Elizabeth Hoyt Mylady spielt gefährlich

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mylady spielt gefährlich“ von Elizabeth Hoyt

Lady Georgina sieht Harry Pye mit ganz neuen Augen, seit sie mit ihm nach einem Kutschenunfall in einer Schäferhütte nächtigen musste. Soll sie es wagen und dieser prickelnden Anziehung tatsächlich folgen? Ja, befindet sie, und die Gelegenheit dazu ergibt sich schnell: Mysteriöse Begebenheiten rund um das Gut erfordern eine erfreulich enge Zusammenarbeit zwischen ihr und Harry. Doch die Nähe zu ihrem Verwalter verspricht nicht nur märchenhafte Nächte, sondern birgt auch große Gefahr …

Stöbern in Romane

Wie der Wind und das Meer

ein wunderbares Buch über die Liebe in einer schweren Zeit

hoonili

Und Marx stand still in Darwins Garten

Großartige Idee, sprachlich gut umgesetzt. Die Handlung bleibt jedoch belanglos.

Katharina99

Leere Herzen

starker Anfang, nur das Ende konnte mich nicht mitreissen

vielleser18

Wie man es vermasselt

Gute Ansätze, sehr amerikanisch.

sar89

Highway to heaven

Ein schöner Roman um eine alleinerziehende Mutter, die nach dem Auszug ihrer Tochter, einen neuen Lebensinhalt sucht.

Sigrid1

Ein wilder Schwan

Ich habe selten so einen Schwachsinn gelesen. Humorlos, unspannend, aber mit vielen sexuellen Anspielungen gespickt. Schade um das Geld!

frauendielesen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mylady spielt gefährlich" von Elizabeth Hoyt

    Mylady spielt gefährlich

    DarkReader

    08. May 2011 um 14:46

    Nach dem Auftakt "Aphrodites Schwester", in dem Harry Pye, der Verwalter des Maitland schen Anwesens auch schon eine Rolle spielt, bekommt er mit der wilden Lady George sein eigenes Buch. Die durch eine große Erbschaft finanziell unabhängige Lady Georgina stellt Harry als ihren Gutsverwalter ein. Seit dem geschehen auf den Ländereien um ihr Anwesen seltsame Dinge. Schafe werden vergiftet und letztendlich stirbt eine alte Frau unter mysteriösen Umständen, man munkelt von Mord. Der Verdacht fällt auf Harry Pie, aus Rache soll er die Taten verübt haben, weil ihm einmal großes Unrecht geschah. Doch seine Freunde, die schon im ersten Teil eine große Rolle spielten, glauben nicht an seine Schuld und helfen ihm bei dabei, das Gegenteil zu beweisen. Und dann ist da auch noch Lady George, seine Chefin, die längst tiefe Gefühle für ihn hegt wie er für sie auch, was er natürlich nicht zeigen darf, zu groß ist der Standesunterschied zwischen den Beiden Auch sie setzt alles daran, ihm zu helfen... Wie auch der erste Teil spinnt Elizabeth Hoyt eine schöne Geschichte um ihre Gestalten und lässt sie sympathisch, ehrlich und anständig erscheinen. Man leidet und freut sich mit ihnen und so muss es bei einem guten Roamn meiner Meinung nach sein. Ich kann alle Bücher nur empfehlen, sie sind sexy und romantisch, außerdem musste ich öfter schmunzeln, die Hauptpersonen und Nebencharaktere sind einfach zum Gernhaben!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks