Elizabeth George Just One Evil Act

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(4)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Just One Evil Act“ von Elizabeth George

When Hadiyyah Upman disappears from London in the company of her mother, Detective Sergeant Barbara Havers is as devastated as the girl's father. They are her close friends as well as neighbours, but since the child is with her mother, nothing can be done. Five months later, Hadiyyah is kidnapped from an open air market in Lucca, Italy, and this triggers an investigation in the full glare of the media spotlight.

Stöbern in Krimi & Thriller

Freier Fall

Einfach toll <3 Rasant, spannend und einfach fesselnd

Yunika

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein verhängnisvoller Entschluss

    Just One Evil Act
    walli007

    walli007

    Seit Angelina Upman in Azhars Leben zurück gekehrt ist, hat sich auch Barbara Havers Leben sehr verändert. War Azhar doch ihr bester Freund und hat sich vielleicht sogar mehr gewünscht. Doch nun ist Angelina verschwunden und Hadiyyah, ihre Tochter mit Azhar hat sie mitgenommen. Azhar ist verzweifelt und Barbara setzt alles daran, ihrem Freund zu helfen. Dabei riskiert sie alles, ihren Job, ihren Ruf, ihr gutes Verhältnis zu Linley. Linley, der über ein Jahr nach Helens Tod endlich über das Schlimmste hinweg zu sein scheint. Nachdem der letzte Band im Inspector Linley fast dazu aufgerufen hat, sich von weiteren Romanen um den Ermittler fernzuhalten, ist dieser Band wieder sehr gelungen. Zwar in ruhiger Art und langsam erzählt so wie man es von der Autorin kennt, ist die Geschichte doch ausgesprochen spannend. Die Autorin spielt mit den Abgründen menschlicher Gefühle und wozu zwar gut gemeinte, aber unangebrachte Freundschaftsbeweise führen können. Alle geraten in Bedrängnis, Azhar in dem Wunsch, seine Tochter zu finden, Barbara in dem Wunsch, ihm zu helfen, und Linley, der mit der Enttäuschung über Barbaras Verhalten klarkommen muss, ihr aber doch den Rücken freihält. Große Teile der Handlung sind in der Toskana angesiedelt, wo Linley als Verbindungsmann zwischen den britischen und italienischen Behörden tätig wird. Dies macht einen besonderen Reiz aus, den die italienische Art und Weise die Ermittlungen zu führen ist doch eine andere. Über 750 Seiten, die einen packen und bis zum Schluss nicht mehr loslassen. Es hat sich doch gelohnt Linley auch in seinem ungefähr 18. Fall die Treue zu halten.

    Mehr
    • 3
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684