Elke Ahlswede Papa@Home

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(2)
(7)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Papa@Home“ von Elke Ahlswede

Hauptgewinn für Kathi: Steile Karriere, schicker Dienstwagen, noble Firmenvilla in einem Vorort von Chicago, zwei süße Kinder und ein Ehemann in Elternzeit - der ultimative Mütter-Traum! Doch für den Papa im Pampers-Dienst ein wahrer Alptraum: Tobias rotiert zwischen Bio-Küche und Baby-Gym, Waschmaschine und Wischmopp, bis ... tja, bis er sich vor seinen attraktiven Nachbarinnen kaum noch retten kann und die Vorzüge des coolen Hausmann-Daseins erkennt. Tobias‘ mysteriöse Wandlung trifft Kathi mit voller Breitseite ... Eine charmante Komödie über einen hoffnungsvollen Rollentausch

Kurzweilig und wenig spannend

— StMoonlight
StMoonlight

Stöbern in Romane

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

Underground Railroad

Ein zeitloser Kosmos des Schreckens und der himmelschreienden Ungerechtigkeit und ein gelungenes Spiel mit der Geschichte.

LibriHolly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nachbarschaftshilfe der anderen Art

    Papa@Home
    StMoonlight

    StMoonlight

    15. August 2017 um 11:52

    Familie Hagel-Stein kommt eigentlich auch Deutschland, doch als Kathi ein fantastischer Job in den USA angeboten wird, überredet sie ihren Mann mit ihm auszuwandern. Schweren Herzens lehnt Tobias das ihm gerade angebotene Forschungshalbjahr in Afrika ab. Zusammen mit ihren Kindern Mareike 5 Jahre und May 1,5 Jahre ziehen sie über den großen Teich. Während Kathi sich in ihrem neuem Job zurechtfindet, übernimmt ihr Mann das Kinderhüten und den Haushalt. Doch Tobias ist alles andere, als das was die Vorzeigemummys in der noblen Gegend je gesehen haben: Da er einen extrem Hang zum Umweltschutz hat,  fährt er nur Fahrrad, kauft ausschließlich Bioprodukte und kümmert sich auch noch alleine – ohne Nanny – um die Kinder! Die Nachbarsmütter sind sich sicher, dass sie dem „armen Mann“ helfen müssen. Tobias verändert sich nach und nach so sehr, dass Kathi ihn fast nicht wiedererkennt und selbst bei ihr auf der Arbeit geschehen merkwürdige Dinge … Zwar passiert in der Geschichte eine ganze Menge, dennoch schreitet sie irgendwie nicht wirklich voran. Mir hat hier die Spannung gefehlt, denn einen Hausmann zu „beobachten“ ist auch hier nicht sonderlich spannend …  Der Schreibstil ist locker und angenehm, durch den eingebrachten Witz, gibt es einige Schmunzler und das Buch lässt sich in nur wenigen Stunden lesen. Eine kurzweilige und witzige Unterhaltung (Gut geeignet z.B. für den Strand.), von der sich der Leser allerdings nicht zu viel versprechen sollte.

    Mehr
  • Rezension zu "Papa@Home" von Elke Ahlswede

    Papa@Home
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. August 2012 um 11:20

    Inhalt: Kathi Hagel-Stein ist 2-fache Mutter und Karrierefrau. Somit bleibt ihr Mann Tobias zuhause bei Mareike und Max. Die deutsche Auswandererfamilie lebt in einem Vorort von Chicago, umgeben von netten und neugierigen Nachbarn, die es gerne etwas zu nett mit ihren neuen Nachbarn meinen. Natürlich haben alle Nachbarn ihre Nannys, bis auf Familie Hagel-Stein und somit beginnt das Chaos für Kathi zwischen Karriere und Kindern. Meine Meinung: Erst war ich ein bisschen skeptisch, als ich das Buch begonnen habe. Doch Kathi's witzige Gedanken und die Situationen mit Mann und Kindern lockern die Geschichte immer wieder auf. Einzig Kathi's Probleme in der Firma fand ich teilweise etwas nervig und ich finde diesen Teil des Buches hätte man auch anders erzählen können. Fazit: Eine witzige Familiengeschichte, vorallem für alle Mütter zu empfehlen, die gerne selbst mal Karriere machen wollen.

    Mehr
  • Rezension zu "Papa@Home" von Elke Ahlswede

    Papa@Home
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. June 2012 um 09:26

    Inhalt: Kathi Hagel-Stein ist 2-fache Mutter und Karrierefrau. Somit bleibt ihr Mann Tobias zuhause bei Mareike und Max. Die deutsche Auswandererfamilie lebt in einem Vorort von Chicago, umgeben von netten und neugierigen Nachbarn, die es gerne etwas zu nett mit ihren neuen Nachbarn meinen. Natürlich haben alle Nachbarn ihre Nannys, bis auf Familie Hagel-Stein und somit beginnt das Chaos für Kathi zwischen Karriere und Kindern. Meine Meinung: Erst war ich ein bisschen skeptisch, als ich das Buch begonnen habe. Doch Kathi's witzige Gedanken und die Situationen mit Mann und Kindern lockern die Geschichte immer wieder auf. Einzig Kathi's Probleme in der Firma fand ich teilweise etwas nervig und ich finde diesen Teil des Buches hätte man auch anders erzählen können. Fazit: Eine witzige Familiengeschichte, vorallem für alle Mütter zu empfehlen, die gerne selbst mal Karriere machen wollen.

    Mehr
  • Rezension zu "Papa@Home" von Elke Ahlswede

    Papa@Home
    StolzeRose87

    StolzeRose87

    17. January 2011 um 18:56

    Katharina ist Mutter zweier reizender Kinder und hat es absolut geschafft. Sie hat einen Spitzenjob, wohnt in einer Villa und ihr Mann ist in Elternzeit. Doch was treibt der denn eigentlich so während "Mami" arbeiten ist?! Davon erzählt dieses Buch. Ähnlich süß geschrieben wie die Roman von Susanne Fröhlich. Ganz entspannend witzige Unterhaltungsliteratur für alle Mamis ;-)

  • Rezension zu "Papa@Home" von Elke Ahlswede

    Papa@Home
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. March 2010 um 10:46

    Papa@ Home ist das dritte Buch um die Familie Hagel-Stein aus Hamburg, die es in diesem Buch nach Chicago verschlägt. Katharina macht dort Karriere während ihr Mann, Tobi, auf die beiden Kinder Meiki und Max aufpasst. Anfangs ist Tobi von seiner neuen Rolle als Hausmann noch sehr begeistert. Seine Kinder dürfen nur gesunde Kost essen und er fährt nur mit dem Fahrrad, anstatt mit dem großzügig gesponserten Firmenwagen. Nach und nach passt er sich dem American way of life an (dadurch nimmt er auch dramatisch zu). Njcht nur hat mit Problemen zu kämpfen auch seine Frau "Caity" muss in bei der Arbeit ums überleben kämpfen. Als dann auch noch die scheue Oskaranwärterin verschwindet, gerät ihr Arbeitsplatz mächtig in Gefahr. Papa@Home ist ein nett geschriebener Frauenroman, der erst richtig in Fahrt kommt als Katharinas Freundin (nebst Baby und Mann) und ihr ehemaliger Kindermann Che aus Hamburg zu ihnen zu Besuch kommt. So kann es Che nicht lassen, sich für die Belange der anderen Kinderfrauen einzusetzen und damit mächtig Wirbel zuverursachen. Schade ist es nur, dass nach dem alle Probleme erfolgreich, wie zu erwarten war, gelöst wurden, dass Buch so abrupt endet. Papa@Home ist das ideale Buch für schlechtes Wetter daheim oder für einen Strandurlaub (da es sich locker und flockig lesen lässte). Irgendwie würde ich dennoch freuen, wenn die Autorin noch ein Buch schreiben würde (Motto: Back to Germany).

    Mehr