Elizabeth McGregor Das Eiskind

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Eiskind“ von Elizabeth McGregor

Die Journalistin Jo Harper schreibt eine Reportage über den berühmten Archäologen Douglas Marshall. Dieser erforscht seit Jahren die legendäre Franklin-Expedition, bei der Mitte des 19. Jahrhunderts hundertdreißig Männer in der Arktis spurlos verschwanden. Douglas' Besessenheit von diesem Projekt hat seine Ehe zerstört und die Beziehung zu seinem 19-jährigen Sohn John tief belastet. Es ist ein kompliziertes familiäres Geflecht, in das Jo hineingerät, als sie und Douglas sich verlieben und eine gemeinsame Zukunft planen. Doch Jos Glück zerbricht, als Douglas ums Leben kommt. Nur ihr kleiner Sohn Sam kann sie trösten - bis sich herausstellt, dass er unheilbar krank ist. Und dass sein Halbbruder John seine einzige Rettung sein könnte. Doch dieser ist zu einer langen Reise in die Eiswüste der Arktis aufgebrochen. Er will um jeden Preis die ehrgeizige Mission seines Vaters erfüllen...§

die Erzählung von der Expedition war sehr spannend; im 2. Teil ging es mir dann zu sehr um die Krankheit von Sam => daher nur 3,5 Sterne

— Amy_de_la_Soleil
Amy_de_la_Soleil

Stöbern in Romane

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

Underground Railroad

Der Wunsch nach Freiheit

Jonas1704

Heimkehren

Eine schmerzhafte Geschichte, feinfühlig erzählt, die manchen die Augen öffnen wird.

Lovely_Lila

Als wir unbesiegbar waren

Die Freundschaft als Sinn im Leben

Jonas1704

Die Tänzerin von Paris

Wahre Geschichte, Cover thematisch irreführend

nicekingandqueen

Das Ministerium des äußersten Glücks

Kein einfacher Lesestoff, aber das lesen lohnt sich!!

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Eiskind" von Elizabeth McGregor

    Das Eiskind
    crazysepp

    crazysepp

    13. June 2010 um 19:24

    Wer Expeditionsromane (in der Arktis) mag, findet hier ein ausgezeichnetes Buch mit viel Charaktere und einer Liebesgeschichte obendrein. Es gibt einen Gegenwarts- und einen historischen Erzählstrang, welche sehr gut aufeinander abgestimmt sind. Ungewöhnliches Buch. Aber mir gefallen "Schnee- und Eisromane" sowieso immer sehr gut !!!