Elizabeth Miles

 3.8 Sterne bei 671 Bewertungen
Autorin von Im Herzen die Rache, Im Herzen der Zorn und weiteren Büchern.
Elizabeth Miles

Lebenslauf von Elizabeth Miles

Die US-amerikanische Autorin Elizabeth Miles wuchs in der Nähe von New York auf. Nach ihrem Studium in Boston war sie zunächst als Journalistin für eine alternative Wochenzeitung tätig. Neben ihrer Liebe zur Literatur spielt Miles leidenschaftlich gern Theater, liebt Pizza über alles und eine kalte Winternacht in Maine ist für sie das Schönste, wenn auch Unheimlichste, was sie sich vorstellen kann. Im Januar 2013 erscheint mit "Im Herzen die Rache" ihr Debütroman und sogleich der erste Band ihrer "Fury Trilogie". 2014 folgt mit "Im Herzen der Zorn" Band 2. Sie lebt mit ihrem Freund und ihren zwei Katzen in einer chaotischen Wohnung in Portland, Maine.

Alle Bücher von Elizabeth Miles

Sortieren:
Buchformat:
Im Herzen die Rache

Im Herzen die Rache

 (452)
Erschienen am 16.01.2013
Im Herzen der Zorn

Im Herzen der Zorn

 (129)
Erschienen am 17.02.2014
Im Herzen die Gier

Im Herzen die Gier

 (81)
Erschienen am 11.08.2014
Eternity (Fury)

Eternity (Fury)

 (3)
Erschienen am 03.09.2013
Fury

Fury

 (4)
Erschienen am 21.08.2012
Envy

Envy

 (2)
Erschienen am 30.08.2012
Watching Grizzly Bears in North America

Watching Grizzly Bears in North America

 (0)
Erschienen am 06.03.2006
Watching Reindeer in Europe

Watching Reindeer in Europe

 (0)
Erschienen am 06.03.2006

Neue Rezensionen zu Elizabeth Miles

Neu
Krimifee86s avatar

Rezension zu "Eternity (Fury)" von Elizabeth Miles

Eternity von Elizabeth Miles
Krimifee86vor einem Monat

God, she hated people like that, who managed to turn everything upside down and make their own shitty comments seem totally natural. As if she were the one who was out of line. [Seite 96]

 

Eternity ist der dritte Teil der Fury-Reihe. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel über die ersten beiden Teile spoilern, deshalb sind meine Beschreibungen vielleicht ein wenig vage. In jedem Fall kämpft Emily noch immer gegen die Furys, mit der Unterstützung weiterer Personen, die an die Existenz der drei Wesen glauben. Doch die Furys sind stärker als gedacht und niemand weiß, was sie wirklich vertreibt. Doch Emily hat nicht mehr viel Zeit...

 

„And maybe you don´t love me, not the way I love you. But that doesn´t change the fact that I´m going to protect you.” [Seite 356]

 

Während ich Emily am Anfang der Reihe nicht so sehr mochte, hat sie jetzt immer mehr meine Sympathie gewonnen. Wobei ich sie nach wie vor anstrengend finde und mir ihr Gejammer (das schon besser geworden ist, aber immer noch da), auf den Keks geht. Manchmal wollte ich sie anschreien, dass sie sich zusammen reißen soll und endlich mal sich auf das konzentrieren sollte, was wirklich zählt. Aber naja.

 

Alles in allem war „Eternity“ für mich in jedem Fall der stärkste Teil der Trilogie. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich mich endlich mit der Geschichte abgefunden habe, hatte ich am Anfang doch ganz andere Erwartungen an die Reihe. Richtig überzeugt hat mich in jedem Fall das Ende und die „Auflösung“. Das fand ich wirklich gelungen und wirklich gut umgesetzt. Es war eben kein völlig abstruser, aus der Luft gegriffener Kampf, den ich befürchtet hatte, sondern es war ein Ende, das einer solchen Trilogie wirklich würdig war. Schön.

Trotz des Lobes möchte ich aber nur drei Punkte vergeben. Denn alles in allem war weder dieser Teil noch der Beste der Reihe, aber für mich nichts Besonderes. Insofern gibt es eine verdiente, mittlere Punktzahl. Und für mich die Erkenntnis, dass ich mir zukünftig Reihen genauer anschauen muss, bevor ich sie anfange. Denn es bleibt dabei: Ich hatte einfach von Anfang an eine völlig andere Erwartung, die eben enttäuscht wurde.

 

Kurzmeinung: Die Fury-Trilogie findet in „Eternity“ ihren Abschluss, welcher der Trilogie wirklich würdig war und mich überzeugt hat.

 

Mehr von mir zu den Themen Bücher, Essen, Reisen, Fotos, Geocachen, Disney, Harry Potter und noch vieles mehr gibt es unter: https://www.facebook.com/TaesschenTee/


Kommentieren0
1
Teilen
H

Rezension zu "Im Herzen die Rache" von Elizabeth Miles

Mitreißend
HollyRoxx3060vor einem Monat

Ich habe diesen 1. Teil sehr genossen.

Für mich ist es kein Buch über Gut und Böse sonder über Entscheidungen und Konsequenzen.
Die Charaktere sind nicht überzeichnet sonder stecken auf ihre Art in uns allen. An so manchen Stellen dachte ich mir "oh nein" oder wünschte des öfteren bestimmten Charakteren was schlechtes. Die Entscheidung, Fehler die zu jenen teils grauenvollen Ereignissen führten hätte jeder von uns Treffen können.... doch rechtfertigen sie wirklich das Erscheinen der Furien? "Jeder bekommt was er verdient" - aber wer kann das Entscheiden.



Kommentieren0
0
Teilen
Krimifee86s avatar

Rezension zu "Envy" von Elizabeth Miles

6 quotes why: Envy von Elizabeth Miles
Krimifee86vor 5 Monaten

Vorwort: Ich schreibe Rezensionen, weil es mir Spaß macht, mich auch im Nachhinein noch einmal mit einem Buch zu beschäftigen und zu reflektieren. Allerdings merke ich immer mehr, dass mir das nicht mehr so gelingt, deshalb versuche ich jetzt erst einmal was Neues: Ich möchte meine favorsierten Zitate aus dem Buch aufschreiben. So lese ich aufmerksamer und genauer und ich bin gespannt, wie das mein Lesevergnügen beeinflussen wird.

1. “Well, a total makeover would be a little more intense than a haircut”, Meg said with a gently prodding smile. “What else would you do? What else would you change?” Everything, Skylar thought. [Seite 57]

2. “Well, there´s only one way to find out“, Gabby was always saying. “Just be yourself, be open to it, and it´ll happen if it´s meant to be.” [Seite 119]

3. “She cares more about what people think of her than what she actually feels.” [Seite 149]

4. “ I mean, looking at these pictures, it just reminds me of how much work goes into…” Gabby trailed off. “Being you?” Skylar filled in, trying to keep the bite out of her voice. “I guess so – even though I know that sounds dumb. I mean, I know I am so lucky. You know? But I just find myself being like, totally… I´m just tired.” [Seite 201]

5. She thought about all the advice Meg had given her since they´d met. That she shouldn´t allow herself to be so intimidated by everyone. That people might seem perfect, but it´s just a matter of seeing people´s weaknesses as well as their strength.” [Seite 301]

6. Right now is all we´ve got... The words leaped into her head and heart, giving her a jolt of energy. She had the right to make mistakes, and the right to fix them. [Seite 330]

Fazit: Tja, so richtig warm werde ich mit dieser Trilogie leider nicht. Ohne genau sagen zu können, woran das liegt. Im vorliegenden Buch wahrscheinlich daran, dass es sich um einen typischen Mittelteil gehandelt hat, den man für die Gesamtstory (wahrscheinlich) auch hätte streichen können. 90% der Handlung konzentrieren sich auf einen Nebenschauplatz (also die Story rund um Skylar). Und die anderen 10% sind sowas von vorhersehbar, dass man Emily einfach nur schütteln und anschreien möchte, weil so offensichtlich ist, was mit ihr los ist und sie einfach die einzige ist, die es nicht rafft (raffen will). So etwas nervt mich sehr.
Leider konnte ich mich in der Geschichte auch nicht mit den Charakteren anfreunden. Emily ist irgendwie dumm und keine tolle Freundin und Skylar konnte ich auch nicht wirklich leiden, sie ist mir zu durchtrieben. Den einzigen Charakter den ich mochte war Gabby, auch wenn sie etwas zu perfekt ist und natürlich im Endeffekt auch nur eine Nebenrolle spielt.
Also, ich werde den letzten Teil der Trilogie natürlich auch noch lesen, weil ich jetzt wissen will, wie es ausgeht. Aber es ist nicht so, dass ich es gar nicht erwarten kann und es jetzt sofort auf jeden Fall tun muss. Für Envy gibt es von mir drei Punkte und das ist nett von mir.

Kurzmeinung: Envy ist ein typischer Mittelband mit einer separaten Geschichte, die eigentlich für die Trilogie keine wirkliche Bedeutung hat.

Mehr von mir zu den Themen Bücher, Essen, Reisen, Fotos, Geocachen, Disney, Harry Potter und noch vieles mehr gibt es unter: https://www.facebook.com/TaesschenTee/

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
weinlachgummis avatar
Hallo zusammen,
wir aus der Gruppe Serien Leser möchten zusammen Im Herzen die Rache von Elizabeth Miles lesen.
Mitleser sind Herzlich Willkommen :-)
Es kann auch gerne später dazu gestoßen werden.
Es werden keine Bücher verlost !
Und bitte an das Einklappen der Beitrage denken, damit niemand gespoilert wird
CasusAngeluss avatar
Letzter Beitrag von  CasusAngelusvor 4 Jahren
Zur Leserunde
Daniliesings avatar
In dieser Leserunde erwartet euch eine bitterböse Geschichte in 3 Akten!

"Im Herzen die Rache" ist der Auftakt einer mitreißenden Trilogie von Elizabeth Miles. Der Jugendroman sorgt durch seine düstere Atmosphäre dafür, dass man ihn vor nervenkitzelnder Spannung nicht zur Seite legen kann. Lasst euch von diesem aufregenden Thriller gefangen nehmen und macht die Bekanntschaft dreier geheimnisvoller Mädchen - sie sind Rachegöttinnen und entscheiden darüber, wer für seine Taten büßen muss!

Mehr zum Inhalt:
Es ist Winter in Ascension, einer Kleinstadt in Maine. Die Seen sind zu Eis erstarrt, der makellose Schnee fällt in dicken Flocken vom Himmel. Aber der friedliche Schein trügt – denn in Ascension haben Fehler tödliche Folgen. Drei geheimnisvolle Mädchen sind in die Stadt gekommen, um darüber zu urteilen, wer für seine Taten büßen muss. Und die Wahl ist auf Em und Chase gefallen.

Emily ist glücklich. Zach, in den sie seit Monaten verliebt ist, zeigt endlich Zuneigung zu ihr. Doch Em weiß: Wenn sie etwas mit ihm anfängt, gibt es kein Zurück mehr. Denn Zach ist bereits mit Gabby zusammen – Ems bester Freundin.
Chase hat nicht nur Probleme zu Hause, auch seine Freunde lassen ihn links liegen. Aber es ist etwas anderes, was ihm den Schlaf raubt. Chase hat etwas unfassbar Grausames getan. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es ans Licht kommen wird.


--> Leseprobe zum Buch

Ab sofort suchen wir 30 Testleser für diesen fesselnd geschriebenen und fantastisch aufgemachten Roman aus dem Loewe Verlag. Bewerbt euch gleich, wenn ihr ein Exemplar gewinnen und dann zeitnah beim Austausch in der Leserunde mitmachen sowie eine Rezension schreiben möchtet.

Für die Chance auf eines der Bücher beantwortet bitte bis spätestens 13. Januar 2013 die folgende Frage:

Stellt euch vor, dass ihr eine der Rachegöttinnen seid - welche Arten von Fehlern würdet ihr am ehesten bestrafen? Gibt es Fehler, die nicht entschuldbar sind?

###YOUTUBE-ID=cQB2r7qPDwg###

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 974 Bibliotheken

auf 393 Wunschlisten

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks