Elizabeth LaBan So wüst und schön sah ich noch keinen Tag

(158)

Lovelybooks Bewertung

  • 150 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 4 Leser
  • 97 Rezensionen
(57)
(66)
(21)
(12)
(2)

Inhaltsangabe zu „So wüst und schön sah ich noch keinen Tag“ von Elizabeth LaBan

Im renommierten Irving-College ist es Tradition, seinem Zimmer-Nachfolger eine Überraschung zu hinterlassen. Duncan findet besprochene CDs seines Vorgängers Tim, die eine traurige Liebesgeschichte offenbaren. Tim, der als Albino meist zum Opfer von Anfeindungen und Mobbing wird, verliebt sich darin in die begehrenswerte Vanessa. Mit ihr fühlt er sich das erste Mal nicht als Außenseiter. Trotzdem fehlt ihm der Mut, ihr seine Gefühle zu gestehen. Ein Mangel an Selbstbewusstsein, der zum tragischen Unglück führt. Für Duncan ist Tims Geschichte aber der Anstoß, endlich den entscheidenden Schritt in Richtung Liebe zu tun. Ein mitreißendes Debüt über das Erwachsenwerden, verbotene Liebe und Verlust.

Ein wirklich berührendes und schönes Buch! Habe ich sehr gerne gelesen, auch wenn es ein paar kleine Schwächen gab.

— LeonoraVonToffiefee
LeonoraVonToffiefee

Eigentlich überhaupt nicht die Art von Buch, die ich normalerweise lese, aber es hat mir überraschend gut gefallen. Auch wegen der Sprecher.

— JennaLightwood77
JennaLightwood77

Vielversprechende Geschichte mit ödem Ende! Hätte man mehr draus machen können.

— LaureenSanoo
LaureenSanoo

Vielversprechender Anfang, danach lässt das Buch immer mehr nach.

— GrOtEsQuE
GrOtEsQuE

So ein toller Titel, so vielversprechend - und dann doch so öde. Sehr schade, aber es konnte mich leider null begeistern.

— Arachn0phobiA
Arachn0phobiA

Nach 11 Tagen endlich mal wieder ein Buch durch gelesen und dann gleich so ein Hammer Buch 💕

— Leila_James
Leila_James

Sehr berührend und interessant aufgebaut. Etwas neues.

— RubinNina
RubinNina

Eine Geschichte, die sich viel vorgenommen hat, bei der es aber an der Umsetzung hapert. Sehr schade, denn die Idee war richtig gut!

— buchstabentraeumerin
buchstabentraeumerin

Wie sehr hab ich mich auf dieses Buch gefreut, doch leider konnte es mich nicht richtig überzeugen.

— BeautyBooks
BeautyBooks

Ein wirklich tolles Hörbuch!

— BubuBubu
BubuBubu

Stöbern in Jugendbücher

Fairies - Kristallblau

Eines der schlechtesten, wenn nicht sogar das schlechteste Buch, das ich je gelesen habe.

KimSlr

Diabolic

😻😻😻

XxxEmantasyxxx

Siren

gute Idee, schlechte Umsetzung - nicht lesenswert

Marli3s

Schattenkrone - Royal Blood

Das könnte eine wirklich gute Reihe werden.

BooksAreGreat

Oblivion - Lichtflüstern

Ich liebe diese Reihe einfach!

steffis_bookworld

Forever 21

Toller Fantasyroman!

YH110BY

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBookscrimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegoldDarcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalannihappytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinThkingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymrc0Mrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611SteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeu V Valabevalle87vb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 3662
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 01.03.2017: _Jassi                                           ---  20 Punkte alina_2212_                                ---   0 Punkte !!! AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   46 Punkte BeeLu                                         ---   39 Punkte Bellis-Perennis                          ---  166 Punkte Beust                                          ---   64 Punkte Bibliomania                               ---   63 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  38.5 Punkte (Gesamtpunkte aktualsieren) ChattysBuecherblog                ---   70 Punkte CherryGraphics                     ---   42.5 Punkte Code-between-lines                ---  31 Punkte Eldfaxi                                       ---   37 Punkte Ercimay                                     ---     0 Punkte !!! Farbwirbel                                ---   26 Punkte fasersprosse                            ---     3 Punkte !!! Frenx51                                     ---   29 Punkte glanzente                                  ---   30 Punkte GrOtEsQuE                               ---   41 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   55 Punkte Hortensia13                             ---   27 Punkte Igelchen                                    ---     8 Punkte Igelmanu66                              ---   60 Punkte janaka                                       ---   56 Punkte jasaju2012                               ---     8 Punkte !!! jenvo82                                    ---   32 Punkte kalestra                                    ---   23 Punkte katha_strophe                        ---   39 Punkte kathi_liebt_buecher               ---     2 Punkte !!! Kattii                                         ---   54 Punkte Katykate                                  ---   21 Punkte Kerdie                                      ---   66 Punkte Kidakatash                              ---     0 Punkte !!! Kleine1984                              ---   51 Punkte Kuhni77                                   ---   44 Punkte KymLuca                                  ---   30,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   10 Punkte LadySamira090162                ---   92 Punkte Larii_Mausi                              ---     6 Punkte !!! Lehnistina                               ---   6 Punkte (Gesamtpunkte angeben) !!! Leseratz_8                                ---   18 Punkte lieberlesen21                          ---      5 Punkte !!! lievke14                                   ---     0 Punkte !!! louella2209                            ---    28 Punkte lyydja                                       ---   27 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  23 Punkte MissSternchen                          ---  19 Punkte mistellor                                   ---   77 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  27 Punkte Nelebooks                               ---  114 Punkte niknak                                       ----  112 Punkte nordfrau                                   ---   55 Punkte PMelittaM                                 ---   39 Punkte PollyMaundrell                           ---  16 Punkte Pucki60                                        --- 22 Punkte QueenSize                                 ---   40 Punkte Readrat                                      ---   23 Punkte SaintGermain                            ---   48 Punkte samea                                           --- 15 Punkte schadow_dragon81                  ---   49 Punkte Schmiesen                                  ---   62 Punkte Schokoloko29                            ---   13 Punkte Somaya                                     ---   60 Punkte SomeBody                                ---   64 Punkte Sommerleser                           ---   49 Punkte StefanieFreigericht                  ---   57 Punkte tlow                                            ---   43 Punkte Veritas666                                   --- 70 Punkte vielleser18                                 ---   37 Punkte Vucha                                         ---   69 Punkte Wermoeve                                 ---    7 Punkte !!! widder1987                               ---   31 Punkte Wolly                                          ---   49 Punkte Yolande                                       --   40 Punkte

    Mehr
    • 1332
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2016: 30 Buchpakete zu gewinnen!

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Lust auf eins von 30 Buchpaketen zum Leserpreis 2016? Es ist endlich soweit! Der Leserpreis 2016 steht vor der Tür und damit beginnt eine der schönsten Zeiten im LovelyBooks-Büro. In unserem Bücherzimmer wird der Platz langsam knapp, denn zum Leserpreis tummeln sich dort Bücher über Bücher. Und zwar nur die besten der Besten aus dem vergangenen Jahr! Eine wahre Augenweide! Doch die Bücher bleiben nicht lange bei uns, denn schließlich möchten wir uns damit bei euch für eure Teilnahme am Leserpreis bedanken. Deswegen präsentieren wir euch nun mit Trommelwirbel und Konfetti:  Unsere große Verlosung zum Leserpreis 2016! Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner wieder fleißig Buchpakete für euch zusammenstellen! Insgesamt verlosen wir 5 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern und 25 Buchpakete mit jeweils 10 Büchern! 30 Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon träumen wir doch alle, oder?Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:1. Ihr seid Blogger und berichtet auf eurem Blog über den Leserpreis und verlinkt dabei LovelyBooks. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt!http://www.lovelybooks.de/leserpreis/Grafikmaterial findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein.http://www.lovelybooks.de/leserpreis/3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-)Die Teilnahme ist bis einschließlich 27. November möglich!Aufgepasst! Eines der Buchpakete wird ein E-Book-Paket mit pixelfrischen E-Books sein. Dieses Paket könnt ihr ebenfalls mit einer der drei oben genannten Möglichkeiten gewinnen – schreibt dafür in euren Beitrag einfach dazu, dass ihr euch auch für das E-Book-Paket bewerben möchtet! Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Leserpreis 2016!PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1648
  • Coming-of-Age Geschichte, die das Potenzial nicht ausschöpft

    So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
    buchstabentraeumerin

    buchstabentraeumerin

    17. August 2016 um 21:20

    Duncan wusste, was Tim in Gang gesetzt hatte. Warum gab es das nicht, so ein großes rotes Blinklicht, das immer warnend aufleuchtet, wenn man eine schlechte oder sogar, wie in diesem Fall, katastrophale Entscheidung traf? (Seite 153) Der Begriff „Tragödie“ bildet das Zentrum in dieser Geschichte. Alles, was geschieht, lässt sich auf diesen gemeinsamen Nenner zurückführen. Eine äußerst spannende Idee, die mir sehr gut gefiel. Wir bewegen uns dabei auf zwei Zeit- und Erzählebenen: Tim, der in seinem letzten Schuljahr eine Tragödie erlebt hat, und Duncan, dem rückblickend von diesem Unglück berichtet wird und in dem eigene Erinnerungen daran wachgerüttelt werden. Übergreifend müssen alle Schüler des Irving-Colleges für ihren Abschluss einen Aufsatz über Tragödien schreiben. Diese vielfältigen Verbindungen haben einen Großteil des Reizes ausgemacht. Im Grunde ist es eine wunderbar schöne und auch traurige Geschichte, aber dennoch konnte mich das Buch nicht glücklich machen. Das lag weitestgehend an den Charakteren und am Schreibstil. Dazu also gleich mehr. Zudem erzählt Tim seinen Teil der Geschichte aus der Erinnerung. Dabei bewerkstelligt er es, sämtliche Dialoge in allen Einzelheiten wiedergeben. Das ist zwar nur eine Kleinigkeit, doch ich störte mich daran, da ich ständig grübelte, ob so etwas zu schaffen sei. Dennoch habe ich weitergelesen, in der Hoffnung, dass die Auflösung auf wundervolle Weise alle Fäden zusammenbringen würde. Leider wurde ich vom Ende enttäuscht. Das lag maßgeblich daran, dass ich absolut nicht verstehen konnte, weshalb sich Duncan derart viele Gedanken um sein Mitwirken am Unglück gemacht hat. Doch tatsächlich hätte kaum jemand die Tragödie verhindern können. Das war sehr schade, denn eine intensivere Verbindung zwischen Tim und Duncan hätte das Buch in meinen Augen wieder enorm aufgewertet. So blieb ich relativ eindruckslos zurück. Schreibstil„[…] Mitleid und Furcht. Charakterschwäche. Eine schicksalhafte Wende, die auf einer falschen Einschätzung beruhen kann, aber nicht muss. Ironie, Katharsis. Monomanie – weißt du, was das ist? (Seite 187) Erzählt wird aus Sicht von Tim und Duncan. Perspektivwechsel finde ich persönlich immer recht gut, daher habe ich mich mit diesem Aufbau grundsätzlich angefreundet. Beide haben das Unglück miterlebt und wurden in irgendeiner Weise davon berührt. Mit Duncan befinden wir uns in der Gegenwart, das Unglück liegt bereits etwa ein Jahr zurück. Tim erzählt seine Geschichte zeitnah nach dem Unfall. Diese verschiedenen Sichten machten mich neugierig darauf, wie das jeweils Erlebte miteinander zusammenhängen würde. Allerdings gab es auch hier etwas, das mich mit jedem Kapitel zunehmend störte: Tim erzählt seine Geschichte rückblickend aus der Ich-Perspektive. Wir erleben das Erzählte also direkt mit seinen Augen. Springen wir zu Duncan, wechselt die Perspektive und wir haben es mit einem personalen Erzähler zu tun. Diesen Wechsel habe ich als völlig unpassend empfunden und ich konnte mir einfach nicht erklären, warum das notwendig war. Bei jedem Wechsel stolperte ich darüber und geriet ins Stocken. CharaktereIn seinem Bericht gebrauchte er all die Wörter, die ihm schon längst durch den Kopf schwirrten: Tragweite, Charakterschwäche, Chaos und Ordnung, Katharsis. (Seite 269) Gute Charaktere hätten hier entgegenwirken können. Doch Tims Zurückhaltung war mir ein wenig zu anstrengend. Seine Scheu und sein mangelndes Selbstbewusstseinmögen natürlich daher rühren, dass er schlechte Erfahrungen gemacht hat – in seiner Kindheit gehänselt wurde, oder Ähnliches -, doch leider erfährt man darüber viel zu wenig, um es nachvollziehbar zu machen. Denn schlussendlich wird er am Irving-College von allen akzeptiert und niemand behandelt ihn auffallend anders. Zudem verhält sich Tim zu oft leichtsinnig und dumm. So muss er zum Beispiel eine Sonnenbrille tragen, um seine Augen vor Erblindung zu schützen. Doch er tut es nicht, um nicht noch mehr aufzufallen. Dabei weiß er, welches Risiko er damit eingeht. Nicht mal, als es zu ersten Ausfallerscheinungen kommt, handelt er verantwortungsbewusster. Duncan fand ich ganz in Ordnung. Er ist unauffällig, zurückhaltend und vernünftig. Mit ihm konnte ich mich am besten identifizieren. Vanessa aber war mir viel zu blass. Was sie – abgesehen von der eigenwilligen Farbwahl ihrer Anziehsachen vielleicht – so begehrenswert macht, wurde mir nicht klar. Sie macht Tim Hoffnungen, bleibt aber bei Patrick. Sie ist schrecklich unentschlossen und echte Gefühle kamen nicht rüber. Generell wurde mir zu wenig aus dem Leben von Duncan, Tim und auch Vanessa erzählt. An Informationen erfährt man nur das Nötigste, wodurch mir ein Zugang zu den Charakteren fehlte. Fazit Eine Geschichte, die sich viel vorgenommen hat, bei der es aber an der Umsetzung hapert. Blasse und bisweilen nervende Charaktere treffen auf anstrengende Perspektivwechsel. Sehr schade, denn die grundlegende Idee war richtig gut!

    Mehr
  • Wunderschön und doch so tragisch

    So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
    Madame_Klappentext

    Madame_Klappentext

    31. July 2016 um 18:40

    Inhalt: Duncan geht in die Abschlussklasse des Irving-Internats. Dort ist es Brauch seinem Nachfolger ein Geschenk im Zimmer zu hinterlassen. Duncan bekommt etwas ganz besonderes von Tim: Eine handvoll CD’s auf denen Tim die Ereignisse des letzten Jahres Revue passieren lässt. Eine Zeit die Duncan zu gern vergessen würde. Leseeindruck: Mir haben Tims Kapitel etwas besser gefallen als die mit Duncans Geschichte. Tim spricht auf den CD’s aus der Ich-Perspektive und so erfährt man seine ganz persönliche Sicht auf die Dinge. Schnell wird klar, dass Tim besonders ist. Er ist Albino und noch dazu ein Neuling, denn er ist erst im letzten Jahr nach Irving gekommen. Die Geschichte ist recht spannend, denn es wird vieles nicht ausgesprochen. Schließlich weiß Duncan ja welche Vorfälle Tim anspricht. Nur eben der Leser bleibt unwissend zurück. Seite für Seite habe ich gewartet, wann ich endlich erfahre, was nun im letzten Jahr an der Schule passiert ist. Ganz speziell kommt die Frage auf: Was ist mit Vanessa passiert und was hat Tim damit zu tun. Der Weg zur Aufklärung ist gespickt mit vielen Überraschungen. Unterbrochen wird Tims Erzählung von Duncans Erlebnissen der Gegenwart. Dieser Wechsel bringt viel Spannung, auch wenn ich Duncans Schuljahr im Vergleich nicht ganz so interessant fand. Trotz vieler Unterschiede in den Erlebnissen haben sie eines gemeinsam. Beide Jungs entdecken die Liebe für sich. Die Gefühle kommen also nicht zu kurz. Nur gut, dass es an keiner Stelle zu kitschitg wird. So ist die Story wirklich unterhaltsam und abwechslungsreich. Leider bleiben für mich am Ende noch einige Fragen offen. Ich kann zwar durchaus nachvollziehen weshalb sich die Autorin für diesen Weg entschieden hat, trotzdem wurde mein Leseeindruck etwas getrübt.Fazit: Etwas Romantik gepaart mit Spannung ergeben tolle Unterhaltung und das mit Sicherheit nicht nur für Jugendliche. Für die volle Punktzahl fehlen mir am Ende aber doch ein paar Antworten, daher gibts 4/5 Sterne.

    Mehr
  • So schön und kurzweilig...

    So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
    Naechtedurchleser

    Naechtedurchleser

    20. July 2016 um 16:27

    Duncan ist jetzt Senior an der Irving School und im schießen zwei Fragen durch den Kopf - welches Zimmer wird er bekommen und welchen "Schatz" hat sein Vorgänger im dort hinterlassen, denn das ist Tradition an der Schule. Er kann sein Pech kaum fassen, als er seinen Namen am kleinsten Zimmer im Flur entdeckt und nichts weiter vorfindet als einen Stapel CDs. Hinterlassen hat ihm diese CDs Tim - ehemaliger Bewohner seines Zimmers, Außenseiter, Albino. Tim hat die CDs aufgenommen und erzählt Duncan seine Geschichte. Wie er an die Irving School kam, von seiner Freundschaft zu Vanessa und von den Ereignissen im letzten Schuljahr, die Duncan nur allzu gut in Erinnerung sind. Bald kann Duncan gar nicht mehr aufhören, Tims Geschichte zu lauschen und doch fürchtet er sich vor den Schilderungen jener schicksalshaften Nacht... Mit seinen knapp 300 Seiten ist "So wüst und schön sah ich noch keinen Tag" ein sehr kurzweiliges Buch, das ich an einem Tag verschlungen habe. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er war packend und ich fieberte der Auflösung des Buches entgegen, da man erst am Schluss über die Ereignisse des vergangenen Jahres aufgeklärt wird. Duncan ist ein sympathischer Junge, dessen Geschichte man eben so gern erfahren möchte wie Tims. Und man ahnt schon früh, dass auch Duncan eine Rolle spielt in Tims Erzählung. Ich war gefesselt von der Geschichte und habe das Buch erst aus der Hand gelegt, als ich es beendet hatte. Eine Leseempfehlung sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene.

    Mehr
  • Leserunde zu "Disney Prinzessinnen" von Disney Prinzessin

    Disney Prinzessinnen
    katha_strophe

    katha_strophe

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ACHTUNG: Dies ist keine Leserunde und man kann hier KEINE Bücher gewinnen! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 👑 Lesemarathon im Prinzessinnen-Style 👑 Passend zum Thema unseres Werwolf-Spiels wollen wir auch diesmal einen Lesemarathon veranstalten, an diesem Wochenende mit den Disney-Prinzessinnen als Ehrengäste. Das ganze findet sozusagen in Kooperation mit unserer Lesechallenge „Zukunft vs. Vergangenheit“ statt, aber ihr seid alle herzlich eingeladen, einfach so mitzulesen! Wir freuen uns über jeden. :) - auch über Leser, die erst später einsteigen.+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Was, wie, wann?Sinn eines Lesemarathons ist es, sich mal wieder Zeit zu nehmen, möglichst viel zu lesen – und man kann hier mit anderen plaudern! Um den Austausch anzuregen, werden immer wieder Fragen in den Raum geworfen, die beantwortet und diskutiert werden können. Wie viel ihr lest oder schreibt, ist euch selbst überlassen. Jeder Teilnehmer kann (muss aber nicht) sich zu Beginn des Marathons ein Ziel setzen (klassischerweise Seitenzahlen, aber man kann da auch kreativ sein). Am Ende kann man so ein Fazit ziehen, ob das Ziel erreicht wurde. Ab Freitag Abend (ggf. auch schon nachmittags) werden immer wieder Fragen (oder Aufgaben gestellt), die man beantworten (bzw. bearbeiten) kann. Der Lesemarathon endet am Sonntag (17.07.) um 24 Uhr. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Falls euch gute Fragen einfallen, könnt ihr sie mir gerne schicken :) mein „Konzept“ ist gerade noch in Planung!+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Teilnehmer (+ Ziel): LadySamira091062 (ein Buch beenden) rainbowly  AnnikaLeu (300 - 400 Seiten) Knorke (8 Diamanten) booklisa (aktuelles Buch beenden) SchCh121 (50 Kapitel) histeriker (aktuelles Buch beenden) Watseka (300 Seiten) MissSnorkfraeulein (4 Diamanten) Mitchel06 Vucha (500 Seiten) _Buchliebhaberin_ (aktuelles Buch beenden) Tatsu (330 Seiten) stebec (aktuelles Buch beenden) kirara  Bluuubii (430 Seiten), BlueSunset (Vorankommen) katha_strophe (5 Diamanten)

    Mehr
    • 305
  • Tritt ein, um Freundschaft zu schenken

    So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
    Lesemama

    Lesemama

    11. July 2016 um 19:40

    Tritt ein, um Freundschaft zu schenken und zu finden Zum Inhalt: Duncan wechselt ins Senior-Jahr auf der Irving-School. Das heißt er bekommt auf dem Campus ein Einzelzimmer. Und da es in Irving Tradition ist von den Vorgängern einen Schatz in seinem Zimmer zu finden ist Duncan doch sehr angespannt. Denn was wird der Schatz sein? Eine Flasche Hochprozentiges? Ein angegammeltes Stück Pizza? Denn die Vorgänger wissen, wer in ihr "altes" Zimmer kommt. Als er in seinem Zimmer ankommt erwarten in zwei Dinge, erstens hat er das kleinste und düsterste Zimmer bekommen und zweitens hat sein Vorgänger Tim ihm einen ganzen Stapel selbstgebrannte CDs hinterlassen. Zuerst in Duncan über diesen Schatz sehr enttäuscht... Meine Meinung: Mich hat die Geschichte von Duncan und vor allem von Tim sehr berührt, mir gefällt die Art, wie das Buch geschieben ist. Es ist ein ruhig erzähltes und doch sehr emotionales Buch. Der Schreibstil ist schön zu lesen, ich hatte das Gefühl, es wird nur mir erzählt. Das Cover ist auf der einen Seite sehr schlicht und trotzdem hat es mich sofort angesprochen. Fazit: Auch Bücher, die nicht wirklich actionreich sind, können einen fesseln. Diesem Buch ist es definitiv gelungen. Für mich beschreibt es sehr gut in welcher Zwickmühle Jugendliche oft stecken und trotzdem ist es eine spannende, wunderschön erzählte Geschichte die mich einerseits traurig machte, andererseits einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.   Ich gab So wüst und schön sah ich noch keinen Tag 5 Sterne

    Mehr
  • Die Tragödie von Tim und Duncan

    So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
    anette1809

    anette1809

    10. July 2016 um 21:23

    „So wüst und schön sah ich noch keinen Tag“ ist der Debütroman der Autorin Elizabeth LaBan, dessen Originaltitel zwar wesentlich einfacher, aber aussagekräftiger ist, was den Inhalt des Buches angeht: „The tragedy paper“.Die Geschichte beginnt damit, dass Duncan das Gelände der Irving School betritt, am ersten Tag seines Abschlussjahres, wo jedem Senior im Gegensatz zu den vorhergehenden Jahren ein Einzelzimmer zugewiesen wird. Ein Zimmer gibt es, das keiner haben will… das des Albinos Tim, mit dem Duncan vor den Ferien einen unschönen Zwischenfall gehabt haben muss, auf den jedoch noch nicht näher eingegangen wird, denn die Tragödie spielt darauf hin. Natürlich zieht Duncan das Unglückslos und landet in Tims altem Zimmer. Dort erwartet ihn eine ganz besondere Überraschung. Jeder alte Seniorschüler hinterlässt dem Erben seines Zimmers einen „Schatz“, das ging in den vergangenen Jahren von vergammelter Pizza bis hin zu einer Bulldogge. Zunächst scheint Duncans Schatz mehr als langweilig und einfallslos zu sein: ein Stapel CDs… doch auf den CDs verbirgt sich Tims Geschichte, die Duncan etwas ganz besonderes geben soll, die Geschichte zu dem tragischen Aufsatz, den die Abschlusschüler in ihrem letzten Jahr abliefern müssen. Die Kapitel sind im Wechsel aus Duncans Sicht und Tims Geschichte, die Duncan auf CD hört. Tim ist ein Albino und stand wohl immer sehr alleine in seinem Leben. Bis er sich in der Schule in ein Mädchen verliebt. Auf Grund mangelden Selbstbewusstseins gesteht er ihr jedoch nie ein...Die Autorin schafft es hervorragend die Neugier auf den weiteren Lauf der Geschichte zu schüren, da man zu Beginn nur mit Andeutungen gefüttert wird. Ein wenig erinnert die Atmosphäre an den Roman „Eleanor und Park“, der im letzten Jahr ebenfalls bei Hanser erschienen ist. Wenn ich denke, wie sehr bereits die ersten beiden CDs von Tim beim Lesen berührten, glaubte ich, dass die Geschichte noch sehr viel gefühlvoller und trauriger im Laufe der Zeit wird. Zudem war ich gespannt, was den Leser als Auflösung erwartet, welche Beziehung Tim zu Duncan (und dem Rest der Schüler) hatte. Von seinem einleitenden Brief an Duncan und den CDs kommt Tim sehr sympathisch rüber, aber er scheint tatsächlich große Schwierigkeiten auf Grund seiner Erkrankung gehabt zu haben.Im Format mit den beiden wechselnden Erzählern mischt sich so manches Mal des Schicksal von Tim und Duncan, ihr Werdegang auf der Irving ist ähnlich, ich blättere mal zurück, lese nach, bin wieder im Bilde. Der Druck auf eine für mich befriedigende Auflösung am Ende steigt, eigentlich eine Auflösung, zu der es zwangsläufig kommen musste, andererseits viel zu belanglos für einen Unbeteiligten, um die geschürte Neugier auch nur annähernd zu befriedigen.Insgesamt handelt es sich hier aber um einen hervorragend ausgearbeiteten Highschoolroman, der nicht nur die Tragödie als Schulabschlussthema behandelt, sondern deren Protagonisten Tim und seine Abschlussklasse tatsächlich in eine Tragödie verwickelt werden, die sie an die nächste Generation weiterreichen können, in diesem Fall Duncan, der ihre gemeinsamen Erlebnisse nur noch zu Papier bringen muss.

    Mehr
  • so wüst und schön

    So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
    angelj222012

    angelj222012

    10. July 2016 um 17:53

    Ich habe sehr viel von diesem Buch erwartet, da mir die Premisse sehr gut gefallen hat, allerdings konnten diese Erwartungen nicht erfüllt werden. Die Covergestaltung ist gut gelungen. Mein Hauptproblem mit diesem Buch ist, dass ich keine der Hauptpersonen besonders mag. Tim und Duncan haben beide die Angewohnheit sich obsessiv mit den Mädchen, die man anschmachtet, zu beschäftigen. Nach zwei Drittel des Buches ist mir dann klargeworden das sich das Thema des Aufsatzes, der im Buch geschrieben wird, auch auf die Gesamthandlung auswirkt. Gute Idee! (Ist einfach nicht meins.) Die Idee mit den Tonaufnahmen fand ich super. (Hat mich an tote Mädchen lügen nicht erinnert.) Aber es kam mir vor als würde ewig nichts passieren. Tim schmachtet Vanessa an aber darauf wird nichts. Ich verstehe nicht was er an Vanessa findet. Ich weiß kaum etwas über sie (ähnlich wie Daisy). Diese Charaktere sind nicht genug ausgearbeitet, wie die meisten Charaktere in diesem Buch. Das Hauptaugenmerk wird auf den Tragikaspekt gelegt. ABER ich LIEBE Mr Simon, der ist der Knaller.

    Mehr
  • so wüst und schön

    So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
    angelj222012

    angelj222012

    04. July 2016 um 15:57

    Ich habe sehr viel von diesem Buch erwartet, da mir die Premisse sehr gut gefallen hat, allerdings konnten diese Erwartungen nicht erfüllt werden. Die Covergestaltung ist gut gelungen. Mein Hauptproblem mit diesem Buch ist, dass ich keine der Hauptpersonen besonders mag. Tim und Duncan haben beide die Angewohnheit sich obsessiv mit den Mädchen, die man anschmachtet, zu beschäftigen. Nach zwei Drittel des Buches ist mir dann klargeworden das sich das Thema des Aufsatzes, der im Buch geschrieben wird, auch auf die Gesamthandlung auswirkt. Gute Idee! (Ist einfach nicht meins.) Die Idee mit den Tonaufnahmen fand ich super. (Hat mich an tote Mädchen lügen nicht erinnert.) Aber es kam mir vor als würde ewig nichts passieren. Tim schmachtet Vanessa an aber darauf wird nichts. Ich verstehe nicht was er an Vanessa findet. Ich weiß kaum etwas über sie (ähnlich wie Daisy). Diese Charaktere sind nicht genug ausgearbeitet, wie die meisten Charaktere in diesem Buch. Das Hauptaugenmerk wird auf den Tragikaspekt gelegt. ABER ich LIEBE Mr Simon, der ist der Knaller.

    Mehr
  • Packender Jugendroman

    So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
    Pippo121

    Pippo121

    26. June 2016 um 16:29

    Duncan beginnt sein letztes Schuljahr an der Irving School und gehört somit zu den Seniorschülern. Dank einer alten Schultradition bekommt Duncan nun nicht nur das Zimmer eines ehemaligen Seniorschülers zugeteilt, sondern findet auf seinem Zimmer auch noch einen „Schatz“, den sein Vorgänger ihm hinterlassen hat. Natürlich sind alle Schüler gespannt und hoffen auf ein tolles Zimmer und einen aufregenden Schatz. Doch zuerst ist die Ernüchterung bei Duncan riesig: Er bekommt nicht nur das winzige Zimmer des Albinos Tim, auch sein Schatz wirkt auf den ersten Blick langweilig. Doch langsam wird Duncan klar, dass Tim auf diesen CDs sein wohlgehütetes Geheimnis preisgibt und den wohl schwärzesten Tag der Schule beleuchtet. Denn im letzten Schuljahr gab es einen Vorfall, der die gesamte Schülerschaft, allen voran Duncan, zutiefst erschüttert hat … Das Cover und vor allem der Titel sind mir in der Buchhandlung sofort ins Auge gefallen. Ich empfand beides als sehr vielversprechend und wurde nicht enttäuscht! Der Schreibstil der Autorin ist einnehmend und sehr angenehm zu lesen. Es gelingt Elizabeth LaBan einen gut aufgebauten, stetig ansteigenden Spannungsbogen zu schaffen. Der Roman zieht den Leser so immer tiefer in seinen Bann und man kann das Buch kaum aus den Händen legen.  Die Charaktere sind sehr anschaulich beschrieben und man lernt den ganzen Menschen kennen, mit seinen Schwächen und Stärken. Die beiden Hauptfiguren Duncan und Tim sind beide supersympathisch und haben mehr Gemeinsamkeiten, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Denn beide sind eher unsicher, haben Probleme sich voll und ganz auf andere Menschen einzulassen und machen sich viele Gedanken. Zudem leidet Tim an Albinismus und fühlt sich dadurch stark benachteiligt, wenn es um die sozialen Kontakte geht. „Was hast du denn gedacht, als du mich zum ersten Mal gesehen hast? (…) Bist du sofort zurück in dein Zimmer gerannt, um nachzuschlagen, was ich wohl habe und ob es ansteckend ist? Zumindest stelle ich mir vor, dass die meisten Menschen so reagieren.“ (S.18)In Tims Augen wird er durch seine Krankheit definiert. Er traut seinen Mitschülern nicht zu, den Menschen hinter der Krankheit zu sehen und beraubt sie somit unbewusst der Möglichkeit, näher an ihn heranzukommen. Nur Vanessa gelingt es, diesen Schutzpanzer etwas aufzuweichen und sie zeigt Tim, dass er sich eigentlich nur selbst im Weg steht. „Wenn ich nicht so monoman wäre, so besessen von dem Gedanken, ein Albino zu sein – vielleicht liefen die Dinge dann anders.“ (S.229) Vanessa war mir allerdings nicht immer sympathisch. Ich empfand sie manchmal als oberflächlich und vielleicht auch ein bisschen egoistisch. Denn obwohl sie sich zu Tim hingezogen fühlt, will sie sich nicht mit ihm zeigen. Dass es ihr dabei nur um ihren Freund Patrick geht, kaufe ich ihr irgendwie nicht ab. Sie wirkt auf mich nun mal nicht wie ein Mädchen, das Angst hat seine Meinung zu äußern. Ich glaube eher, dass sie den Weg des geringsten Widerstandes wählt und daher einem Konflikt mit Patrick aus dem Weg gehen will. Natürlich kann ich nicht leugnen, dass Patrick ein unangenehmer Zeitgenosse ist und sicherlich leicht in Rage gerät. Dennoch denke ich, dass er der Beziehung nicht lange hinterher trauern würde, sondern schnell eine neue Freundin hätte. Die Schulgemeinschaft finde ich toll und das Leben im Internat wird sehr abwechslungsreich und liebevoll dargestellt. Mr Simon ist einfach nur genial und ich glaube, so einen Lehrer würde sich jeder wünschen. Von ihm stammt auch mein Lieblingszitat des Buches: „Und nun geht und verbreitet Schönheit und Licht“. Das Buch endet mit einer vollständig abgeschlossenen Handlung und dennoch bleibt der Fantasie viel Spielraum erhalten. Denn obwohl man Tims Geschichte nun kennt, gibt es doch noch viele offene Fragen. Wie geht es Tim und Vanessa ein Jahr nach der Tragödie? Werden die beiden je wieder ein Wort miteinander wechseln? Wird Duncan seine Schuldgefühle überwinden?Ein gelungener Jugendroman der ein ernstes Thema anspricht aber dank eines lockeren Schreibstils auch für die jüngeren Leser interessant ist!

    Mehr
  • Ein abwechslungsreicher, spannender Jugendroman

    So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
    Sommermaedchen23

    Sommermaedchen23

    19. June 2016 um 12:40

    InhaltLieber Duncan, als ich hörte, dass du hier einziehst, konnte ich es einfach nicht glauben, ehrlich. Vielleicht ahnst du ja schon, was ich sagen will, aber ich sag’s trotzdem noch mal. Es ist wichtig, dass du weißt, warum und genau wie alles passiert ist. Irgendjemand muss es wissen – irgendwen könnten die Informationen nützen, damit er nicht dieselben Fehler macht wie ich. Vielleicht. Ich weiß es nicht. Hör dir meine Geschichte an. Was du hören wirst – die Worte, die Musik, mein Absturz sowie deine angenommene oder tatsächliche Rolle darin -, wird dir mehr nutzen, als du dir vorstellen kannst. Es grüsst dich TimMeinungDuncan geht an die Irving School, das ist ein Internat in New York. Er geht jetzt in das letzte Jahr, also ist er ein Senior. Das Besondere daran ist, dass jetzt jeder ein eigenes Zimmer bekommt, zwar schlafen Jungs und Mädchen immer noch in getrennten Fluren, aber man teilt sich sein Zimmer jetzt nicht mehr.Auf einmal merkte ich, dass ich hier, in all dem Schnee, das Gefühl hatte, mich einfach in meine Umgebung einzufügen, statt wie gewohnt hervorzustechen. Seite 43 Die Tradition schreibt vor, dass sich die Seniors ihr Zimmer nicht selbst aussuchen dürfen, sondern jeder Senior aus dem alten Jahr darf aussuchen welcher neue Senior in sein Zimmer ziehen darf. Duncan kann sich nicht wirklich auf das Jahr freuen, das alte Schuljahr und ein damit verbundener Unfall belasten ihn sehr. Duncan geht gerne an diese Schule, zumindest war das seither so. Als er dann sein Zimmer bezieht lernen wir Tim MacBeth kennen. Tim hatte es im Leben oft schwer und sein Weg war die meiste Zeit sehr steinig und anstrengend. Dennoch sieht er seine Chance gekommen auf der Irving School neu anzufangen, endlich Freunde zu finden und wo dazu zu gehören, so etwas gab es für ihn seither nämlich nicht und so entwickelt sich eine Geschichte in der Geschichte, dennoch sind beide Geschichten voneinander abhängig, denn für Duncan ist es von enormer Wichtigkeit Tims Geschichte zu hören, auch um die Tragweite all dessen zu begreifen. Ich spürte, wie ich mich immer mehr in einen Kokon einspann, doch ich hatte einfach Angst, das heikle Gleichgewicht dieses seltsamen Universums, in dem ich lebte, könne völlig aus den Fugen geraten, wenn ich mich ihnen öffnete. Seite 143Erst nach und nach erfährt man die Tragödie von Tim und Vanessa. Tim habe ich sofort ins Herz geschlossen, denn Mutter Natur hat ihn arg gestraft und ich kann seinen Wunsch normal zu sein unter allen Umständen sehr gut nachvollziehen. Er will einfach dazu gehören und Freunde haben. Bei Vanessa ist es mir ein bisschen schwer gefallen. Zu Anfang mochte ich sie sehr, aber im Laufe des Buches ist dies immer mehr abgeflaut und ich konnte ihre Entscheidungen nicht immer nachvollziehen. FazitMit ihrem Debüt-Jugendroman hat mich Elizabeth LaBan in den Bann gezogen, denn durch den Wechsel der Sicht, einmal aus Tims Sicht und einmal die Kapitel um Duncan ist die Spannungen gestiegen und ich wollte unbedingt wissen wie es Enden wird und was genau passiert ist. 

    Mehr
  • Elizabeth LaBan – So wüst und schön sah ich noch keinen Tag

    So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
    DianaE

    DianaE

    11. June 2016 um 07:55

    Elizabeth LaBan – So wüst und schön sah ich noch keinen Tag Lieblingszitat: „Und nun geh und verbreite Schönheit und Licht!“ Duncan gehört nun zu den Seniors der Irving School und hat zum Beginn seines letzten Jahres im Internat nur zwei Gedanken, eigentlich drei: Von wem er sein Zimmer übernimmt und damit welchen Schatz er bekommt und zum anderen was er mit seinem Tragödienaufsatz macht. Als er sein Zimmer zugeteilt bekommt, ist er zunächst enttäuscht, denn auf ein eigens erstelltes Hörbuch von Tim, dem Albino war er nicht vorbereitet. Doch je mehr er von der Tragödie aus Tims Leben hört, desto mehr erkennt er die Parallelen zu seinem eigenen Leben. Ich will ehrlich sein, das Cover hat mir so gar nicht zugesagt, einfach zu schlicht, einfach zu wenig ausdrucksstark. Auch der Titel: „So wüst und schön sah ich noch keinen Tag“ war für mich jetzt auch nicht das, was mich sofort ansprach. Dennoch wurde mir hartnäckig die Leseprobe empfohlen, die mir gut gefallen hat und ich hab mich an die Geschichte heran gewagt. Der Roman ist flüssig und locker, fast schon seicht und fesselnd geschrieben und hat mich von der ersten Seite an, immer tiefer in die Geschichte gezogen. Die Handlung ist spannend, kreativ, bedrückend und beklemmend, aber dann auch wieder humorvoll. Wenn man zwischen den Zeilen liest, erkennt man auch für sein eigenes Leben ein paar Weisheiten, aber in erster Linie hat mich das Buch einfach gefesselt. Dieses Buch hat mich in die komplette Palette der Emotionen entführt, über Angst, Traurigkeit, Ärger, bis hin zur Freundschaft, Liebe, Vertrauen aber auch Wut war alles vorhanden. Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten, eine seichte, aber fesselnde Erzählung führte dazu, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt der verschiedenen Charaktere rein versetzen. Duncan, die eigentliche Hauptfigur der Geschichte, war mir von Anfang an sympathisch, dennoch ist seine Geschichte eher zweitrangig, denn sobald man im Hörbuch von Tim drin ist, will man auch wissen was mit ihm passiert ist. Duncan hat mir als Charakter dennoch sehr gut gefallen, mit Selbstzweifeln gespickt, in Daisy verliebt, nähert sich seine Geschichte immer mehr der von Tim an und man darf erleben, wie sich die Tragödie verknüpft. Tim habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen. Sympathisch und herzlich, wünscht er sich einfach nur „dazu“ zu gehören, als er im letzten Jahr die Schule wechselt. Natürlich ist er froh, hier nicht als Aussenseiter wegen seines Albinismus verurteilt zu werden. Doch als er sich in Vanessa verliebt, die er bereits am Flughafen kennen lernt, gibt es da auch noch ihren Freund Patrick. Immer tiefer wird man in die Lebens- und Leidensgeschichte von Tim hinein gezogen, obwohl er soviel Kraft nach der Tragödie ausstrahlt. Ein Kämpfer. Vanessa ist mir ebenfalls sofort sympathisch, charakterstark, temperamentvoll, und sie ist mit Patrick zusammen. Immer wieder versucht sie Zeit mit Tim zu finden, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Auch die weiteren Charaktere waren mir je nach Rollenverteilung sympathisch/unsympathisch, gut ausgearbeitet und haben die Geschichte gut abgerundet. Alle Charaktere sind detailreich beschrieben, glaubhaft dargestellt und es machte mir beim Lesen Spaß, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Dieses Buch hat mich tief in meinem Herzen berührt, war großartig, mitreißend und bereitete mir Freude beim Lesen. Die Zeit- und Perspektivwechsel machten das Buch noch spannender und schon nach kurzer Zeit konnte ich mich in die Geschichte fallen lassen. Auch wenn die Geschichte im Grunde genommen auserzählt ist, ist das Ende dennoch etwas offen, hier bleibt dem Leser genügend Spielraum seiner eigenen Spekulationen, schade eigentlich, denn ich hätte sehr gern gewußt, wie es weiter geht. Aber das ist ein minimaler Kritikpunkt, und was viel wichtiger ist... es passt einfach zur Geschichte. Da ich noch keines der Bücher der Autorin kenne, werde ich das in Zukunft ändern, denn der Schreibstil und die Story hat mir sehr gut gefallen. Das Cover ist in Blautönen gehalten und eher schlicht gestaltet. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch. Fazit: Ein spannender, tiefgründiger, aber auch tragischer Jugendroman, der mich absolut begeistert hat, seicht und fesselnd geschrieben ist. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • So wüst und schön sah ich noch keinen Tag / Elizabeth LaBan

    So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
    MosquitoDiao

    MosquitoDiao

    04. June 2016 um 11:07

    Und nun geh und verbreite Schönheit und Licht. Für mich ist es zu spät, aber nicht für dich. Inhalt Als Duncan nach den Ferien zurück ins renommierte Iving-Internat kommt um sein letztes Schuljahr dort zu meistern, wird ihm ausgrechnet das alte Zimmer von Tim zugeteilt. Tim Macbeth. Tim, der Albino. Dieser selbst ist nicht mehr an der Schule und über dessen Ende wird höchstens hinter vorgehaltener Hand gesprochen, denn sicher ist sich da auch keiner. Als Duncan schon halb am verzweifeln ist, findet er einen Schatz, den Tim für ihn hinterlassen hat. Selbst aufgenommene CD`s, die seine Geschichte erzählen, so wie sie wirklich war, und was Tim dorthin gebracht hat. Denn diese Geschichte hat nicht nur ein tragisches Ende, auch der Weg dorthin war beschwerlich und alles andere als einfach zu gehen. Duncan verliert sich in den traurigen und zugleich aufrüttelnden Erzählungen, bis er kaum noch wahrnimmt, dass sein Schicksal ebenso enden könnte. Eine tragische Freundschaft und Liebe, die zurückgehalten, und schlimmer noch, nach der nie beherzt gesucht wird. Meinung Dieses Buch war mal wieder ein absoluter Spontankauf. Momentan sprechen mich einfach viele traurige/melancholische Jugendbücher an. Und als eben solches hat sich auch dieses entpuppt. Ehrlich und ergreifend erzählt Elizabeth LaBan hier von einem Leben, verschiedener Menschen, die sich auf tragische Art und Weise verflochten haben. Und über die Wichtigkeit des ausgesprochenen Wortes, Gefühle und Empfindungen. Mich hat es wirklich berührt, auch wenn es gar kein bestimmtes Thema war. Sondern „lediglich“ über die eigenen Gefühle und das man zu diesen stehen sollte, denn irgenwann ist dafür zu spät.

    Mehr
  • weitere