Elizabeth George Wer die Wahrheit sucht

(184)

Lovelybooks Bewertung

  • 261 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(51)
(71)
(44)
(12)
(6)

Inhaltsangabe zu „Wer die Wahrheit sucht“ von Elizabeth George

Auf der britischen Kanalinsel Guernsey wird der Millionär und Mäzen Guy Brouard ermordet aufgefunden. Hauptverdächtige ist die junge Amerikanerin China. Fest überzeugt von Chinas Unschuld stellt ihre Freundin Deborah gemeinsam mit ihrem Mann Simon St. James, dem engsten Vertrauten von Chief Inspector Lynley, Nachforschungen an. Doch je tiefer sie in das Beziehungsgeflecht der verschworenen Inselgemeinschaft eintauchen, desto mehr Personen entdecken sie, die auf irgendeine Weise in den Mord verstrickt sind ..

Typisch Elizabeth George: gewaltiger Aufbau, um eine gut aufgebaute Story

— Frau-Aragorn

Definitiv kein Lynley Roman und ausgesprochen langweilig.

— P_Gandalf

Nuancenreiche Handlungen mit ausführlichen Schilderungen - aber eher eine psychologische Studie als ein Kriminalroman

— MartinaSchein

Stöbern in Krimi & Thriller

Madame le Commissaire und die tote Nonne

kurzweilig, etwas exotisch und ganz und gar provenzalisch

MargareteRosen

Missing - Niemand sagt die ganze Wahrheit

Fesselnd und unvorhersehbar! Lesenswert :)

Susa1981

Knochenschrei

Ich habe diesmal lange gebraucht, um mit dem Buch warmzuwerden. Dafür hat das letzte Kapitel alles wettgemacht

Antje-Katrin_Schmidt

Der Kreidemann

Vergleich mit Stephen King besteht zu Recht! Spannend und tiefgründig!

Karin_Kehrer

Zu nah

Wenn man sich erst einmal reingelesen hat rollt die Geschichte unaufhaltsam wie ein Güterzug.

Galladan

Der Alphabetmörder

Hat mir sehr gut gefallen

Sassenach123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Herzlich Willkommen bei der Themen-Challenge 2018! Ich freue mich auf ein neues Jahr voller spannender Leseherausforderungen mit euch und natürlich auf viele tolle Gespräche rund um Bücher und Co. Jeder darf bei dieser Challenge das ganze Jahr über einsteigen und wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Lasst euch von der nun kommenden langen Beschreibung nicht abschrecken. Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20 Bücher aus den 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst zum Start ein Ziel stecken, wie viele Bücher aus unterschiedlichen Themen ihr mindestens schaffen wollt, wobei 20 das Minimum und 40 das Maximum ist. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Wichtig ist, dass ihr euer Ziel am Ende des Jahres nur dann erreicht habt, wenn ihr wirklich Bücher zu unterschiedlichen Themen gelesen habt. Wenn ihr euch auf Instagram, Twitter und Co. über die Themenchallenge austauscht, verwendet gern den Hastag #themenchallenge2018. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch gleich als Leseübersicht aller eurer gelesenen Bücher mit den passenden Themen, den ich (Dani) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Übersichtsbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2018 bis 31.12.2018. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2018 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema wird es noch ein extra Unterthema geben, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, auf dessen Cover ein roter Gegestand abgebildet ist (kein Lebewesen). Ein Buch, auf dem eine Gruppe von Personen abgebildet ist (mindestens 3). Ein Buch, das keine Erzählung ist, sondern z.B. ein Drama, eine Gedichtsammlung, ein Sachbuch oder ähnliches. Ein Buch, das den Leserpreis gewonnen oder zumindest die Shortlist erreicht hat. Es dürfen Bücher aus allen Jahren gewählt werden, in denen der Leserpreis stattfand. (2009-2017) Ein Buch, das weder in Westeuropa / Skandinavien noch den USA spielt. Ein Buch, in dem die Hauptfigur ein Kind im Schulalter hat. Ein Buch, das schon mindestens ein anderer Teilnehmer für die Themenchallenge gelesen hat. Ein Buch aus einem Genre, das ihr nie oder nur selten lest. Ein Buch, über einen Ort / ein Land, in dem ihr selbst schon Urlaub gemacht habt. (Nicht euer Heimatland) Ein Buch, das mit dem Meer zu tun hat (Handlung, Cover ...). Ein Buch, das zu eurer derzeitigen Lebenssituation passt (z.B. kleines Kind, Hausbau, Studium, Job). Das Lieblingsbuch eines Freundes aus dem echten Leben oder eines LB-Freundes. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension gibt, wenn ihr damit beginnt. Ein Buch, das 2018 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das schon lange ungelesen in eurem Regal steht. Bitte gebt mit an, wie lange ihr es etwa schon besitzt. Ein Buch, das zwischen 400 und 500 Seiten lang ist. Ein Buch mit einem langen Buchtitel von mindestens 6 Wörtern. Ein Buch, bei dem die Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens des Autors im Alphabet aufeinander folgen. Die Reihenfolge ist dabei egal. Ein Buch, dessen Titel nicht waagerecht auf dem Buchcover abgedruckt ist. Ein Buch, bei dem eine Tierart im Buchtitel vorkommt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr schon mindestens 1 anderes Buch gelesen habt. Ein Buch, das ihr geschenkt bekommen habt. Ein Buch, in dem eine Reise im Mittelpunkt steht. Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr bisher noch nichts gelesen habt. Ein Buch, das es sowohl als Hardcover als auch als Taschenbuch gibt. Ein Buch, auf dem ein Baum abgebildet ist. Ein Buch, dessen Cover euch optisch nicht anspricht, das ihr aber trotzdem gekauft habt. Ein Buch mit zwei oder mehr Adjektiven (alternativ: Verben) im Titel Ein Buch, in dem Bücher eine zentrale Rolle spielen. Ein Buch, dessen Titel aus einer anderen Sprache stammt als der gesamte Text. Ein Buch von einem Autor, das dieser unter Pseudonym geschrieben hat. Ein Buch, bei dem der Autorenname auf dem Cover in größerer Schriftgröße abgedruckt ist, als der Buchtitel. Ein Buch, bei dem etwas Essbares auf dem Cover abgebildet ist, das ihr selbst gerne esst. und zwei Bücher mit offensichtlich ähnlichem Titel, Thema oder Cover. Ein Buch, in dem eine Figur euren eigenen Vornamen, den eurer Mutter, eures Vaters, eures Kindes oder eines eurer Gechwister trägt. (Die Schreibweise muss nicht identisch sein.) Ein Buch, auf dessen Cover Nacht ist. Ein Buch, das rund um euren Geburtstag herum erschienen ist. Das Jahr ist dabei egal, es sollte aber maximal 5 Tage vor, nach oder direkt an eurem Geburtstag erschienen sein. Es gilt die Angabe auf der Buchseite bei LovelyBooks. Ein Buch, das inhaltlich einen Zeitraum von maximal einem Jahr umfasst. Ein Buch eines Autors, der mindestens 3 Kinder hat. JokerIhr dürft eines der 40 Themen bei Bedarf durch dieses hier ersetzen: Lest ein Buch bewusst mit einem anderen Teilnehmer dieser Challenge zusammen. Verabredet euch zum gemeinsamen Lesen dieses Buches, tauscht euch darüber aus und bewertet es später gemeinsam. Ich hoffe, die Themen gefallen euch und sind teils zwar kniffelig aber nicht unlösbar! Ich wünsche euch ganz viel Spaß! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2018 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmer: AAdelheidSAdina13AdujaAglayaAkantha (20/20)AlaisAlchemillaAleidaAlexlauraAlexRalupusAmaraSummerAmeLieAmilynAmmerbucherAndieandymichihelliAnjacyAnnaBoleynAnna-Klaireanna_mAnna_ResslerAnne_MAnneMayaJannikaArachn0phobiAAriettaAuroraAydaAzaleeBbabsSBambisusuuban-aislingeachbanditsandraBarbara62BeaSurbeckBecky_BloomwoodBelichaBella233bellast01Bellis-Perennis (40+1/40+1)beltanibeneaboutbooksBeustBiancaWoeBiest-Bitterblue-black_horseBluelyBookdogBookfantasyXYbookgirlBookofsunshineBookRoseBook-wormBosnibuchfeemelanieBuchgespenstBuchperlenblogBuchraettinBuchverrueggtbuecherfee_ella__buecherliebe__BuechermomenteCCaillean79carathisCaro_Lesemauschaos-deluxeChattysBuecherblogchrikriChrischiDChristinaBCode-between-linesConnyKathsBooksCorinaPfCosmoKramercrimarestriCWPunktDdaneegoldDaniliesingDarcydieAngiediebuchrezensiondieschmittDionDirk1974dreamily1EEldfaxiElenaBachmannEliza_Elkeel_loreneEmotionenEngelchen07EnysBookserazer68ErbsenundKarottenEveniaBlackTearEwynnexnfxchnxrixhFfaanieFantasia08Fauchi2206FeniFinchen411 (25/25)FornikaFranzip86franzziFrau-AragornGGelisGermaniaGiulilovesbooksglanzenteGrOtEsQuEgstHHaithabuhannelore259happy_blueHelenaRebeccahisterikerHortensia13IIgelmanu66ika17iMelodyInkenIbsenIsadorisipisilz94Jjackiherzijala68janakaJanina84Jaq82JashrinJassi1993JayTiJeamijenvo82Jess_NeJezebelleJohanna_TorteJokersLaughJuleeesjulezzz96juli.buecherJulie209JustMeKkalligraphinKarin_Kehrerkassandra1010katrin297KeksisbabyKelo24KerstinTh (30/30)Kleine1984kleinechaotinkleine_welleKnigaljubKnorkekn-quietscheentchenKodabaerKristjakruemelmonster798Kuhni77KuhtippKurousagiLLadyIceTeaLadyOfTheBooksLadySamira091062LaLectureLaMenschLarii-MausiLavendel3007la_vielesebiene27Lese-Krissilesenbirgitlesululeyaxlieberlesen21LilawandelLilli33linda2271lLissylittlebansheelittlesparrowLiz_MacSharyLostHope2000Lovely90LrvtcbLuilineLupina15Luthien_TinuvielMmabuereleMali133mareike91Marina_Nordbrezemartina400MarveyMary2Meeko81melanie1984Merijanmia0503miau0815MichicornMira20MiracleDaymisanthropymisery3103MissDarkAngelMissStrawberryMissSweety86mistellormondyMoWilliamsmrs-brMrs_Nanny_OggMsChilimusicamericangirlMusikpferdmyfantasticfantasyworldNNaddlDaddlnaninkaNapallynatti_ LesemausNelebooksNelingNenef2000Nicoletta_WeberettaniknakninchenpinchennordfrauOObsidiarkOliverBaieronce-upon-a-time (40/40)oztrailPPachi10paevalillPagina86pamNPaperLoverpeedee (40/40)PhiniPiaDisPiipinucchiaPK2510PMelittaMPucki60QQueenelyzaQueenSizeRRaJaJeRajetRealMajoreneeRo_KeR_MarieRoni88RosenmadlRoseWilliamsrosinchen_RubineSSaintGermainsajo1606SakukoSali118SamthasansolSassyEssieschafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeschnaeppchenjaegerinSchneeeule129schokokaramellsechmetsecretworldofbooksSeelensplitterSeitenHiebeseschat (20/20)ShineOnSikalSiouxSnordbruchSognantesolveigSomeBodysommerlese (40/40)speyrerhexcheStefanieFreigerichtSteffi_2511SteffiZisteinchen80sternblutSternenguckerinStinsomesunlightsursulapitschiSuskasweetjennnSynapse11TTalathielTallianeaTaluziTamiraSTanjaMaFiTatsuThaliomeeTheBookWormTheCoonthelauraverseTine13tintenblautlowtragalibrosTraumTantetypisch-monaUulrikerabeulrikeuunfabulousVvalenvalle87vanessaaaxxvanystefVolponaVuchaWWalli_Gabswanderlust26WaschbaerinWedmaWeltensucherinweltentzuecktwidder1987WollyWuestentraumWuschelXX-tineYYaBiaLinaYolandeYvetteHZzessi79zhera

    Mehr
    • 3623
  • Typisch Elizabeth George: gewaltiger Aufbau, um eine gut aufgebaute Story

    Wer die Wahrheit sucht

    Frau-Aragorn

    07. January 2018 um 14:34

    Ich habe schon mehrere Teile dieser Reihe gelesen, doch zum ersten Mal rückte das Ehepaar St. James in den Mittelpunkt des Buches. Die Beziehung der beiden empfand ich auch bei den vorherigen Bänden immer als merkwürdig. Zum Ende dieses Romans gelang es der Autorin mal ein bisschen Licht in diese Sache zu bringen. Ansonsten folgt dieser Roman ganz dem gewohnten Schema von Elisabeth George. Mir ist keine Autorin bekannt, die ihre Bücher mir so vielen vollständig ausgearbeiteten Protagonisten füllt und die um sie entstehende Geschichte so detailliert darstellt. Das verleiht der ganzen Story natürlich allein schon durch die zwangsläufig entstehende Komplexität unglaubliche Tiefe, allerdings wird einem das Lesen durch die vielen verschiedenen Fakten und Namen erschwert. Wenn ich viel Zeit habe, finde ich das gut, ein Horror ist es allerdings, wenn man der Geschichte nicht treu bleiben kann. Falls man 7hre Bücher über mehrere Tage am Stück lesen will, ist man meiner Meinung nach verloren. Was mir an diesem Buch auch nicht so wirklich gefallen hat, ist, dass am Ende zu viele lose Fäden einfach nicht mehr aufgenommen wurden. Alles in allem guter Durchschnitt für Viel- und Schnellleser 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Das Lesebarometer" von Friederike Harmgarth

    Das Lesebarometer

    Buchgeborene

    Hallo und Herzlich Willkommen beim Lesebarometer!    Hier geht es darum zu schauen wie viel wovon und wie gelesen wird. Hat dich schon immer interessiert wie viel Zeit du mit dem Lesen verbringst? Wie viel Prozent von deinem SuB du im Jahr liest? Ob du deinem Lieblingsgenre wirklich so treu bist? Oder wie viele Seiten du im Jahr liest? Oder wie das bei anderen aussieht? Dann ist das hier deine Challenge! Möchtest du gerne in der Gruppe lesen aber dennoch eine Challenge haben? Dann wirst du dich bestimmt hier wohl fühlen! Das Lesebarometer hat Vier Gruppen. Du meldest dich für eine oder mehrere Gruppen an. Dann setzt du dir ein Ziel und am Schluss schauen wir mal, in welcher Gruppe die meisten Leute ihr Ziel erreicht haben! Zwischendrin gibt es interessante, lustige oder spannende Aufgaben, die du erfüllen kannst, aber nicht musst. Du kannst dich jeder Zeit anmelden! Es besteht kein Rezensionszwang, aber wenn du keine Rezension schreiben möchtest, schreib doch bitte 3 Lesestati oder eine Kurzmeinung und verlinke diese! Die „Treuen Leser“ „Ich würde niemals meinem Genre fremdgehen“ sagen sie und lesen brav einen Thriller nach dem Anderen. Aber was ist das? Plötzlich taucht da ein völlig anderes Genre in ihrem Sub auf!       -->   Möchtest du wissen, ob du deinem Genre wirklich so treu bist? Oder wie viele Bücher von deinem Genre gelesen werden? Oder einfach darauf los lesen, und dich überraschen lassen, was du von welchem Genre liest? Dann melde dich hier an! Die „Seitenriesen“ Sie sammeln Seiten, wie andere Leute Hosenknöpfe. 2000 Bücher im Jahr, 500 Seiten dick, macht 1000000 Seiten im Jahr! Ok, ok, vielleicht ist das übertrieben. Aber bei diesen Lesern kommen teilweise Seitenanzahlen zusammen, da wird anderen Lesern schwindelig!    --> Möchtest du dir ein bestimmtes Seitenziel setzen und schauen, ob du es erreichen wirst? Oder möchtest du wissen, wie viele Seiten pro Jahr gelesen werden? Dann melde dich für diese Gruppe an! Die „Timelords“ Sie sind vielleicht nicht die schnellsten Leser, aber sie sind bestimmt die engagiertesten. Jede Minute wird gesammelt. Jede Stunde zelebriert.      -->     Möchtest du wissen, wie viel Zeit du im Jahr mit Lesen verbringst? Dann melde dich doch für diese Gruppe an! Die „fleißigen Sammler“ Der SuB wächst und wächst und das Lesezimmer wird kleiner und kleiner.        -->  Du sammelst Bücher und möchtest wissen, wie viel Prozent vom SuB du dieses Jahr schaffst abzuarbeiten? Dann melde dich doch für diese Gruppe an!

    Mehr
    • 557
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten, mir den Link dazu per Nachricht senden und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):  Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer: GrOtEsQuE Arachn0phobiA Code-between-lines hannipalanni lisam natti_ Lesemaus karinasophie jenvo82 Buchgespenst Frau-Aragorn Buchperlenblog KymLuca jala68 Beust Somaya tlow Janina84 Frenx51 Kerdie ChattysBuecherblog Bellis-Perennis Akantha Wuschel Meeko81 niknak kattii Icemariposa TodHunterMoon glanzente Kleine1984 MissB_ schokoloko29 Salander007 LadySamira091062 Yolande janaka Hortensia13 PMelittaM SomeBody Ritja once-upon-a-time paevalill Curly84 ReadingEmi carathis Kuhni77 Fadenchaos Schluesselblume eilatan123 Steffi_Leyerer miau0815 BettinaForstinger linda2271l Sutchy Larii-Mausi erazer68 nordfrau QueenSize Sommerkindt lieblingsleben StefanieFreigericht darkshadowroses secretworldofbooks EnysBooks Ecochi pinucchia Sandkuchen mistellor Nannidel Veritas666 papaverorosso DieBerta Musikpferd  Sportloewe Lebensglueck

    Mehr
    • 932
  • Nuancenreiche Handlungen mit ausführlichen Schilderungen - aber kein Krimi

    Wer die Wahrheit sucht

    MartinaSchein

    01. November 2016 um 21:04

    Dieses Buch ist kein typischer Inspector-Lynley-Krimi, da dieser nur eine kleine Nebenrolle spielt. Havers glänzt leider durch völlige Abwesenheit. Hauptprotagonisten sind Simon St. James und seine Frau Deborah. Speziell letztere möchte mit allen Mitteln die Unschuld ihrer Freundin aus den USA beweisen.Der sehr nuancenreiche Handlungsrahmen besteht aus zwei Ebenen. Die erste spielt zur Zeit der Besatzung der Insel Guernsey im Dritten Reich mit all ihren Schrecken. Schön herausgearbeitet finde ich die Schaffung einer parallelen Welt durch einen der damaligen Protagonisten, um dadurch einstige Verbrechen zu verleugnen und vergessen.Die zweite Ebene besteht vordergründig aus einer Vater-Sohn-Beziehung, wobei jedoch auch die Mutter eine entscheidende Rolle spielt. Auch andere Kinder-Eltern-Beziehungen werfen ihre Schatten.Psychologisch legt die Autorin sehr gut dar, wie weit Geschehnisse und Erlebnisse aus der Kindheit nicht nur in die Gegenwart hineinreichen, sondern das Leben sowie die Handlungen eines Menschen entscheidend prägen.Sowohl die Charakterstudien wie auch die ausführlichen Schilderungen der Insel Guernsey waren wieder sehr umfangreich, teilweise empfand ich sie jedoch als zu langatmig. Dann wiederum bricht die Erzählung ab, gerade wenn man meint, jetzt zählt es. Auch gibt es meiner Ansicht nach zu viele Nebenstränge, die man hätte wesentlich kürzer fassen können. Auf der anderen Seite wiederum bleiben viele Details auch nach der Auflösung im Dunkeln.Das Buch ist in meinen Augen eher eine psychologische Studie als ein Kriminalroman, auch wenn der Mord an dem Unternehmer Brouard eine zentrale Rolle spielt.Welches Attribut jedoch das Motiv für den Mord ist, erfahren wir erst wieder ganz zum Schluss. Auswahl gibt es von Enttäuschung, über Eifersucht, Habsucht, Wut und Zorn mehr als genug.Auch wenn St. James meistens sehr emotionslos an die Dinge herangeht, gefällt mir das entschieden besser als die emotionsbeladenen Handlungsweisen von Deborah, die ich in diesem Buch am liebsten mehrmals gegen die Wand geklatscht hätte.

    Mehr
  • Mördersuche auf Guernsey

    Wer die Wahrheit sucht

    AnnaChi

    14. August 2016 um 17:43

    Dieser Elizabeth-George-Krimi ohne Lynley und Havers spielt auf der Kanalinsel Guernsey. Gefallen hat mir die Schilderung der Kanalinsel, interessant waren die Schilderungen von der Besetzung der Insel durch die Nationalsozialisten (wieder eine meine historischen Bildungslücken gefüllt). Auch die Darstellung der Beziehungen zwischen den Protagonisten fand ich lesenswert, besonders die zwischen dem Sohn des Ermordeten und seiner Mutter, dessen Ex-Frau. Allerdings fand ich die Geschichte insgesamt doch recht langatmig, gelegentlich auch langweilig. Die Mördersuche schließlich war doch zu verwirrend, das Tätermotiv nur schwer nachvollziehbar. Einer der schwächeren Krimis von Elizabeth George, aber dennoch gut lesbar, wenn man auf ständigen Thrill verzichten kann.

    Mehr
  • Seichter Krimi ohne Tiefgang

    Wer die Wahrheit sucht

    JaneSmith

    19. August 2013 um 09:46

    Zum Inhalt ist hier genug zu finden, ich beschränke mich auf meine Meinung zu diesem Buch. Leider ein "Rosamunde Pilcher unter den Krimis", wenig nachvollziehbare Story, das Tätermotiv ist mehr als mau, langweiliges, vorhersehbares Ende. Die verschiedenen Charaktere werden detailrein inszeniert, trotzdem habe ich mich nicht richtig reinversetzen können. Zu konstruiert, zu sehr ein Motiv für den Leser herbei konstuiert für mich. Am Ende hätte jeder der Mörder sein können, das ist abwegig und wer es tatsächlich war, war mir nach einem Drittel des Buches klar. Auch wurde manches nicht konsequent zu Ende verfolgt. Woher kam beispielsweise die kalifornische Drogenflasche, die am Tatort gefunden wurde? Bei der Auflösung, die es am Ende gibt, macht das also wirklich keinen Sinn, dass dieser Gegenstand dort gefunden wird. Ebenso der Ring. Wieso sollte der dort "verloren" werden? Vielleicht habe ich das aber auch beim Querlesen nicht mitbekommen. Alles in allem nicht meins.

    Mehr
  • Rezension zu "Wer die Wahrheit sucht" von Elizabeth George

    Wer die Wahrheit sucht

    melli.die.zahnfee

    10. November 2012 um 20:29

    Auf der britischen Kanalinsel Guernsey wird der Millionär und Mäzen Guy Brouard ermordet aufgefunden. Die junge Amerikanerin China gerät in Mordverdacht. Ihre Freundin Deborah stellt gemeinsam mit ihrem Mann, dem engsten Vertrauten von Chief Inspector Lynley, Nachforschungen an. Doch je tiefer sie in die verschworene Inselgemeinschaft eintauchen, desto mehr Personen entdecken sie, die auf irgendeine Weise in den Mord verstrickt sind … Ich mag den Stil von Elizabeth George, typisch englisch ohne allzuviel Blutvergiessen, ruhig und psychologisch ausgereift. Inspektor Thomas Lynley und Sergeant Barbara Havers sind mir einfach ans Herz gewachsen. Neben den Kriminalfällen die zu lösen sind, möchte ich auch immer wissen, wie es in ihrem Privatleben weitergeht. Daher würde ich auch allen empfehlen die Bücher in der Reihenfolge des Erscheinens zu lesen, man versteht die Zusammenhänge dann einfach besser. unaufgeregt und psychologisch ausgefeilt liefert E. George einen neuen Lynley Roman ab. Gut er hätte etwas kürzer sein können aber spannend fand ich das Buch allemal.

    Mehr
  • Rezension zu "Wer die Wahrheit sucht" von Elizabeth George

    Wer die Wahrheit sucht

    Ay73

    09. March 2012 um 09:50

    Eigentlich ist dieses Buch kein Inspector Lynley Roman sondern diesmal ermitteln St. James und Deborah. Deborahs Freundin China aus Amerika kommt auf die Kanalinseln mit ihrem Bruder Cherokee, der einen Architektenplan nach Guernsey bringen soll zu dem total reichen Guy Brouard. Leider wird dieser tot aufgefunden: erstickt an einem Feenstein. Der Verdacht fällt sofort auf China River. Cherokee fliegt daraufhin sofort nach London um die alte WG-Freundin Deborah um Hilfe zu bitten. Diese fährt dann mit ihrem Ehemann St. James auf die Kanalinseln und ermitteln privat um Chinas Unschuld zu beweisen. Merkwürdiger Weise stoßen sie immer wieder auf Ungereimtheiten an, denn Guy war zwar ein guter Wohltäter aber auch ein schlimmer Finger… eigentlich gibt es auf der Insel genug Leute die allen Grund hätten ihn zu töten. Angefangen von enttäuschten Geschäftsleuten bis hin zu einer trauernden 17 Jährigen Geliebten. Das Ende ist trotz allem spektakulär, so wie es immer bei Elizabeth George ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Wer die Wahrheit sucht" von Elizabeth George

    Wer die Wahrheit sucht

    Winterzauber

    24. April 2010 um 22:34

    Elizabeth George kann gar nichts falsch machen, wieder ein klasse Krimi. Natürlich sind mir im Laufe der Jahre die Hauptakteure wie Thomas Lynley und Barbara Havers ans Herz gewachsen, ich leide jedes mal mit, wenn im bei den Ermittlungen oder auch im Privatleben was nicht so läuft. War mir immer an ihren Büchern gefällt, dass die Story psychologisch so gut ausgefeilt ist - keiner der Figuren bleibt blass oder oberflächlich. Die tiefsten Abgründe im Menschen werden hervor geholt - das Ende ist überraschend - ich habe mich wieder super unterhalten gefühlt !! Für alle, die noch kein Buch von ihr gelesen haben, die Bücher müssen unbedingt in der richtigen Reihenfolge gelesen werden !!!

    Mehr
  • Rezension zu "Wer die Wahrheit sucht" von Elizabeth George

    Wer die Wahrheit sucht

    hexlein

    13. February 2010 um 08:23

    Ein Mord auf Guernsey soll aufgeklärt werden. Da ich so gern Bücher lese, die auf den Kanalinseln spielen, hat mich dieses Buch von vornherein schon angesprochen. Wer hier allerdings einen extrem spannenden Krimi erwartet wird enttäuscht werden. Auf den über 700 Seiten nimmt man teil an Geschwisterliebe und dere Problematik, an Eheproblemen usw. Eine große Rolle spielt auch der 2. Weltkrieg, in dem die Bewohner der Kanalinseln sehr unter der deutschen Besatzung leiden mussten. Kleine menschliche Tragödien, Freundschaft und Vertrauen, all das sind Themen, die in diesem Buch eine Rolle spielen. Mir hat es sehr gut gefallen, ich kann mir aber gut vorstellen, dass es "dem Krimileser" zu langatmig ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Wer die Wahrheit sucht" von Elizabeth George

    Wer die Wahrheit sucht

    Deltix

    24. January 2010 um 16:06

    Mein erstes Buch von Elisabeth George, vermutlich aber auch das letzte, und eines der sehr wenigen Bücher die ich noch vor dem Ende beiseite gelegt habe. Dabei geht es recht verheißungsvoll los, doch schon nach kurzer Zeit stockt die Handlung, der Schwerpunkt liegt auf teilweise lächerlichen Beziehungsproblemen und wer letztendlich der Mörder war, hab ich nach der Hälfte des Buches schon richtig vermutet. (Ja, ich hab auch nachgeschaut ob es stimmt ;) ) Wer an Einschlafproblemen leidet, sollte sich das Buch mal ansehen, ansonsten Finger weg ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wer die Wahrheit sucht" von Elizabeth George

    Wer die Wahrheit sucht

    Sabrina13582

    09. April 2009 um 20:07

    Der zwölfte Teil der Inspector Lynley Reihe von Elizabeth George und von bzw über Inspector Lynley war kaum was zu lesen. Barbara Havers fehlte in diesem Teil komplett. Also wer auf die amüsanten und tollen Dialoge zwischen Havers und Lynley steht, wird sie in diesem Buch schmerzlich vermissen. Die Hauptakteure in diesem Roman sind Deborah und St. James, was zwar abwechslungsreich ist aber es fehlen einfach die würzigen Dialoge zwischen Havers und Lynley. An sich hat mir das Buch eigentlich ganz gut gefallen auch wenn die Spannung manchmal etwas zu wünschen übrig lies. Aber dafür waren alle "Nebendarsteller" gut charackterisiert und man hatte das Gefühl man wäre selbst auf der Insel Guernsey und würde dort alles miterleben. Leider steckte Elizabeth George auch hier wieder viel zu viel Energie und Zeit in manch absolut nebensächliche Dinge (das immer wiederhohlende Darstellen der Ex-Gattin die Ihren Sohn zu seinem Erbe verhelfen will), dafür bleiben dann aber am Ende einfach zu viele Fragen offen. Der eigentliche Mordakt ist sehr außergewöhnlich aber ich fands ne tolle Idee, allerdings war das Geschlecht des Täters von Anfang an bekannt und das fand ich etwas schlecht durchdacht... Dafür war das Finale klasse und spannend geschrieben. Alles in allem : Auch hier kommt Elizabeth George nicht an ihre ersten Bücher heran aber als wirklich schlechtes Buch möchte ich es auch nicht betiteln, ich würde sagen: Durchschnitt, kein Meisterwerk aber auch keine totaler Reinfall!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Wer die Wahrheit sucht" von Elizabeth George

    Wer die Wahrheit sucht

    kleinefrau

    30. September 2008 um 15:38

    Schade. Bin von diesem Buch echt enttäuscht. Entpuppt es sich doch mit seinen 734 Seiten als ein zäher "Kaugummi-Roman". Total unüblich für Lynley-Fälle.
    Auch wenn er in diesem Band samt Havers erst gar nicht in Erscheinung tritt, habe ich mir von diesem Buch sehr viel mehr versprochen.
    Ein wenig straffer und gekürzt; es würde der Erzählung/Handlung bestimmt nichts fehlen.

  • Rezension zu "Wer die Wahrheit sucht" von Elizabeth George

    Wer die Wahrheit sucht

    Zoe

    10. September 2008 um 13:55

    Zwölfter Teil der Inspector Lynley-Serie. Es ist zwar eine spannende Geschichte, aber hier ermitteln diesmal nur Lynleys Freunde Deborah und Simon St. James. Lynley und Havers fehlten mir da schon mächtig. Deshalb nur vier Sterne. Ich bin ein Fan dieser Schriftstellerin und der Inspector Lynley-Reihe. Tolle Charaktere, deren private Geschichten auch immer weiter erzählt werden, und gute Fälle. Ein sehr guter britischer Krimi.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.