühlt sie sich von Harry Carson angezogen, dem Sohn des reichen Fabrikbesitzers. Sie träumt von einem besseren Leben, doch ihr Vater, der sich der Arbeiterbewegung angeschlossen hat, beobachtet die Liaison argwöhnisch. Er befürchtet, dass seine Tochter ähnlich wie ihre Tante enden könnte - diese wurde einst von einem Angehörigen der Oberschicht verführt, aber entgegen aller Versprechungen hatte er nie ernste Absichten, so dass sie schließlich, ihrer moralen Integrität beraubt, gezwungen war, als Prostituierte zu arbeiten.
    Marys Träume haben so oder so ein jähes Ende, als Harry tot aufgefunden wird - umgebracht. Und natürlich wird Jem verdächtigt, seinen Widersache beseitigt zu haben. Schon steht er vor Gericht und ihm droht das Todesurteil, als Mary herausfindet, wer der wahre Mörder ist, und sich plötzlich im Dschungel der Arbeiterbewegung wieder findet... In einem Wettlauf mit der Zeit versucht sie, Jem zu retten, aber alle Zeichen stehen dagegen.
    Elizabeth Gaskell legte mit ihrem ersten Roman den Grundstein für die Gattung der Industrial Novel. Sie zeigt keine heile Welt, sondern das Leben, wie es für die Unterschichten in dieser Zeit wirklich war. Sie geht auf die damalige Politik ein, auf die Gefahren für Frauen, die zum Freiwild wurden, auf die Kluft zwischen den gesellschaftlichen Klassen und die verzweifelten Versuche der Unterschied, zu überleben und politischen Einfluss zu gewinnen. Trotzdem ist "Mary Barton" kein Revolutionsroman: Gaskell plädiert weniger für eine Revolution der Unterschichten, als für mehr Kommunikation und Verständnis zwischen den verschiedenen Schichten. So zeigt sie, dass z.B. Harry Carsons Vater, der Fabrikant, genauso um seinen Sohn trauert wie die arme Familie, die ihren Sohn aus Hunger verliert - ebenso wird deutlich, dass Carson die Arbeiter braucht, um seine Fabrik führen zu können.
    Nicht zuletzt ist der Roman auch ein literarisches Denkmal für die Stadt Manchester und ihre industrielle Geschichte.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    E
    elysavor 11 Jahren
    Rezension zu "Mary Barton" von Elizabeth Gaskell

    unterschätzt, aber wunderbar! wer einen eindruck vom leben der arbeiterklasse (nicht nur) und überhaupt im 19. Jahrhundert bekommen will, sollte dieses Buch nicht gleich wieder weglegen...

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Inishmores avatar
    Inishmorevor 11 Jahren
    Rezension zu "Mary Barton" von Elizabeth Gaskell

    Gaskells Roman ist eine Schilderung des Arbeiterelends, die einen die Armut fast körperlich spüren läst. Verliert leider zum Schluss hin etwas, ist aber das Lesen allemal wert.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    M
    meike
    Ein LovelyBooks-Nutzer
    Namidas avatar
    Namida
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    P
    pantarheivor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks