Neuer Beitrag

Mare_Verlag

vor 1 Jahr

Bewerbung / Ich möchte mitlesen

Liebe LovelyBooker,

wir möchten Euch zu einer neuen Leserunde einladen: Am 5. Juli erscheint Elizabeth Gravers Generationenroman »Die Sommer der Porters«. Für Euch haben wir einige Exemplare reserviert, damit Ihr diesen Roman bereits vor dem offiziellen Erscheinen lesen könnt. 

Zum Buch:

Seit Generationen verbringt die wohlhabende Familie Porter ihre Sommer auf Ashaunt, einer felsigen Halbinsel vor der Küste Neuenglands. Es ist ein Ort, an dem man die Zeit vergisst und die Tage unbeschwert und endlos scheinen. Doch manchmal machen die Wirren der Zeit selbst vor dem Paradies nicht halt, und so führt der Sommer 1942, als auf Ashaunt eine Militärstation errichtet wird, im Leben der Porters zu einem Einschnitt, der noch ihre Kinder und Kindeskinder beschäftigen wird.

Hier geht’s zur Leseprobe.

Möchtet Ihr zu den 25 Vorablesern gehören?* Dann bewerbt euch und beantwortet bis zum 13. Juni 2016 die folgende Frage:

Der Roman erzählt von mehreren Generationen der Familie Porter, sie alle verbringen ihre Sommer auf Ashaunt und pflegen eine tiefe, innige Verbindung zu ihrem Sommerhaus auf dieser Halbinsel. Habt auch Ihr einen Ort, an dem Ihr die Sommer Eurer Kindheit verbracht habt? Welche Erlebnisse und Erinnerungen verbindet Ihr mit diesen Sommern?

Wir sind gespannt auf Eure Antworten und freuen uns über zahlreiche Bewerbungen!

Euer mareverlag

* Bedingung ist, dass Ihr euch zeitnah am Austausch in allen Leseabschnitten beteiligt und abschließend eine Rezension zum Buch schreibt.

Autor: Elizabeth Graver
Buch: Die Sommer der Porters

Gela_HK

vor 1 Jahr

Bewerbung / Ich möchte mitlesen

Es gibt zwar keinen bestimmten Ort, an den meine Familie im Sommer gereist ist. Aber ich habe viele Kindheitserinnerungen an unser Dorf.

Wir waren immer eine ganze Horde von zwölf Kindern, die während der Ferien zusammen waren. Gebadet haben wir in einem eiskalten Baggersee mitten im Wald. Als Proviant gab es meistens Brezeln und warme Limo. Zum Abschluss kauften wir tütenweise Wassereis in Stangen und haben unsere Zungen eingefärbt.

Den Geruch von Sonnenmilch habe ich immer noch in der Nase, wenn wir am Baggersee vorbeifahren.

Ich würde die Porters gerne zum Sommerhaus begleiten.

melusina74

vor 1 Jahr

Bewerbung / Ich möchte mitlesen

Im Sommer bin ich früher mit dem Zug mit meiner Oma zu ihrer französischsprachigen Verwandtschaft gefahren und durfte dort mit den Nachbarskindern im Garten (voll mit wunderbaren Rosen) spielen.Besonders froh war ich mit den Kaninchen,die mein Grossonkel hegte und pflegte.......

Sehr gerne würde ich hier mitlesen und das Buch rezensieren.
Ab in den Lostopf

Beiträge danach
525 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

wandablue

vor 1 Jahr

Fazit / Rezension

Diesmal gehöre ich zu den Nachzüglern. Da mich der leichte Sommerroman nicht in seinen Bann ziehen konnte, habe ich lange gebraucht, um den Roman zu beenden. Mare ist immer ein guter Verlag für gute Bücher, aber jedes Buch kann einem einfach nicht gefallen.

Danke für die Leserunde, das Buch, das Nachdenken über die Rezension, die nur möglich wird, dadurch dass man das Buch bekommt.

Hier meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Elizabeth-Graver/Die-Sommer-der-Porters-1234445281-w/rezension/1253227496/

bookgirl

vor 1 Jahr

Fazit / Rezension

Herzlichen Dank, dass ich mitlesen durfte. Das Buch hat mir bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr gut gefallen und ich habe die Zeit auf Ashaunt - so wie die Porters - sehr gerne verbracht. Hier ist nun auch meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Elizabeth-Graver/Die-Sommer-der-Porters-1234445281-w/rezension/1253621612/1253621627/

Corsicana

vor 1 Jahr

Fazit / Rezension

Hier auch meine Rezension.

http://www.lovelybooks.de/autor/Elizabeth-Graver/Die-Sommer-der-Porters-1234445281-w/rezension/1253651432/1253703473

Da ich vom MARE Verlag bisher nur ausnehmend gute Bücher gelesen hatte, waren meine Erwartungen wohl sehr hoch - und deshalb war ich etwas enttäuscht. Ich dachte, dies ist "das" Sommerbuch und "die" Familiensaga". War es für mich persönlich leider nicht. Mir fehlte das Gefühl für "Ashaunt", die Schönheit der Halbinsel konnte ich mir nicht bildhaft vorstellen. Dies lag sicher auch daran, dass der Beginn der Geschichte im Krieg liegt - also schon weniger schön und sorglos ist als andere Zeiten. Es fehlte mir ein wenig die "Fallhöhe". Und die einzelnen Abschnitte erschienen mir persönlich zu wahllos ausgewählt. Es gab noch andere interessante Personen, von denen gar nicht richtig erzählt wurde. Und das hat mir gefehlt.
Ein richtiges Kaleidoskop (bei dem es stimmig wäre, dass alles nur ansatzweise erzählt wird) war das Buch aber auch irgendwie nicht.

Gut gefallen hat mir, dass das Buch sprachlich so gut gestaltet war. Schöne waren auch die ruhigen Schilderungen des Lebens. Und die Erkenntnis, dass das Leben eben so spielt. Und alle Dramen sich irgendwann erledigen.

Nusseis

vor 1 Jahr

4. Leseabschnitt: S. 381-459
Beitrag einblenden

Im Großen und Ganzen war der 4. Leseabschnitt wieder besser. Der 3. Teil hat mir das Buch total vermiest.
Nun gab es dort mehr Emotionen, eine gewisse "Handlung" (die Erkrankung von Helen und der bevorstehende Tod)
Die Vorgriffe verhindern jeglichen Spannungsaufbau. Zwar sind die Personen gut gezeichnet, die Sprache oft wirklich schön, aber am Ende hat es mich nicht überzeugen können.
Hier ein Satz der mir besonders gut gefallen hat: "Sie hat eine Menge Energie damit verschwendet, zu viel von sich und allen anderen zu erwarten."
Endlich wird Helen für mich sympatisch. Sie begreift, dass Wissen und Erfolg nicht alles ist.

Nusseis

vor 1 Jahr

Fazit / Rezension

Vielen Dank, dass ich mitlesen dufte! Die Gestaltung des Buches war wieder sehr gelungen, alles macht einen sehr hochwertigen Eindruck.
Mir gehts ähnlich wie wandablue und Corsiciana. Ich hatte Probleme bei der Geschichte zu bleiben, mir hat da einfach etwas Spannung/Handlung gefehlt. Aber wahrscheinlich hatte ich falsche Erwartungen. Sprachlich ist das Buch wundervoll, und an sich eigentlich auch der Inhalt. Andere Bücher vom Mare-Verlag haben mich sonst immer tief berührt, das war hier leider nicht ganz der Fall.

Hier meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Elizabeth-Graver/Die-Sommer-der-Porters-1234445281-w/rezension/1254291313/

Mare_Verlag

vor 1 Jahr

Fazit / Rezension

Liebe Mitleser & Mitleserinnen,

wir möchten uns ganz herzlich für diese tolle Leserunde und die zahlreichen Rezensionen bedanken!
Es war sehr aufschlussreich für uns und hat uns große Freude bereitet, eure Eindrücke zu lesen und die Diskussionen zu verfolgen.

Vielen, vielen Dank!
Euer mareverlag

Gela_HK

vor 1 Jahr

Fazit / Rezension

Es tut mir leid, dass meine Rezension erst so spät kommt. Ich musste das Buch einfach noch einmal lesen, um wirklich in Ashaunt anzukommen.
http://www.lovelybooks.de/autor/Elizabeth-Graver/Die-Sommer-der-Porters-1234445281-w/

Neuer Beitrag