Elizabeth Jolley Mond meines Vaters

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mond meines Vaters“ von Elizabeth Jolley

Vera, jung, naiv, kommt während des Zweiten Weltkriegs aus ihrem behüteten Elternhaus als Pflegekraft in ein großes Militärhospital. Dort ist sie schmerzhaften Erfahrungen ausgesetzt, die sie überfordern. Mit einem unehelichen Kind kehrt sie nach Hause zurück, aber enttäuschte Erwartungen und das Gerede der Nachbarn lassen ihr Leben unerträglich werden. Sie zieht sich immer mehr in sich selbst zurück. "... Elizabeth Jolley gehört zu einer Handvoll australischer Schriftsteller, von denen man sagen kann: ihre Bücher verändern das eigene Leben." (Washington Post Book World.)

muss man nicht unbedingt lesen

— Archimedes

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Wenn auch chaotisch - witzige Szenen und Happy End :-)

I-heart-books

Die Bucht, die im Mondlicht versank

Dramatische Familientragödie, die Krimi- und Thrillerelemente enthält und bis zum Schluss spannend bleibt.

Lucciola

Wie der Wind und das Meer

Eine Lesenswerte Geschichte mit sehr interessanter Thematik, aber mir hat die Tiefe gefehlt. 3,5 Sterne

TraumTante

Die Lichter von Paris

Tolle Geschichte mit zwei Starken Frauen.

_dieliebezumbuch

Sieh mich an

Abgebrochen, nichts für mich.

thursdaynext

Die Schlange von Essex

Aberglaube versetzt ein Dorf in Angst und Schrecken

alupus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks