Elizabeth Macneal

 4.1 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von The Doll Factory, The Doll Factory und weiteren Büchern.

Neue Bücher

The Doll Factory

 (18)
Neu erschienen am 27.03.2020 als Hardcover bei Eichborn.

The Doll Factory

 (1)
Neu erschienen am 27.03.2020 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

The Doll Factory

Neu erschienen am 27.03.2020 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Elizabeth Macneal

Cover des Buches The Doll Factory (ISBN:9783847900436)

The Doll Factory

 (18)
Erschienen am 27.03.2020
Cover des Buches The Doll Factory (ISBN:B085Y1VDSZ)

The Doll Factory

 (1)
Erschienen am 27.03.2020
Cover des Buches The Doll Factory (ISBN:9783838794532)

The Doll Factory

 (0)
Erschienen am 27.03.2020

Neue Rezensionen zu Elizabeth Macneal

Neu

Rezension zu "The Doll Factory" von Elizabeth Macneal

Ungewöhnlich gut
Sago68vor 20 Stunden

Dieses Buch hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Vom ungewöhnlichen Genremix über den beinahe poetischen Sprachstil bis hin zur wunderschönen Ausstattung war alles ein Lesevergnügen.

London zur Zeit der erstenWeltausstellung 1851. Es ist ein authentisches, schmutziges London, in dem Iris und ihre Schwester Rose darum kämpfen, ihren Lebensunterhalt als Puppenmacherinnen zu verdienen. Durch ihr ungewöhnliches Aussehen fällt Iris den Malern der Präraffaelitischen Bruderschaft auf, jedoch ebenso dem verwirrten Tierpräparator Silas. Während Iris sich bald entscheiden muss, ob sie es wagt, ihren Ruf zu verlieren, wenn sie Modell steht und ihren Traum verfolgt, selbst zu malen, ahnt sie nicht, welchen immer größeren Raum sie in Silas' Gedanken einnimmt. Und auf welchen gefährlichen Pfaden diese Gedanken entlag irren...

Geradezu meisterlich versteht es die Autorin, plastische Charaktere zu schaffen, mit denen man mitfiebert und -leidet, so zum Beispiel den Straßenjungen Albie, aber auch Iris selbst. Außerordentlich ist auch Macneals Fähigkeit, sich in Silas' abstruse Welt einzufühlen und diese dem Leser zu schildern. Ihr bildhafter Stil hat mich besonders begeistert ("Erversucht die Spinnweben des Grolls von sich abzustreifen..."..."Hier saß sie jahrelang fest wie eine Spinne in einem Bernsteintropfen.").
Lediglich das Ende hätte ich mir etwas ausführlicher dargestellt gewünscht. Inhaltlich hat es mich aber völlig überzeugt.

Der Debütroman einer Autorin, deren Namen ich mir merken werde!



Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "The Doll Factory" von Elizabeth Macneal

Sehr fesselnd, der Schwerpunkt nicht auf dem historischem liegt
Jenny_Stegmannvor einem Tag

KLAPPENTEXT:

Im Nachhinein, finde ich den Klappentext eher irreführend und es wird für meinen Geschmack etwas zu viel verraten

COVER:

Das Cover ist wunderbar gelungen! Die Umschlaggestaltung ist sehr ansprechend und die Elemente darauf, spiegeln die Geschichte.

Besonders gefällt mir die Prägung auf dem Papierumsachlag, sowie die Schmetterlinge im Innenteil.

SCHREIBSTIL:

Die Autorin konnte alle Szenen sehr bildlich und authentisch rüber bringen, sodass ich mich nicht nur einmal geekelt habe! Es passte gut in die viktorianische Zeit allerdings würde ich diesen Roman nicht in das Regal der Historischen Romane stellen wollen.

Der Perspektivenwechsel gab der Geschichte eine ganz eigene Dynamik was mir besonders gut gefiel und den Spannungsbogen nochmal anhob!

Charaktere:

Iris war mir sehr sympatisch, wobei mich ihre Schwester sehr genervt hat! Mir hat ihr Mut gefallen, ihren eigenen Weg zu gehen.

Silas hat mich zu Beginn mit seinen Selbstgesprächen sehr zum schmunzeln gebracht, wobei mir das schmunzeln wirklich schnell verging!

Alles in allem sind mir alle Charaktere echt und ehrlich rüber gekommen, so dass ich mit ihnen durch die Geschichte lief.

FAZIT:

Es ist nichts für zart beseitete Leser/innen, die sich schnell ekeln.

Bei der Titelwahl muss ich sagen, wäre ich in eine ganz andere Richtung gegangen und frage mich auch, warum der Schwerpunkt bei der Manufaktur geblieben ist. Im Nachhinein hätte ich doch etwas komplett anderes erwartet! 

Besonders gut hat mir die Wendung in einen leichten Thriller sehr gut gefallen! Und ich werde dieses Buch auf alle Fälle weiterempfehlen!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "The Doll Factory" von Elizabeth Macneal

The doll factory
karin66vor einem Tag

Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen.

Von der Autorin habe ich bisher noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. 

Die einzelnen Personen sind hervorragend ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen. Sie sind teilweise echt gruselig und man kann sie sich bildhaft vorstellen. 

Zur Geschichte, London 1850 Iris und ihre Schwester arbeiten beide für die Puppenmanufaktur und können so einigermaßen überleben. Doch Iris Traum ist es zu malen. Heimlich kauft sie sich mit ihrem ersparten Geld Pinsel und Farbe und malt im Keller einzelne Bilder. Sie hält sie versteckt.
 Ob es ihr gelingen wird, ihren Traum zu leben, werde ich an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.

Bei der Beurteilung des Buches bin ich zweigeteilt. Es gab wirklich toll gearbeitete Bereiche bei deren Lektüre man sich richtig vergessen konnte, aber leider auch sehr lange Strecken, in denen gähnende Langeweile und zahlreiche Wiederholungen sich paarten. 

Der Beginn und das Ende des Buches fand ich gut, das dazwischen, also ca. zweidrittel leider nicht ansprechend.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks