Elizabeth Hoyt Das Geheimnis des Viscounts

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis des Viscounts“ von Elizabeth Hoyt

Es ist eine Vernunftehe: Als seine zukünftige Braut ihn kurz vor der Hochzeit verlässt, entscheidet sich der Herzensbrecher Lord Vale, die schüchterne Melisande zu heiraten – denn er braucht dringend einen Erben. Überraschend erweist sich die anständige junge Dame als leidenschaftliche Verführerin im Schlafgemach. Vale ist verzückt und bemüht sich, sie näher kennenzulernen. Aber Melisandes Herz bleibt ihm verschlossen. Wird sie ebenso wie er von dunklen Schatten aus der Vergangenheit gequält?
Als ein dramatisches Ereignis das Paar auseinanderzureißen droht, müssen sie sich entscheiden: Wollen sie sich einander öffnen … oder riskieren, einander für immer zu verlieren?

Stöbern in Erotische Literatur

Lily - So sexy

Lily....Hot...Hot...Hot

Sturmhoehe88

Secret Sins - Stärker als das Schicksal

Wunderschönes, emotionales Buch

bluebird1982

Paper Princess

Da mich gerade das Ende sehr stark fesseln konnte werde ich wohl auch die Finger nicht von den anderen Teilen lassen können,

Calipa

Blackwell Lessons - Entfesselte Lust

Kurz und knackig

Sturmhoehe88

Blackwell Lessons - Leidenschaftliches Versprechen

Schöne Fortsetzung der Devoted Reihe.

Sturmhoehe88

The Deal – Reine Verhandlungssache

wahnsinnig tolles Buch, witzig, berührend und romantisch.

beckyx06

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein kurzweiliger und faszinierender Historical mit einem ganz besonderen Heldenpaar!

    Das Geheimnis des Viscounts

    AusZeit-Mag

    16. September 2013 um 17:06

    ~Inhalt~ Jasper Renshaw, Viscount Vale, hat ein Problem: Soeben hat ihn seine Verlobte kurzerhand für einen einfachen Dorfpfarrer abserviert und der Gute steht nun ohne Braut da. Doch die Zeit drängt, denn nebst Ehefrau sollte doch bitteschön auch bald der Erbe folgen. Wie gut, dass völlig unerwartet eine gewisse Melisande Fleming auftaucht und Jasper einen Heiratsantrag macht. Der fackelt nicht lange und nimmt den Antrag der unscheinbaren und ihm scheinbar völlig unbekannten jungen Frau an. Ein perfektes Arrangement für eine Ehe ohne Gefühle und Leidenschaft. Doch da hat er die Rechnung ohne Melisande gemacht! Die denkt gar nicht daran, eine „bequeme“ Ehefrau zu sein und heizt dem guten Jasper mächtig ein … ~Einschätzung~ Wer den Vorgänger gelesen hat, kommt um „Das Geheimnis des Viscounts“ nicht herum. Und wer Elizabeth Hoyt-Fan ist, schon mal gar nicht. Die Autorin knüpft hier nahtlos an „Wild wie mein Verlangen“ an und präsentiert uns einen wirklich mehr als gelungenen zweiten Teil ihrer „Legend of the Four Soldier“ Serie. Waren in Band eins noch Emeline und Samuel im Fokus, rückt nun vor allem Jasper Renshaw, Viscount Vale, in den Mittelpunkt des Geschehens. An seiner Seite gibt’s eine weibliche Romanfigur, die mir persönlich wahnsinnig gut gefallen hat. Mit Melisande hat die Autorin eine wirklich facettenreiche Hauptprotagonistin geschaffen, die für so einige gelungene Überraschungen sorgt – bei uns Leserinnen, vor allem aber auch bei ihrem Angetrauten ;) Die Autorin hat mit Melisande eine Protagonistin ins Leben gerufen, die für meinen Geschmack den perfekten Mix aus grauer Maus und charismatischer Frau darstellt. Da lässt Hoyt die junge Frau fast mit dem Hintergrund verschmelzen, zeichnet sie eher still und zurückhaltend, um bloß nicht groß aufzufallend zu agieren – als Leserin spürt man dennoch sofort diese vitale Präsenz, die sie ausstrahlt und mit der sie das Geschehen eindeutig mitbestimmt. Unser männlicher Hauptprotagonist zeigt sich dagegen nach außen hin als eher sorgloser Lebemann, der gerne mal mit Wein, Weib und Gesang seinen Lastern frönt. Doch auch da zeigt sich für uns Leserinnen ziemlich flott, wie tiefgründig und grüblerisch dieser Mann doch ist. Da gibt ihm die Autorin eine gewisse Schwermut an die Hand, die man in der heutigen Zeit wohl als posttraumatische Belastungsstörung bezeichnen würde. Eine Bürde für unser Heldenpaar, bei der aber wiederum Melisande unheimlich viel Feingefühl an den Tag legt und eine echte Unterstützung für ihre bessere Hälfte darstellt. Ansonsten macht der gute Jasper zu Beginn gleich mal den Fehler, seine Ehefrau kurzerhand zu unterschätzen, glänzt mit etwas Unaufmerksamkeit ihr gegenüber, aber alles in allem macht er wirklich mehr als eine gute Figur als Ehemann und nicht zuletzt als erfolgreicher Hundeflüsterer ;) Insgesamt zelebriert unser Duo eine komplexe und leidenschaftliche Love Story, die wirklich apart und sich vor allem erinnerungswürdig gestaltet. Dieses romantische Techtelmechtel gepaart mit dem Aufarbeiten ihrer beider Schicksalsschläge aus der Vergangenheit zeigt sich schon als was ganz Besonderes, wobei die Autorin gerade in dieser Hinsicht mit sehr viel Feinsinnigkeit zu Werke geht. Und was ja bereits Gegenstand im Plot des Vorgängers war, wird hier von Elizabeth Hoyt sehr geschickt weitergeführt und sogar ein bisschen genauer beleuchtet. Da sind wir immer noch gemeinsam mit Jasper auf der Suche nach dem Übeltäter, der ihn und sein Regiment bei Spinner’s Falls an die Franzosen und Indianer verraten hat und verrät dazu auch weitere wichtige Details. Übrigens stellt uns die Autorin auch schon kurz die Hauptprotagonisten des dritten Teils „Ein unbezähmbarer Verführer“ in Gestalt von Sir Alistair Munroe und Helen Fitzwilliam vor. Deren Geschichte ist ja auch schon als Historical beim Cora Verlag erschienen und die beiden erinnern mich schon so ein bisschen an Die Schöne und das Biest :) ~Fazit~ Ein kurzweiliger und faszinierender Historical mit einem ganz besonderen Heldenpaar, das es aufs Vortrefflichste schafft, seine Leserinnen eindrucksvoll in den Bann zu ziehen und dabei tiefe Nachhaltigkeit zu hinterlassen. Von mir gibt’s die volle Punktzahl für den schneidigen Viscount und seine „graue Maus“ :) (AK)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks