Elizabeth Gilbert

 3.8 Sterne bei 1.493 Bewertungen
Autorin von Eat, Pray, Love, Eat, Pray, Love und weiteren Büchern.
Autorenbild von Elizabeth Gilbert (©(c) Deborah Lopez)

Lebenslauf von Elizabeth Gilbert

Eine der 100 einflussreichsten Menschen der Welt: Elizabeth Gilbert, geboren am 18. Juli 1969 in Waterbury, Connecticut, ist eine US-amerikanische Schriftstellerin. Nach dem Schulabschluss geht Elizabeth Gilbert an die New York University, wo sie den Bachelor in Politikwissenschaften abschließt. 

Die ersten Jahre nach dem Studium verbringt sie mit zahlreichen Reisen quer durch das Land und die Welt und dem Schreiben von Kurzgeschichten. So arbeitet sie als Kolumnistin für die Zeitschriften „spin“ und „Gentlemen’s Quarterly (GQ)“. Sie verschafft der New Yorker Bar „Coyote Ugly“ Berühmtheit, indem sie 1997 für das GQ den Artikel "The Muse of the Coyote Ugly Saloon", verfasst, der von ihren Erlebnissen als Kellnerin in der Bar berichtet. Die Geschichte sorgt für so viel Aufsehen, dass sich der Produzent Jerry Bruckheimer dazu entschließt der Bar einen Kinofilm mit dem Titel „Coyote Ugly“ zu widmen.

1993 wird Elizabeth Gilberts erstes literarisches Werk veröffentlicht: Das Magazin „Esquire“ druckt eine ihrer Kurzgeschichten unter der Überschrift „The Debut of an American Writer“ ab. Seitdem schrieb sie zahlreiche Romane und Kurzgeschichten. Hierfür wurde sie unter anderem mit dem Pushcart Prize und dem National Book Award ausgezeichnet. 

 Ihr persönlicher Reisebericht „Eat Pray Love“ (Untertitel der deutschen Ausgabe: „Eine Frau auf der Suche nach allem quer durch Italien, Indien und Indonesien“) aus dem Jahr 2006 verkauft sich über sieben Millionen Mal und liegt mittlerweile in über 30 Sprachen vor. Das Buch schildert eine einjährige Weltreise, die Elizabeth Gilbert nach ihrer Scheidung zur Selbstfindung unternommen hatte. Es schafft auf Anhieb den Sprung in die Spitze der Bestsellerliste der New York Times und behauptet sich dort die nächsten zwei Jahre. Das Buch wurde 2010 mit Julia Roberts in der Hauptrolle verfilmt. 

Elizabeth Gilbert wurde vom Forbes Magazin zu den 100 einflussreichsten Menschen erklärt. Sie lebt heute in Hudson Valley. 

Neue Bücher

City of Girls

 (120)
Neu erschienen am 27.05.2020 als Taschenbuch bei S. FISCHER.

City of Girls

 (29)
Neu erschienen am 27.05.2020 als Hörbuch bei Argon.

Alle Bücher von Elizabeth Gilbert

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Eat, Pray, Love (ISBN: 9783833309403)

Eat, Pray, Love

 (867)
Erschienen am 16.07.2013
Cover des Buches Das Wesen der Dinge und der Liebe (ISBN: 9783833309892)

Das Wesen der Dinge und der Liebe

 (120)
Erschienen am 10.11.2014
Cover des Buches City of Girls (ISBN: 9783100024763)

City of Girls

 (120)
Erschienen am 27.05.2020
Cover des Buches Big Magic (ISBN: 9783596034932)

Big Magic

 (80)
Erschienen am 27.04.2017
Cover des Buches Das Ja-Wort (ISBN: 9783833307850)

Das Ja-Wort

 (27)
Erschienen am 20.08.2011
Cover des Buches Der Hummerkrieg (ISBN: 9783833305870)

Der Hummerkrieg

 (14)
Erschienen am 18.03.2009
Cover des Buches Der letzte amerikanische Mann (ISBN: 9783833306648)

Der letzte amerikanische Mann

 (3)
Erschienen am 24.07.2010
Cover des Buches Elchgeflüster (ISBN: 9783833305863)

Elchgeflüster

 (1)
Erschienen am 18.03.2009

Neue Rezensionen zu Elizabeth Gilbert

Neu

Rezension zu "City of Girls" von Elizabeth Gilbert

Auf die Freuden des Lebens
maulwurf789vor einem Tag

"City of Girls" ist der neue Bestsellerroman von Elizabeth Gilbert. Mit der Schwarzweißfotografie sowie der strahlend hellgelben Titelfarbe sprüht das Cover förmlich vor Lebensfreude und macht gleich auf das Buch aufmerksam. 

Die Handlung spielt in New York der 1940er Jahre. Die junge, noch etwas naive Vivian stammt aus der Provinz, wo sie behütet von ihren Eltern aufgewachsen ist. Doch das Leben dort langweilt die 19-Jährige und so macht sie sich auf in die Welt: New York ist ihr Ziel! Ihre Tante führt dort ein Revue-Theater, welches Vivian von Beginn an verzaubert. Das glitzernde Großstadtleben begleitet von nächtlichen Kneipentouren und wilden Affären lassen sie die Freuden des Lebens erfahren. Als sie jedoch in all ihrer Naivität und Unbedarftheit fast in einen Skandal verwickelt wird, lernt Vivian ganz andere Seiten des Lebens kennen...

Elizabeth Gilbert gelingt es mit ihrem Schreibstil sowie den unverblümten Schilderungen das wilde Leben im New York der 1940er wieder aufblühen zu lassen. Die Figuren sind mit viel Liebe ins Detail von ihr ausgedacht worden, haben ihre ganz eigenen jeweiligen Stärken und Schwächen. Protagonistin Vivian macht im Laufe der Geschichte eine wahrhaftige Wandlung durch. So ist ihre Rückkehr nach New York in den letzten Kapiteln doch von einer ruhigeren Seite, regelrecht erwachsen geworden.

Zu Grunde liegendes Thema ist und bleibt die Unabhängigkeit der Frauen des damaligen Zeitalters, ihr Bestreben und Wunsch danach, Feminismus etc. Gut recherchiert und informiert durch Zeitzeugen hat die Autorin sich hierzu jeweils. Dies merkt man dem Roman deutlich an.

Auch in der Hörbuchfassung mit Sprecherin Cathlen Gawlich ist der neue Bestseller von Elizabeth Gilbert ein purer Genuss und verströmt all seine Lebensfreude sowie die Reife des Erwachsenwerdens.

Das Ende der Geschichte kehrt jedoch ziemlich abrupt ein und bleibt nach dem konstanten Spannungsbogen etwas hinter den Erwartungen zurück. Aus diesem Grund vier Sterne, aber dennoch eine ganz klare Leseempfehlung!


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "City of Girls" von Elizabeth Gilbert

Auch wenn die Idee gut ist für mich eher eine Enttäuschung
Aydavor 4 Tagen

Ich hatte mich sehr auf "City of Girls" gefreut, tolles Cover und schöne Inhaltsbeschreibung aber leider war es nicht meins.
In der Geschichte lernen wir junge Vivian kennen, die in den 40 er Jahren nach New York kommt und am Theater ihrer Tante Peg als Schneiderin tätig wird. Dann geht es noch um ganz viel Sex mit möglichst vielen Männern und ein sehr unsympathische Protagonistin, wo ich mich manchmal fragte wo sie ihr Gehirn gelassen hat. Ich hatte mir was anderes erhofft, und eine andere Poragonistin erwartet. Mir fehlte die Entwicklung eine jungen mutigen Frau, gerne auch im wilden New York, dann aber bitte mir Niveau und Tiefgang, zumal man von New York nicht viel mitbekam und auch die innige Freundschaft mit der besten Freundin kam nicht wirklich rüber.
Der Schreisbtil was aber gut zu lesen und die Idee fand ich gut, nur die Umsetztung war leider nichts für mich. Aber das ist halt Gecschmacksache,manchmal funkt es zwischen Lesenden und Buch halt nicht ;)

Kommentare: 1
2
Teilen
A

Rezension zu "City of Girls" von Elizabeth Gilbert

Filmreif
Annabelle_Frtzvor 6 Tagen

Bis gestern abends war ich recht tränenfrei in 2020 davon gekommen und dann kam das Ende von “City of Girls“... Ich wette das war einer dieser absolut ugly crie moments, weil ich so zerstört war nach den letzten 50 Seiten. Ich möchte euch nicht spoilern, aber Leute, diese Gedanken und Gefühle, die geschildert wurden gingen mir so tief unter die Haut.... 

 

Die erste Hälfte des Buches brachte nahezu keine Konflikt mit sich und alles schien absolut glatt und unkompliziert über die Bühne zu gehen für Vivian, ohne das es dabei uninteressiert wurde. Im Gegenteil ich liebte diese verträumte Art des Seins und das Ausarten in extremen, verqueren Situation. Ich verschlang jeden Moment und genoss es ein Teil der Clique in den 1940er Jahren in New York zu sein, inmitten von wunderschönen Showgirls und schillernden Theaterpersönlichkeiten, Party und schlaflosen Nächten.

 

Neben Vivian treffen wir noch auf Tante Peg, Olive, Celia, die britische Schauspielerin Edna Parker Watson (Star des Stücks "City of Girls"), Onkel Billy, Marjorie, Frank & Angela und ich kann euch nicht sagen, welche der Figuren ich nicht faszinieren fand. Ich habe alle mit Vivians Augen gesehen und bewundere ihre Stärken und Schwächen gleichermaßen.

 

Die zweite Hälfte nahm dann urplötzlich eine ernste Wendung (die ich in dieser Weise nicht habe kommen sehen. Ich war im ersten Moment auch etwas enttäuscht und dachte mir, das mir das Buch ab jetzt wahrscheinlich immer weniger gefallen wird. Alles bis dahin war so wunderbar! Warum musste die Autorin es dann ruinieren? Die Antwort erschloss sich mir nach und nach, nämlich dass das wahre Leben nicht nur aus Partys, Glitter und Abenteuer besteht, sondern mit dem Erwachsen werden auch die Konsequenzen für sein eigenes Handeln kommen und getragen werden müssen. 

 

Ich schätze es so sehr, wie ich mich nun nach diesem Buch fühle. Ich verdaue immer noch einige der Erkenntnisse, Gedanken und Gefühle, die es in mir ausgelöst hat. Zuerst dachte ich, es handelt sich einfach nur um eine lustige typische „Mädchen vom Lande zieht nach New-York“ Geschichte. Ich brauchte das ganze Buch, um in die tieferen Lagen einzusteigen und zu verstehen, welche Botschaften dieses Buch zwischen den Zeilen transportiert.

 

FAZIT: No words needed here. Für mich deshalb ganz klar eines der Top Bücher in 2020.

 

PS: Dieses Buch würde ich mir gerade sogar sehr als Film wünschen.

 

* Ich habe das Buch auf Vorablesen gewonnen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches City of Girls

Vivian verlässt in den 1940er Jahren ihre provinzielle Heimat, um in New York das Leben in vollen Zügen zu genießen. Tagsüber näht sie Brautkleider, nachts zieht sie durch die Clubs und Bars von Manhattan – Liebe und Leidenschaft inklusive. Doch durch einen öffentlichen Skandal, wird ihr Leben auf den Kopf gestellt ...

Gemeinsam mit Argon verlosen wir 30 MP3-CDs.

Herzlich Willkommen zu einer neuen Hörrunde mit Argon.

Gemeinsam wollen wir das Hörbuch zu Elizabeth Gilberts neuem Roman "City of Girls" hören und dabei in das aufregende Leben von Vivian im New York der 1940er Jahre eintauchen. Elizabeth Gilbert ist mit ihrem Bestseller "Eat, Pray, Love" weltbekannt geworden. In "City of Girls" feiert sie die Freuden des Lebens und erzählt die Geschichte einer jungen Frau die voller Hingabe für die Verwirklichung ihrer Träume kämpft. 

Wir verlosen 30 Hörbücher als MP3-CD. Gesprochen wird das Hörbuch von Cathlen Gawlich.

881 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Big MagicD

Eine Liebeserklärung an die Macht der Inspiration und Kreativität

Elizabeth Gilbert landete mit "Eat, Pray, Love" einen Welterfolg und inspirierte mit ihrer persönlichen Geschichte viele Menschen weltweit. Um Inspiration und Kreativität geht es auch in "Big Magic – Nimm dein Leben in die Hand und es wird dir gelingen", dem neuen Buch der Autorin. Darin gibt sie basierend auf ihren eigenen Erfahrungen viele Tipps und macht Mut, die Dinge, die man wirklich liebt, auch zu tun!

Mehr zum Buch:

Elizabeth Gilbert hat eine ganze Generation von Leserinnen geprägt: Mit EAT PRAY LOVE lebten wir Dolce Vita in Italien, meditierten in Indien und fanden das Glück auf Bali. Mit BIG MAGIC schenkt uns die Autorin eine begeisternde Liebeserklärung an die Macht der Inspiration, die aus jedem von uns einen kreativen Menschen machen kann.
Warum nicht endlich einen Song aufnehmen, ein Restaurant eröffnen, ein Buch schreiben?
Elizabeth Gilbert vertraut uns die Geschichte ihres Lebens an – und hilft uns dadurch, endlich an uns selbst zu glauben.


>> Leseprobe

Seid ihr gespannt darauf zu erfahren, was Elizabeth Gilbert zu Themen wie Kreativität und Inspiration zu erzählen hat? Dann macht bei unserer Challenge im September mit! Wir vergeben gemeinsam mit dem FISCHER Verlag 50 Exemplare von "Big Magic – Nimm dein Leben in die Hand und es wird dir gelingen" unter allen, die sich hier bis einschließlich 16. September 2015 über unser Bewerbungsformular ganz oben bewerben und verraten, wieso sie gern mitmachen würden!*

In den folgenden Wochen stellen wir euch verschiedene Aufgaben, für deren Erfüllen ihr Punkte sammeln könnt. Wer bei der FISCHER Challenge im September die meisten Punkte sammelt, gewinnt ein wunderbares Wohlfühlpaket von Rituals im Wert von 100€. Die Plätze 2 - 10 erhalten je ein Buchpaket mit neuem Lesestoff fürs Bücherregal.

Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Challenge im September teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen! Ihr könnt jederzeit in die Challenge einsteigen.

###YOUTUBE-ID=_waBFUg_oT8###
>> Elizabeth Gilbert und ihr TED-Talk zur Kreativität

Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben der FISCHER Challenge im September endet am Mittwoch, dem 21. Oktober 2015 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Punktewertung mit einfließen. Bitte beachtet, dass es in dieser Challenge zudem einige Spezialaufgaben geben wird, die jeweils nur an einem einzigen Tag erfüllt werden können. Regelmäßiges Vorbeischauen in der Challenge lohnt sicht also!

Für die Jahreswertung der FISCHER Jahreschallenge könnt ihr außerdem Punkte sammeln, indem ihr Rezensionen zu den FISCHER Neuerscheinungen von 2015 sammelt. Alle Infos findet ihr hier:

Übersicht zur Jahreschallenge
| Sammelthema für Rezensionen

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Hauptaufgaben der Monatschallenge bis spätestens 21. Oktober 2015. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!
1940 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  britta70vor 5 Jahren
Jepp, bei mir ist leider noch gar nichts angekommen :-((

Zusätzliche Informationen

Elizabeth Gilbert wurde am 17. Juli 1969 in Waterbury, CT (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Elizabeth Gilbert im Netz:

Community-Statistik

in 2.204 Bibliotheken

auf 239 Wunschzettel

von 62 Lesern aktuell gelesen

von 21 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks