Elizabeth Kott

 3.9 Sterne bei 20 Bewertungen
Elizabeth Kott

Lebenslauf von Elizabeth Kott

Elizabeth Kott wuchs in den 50er Jahren als echtes Burenmädchen in Südafrika auf, wo sie eine glückliche Kindheit erlebte. Ihre Muttersprache ist Afrikaans. Als junges Mädchen zog sie mit ihren Eltern aus der malerischen Umgebung von Stellenbosch in eine neue Welt im frostigen südlichen Schweden. Über viele Umwege kam sie nach Holland, dann nach Belgien, um im erwachsenen Alter wieder nach Südafrika zu gehen. Dort blieb sie jedoch nicht sondern kam wieder nach Europa zurück. Mit ihrem deutschen Mann war sie 35 Jahre glücklich verheiratet trotz andauernder Existenzprobleme und persönlicher Rückschläge, bis er unerwartet an einem Herzstillstand starb.

Alle Bücher von Elizabeth Kott

Fiepie und Konsorten

Fiepie und Konsorten

 (5)
Erschienen am 23.06.2015
Waterfalls eine Farm in Südafrika

Waterfalls eine Farm in Südafrika

 (3)
Erschienen am 12.09.2014
How a Dolos Became a Dice

How a Dolos Became a Dice

 (0)
Erschienen am 07.06.2016

Neue Rezensionen zu Elizabeth Kott

Neu
K

Rezension zu "Fiepie und Konsorten" von Elizabeth Kott

Schöne Katzengeschichten
kleinemaus2013vor 3 Jahren

Elisabeth Kott erzählt vom Leben mit ihren Katzen. Die Sätze sind sehr kurz und abgehackt. Es werden viele Umzüge beschrieben und wie ihre vielen Katzen damit umgingen. Es viel mit schwer mich mit dem Buch anzufreunden. Viele Passagen wiederholen sich. Es war zwar interessant zu erfahren wie Katzen sich immer mit anderen Lebensumstellungen anfreunden können aber nochmal würde ich das Buch nicht lesen.

Kommentieren0
1
Teilen
S

Rezension zu "Fiepie und Konsorten" von Elizabeth Kott

Fiepie und Konsorten
Steph86vor 3 Jahren

Buchinhalt


 Elizabeth Kott wuchs in den 50er Jahren als echtes Burenmädchen in Südafrika auf, wo sie eine glückliche Kindheit erlebte auf der Farm ihrer Eltern. Sie wuchs mit siebzehn Katzen, zwei Hunde, zwei Eichhörnchen, vielen weißen Mäusen und anderes Getier auf. Als junges Mädchen zog sie mit ihren Eltern aus der malerischen Umgebung von Stellenbosch in eine neue Welt im frostigen südlichen Schweden, wo Tierhaltung unmöglich war. Über viele Umwege kam sie nach Holland, dann nach Belgien, um im erwachsenen Alter wieder nach Südafrika zu gehen. Dort blieb sie jedoch nicht sondern kam wieder nach Europa mit ihrem Mann zurück.

Leseeindruck

Leider bin ich mit dem Buch nicht so wirklich warm geworden. Allein schon sprachlich war es einfach nicht mein Fall.

Eine Handlung im Buch ist nicht erkennbar, weil die Kapitel einfach viel zu verschieden sind. Alles wirkt doch mehr wie ein Manuskript, als wie ein fertiges Buch. Außerdem kommt mir die Geschichte der Katzen ein wenig zur kurz. Es scheint mehr eine Biografie der Autorin und deswegen ist eventuell mancher Leser enttäuscht.

Einzelne Kurzgeschichten wirken auch sehr phantsievoll gestaltet, als wirklich der Wahrheit entsprechend.

Das Buch ist sehr kurzweilig, aber leider nicht überzeugend. Schön sind allerdings die auflockernden Bilder und Zeichnungen im Buch.

 

Kommentieren0
4
Teilen
Julitraums avatar

Rezension zu "Fiepie und Konsorten" von Elizabeth Kott

Kurzweilige Lektüre
Julitraumvor 3 Jahren

Die Autorin schildert verschiedene Episoden, die sie in ihrem bisherigen Leben mit ihren jeweiligen Katzen erlebt hat. Dabei beginnt sie mit ihrer Kindheit, die sie teils in Südafrika verbracht hat und die sie dort mit vielen Katzen und auch vielen anderen Tieren verbringen durfte. Beim Umzug in andere Länder gab es leider auch Zeiten, in denen sie völlig ohne Tiere und ohne Katzen lebte. Diese vermisste sie jedoch sehr und sobald es wieder möglich war, wurden wieder Katzen angeschafft, die mal leider nur kurz und dann auch wieder für Jahre bei ihr und ihrem Mann lebten. Hier schildert sie auch wieder zahlreiche amüsante Erlebnisse mit ihren vierbeinigen Freunden. Jeder Leser, der selbst Katzen hat, wird in vielen Geschichten seine Lieblinge wiedererkennen und mitschmunzeln oder staunen. Dabei lässt die Autorin aber auch die ernsten Töne nicht aus, denn irgendwann kommt leider auch der schlimme Moment, an dem ein Katzenleben zu Ende ist.

Für Katzenliebhaber und alle die es noch werden wollen ist dieses Buch eine kurzweilige Lektüre. Zudem wartet das Buch noch mit einigen schönen Katzenzeichnungen und –fotos der Autorin auf.

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elikotts avatar

Hallo Freunde,

viele von Ihnen kennen mich noch von den Leserunden zu meinen südafrikanischen Büchern. (Ich schreibe immer noch Afrikaans/Deutsch - lach). Diese beide Bücher waren Autobiografien. Was ich jetzt anbieten möchte, sind viele Biografien, nämlich Katzenbiografien. Ich habe anhand von Sketchen, wo unsere Katzen selber sprechen, oder auch anhand einer Katzenkrimi, aber zusätzlich Philosophisches, Skurriles, Trauriges und Bemerkenswertes in meinem Katzenbuch eingebaut.

Ich habe alle Illustrationen selber gemacht und habe diese immer bei meinen Lesungen dabei.

Ich würde mich jetzt sehr über eine rege Leserunde freuen und biete dann 6 Taschenbücher für unseren Los Topf an.

Mit herzlichen Grüßen

Eure Elizabeth Kott

Zur Leserunde
elikotts avatar
Hallo Freunde,

viele von Ihnen werden mich noch kennen von unserer Leserunde „Acht Monate unseres Lebens im Afrikanischen Busch“. Ich habe versprochen, dass Ihr noch von mir hören wird. Hier ist es dann. Mein neues Buch „Waterfalls – eine Farm in Südafrika“. Auch hier ist das Thema Südafrika, diesmal in Form eines Romans, aber mit vielen autobiografischen Abschnitten. Im hinteren Abschnitt des Buches steht Folgendes geschrieben:

Über den Roman:
Der Roman ist in drei Teile eingeteilt, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Vergangenheit führt den Leser in das Südafrika der Kindheit der Autorin, und beschreibt das unbeschwerte Leben auf der Farm, das immer wieder schöne Landschaftsbilder enthält. Sie berichtet außerdem von den Zu-ständen die sie selber in der Apartheid erlebt hatte. Die Autorin ergänzt ihre Erzählungen mit Fotos aus ihrer Kindheit.
Die Erinnerungen der Autorin (in Kursiv gesetzt) sind ein Flechtwerk durch den ganzen Roman.
Der fiktive Teil bezieht sich auf den eventuellen Verlust der Farm durch einen Staudamm und die Suche nach Spuren der Zerstörung im Namen des "Fortschritts".
Das Buch enthält viele autobiografische Züge. Vor allem die Reise mit ihrem verstorbenen Mann hat sie genau so erlebt. Sie benutzte dazu ihre Tagebuch Einträge.
Die Reise war wie fast alles in ihrem Leben voller Abenteuer und beschreibt eindringlich die Landschaft und Mentalität der Türken. Auch hier untermalen die Bilder, die noch von ihrem verstorbenen Mann stammen, die Geschichte.

Und über mich:

„Elizabeth Kott wuchs in den 1950er Jahren in Südafrika auf, wo sie eine glückliche Kindheit erlebte. Ihre Sprache ist Afrikaans. Das Buch (in Deutsch und Englisch) entstand zuerst als Vergangenheitsbewältigung, um den Verlust ihrer Farm und Heimat zu verarbeiten, dann wurden fiktive Themen als Roman eingefügt.
Als junges Mädchen wurde sie aus der schönen Umgebung von Stellenbosch in die raue Wirklichkeit des südlichen Schwedens gebracht wo sie zuerst die Sprache lernen sollte. Über viele Umwege kam sie nach Holland, dann nach Belgien, um im erwachsenen Alter wieder nach Südafrika zu gehen. Allerdings blieb sie nicht dort, sondern kam wieder nach Europa zurück. Mit ihrem deutschen Mann war sie 35 Jahre glücklich verheiratet, bis er unerwartet an einem Herzstillstand starb.
Die Autorin beschreibt den Verlust ihrer Heimat. Ihre Kindheitserinnerungen führen den Leser in das Südafrika der 50er Jahre. Die Naturbeschreibungen erwecken beim Leser den Wunsch, selbst dieses wunderschöne Land zu besuchen. Viele Tierschilderungen, vor allem von Katzen, runden die Beschreibungen auf liebenswerter Weise ab.
Die Schilderung ihrer Türkeireise stammt aus Tagebuchaufzeichnungen, als sie mit ihrem verstorbenen Mann die Reise machten.“

So, und jetzt wisst Ihr eigentlich schon alles was über dem Buch zu sagen ist. Nur dies noch. Ich empfehle in diesem Fall das E-Book, weil ich hier alle Abbildungen in Farbe lassen konnte. Die broschierte Ausgabe enthält schwarz/weiß Bilder. Dadurch konnte ich den Preis senken. Es kostet €10,90. Aus diesem Grund werde ich das E-Book mit Gutscheinen verlosen. An alle die an der Verlosung teilnehmen möchten, bitte ich dann unter elikott@t-online.de um die jeweiligen Email Adressen.

Ich begrüße jetzt alle herzlich zur Leseprobe.

Zur Leserunde
elikotts avatar
Liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte Euch mein Buch anbieten und um Rezensionen bitten. Es ist für alle geeignet, ob jung oder alt. Ich habe Leserunde bei dem Lions Club gehalten und auch in einer internationen Schule.
Jetzt brauche ich Euch!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks