Elizabeth Haran Der Duft der Eukalyptusblüte

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(16)
(12)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Duft der Eukalyptusblüte“ von Elizabeth Haran

Abbey versuchte, ihre ganze Aufmerksamkeit auf die unvergleichlichen Geräusche des Buschs zu richten, der sich auf die Nacht vorzubereiten schien. Der endlose Himmel mit den flammend rosarot und orange gebänderten Wolkenschleiern bildete einen prachtvollen Hintergrund für das dichte Dach der majestätischen Eukalyptusbäume. Ein friedliches Bild, doch übertrug sich dieser Frieden nicht auf Abbey. Etwas nagte an ihr, sodass sie innerlich nicht zur Ruhe kam. Sie hatte ein furchtbares Gefühl. Sie durfte ihre Erinnerungen nicht länger verdrängen. Doch was würde aus ihrem Leben werden, jetzt da sie womöglich sein Kind unter ihrem Herzen trug?

sehr schönes unterhaltsames Buch, seicht aber nett. Die naive Protagonistin würde ich gerne öfters schütteln..

— kuschelwuff2504
kuschelwuff2504

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Aufwühlender, spannender Roman über Schein und Sein eines Kindermädchens, das den Zweispalt zwischen Karriere und Kindern auszunutzen weiß

krimielse

Damals

Ein fabelhafter Roman, wenn man die rauhe, englische Landschaft und seine Bewohner mag.

buecher-bea

Die goldene Stadt

Ein spannender, historischer Abenteuerroman mit tollen Schauplätzen. Hat mir sehr gut gefallen!

-nicole-

Ein Haus voller Träume

Ein sehr atmosphärischer und leiser Familienroman mit kleinen Längen in der Mitte, der noch ein bisschen Potential hätte.

tinstamp

Sonntags in Trondheim

Blut dicker als Wasser!?!

classique

Der Frauenchor von Chilbury

Im Vordergrund: das Leben vieler Frauen zur Kriegszeit! Ein selbstbewusster Roman mit Emotionen und Spannung.

Bambisusuu

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Sommerlektüre!

    Der Duft der Eukalyptusblüte
    YvetteH

    YvetteH

    08. August 2015 um 14:30

    Klappentext: Abbey versuchte, ihre ganze Aufmerksamkeit auf die unvergleichlichen Geräusche des Buschs zu richten, der sich auf die Nacht vorzubereiten schien. Der endlose Himmel mit den flammend rosarot und orange gebänderten Wolkenschleiern bildete einen prachtvollen Hintergrund für das dichte Dach der majestätischen Eukalyptusbäume. Ein friedliches Bild, doch übertrug sich dieser Frieden nicht auf Abbey. Etwas nagte an ihr, sodass sie innerlich nicht zur Ruhe kam. Sie hatte ein furchtbares Gefühl ... Sie durfte ihre Erinnerungen nicht länger verdrängen. Doch was würde aus ihrem Leben werden, jetzt da sie womöglich sein Kind unter ihrem Herzen trug? Meine Meinung: Da dies nicht mein erstes Buch von Elisabeth Haran war, wusste ich worauf ich mich einlasse. Die Autorin schreibt leichte Sommerlektüre mit wunderschönen Bildern von Australien. Auch die Geschichte von Abbey und Jack ließ sich wieder flüssig lesen und die Seiten flogen nur so dahin. Das das Ende relativ schnell zu erahnen war, ist in diesem Buch kein Nachteil, weil man trotzdem wissen möchte, wie sich das Ganze entwickelt. Die Charaktere sind gut beschrieben. Die toughe und liebenswerte Abbey, die wegen ihrer Jugend trotzdem noch ziemlich naiv ist, auch wenn sie ein hartes Leben hat. Jack, der seine Farm und seine Tiere liebt, aber bei Frauen blind ist für das eigentlich Wichtige. Auch die Nebenfiguren haben ihren Reiz und runden die Geschichte ab. Außerdem erfährt man ein wenig über Australien und die Kultur der Eingeborenen. Mein Fazit: Ein schöner, leichter Roman, den ich gern weiterempfehle. Passt perfekt ins schwüle Sommerwetter. 4 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Duft der Eukalyptusblüte" von Elizabeth Haran

    Der Duft der Eukalyptusblüte
    leserin

    leserin

    15. April 2012 um 14:47

    Nettes, kurzweiliges aber auch spannende Lektüre.
    Handlungsort Australien