Elizabeth Kolbert

 4.5 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Das sechste Sterben, The Sixth Extinction und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Elizabeth Kolbert

Elizabeth Kolbert, geboren 1961, ist Journalistin und Autorin. Sie schrieb unter anderem für die New York Times, seit 1999 arbeitet sie für das angesehene Magazin The New Yorker. Für ihre Reportageserie The Climate of Man erhielt sie 2006 den National Magazine Award in der Kategorie Public Interest. 2015 wurde sie für Das sechste Sterben – Wie der Mensch Naturgeschichte schreibt mit dem Pulitzer-Preis in der Kategorie Sachbuch ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Elizabeth Kolbert

Cover des Buches Das sechste Sterben (ISBN:9783518466872)

Das sechste Sterben

 (9)
Erschienen am 11.07.2016
Cover des Buches Vor uns die Sintflut (ISBN:9783833305207)

Vor uns die Sintflut

 (1)
Erschienen am 01.05.2007
Cover des Buches Vor uns die Sintflut (ISBN:9783827071408)

Vor uns die Sintflut

 (0)
Erschienen am 30.09.2010
Cover des Buches The Sixth Extinction (ISBN:9781408851227)

The Sixth Extinction

 (1)
Erschienen am 13.02.2014
Cover des Buches Ufgs 33 52 43.13 (ISBN:9781288768806)

Ufgs 33 52 43.13

 (0)
Erschienen am 27.01.2014
Cover des Buches Field Notes from a Catastrophe (ISBN:9780747585503)

Field Notes from a Catastrophe

 (0)
Erschienen am 01.09.2007
Cover des Buches The Ends of the Earth (ISBN:1596914432)

The Ends of the Earth

 (0)
Erschienen am 02.10.2007

Neue Rezensionen zu Elizabeth Kolbert

Neu

Rezension zu "Das sechste Sterben" von Elizabeth Kolbert

für jeden sehr mpfehlenswert
Buchwurmchaosvor 3 Jahren

"Das 6. Sterben" von Elisabeth Kolbert ist eine sehr sachliche Darstellung des Artensterbens. Das Buch ist sehr leicht und spannend lesbar, aufgelockert durch viele Bilder, und voller interessanter Aspekte.
Wann gab es auf diesem Planeten Artensterben, wodurch ausgelöst, und wie verlaufen? 
Sehr viele Fakten, die in den letzten Jahren hin und wieder zu Titelstorys in Wissenschaftszeitschriften anregten, fand ich in diesem Buch aufgegriffen und näher erläutert. 
Andere Themen, wie beispielsweise die Übersäuerung der Meere, waren für mich in dieser Form neu. 
Verständlich, dass diverse, durch den Menschen ausgelöste Katastrophen, der Bevölkerung nicht bekannt gemacht werden, zu sehr fürchtet man eine Panik auszulösen. Denn durch diese Buch wird unumgänglich klar: Wir haben bereits die Vorgänge, die zum Untergang der Menschen führen werden, weit voran getrieben. Unumkehrbar!
Mir sind sehr viele Zusammenhänge klar geworden, ich fand vieles bestätigt, aber eben auch von mehreren Seiten beleuchtet. Zu jedem Artensterben gibt es verschiedenen Thesen, und es manchmal war es regelrecht lustig zu lesen, wie man sich früher gewisse Erkenntnisse zurechtbastelte.
Ich kann dieses Buch nur jedem Leser ans Herz legen. Ja, es ist ein Sachbuch -Schreck lass nach- aber spannend und flott lesbar. 
Und keine Angst! Es geht nicht darum, dass Frau Kolbert alles besser weiß und mit erhobenem Mahnfinger auf uns böse Leser zeigt. Sie schildert nur die Eindrücke ihrer Reisen, trägt geschichtliche Fakten zusammen und berichtet von eifrigen Forschern und deren Ziele und Erkenntnisse. 
Und ehe man es sich versieht ist man sehr kurzweilig unterhalten, hat großen Bedarf an Diskussion und weiß in vielen Dingen erstaunlich besser Bescheid als andere.
Viel Spaß!

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Das sechste Sterben" von Elizabeth Kolbert

‚Noch nie zuvor hat eine Spezies so stark in das Leben auf der Erde eingegriffen‘
sabatayn76vor 3 Jahren

Inhalt:
Elizabeth Kolbert erzählt in ihrem Buch von den fünf großen Massenextinktionen, die sich im Oberordovizium, im Oberdevon, an der Perm-Trias-Grenze, am Ende der Trias und an der Kreide-Tertiär-Grenze zugetragen haben, sowie vom sechsten Massensterben, das sich derzeit ereignet und das - anders als die anderen fünf - nicht durch Meteoriteneinschläge, Vulkanausbrüche etc. verursacht wurde, sondern für das der Homo sapiens verantwortlich ist.

Sie thematisiert dabei u.a. den Chytridpilz bei Amphibien, das Amerikanische Mastodon und den Riesenalk, Ammoniten und Asteroiden, Erderwärmung und Versauerung der Meere, Korallenriffe und Wälder, Fledermäuse und Weißnasensyndrom, Evolution und Masseninvasionsereignis, Neupangaea, Megafauna und FrozenZoo.

Mein Eindruck:
Ich habe mich zwar schon intensiver mit Erdgeschichte und Evolution beschäftigt, doch ich finde, dass das wunderbare Buch von Elizabeth Kolbert kaum Vorkenntnisse in diesen Themenbereichen verlangt, da die Autorin komplexe Zusammenhänge auf einfache und verständliche Weise erklärt.

Mir hat ‚Das sechste Sterben‘ sehr gut gefallen, obwohl die Lektüre oft deprimierend ist. Trotz des düsteren Themas gelingt es der Autorin, den Leser zu begeistern und zu fesseln, ihn neugierig zu machen und so ein tieferes Wissen zu vermitteln und Bewusstsein für dieses wichtige Thema zu schaffen. Elizabeth Kolbert erklärt detailliert und an vielen Beispielen, was im sechsten Massensterben vor sich geht, was bereits passiert ist und was sehr sicher in Zukunft passieren wird. Dabei liest sich das Buch oft spannend wie ein Krimi und ist doch lehrreich und informativ.

Mein Resümee:
Ein ebenso spannendes und wichtiges wie auch deprimierendes und bedrückendes Buch.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks