Elizabeth Gilbert Das Wesen der Dinge und der Liebe

(104)

Lovelybooks Bewertung

  • 118 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 4 Leser
  • 51 Rezensionen
(45)
(43)
(15)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Wesen der Dinge und der Liebe“ von Elizabeth Gilbert

Am Ende ihres Lebens wird Alma auf ein großes Jahrhundert zurückblicken. Sie wird in die Aufbruchsphase Amerikas geboren, die Welt wird erforscht und erobert, Altes durch Neues abgelöst. Ihr umtriebiger Vater ist mit Pflanzenhandel reich geworden und der jungen Alma wird es an nichts fehlen, auch nicht an Bildung. Und so wächst sie zwischen den Pflanzen der prächtigen Gewächshäuser heran. Ihre ganze Leidenschaft gilt der Natur und während ihrer Studien, die sie ihr ganze Leben begleiten, gelingen ihr ähnlich revolutionäre Einsichten, wie sie dann Charles Darwin der Welt vorführen wird. Doch Alma selbst bewegen Zweifel. Warum sehnt sich der Mensch nach Liebe? Was ist Liebe? Warum sind wir selbstlos und uneigennützig? Wie ihre Adoptivschwester Prudence, die schon früh sich für die Befreiung der Sklaven einsetzt. Alma wird Antworten finden, ebenso wie die Liebe. »Eine Abenteuererzählung, die große Fragen verhandelt.« Jobst-Ulrich Brandt, Focus »Die Entdeckungsreise einer ganz und gar ungewöhnlichen Frau - und eine große Liebesgeschichte.« Neues Deutschland »Ein 699 Seiten dickes Buch über eine Frau, die Pflanzen sammelt - wie fesselnd kann das schon sein? Sehr sogar, wenn es von Bestsellerautorin Elizabeth Gilbert stammt. Spannend und ungewöhnlich.« Cosmoplitan

ungewöhnliche Frau, ungewöhnliche Geschichte!

— MaLaPe

Eine etwas andere Geschichte

— Jonas1704

Eine sehr schöne Geschichte

— Langeweile

Interessante Romanbiografie, die ich kaum aus der Hand zu legen vermochte...

— RobinBook

Irgendwo zwischen deprimierend und langweilig

— KatzeFerguson

Ein bisweilen langatmiges Buch über eine Naturforscherin im 19. Jahrhundert, die ein Leben lang braucht, zu sich selbst zu finden.

— Lucy24

Kann man lesen

— trivia_brain

Super gutes Buch! Schade das auch dieses ein Ende hat ;-)

— kofler_sonja

Mit Spiritualität und Forschergeist wird hier versucht den Sinn des Lebens zu ergründen.

— Brombeere

Wunderschön

— Marie1971

Stöbern in Historische Romane

Nachtblau

Seichte oberflächliche Geschichte in der Ich-Form Punktet lediglich durch Beschreibung von Porzellanherstellung.

Blockbuster

Der Preis, den man zahlt

Spanien im Bürgerkrieg

buchernarr

Das Schiff der Träume

Hier kommt der Zeitgeist, die Atmosphäre und die Hoffnung auf Freiheit gut zum Ausdruck. Ein unterhaltsamer Roman für lange Abende im Winter

sommerlese

Die Farbe von Milch

Ein ganz besonderes Buch, dem ich noch viele Leser wünsche. Aber lest vorher nicht den Klappentext, er verrät schon viel zu viel!

hannipalanni

Die Fallstricke des Teufels

Fesselnder historischer Roman - unbedingte Leseempfehlung!

mabuerele

Der Ruf der Bäume

War mir leider zu abgedreht und schlagende Menschen kann ich nicht mögen. Vor allem nicht, wenn das romantisiert wird.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Schlange von Essex" von Sarah Perry

    Die Schlange von Essex

    aba

    Ein aufregender Roman über Liebe, Glauben, Wissenschaft und Enigmen im Viktorianischen Zeitalter Die 90er Jahre des 19. Jahrhunderts: Die Welt ist verrückt nach neuen wissenschaftlichen Entdeckungen, Erfindungen und Phänomenen. Das viktorianische England investiert Unmengen an Geld in Wissen, Technik und Forschungsreisen. Frauen interessieren sich zunehmend für Naturwissenschaften und kämpfen dafür, ernst genommen zu werden. Cora, die kluge Heldin von "Die Schlange von Essex", dem preisgekrönten Roman von der englischen Autorin Sarah Perry, ist eine von diesen Frauen. Mit ihrem Willen und ihrer Geradlinigkeit wird sie eine ganze Gemeinde im idyllischen Essex in Aufruhr versetzen.Möchtet ihr dabei sein, wenn Cora das Geheimnis um die sagenumwobene Schlange von Essex lüftet?Zum InhaltLondon im Jahr 1893. Nach dem Tod ihres Mannes verlässt Cora Seaborne die Hauptstadt und reist gemeinsam mit ihrem Sohn Francis in den Küstenort Aldwinter. Als Naturwissenschaftlerin und Anhängerin der provokanten Thesen Charles Darwins gerät sie dort mit dem Pfarrer William Ransome aneinander. Beide sind in rein gar nichts einer Meinung, beide fühlen sich unaufhaltsam zum anderen hingezogen.Lust auf eine Leseprobe?Zur AutorinSarah Perry wurde 1979 in Essex geboren und lebt heute in Norwich. Ihr Roman "Die Schlange von Essex" war einer der größten Überraschungserfolge der letzten Jahre in Großbritannien. Ausgezeichnet als Buch des Jahres 2016 der Buchhandelskette Waterstones, Gewinner des britischen Buchpreises 2017 für den besten Roman sowie für das beste Buch insgesamt. Der Roman war nominiert für den Costa Novel Award, den Dylan Thomas Prize, den Walter Scott, den Baileys und den Wellcome Book Prize.Unser neuer Roman im LovelyBooks Literatursalon, "Die Schlange von Essex", ist die Buchsensation des Jahres in Großbritannien!Wenn ihr anspruchsvolle historische Romane liebt, dürft ihr diese Leserunde nicht verpassen. In unserem LovelyBooks Literatursalon warten außerdem weitere literarische Neuerscheinungen und spannende Spezialaufgaben auf euch.Zusammen mit Eichborn verlosen wir 30 Exemplare von "Die Schlange von Essex" unter allen, die diesen höchstinteressanten Roman lesen, sich darüber im Rahmen einer Leserunde austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben möchten. Was müsst ihr tun? Bewerbt euch* unter dem "Jetzt bewerben"-Button und antworte auf folgende Frage bis zum 01.10., wenn ihr dabei sein wollt:Eine Naturwissenschaftlerin und ein Kirchenmann. Beide sind gar nicht einer Meinung, trotzdem fühlen sie sich zum anderen hingezogen.Evolution oder Schöpfung? Denkt ihr, dass eine Beziehung zwischen den beiden eine Zukunft hat? Oder stehen ihre grundsätzlichen Meinungsverschiedenheiten immer im Wege?Wir freuen uns auf eure Antworten und wünschen euch viel Glück!Im Rahmen des LovelyBooks Literatursalons könnt ihr in dieser Leserunde ein weiteres Literatursalon-Lesezeichen erlesen! Ihr seid noch kein Literatursalon-Mitglied? Ihr könnt jederzeit eintreten. Alle Infos dazu findet ihr hier. * Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

    Mehr
    • 817
  • Das Wesen der Dinge und der Liebe

    Das Wesen der Dinge und der Liebe

    Jonas1704

    10. July 2016 um 21:14

    Eine etwas andere Geschichte als des öfteren, mit einem anspruchvolleren Wortstil und Gedankenanalysierung die einem selbst oft im Kopf rumschwieren. Geboren im Jahre 1800 in Amerika in eine Familie wo Wissen und Intelligenz mehr zählte als Gefühle oder Schönheit, wächst die kleine Alma zu einer starken, selbständigen Frau heran. Sie bekommt Privatunterricht von ihrer Mutter Beatrix, einer Holländerin, die ihrer Familie den Rücken kehrte, um Almas Vater zu heiraten. Er ist ein reicher, sturer aber sehr ehrgeiziger Mann, dessen Aussehen nicht vom Vorteil ist. Seine Geschichte wird anfangs auch kurz erwähnt, er wurde durch Rafinnesse und Ehrgeiz von einem armen Sohn eines Angerstellten zu einem der reichsten Männer Philadelphias. Als Alma etwa zehn Jahre alt wird adoptieren ihre Eltern durch Zufall Prudence, die Tochter einer toten Hure und geben ihr dieselbe Bildung. Prudence unterscheidet sich jedoch sehr von Alma, sie ist wunderschön aber auch unnahbar. Beide Schwestern habe eine zwanghafte Beziehung zueinander und als Prudence den ehemaligen Hauslehrer heiratet, zieht sie fort, lebt im ärmlichen Verhältnissen und verschenkt ihre Mitgift an die Sklavenbefreiung. Alma lebt daraufhin und nach dem Tod ihrer Mutter fuer ein Vierteljarhundert im Anwesen und arbeitet dort an ihren Forschungen, die Moosbeobachtung und gleichzeitig hilft sie ihrem Vater bei seinen Geschäften. Doch just in dem Moment in dem Alma dachte sie werde nie einen Mann kennenlernen, lernt sie Ambrose kennen, einen Orchideenmaler. Sie verliebt sich unsterblich in ihn. Er ist ein mitteloser Philosoph und denkt er sei nicht von dieser Welt. Beide führen viele Gespräche über das Wesen und den Ursprung des Geistes und des Körpers, über die Welt so wie sie ist und so wie sie zu sein scheint. Nach einer spirituellen Begegnung der beiden, heiraten sie und glauben sie hätten eine übersinnliche Beziehung, weit ab von allen körperlichen Begierden. Alma aber fühlt sich auch zu ihn körperlich hingezogen, ein Missverständnis wie sich herausstellt. An dem Punkt angelangt möchte ich erneut erläutern dass mir das Buch und die Denkweise sehr gefällt auch wenn es manchmal etwas zu detailiert und langatmig ist.

    Mehr
  • Ein Leben für die Natur

    Das Wesen der Dinge und der Liebe

    Langeweile

    01. March 2016 um 16:17

    Wenn mich ein Buch nach ca.100 Seiten nicht zu fesseln vermag,lege ich es normalerweise weg. Bei diesem Roman dauerte deutlich länger bis der Funke übersprang. Zur Geschichte: Alma Whittaker wächst in Philadelphia zu Beginn des 19.Jahrhunderts,als Tochter von Henry Whittaker und seiner Frau Beatrix auf. Ihr Vater hat sich aus ärmlichen Verhältnissen ,mit viel Fleiß aber auch sehr viel Skrupellosigkeit ,hochgearbeitet.Er zählt zur Oberschicht von Philadelphia. Schon früh lernt Alma von ihm alles, was es über Pflanzen zu wissen gibt.Dem reichen Pflanzenhändler gefällt es ,daß die Tochter seine Liebe zur Natur teilt. Eine wichtige Bezugsperson ist Hanneke de Groot,die zusammen mit ihrer Mutter aus Amsterdam nach Amerika kam und im Hause Whittaker als Hausdame tätig ist. Im Haus ihres Vaters sind ständig Wissenschafter zu Gast ,die Alma schon im frühen Alter durch ihr fundiertes Wissen verblüfft. Mit Prudence ,die ihre Eltern im Kindesalter verloren hat und von Almas Eltern adoptiert wird ,hat sie wenig Berührungspunkte. Prudence ist eine außergewöhnliche Schönheit ,während Alma von der Natur eher benachteiligt wurde. Die Dritte im Bunde ist ist Retta Snow ,die Alma unbedingt zur Freundin haben will.Ihr gelingt es ,sogar die verschlossene Prudence zum Lachen zu bringen. Auch die Hochzeit von Retta mit Almas erster Liebe George Hawkes vermag die Freundschaft nicht zu zerstören. Alma zieht sich immer mehr in das Studium der Pflanzen zurück,später spezialisiert sie sich auf Farne. Auch die zweite Liebe Ambrose,welche Alma heiratet, vermag ihr kein Glück zu schenken.Sie schickt ihn enttäuscht nach Tahiti ,wo er sich um eine Vanilleplantage ihres Vaters kümmern soll. Nach dem Tod von Ambrose gerät ein Koffer mit Zeichnungen ihres verstorbenen Mannes in ihren Besitz. Als ihr Vater stirbt gibt Alma ,initiiert durch Hanneke de Groot,ihrem Leben eine neue Wende.Zuerst reist sie nach Tahiti ,um die Geheimnisse ihres verstorbenen Mannes zu entschlüsseln. Später reist sie nach Holland zu den Verwandten ihrer verstorbenen Mutter Fazit: Mir hat es gefallen, wie die Autorin alle Figuren liebevoll gezeichnet hat. Die sehr langatmigen Pflanzenbeschreibungen hatten jedoch teilweise Sachbuchcharakter. Ein besonderes Lob gebührt der Aufmachung(Cover ,Lesebändchen ,Zeichnungen). Buchtitel: Das Wesen der Dinge und der Liebe

    Mehr
  • Das Wesen der Dinge und der Liebe

    Das Wesen der Dinge und der Liebe

    RobinBook

    06. February 2016 um 10:49

    Titel: Das Wesen der Dinge und der Liebe Autorin: Elizabeth Gilbert Ich habe dieses Buch an einem Sonntag gelesen und konnte es kaum aus der Hand legen. Das Schicksal von Alma wird so ansprechend geschildert, dass ich mich nicht vom Buch trennen wollte. Beide Eltern, der weitgereiste biologieinteressierte Selfmademan aus den untersten britischen Schichten und die ebenfalls aus der Biologie zugewandten Kreisen stammende höhere Tochter aus Amsterdam, prägten sie auf ihre Weise und erzogen sie früh zum selbstständigen Denken, Reden und Handeln. Daraus resultierend kommt sie auf ähnliche Gedanken wie Charles Darwin, zögert aber aus Selbstzweifeln heraus zu lange mit einer Veröffentlichung. Am Ende ihres Lebens schliesst sich der Kreis, als sie dem Dritten in diesem Bunde, Wallace, begegnet. Dieses zu lesen, war ebenso unterhaltsam wie lehrreich. Trotzdem gerieten mir manche naturkundliche Exkursionen ein wenig zu detailreich, was ich durch zeitweiliges "Querlesen" kompensierte. Außerdem wäre diesem übrigens auch äußerlich sehr ansprechenden, mit schönen Pflanzenbildern und einem praktischen Lesebändchen versehenen Buch ein etwas gründlicheres Lektorat zu wünschen gewesen, denn ich habe beispielsweise einst gelernt, dass ein Jahrhundert mit dem Jahreswechsel 00 auf 01 (und nicht 99 auf 00) beginnt und nach "während" der Genitiv zu verwenden ist. Alles in allem vergebe ich 4 Sterne.

    Mehr
  • Eine Frau auf der Suche nach dem Sinn des Lebens

    Das Wesen der Dinge und der Liebe

    KatzeFerguson

    27. October 2015 um 21:59

    Meine Meinung zu diesem Buch ist zweigeteilt. Elisabeth Gilbert hat ja auch "Eat, Pray, Love " geschrieben, ein Buch, das so hoch gelobt wurde (und leider noch immer auf meinem SuB liegt). "Das Wesen der Dinge und der Liebe" hat mich leider nicht wirklich mitgerissen. Am Anfang lies es sich gut lesen, aber zur Mitte hin wurde es irgendwie immer langweiliger. Alma erkennt erst ziemlich spät in ihrem Leben, was für sie der Sinn des Lebens ist, was wirklich wichtig ist und was nicht. Obwohl in ihrem Leben durchaus spannende Dinge passieren, dümpelt das Buch ohne nennenswerte Höhepunkte vor sich hin und ist irgendwie deprimierend. Was mich wirklich gestört hat, war Almas  Bessessenheit davon, einen Penis in den Mund zu nehmen. Ich finde, das hat nichts mit der eigentlichen Geschichte zu tun und ist so ein Bisschen wie negativer Beigeschmack. Man fragt sich dann doch zwangsläufig, warum eigentlich?  Leider nur drei Sterne, irgendwo zwischen langweilig und deprimierend... 

    Mehr
  • Ein schönes Buch:

    Das Wesen der Dinge und der Liebe

    trivia_brain

    09. August 2015 um 14:00

    Als Tochter eines weltweit, angesehenen Botanik-Experten wird die kleine Alma Whittaker Anfang des 19. Jahrhunderts in eine Welt der Pflanzen und Wissenschaft hineingeboren. Bildung ist für die Eltern des Mädchens sehr wichtig. Schon von klein auf sie Gast bei den Tischgesprächen ihre Vaters, zu denen Philosophen und Wissenschaftler aus aller Welt anreisen. Allerdings gibt es auch ein kleines Problem: Denn Alma ähnelt äußerlich der burschikosen Art des Vaters. Dieses Problem wird noch verstärkt als die plötzlich auftauchende Halbschwester durch eine strahlende Schönheit zu beeindrucken weiß. So konzentriert sich Alma immer mehr um ihr Botanik-Studium und wird selbst zu einer anerkannten Moos-Expertin. Als sie sich fast schon damit abfindet als alte Jungfer zu enden und in der Liebe einfach kein Glück zu haben, begegnet ihr ein junger Mann. Sie verliebt sich Hals über Kopf in ihn muss bald darauf feststellen, dass es im Leben nicht für alles eine Erklärung gibt. Von der Liebe verletzt und nach Antworten suchend, begibt sie sich schließlich auf eine Reise ans andere der Welt. Das Wesen der Dinge und der Liebe ist ein episches, 700-Seiten langes Werk. Elizabeth Gilbert hat für dieses Buch großartig und umfangreich recherchiert, das zur Folge hat, dass die Geschichte an manchen Stellen sehr ausführlich und langwierig beschrieben ist. Allerdings macht genau diese Ausführlichkeit Sinn, wenn es darum geht, die Geschichte Almas wiederzugeben. Elizabeth Gilbert hat mit Alma eine sehr starke und kraftvolle Figur geschaffen, die man als Leser von Seite zu Seite mehr ins Herz schließt. Fazit: Ein schönes Buch, dass trotz des Umfangs und des speziellen Themas (Botanik) mit keiner Seite langweilig wird. Eine längere Rezension des Buches kann man übrigens hier lesen: https://kladdenromantik.wordpress.com/2015/08/09/gelesen-das-wesen-der-dinge-und-der-liebe-by-elizabeth-gilbert/

    Mehr
  • Das Leben von Alma

    Das Wesen der Dinge und der Liebe

    Insel56

    30. July 2015 um 20:55

    Das Buch schildert hauptsächlich das Leben von Alma der Protagonistin des Buches. Zu Beginn des Buches wird jedoch erst einmal das Leben ihres Vaters geschildert, bevor dieser reich wurde und Almas Mutter heiratete. Almas Vater stammt aus ärmlichen Verhältnissen und begeht schon als "Jugendlicher" den Diebstahl von Samen bzw. Pflanzen, die er mit Gewinn verkauft. Sein Vater selbst bringt den Diebstahl bei seinem Dienstherrn zur Anzeige und Almas zukünftiger Vater entgeht nur durch Glück dem Tod, sondern stattdessen wird er auf die Reise geschickt, um etwas über Pflanzen zu lernen, dabei hätte er gut auch zu Tode kommen können. Danach wird Almas Kindheit geschildert, die einsam ist und in der Alma viel Wissen vermittelt wird. Später als Alma Teen wird, kommt Prudence als "Adoptivkind" dazu, die im Gegensatz zu Alma sehr hübsch ist und geschickt auf Gebieten, in denen Alma kein Talent hat. Alma glaubt sich verliebt zu haben, jedoch heiratet ihre Liebe jemand anderen. Ihre Schwester heiratet ebenfalls und zwar den drögen Hauslehrer, mit dem sie gemeinsam aber nicht glücklich leben wird. Alma sieht jedoch nur sich und beneidet ihre Schwester, denn sie "opfert" ihr Leben für ihren Vater und die Pflanzen. Sie entdeckt in jugendlichen Jahren "verbotene" Bücher, die ihr einen Zugang zur körperlichen Liebe verschaffen, von der sie überhaupt keine Ahnung hatte. Alma wartet ihr Leben lang auf die Erfüllung ihrer Bedürfnisse.... und wird in vieler Hinsicht enttäuscht bzw. getäuscht. Das Buch hat nur sehr langsam an Fahrt aufgenommen und nach weit über 100 Seiten war ich bereit es auch zu Ende zu lesen. Da ich mich nicht wie Alma über Moose begeistern kann, haben es mir jedoch die zahlreichen detailverliebten Beschreibungen der Menschen angetan. Der Schreibstil ist wunderschön, jedoch das Buch ist in mancher Hinsicht mir zu ausführlich und andere Personen wie Haneke, die Haushälterin, hätten noch mehr zu Wort kommen sollen. Ich hätte auch gerne mehr über die Politik in dieser Zeit erfahren, denn die Sklavenbefreiung wurde zwar erwähnt, aber durch Prudence die Schwester wäre die Möglichkeit gegeben gewesen, hier mehr in die Tiefe zu gehen bzw. einen der befreiten Sklaven näher kennenzulernen.

    Mehr
  • Das Wesen der Dinge und der Liebe

    Das Wesen der Dinge und der Liebe

    Islaender

    21. July 2015 um 14:28

    Alma wird als Tochter gutsituierter Eltern geboren, während ihr Vater das Geld mit dem Handel von Pflanzen und Samen verdient, so widmet sich die intellektuelle Mutter der Bildung ihrer Tochter. Das Buch schildert die Geschichte des Vaters vor Almas Geburt, Almas Kindheit, Almas Jugend mit Prudence der Pflegetochter bis Alma schließlich eine alte Frau ist. Alma erfährt in ihrer Kindheit wenig körperliche Nähe und der eigenen Körperlichkeit und Lust, kommt sie durch ein Buch, was ihr zufällig in die Hände fällt, auf die Spur. Alma sucht in ihrem Leben die Liebe und wird enttäuscht. Als Wissenschaftlerin macht sie jedoch große Entdeckungen. Das Buch war für mich nicht einfach zu lesen und doch habe ich nach vielen Seiten in die Geschichte hineintauchen können und dann wollte ich auch nicht mehr aufhören zu lesen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Straße der Geschichtenerzähler" von Kamila Shamsie

    Die Straße der Geschichtenerzähler

    aba

    Liebe und Betrug, Krieg und Hoffnung, Großmut und Unmenschlichkeit... Die Stimmen der Vergangenheit weckt Kamila Shamsie in ihrem neuesten Roman "Die Straße der Geschichtenerzähler". Atmosphärisch dicht und mit einer bildhaften Sprache sowie Figuren, deren Schicksale unter die Haut gehen, kann man diesen Roman nicht aus der Hand legen. Wer sich auf ein Abenteuer in längst verschwundene Weltreiche im Orient einlassen möchte, darf diese Leserunde nicht verpassen. Zum Inhalt Juli 1914. Über antike Pflastersteine, unter Feigen und Zypressen hindurch, läuft Vivian Rose Spencer eilig den Hang hinauf und stolpert fast unversehens in ihre erste Entdeckung. Tahsin Bey, ein Freund ihres Vaters, hat die junge Engländerin eingeladen, an Ausgrabungen in der Türkei teilzunehmen. Hier, im sagenhaften Labraunda, lässt sie die strengen Konventionen ihrer Heimat weit hinter sich und wird auch Tahsin Bey auf ganz neue Weise begegnen. Juli 1915. Der Krieg hat alles verändert. Vivian folgt einer Spur ihres verschwundenen Geliebten, als sie in einem Zug nach Peschawar den jungen, im Krieg verwundeten Paschtunen Qayyum Gul trifft. Beide ahnen nicht, dass ihre Geschicke sich auf immer verbinden und sie eines Tages, auf der Straße der Geschichtenerzähler, wieder zusammenführen werden. Der Geruch nach Tabak, Erde und Feigen, das strahlende Licht Kariens – Kamila Shamsie hat einen ebenso sinnlichen wie fesselnden Roman über Liebe und Verrat, über Unterdrückung und das Streben nach Freiheit geschrieben. Leseprobe Zur Autorin Kamila Shamsie wurde 1973 in Karatschi, Pakistan, geboren und lebt in London und Karatschi. Im Berlin Verlag erschienen bisher "Kartographie" (2004), "Verbrannte Verse" (2005), "Salz und Safran" (2006) und "Verglühte Schatten" (2009). Shamsie schreibt regelmäßig für den "Guardian" und erhielt für ihr literarisches Werk zahlreiche Preise, u.a. wurde sie 2013 als "Granta Best of Young British Novelists" ausgezeichnet. Zusammen mit dem Berlin Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Die Straße der Geschichtenerzähler" unter allen, die Vivien auf ihre faszinierende Reise in eine exotische Welt begleiten möchten. Wenn ihr diesen Roman im Rahmen einer Leserunde lesen, euch darüber austauschen und am Ende eine Rezension schreiben möchtet, dann bewerbt euch* bitte bis zum 06.04., indem ihr auf folgende Frage antwortet: Kamila Shamsies Roman versetzt den Leser in den märchenhaften Orient. Was verbindet ihr mit den Ländern des Orients? Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten. Ich wünsche euch viel Glück! * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

    Mehr
    • 725

    Ginevra

    21. April 2015 um 16:58
    irismaria schreibt Auch ich bin sehr gut in das Buch reingkeommen. Thematisch erinnert es mich ein bisschen an die Stadt der schweigenden Berge, da war die Hauptfigur auch eine junge Frau, Tochter eines ...

    Mir ist auch ein sehr schöner Roman eingefallen: Das Wesen der Dinge und der Liebe, da geht es um eine junge Frau, die Pflanzenforscherin wird - und ihr Vater war Botaniker bei James Cook.

  • Keine Schnulze, sondern eine sehr anrührende Geschichte.

    Das Wesen der Dinge und der Liebe

    Saela

    24. March 2015 um 14:47

    Das Buch beginnt mit Henry Whittaker, der aus ärmlichen Verhältnissen kommt und sich nach oben arbeitet, mehr oder weniger legal. Nach der Geburt seiner Tochter Alma übernimmt diese die Rolle der Hauptperson. Man begleitet Alma auf ihrem Lebensweg, erlebt ihre Höhen und Tiefen mit und ist fasziniert. Ein Buch über eine junge Frau, die überdurchschnittlich gebildet und gefördert wird. Allerdings nicht auf der emotionalen Ebene, als sie sich verliebt, öffnen sich ihr ganz neue Perspektiven auf das Leben. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

    Mehr
  • Alma Whittakers Lebensgeschichte - sehr toll geschrieben

    Das Wesen der Dinge und der Liebe

    AddictedToBooks

    15. March 2015 um 15:12

    "Das Wesen der Dinge und der Liebe" von Elizabeth Gilbert erzählt von Alma Whittaker, Botanikerin und Moosforscherin, die Anfang 1800 zur Welt kam. Ihre Eltern Henry und Beatrix sind bekannte Wissenschaftler. Ihr Vater verkauft Pflanzen und Kräuter als Medikamente und wurde sofort reich. Alma wächst im Anwesen der Familie auf, wo ihre Mutter ihr schon in jungen Jahren viele interessante Dinge beibringt, unter anderem auch Latein, Französisch und Pflanzenkunde. Lange bleibt Alma jedoch nicht allein mit ihren Eltern, denn schon bald adoptieren ihre Eltern ihre Adoptivschwester Pudence. Sie leben beide im selben Haus, jedoch aneinander vorbei. Sie kennen sich nicht einmal richtig und ignorieren sich. Eines Tages stirbt jedoch die Mutter von Alma und ihr Vater entscheidet, seine beiden Töchter zu verheiraten. Ab diesem Zeitpunkt ändert sich alles für Alma. Wird sie trotzdem noch glücklich sein, oder wird sie ihr weiteres Leben ohne Liebe weiterleben müssen? Dazu möchte ich nichts verraten :) Das Buch ist sehr schön und locker geschrieben. Man kann sich gut in Alma und ihr Leben im 19. Jahrhundert hineinversetzen. Auf einigen Buchseiten sind schwarz-weiße Bilder von Pflanzen zu sehen, alle schön beschriftet. Diese Seiten lockern das Buch etwas auf und geben eine Idee in die Welt der Pflanzen. Elizabeth Gilbert ist mit diesem Buch wieder ein richtiger Hit gelungen. Die Geschichte ist etwas ganz Besonderes, anders, als ihre vorherigen Romane und weckt Interesse, sich auch etwas über Pflanzen anzueignen. Obwohl das Buch ziemlich dick ist, ist es überhaupt nicht langatmig, sondern richtig schön und auf jeden Fall zu empfehlen. Für mich ein typischer 5-Sterne-Roman. Ein großes Dankeschön an Elizabeth Gilbert für dieses wunderbare Buch!

    Mehr
  • Frühlings-Lese-Marathon vom 6.-8. März 2015!

    Queenelyza

    Ihr Lieben, wird es nicht wirklich langsam Zeit für den Frühling, für wärmere Tage ohne Heizungsluft, ohne Handschuhe und ohne Pelzstiefel? Wir meinen "ja", und deswegen läuten meine liebe Lesefreundin Lissy und ich zu einem Frühlings-Marathon! Von Freitag, 6. bis Sonntag, 8. März darf nach Herzenslust gelesen werden - es wäre jedoch kein richtiger Themen-Marathon, wenn es nicht eine kleine thematische Einschränkung geben würde. Und zwar wollen wir den Frühling dadurch hervorkitzeln, dass wir "Sonnenbücher" lesen. Also einfach Lektüre, die uns so richtig auf dem Frühling einstimmt. Das können Bücher mit Sonne auf dem Cover oder im Titel sein, die am Strand oder in einem fernen warmen Land spielen, mit tropischen Blüten drauf oder einfach einem schönen Garten in der Sonne - das schlechte Wetter muss für dieses verlängerte Wochenende einfach draußen bleiben und wir tanken Sonne, Wärme und einfach "good feelings". Freundliche helle Cover, bitte nichts Schwarzes oder Dunkles - auch wenn da Blumen drauf sind. Sonst wollen wir Euch aber nur wenig Vorgaben machen, es soll ja auch Freude machen, den Frühling herbeizulesen! Um Euch einen kleinen Eindruck zugeben, was für Bücher gemeint sein könnten, haben wir einige angehängt. Ich bin mir sicher, dass die Regale da mehr als genug hergeben. Schön wäre es natürlich, wenn ihr hier rege teilnehmt und postet, was ihr gerne lesen wollt und werdet und wie Eure Fortschritte so sind beim Lesen, dann macht es nämlich noch viel mehr Spaß! Wir freuen uns auf zahlreiche Mitleserinnen und Mitleser!

    Mehr
    • 76
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480

    Cadiya

    24. February 2015 um 20:27
  • Eine starke Frau - ein starkes Buch

    Das Wesen der Dinge und der Liebe

    haubentaucher101

    26. December 2014 um 21:58

    Um es vorweg zu nehmen: das 700-Seiten Buch ist für mich eines der besten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Elizabeth Gilbert, die ich schon als Autorin von Eat, Pray, Love kenne, widmet sich hier einem gänzlich anderen Thema. Sie erzählt die Geschichte von Alma, die im Jahre 1800 geboren wird. Ihr Vater ist durch ein botanisches Unternehmen zu großem Wohlstand gekommen und Alma wächst in einem für eine Frau der damaligen Zeit gänzlich ungewöhnlichen Umfeld auf. Von früher Kindheit erhält sie eine umfassende Bildung und hat Kontakt zu verschiedenen Persönlichkeiten, die in ihrem Elternhaus zu Besuch sind. So überrascht es kaum, dass sie selbst zu einer anerkannten Botanikerin wird. Doch so erfolgreich sie in diesem Bereich ist, so unerfüllt bleibt (zunächst) ihre Sehnsucht nach der großen Liebe und körperlicher Zärtlichkeit. Die weitere Handlung, die noch einige Überraschungen bereithält, möchte ich hier nicht vorwegnehmen um andere Lesern nicht den Lesegenuss zu trüben. Ich jedenfalls war von der Geschichte ganz und gar gefesselt und habe mich immer sehr auf die abendliche Lektüre gefreut (zum Unterwegslesen ist das Buch aufgrund seines Umfangs leider nicht wirklich geeignet). Zu verdanken ist dies vor allem der fesselnden, aber keineswegs trivialen, Sprache der Autorin. Und der Tatsache, dass sie neben der ganz persönlichen Geschichte von Alma, auch zahlreiche Bezüge zu zeitgeschichtlichen Themen (etwa der Frage der Rassendiskriminierung, aber auch der Entwicklung der Naturwissenschaften) in diesen großartigen Roman eingeflochten hat. So kommt man als Leser der damaligen Zeit sehr nahe und hat den Eindruck, dass Alma auch eine reale Person gewesen sein könnte (was sie aber wohl nicht war). Ein absolutes Must-Read für Fans opulenter Romane!

    Mehr
  • Wunderschön

    Das Wesen der Dinge und der Liebe

    Kleine8310

    12. October 2014 um 20:10

    Mit "Das Wesen der Dinge und der Liebe" hat Elisabeth Gilbert einen Roman geschrieben, der seine Protagonistin über 80 Jahre durch alle Begebenheiten ihres Lebens begleitet. Der Schreibstil der Autorin hat mir schon in "Eat, Pray, Love" sehr gut gefallen und hat mich in diesem Buch noch mehr mitgerissen. Die Themen sind spannend und interessant und die Beschreibungen sind bildhaft und gefühlvoll.   Mit Alma Whittacker hat Gilbert eine Protagonistin geschaffen, die mich bewegt und beeindruckt hat. Schon als junges Mädchen geboren um 1800 lernt Alma von klein auf ihren eigenen Weg zu machen und ihren Verstand einzusetzen. Durch ihre Mutter, die ursprünglich aus Holland stammte lernte sie alles über die Botanik und so wurde aus Alma schnell eine Natur- und Pflanzenkennerin und Liebhaberin. Almas Enthusiasmus und Wissensdurst mitzuerleben fand ich einfach toll und es hat mir Lust drauf gemacht selber mal wieder etwas neues zu machen, oder zu lernen. Traurig wurde es als ich bemerkte, dass im 19. Jahrhundert der Verstand das einzig wahre war und Alma mit ihren Gefühlen, auch im Umgang mit anderen Probleme hatte, sowie bei Traurigkeit oder Hilflosigkeit sich selbst trösten musste. Neben diesen traurigen Aspekten schafft es die Autorin aber trotzdem wunderbar den Charakteren auch Hoffnung zu geben und diese mir als Leserin zu vermitteln. "Das Wesen der Dinge und der Liebe" ist ein wahrer Epos, der fast ein ganzes Jahrhundert, sowie auch unterschiedliche Lebensphasen und Orte erfasst. Zum Beispiel reist man bei der Lektüre fast einmal um die ganze Welt und lernt durch die Autorin die unterschiedlichen Orte kennen. Dieses Buch beeinhaltet zudem eine wunderschöne Liebesgeschichte, aber es ist auch sehr viel mehr... Von mir gibt es alle Daumen nach oben!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks