Elke Aybar Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(7)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume“ von Elke Aybar

Nachdem Demian sie mit seinem Ultimatum zurückgelassen hat, weiß Aurelie weder ein noch aus. Wie kann sie ihre Freunde befreien, ohne sich der Person ausliefern zu müssen, die sie zutiefst verletzt hat? Entschlossen macht sie sich auf den Weg nach Thiaadon, um Demian die Stirn zu bieten, doch dieser will Aurelie um jeden Preis zurückgewinnen. Währenddessen wird die Meeresstadt immer häufiger zum Ziel der Rebellenangriffe, nicht zuletzt durch das intrigante Spiel des Großmeisters. Wird es Aurelie gelingen, seine Pläne zu durchkreuzen?

Bekannte Charaktere und der lockere Erzählstil machten es zu einem leichten Lesestoff, der nicht so handlungsreich war, wie die Vorgänger

— annlu

Sehr gelungener dritter Teil

— kleinwitti

EIn toller dritter Teil der Serie. Man erfährt viel über die Protagonisten und über Thiaadon

— Der-Lesefuchs

Demian will Aurelie, die ihre Freunde retten will, um jeden Preis zurückgewinnen.

— Elenas-ZeilenZauber

Ein sehr erreignisreicher 3. Teil.

— Nimithil

Geniale Fortsetzung mit Suchtfaktor! Ich kann es nur empfehlen!

— YvetteH

tolle Fortsetzung einer Reihe voller Mystik, Magie - mit neuen und alten Protas und ihren Verwicklungen

— DarkRaven1966

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Moers versteht es immer Märchen zu erschaffen, deren Vielschichtigkeit mich verblüffen - dieses Mal mit bunten Illustrationen von Lydia Rode

annlu

Das Lied der Krähen

Spannend, geheimnisvoll und grossartiger Schreibstil. Ich konnte mich kaum losreissen. Dieses Buch ist es Wert gelesen zu werden!

Siitara

Ein Thron aus Knochen und Schatten

konnte mich gar nicht überzeugen

Skyhawksister

Die Gabe der Könige

Einfach fantastisch.

Sago68

Flammenküsse

Ein wunderbarer Auftakt einer Reihe. Ich habe das Buch innerhalb eines Nachmittags verschlungen und kann es nur empfehlen.

Kikis_Bücherkiste

Rosen & Knochen

Eine nette kurzweilige Geschichte für zwischendurch. sehr düstere und traurige Adaption die ein paar Seiten mehr vertragen hätte.

rainybooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aurelies Vampire in Gefangenschaft

    Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume

    annlu

    19. December 2016 um 21:31

    Sie war inzwischen nicht mehr die verängstigte Frau, die sich vor ihm versteckt hielt. Jetzt war sie die Frau, die ihn ordentlich in den Hintern treten würde! Geheimnisse von Blut und Liebe 3 Aurelies Ehemann und Großmeister des Wächterbundes Demian hat Ruben und David mitgenommen und sie in Thiaadon eingesperrt. Er verlangt von Aurelie sich ihm anzuschließen und zu ihm in die Wächterburg zu kommen. Dafür würde er die beiden Gefangenen freilassen. Demian lässt Aurelie eine Woche Bedenkzeit. Dazu lässt er sie mit Sarah und zwei Wächtern im Silbermond zurück, ohne zu ahnen, dass dieser sowohl für die Vampirrebellen, als auch für seinen eigenen Untergebenen von Interesse ist und sich Aurelie in Gefahr befindet. Wie bereits beim letzten Band beginnt die Geschichte hier ohne großartige Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse. Zu Beginn übernehmen den Großteil der Handlung Ruben und Aurelie in abwechselnden Abschnitten. Ab und zu stehen auch andere Charaktere im Mittelpunkt. Mit fortschreitender Geschichte sind es neben Aurelie immer mehr Charaktere, die in der Geschichte mitmischen. Neben den bereits bekannten Personen – von denen Ruben und David nicht viel zur Handlung beitragen können, da sie eingesperrt sind – ist es besonders Ramires, der Stadthalter von Thiaadon, der sich mit Anschlägen der Vampirrebellen, aber auch mit Demian auseinandersetzen muss. War er zu Beginn noch distanziert und schien leicht beeinflussbar, so wurde er im Laufe der Geschichte zu dem Charakter, den ich am spannendsten fand. Der Schreibstil war wieder locker leicht, sodass mir das Lesen leicht fiel. Obwohl schon einige Zeit vergangen ist, seit ich den letzten Band gelesen habe, kam ich erstaunlich schnell wieder in die Geschichte. Die Handlung ging dieses Mal nicht ganz so schnell voran. Der Leser weiß bereits einige Hintergründe, die Aurelie und ihren Mitstreitern noch verborgen sind, sodass ich immer darauf gewartet habe, dass sie endlich ihre Informationsbeschaffung in die richtige Richtung ausdehnen würden. Zum Ende hin wurden Aurelie und ihre Freundin Sarah aktiver, gingen in die Offensive und machten die Geschichte spannender. Das Ende bringt aber Ereignisse mit sich, die alles offen lassen und gespannt auf den nächsten Band machen. Fazit: Die bekannten Charaktere und der lockere Erzählstil haben das Buch zu einem leichten Lesestoff gemacht. Die Handlung fand ich nicht ganz so spannend, wie die der anderen Bände – das Ende lässt aber auf einen handlungsreicheren nächsten Band hoffen.

    Mehr
  • Demian und Aurelie

    Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume

    kleinwitti

    13. November 2016 um 10:51

    Mit dem dritten Teil von "Blut & Liebe - Phönixträume" hat uns Elke Aybar einen würdigen Nachfolger gezaubert und natürlich gibt es wieder einem riesen Cliffhänger am Ende. Das Cover ist diesmal in grün gehalten  und passt sich wunderbar in die Reihe ein.Diesesmal dreht es sich hauptsächlich um Aurelie und Demian. Aurelie will es nicht wahrhaben das Demian einen Harem hat und sie nicht die einzige ist an seiner Seite. Demian lässt zwei ihrer Freunde verschleppen und einkerkern , was zur Folge hat das er Aurelie damit unter Druck setzt und sie erpresst. was soll sie nur tun ? Sie macht sich mit Srah auf den Weg nach Thiaadon um ihre Freunde zu befreien, auch wenn sie dazu in den sauren Apfel beißen muss und sich mit Demian zu umgeben. Demian schöpft Hoffnung, aber die erstickt Aurelie im Keim, egal was er auch versucht. Aurelie und Srah gehen noch ein gefährliches Unterfangen ein. Wird Demian sie daraus befreien können oder sind beide nun verloren ?Aurelie ist eine junge Frau aus unserer Welt die in die Welt von Demian gekommen ist. Sie ist sehr selbstbewusst und weis was sie will, aber auch sehr nachtragend anscheinend. In ihrem handeln erkennt man aber auch das sie sich nicht von ihrem Weg abbringen lässt. Dieser Charakter gefällt mir sehr, da er auch sehr vielfältig ist. Ich bin noch gespannt was ihr alles zustoßen und wie sie sich weiter entwickeln wird.Demian ist in seiner Welt ein Großmeister und meiner Meinung nach auch der letzte Drache, was aber keiner weiß. Er ist auch der Suche nach seinen Machtsteinen, damit er wieder herrschen kann. Anscheinend ist er es gewohnt zu bekommen was er will, aber bei Aurelie trifft er diesbezüglich auf Gegenwehr. Natürlich versucht er alles um sie zu überzeugen und da kommt auch seine romantische Art durch, aber es reicht anscheinend nicht. Demian besitz i seiner Welt viel Macht, ist aber nicht zufrieden damit und giert nach mehr, auch wenn er sich dafür mit den Rebellen verbinden muss. Ich finde das Demian ein sehr interessanter Charakter ist und bin auch hier gespannt wie es mit ihm weitergeht.Auch alle anderen Charaktere passen sich wunderbar ins Geschehen und die Geschichte ein. Die meisten begleiten uns seit dem ersten Teil und die die dazukommen sind für mich sehr schlüssig und ausreichend beschrieben. Ich habe bei der Autorin immer ein passendes Gesicht vor Augen.Die Handlungsort, diesesmal war es ja hauptsächlich Thiaadon sind wunderbar beschrieben. Manchmal kommt mir Thiaadon aber doch sehr verwinkelt vor, aber trotzdem ist die Stadt sehr gut aufgegliedert.Der Schreibstil von Elke Aybar ist einfach nur wunderschön. Das Buch liest sich sehr flüssig und (leider) auch sehr zügig. Man merkt leider erst viel zu spät das das Buch sich dem Ende neigt und dann steht man vor einem Cliffhänger, wo man sich sagt "Warum jetzt ?". Das lesen des Buches hat mir sehr Spass gemacht, weil es auch meiner Meinung nach leicht verständlich geschrieben ist, es wird auch auf schwere Satzkombinationen verzichtet was sehr entspannend ist beim lesen. Natürlich gibt es Wörter die nicht alltäglich sind, aber diese sind nunmal dem Genré geschuldet.Zum Schluss kann ich nur sagen, das auch dieser dritte Teil eine klasse Fortsetzung ist und wenn man die ersten beiden verschlungen hat auch diesen lieben wird. Ich kann es kaum erwarten den nächsten Teil zu verschlingen, ich hoffe nur es dauert nicht zu lange.

    Mehr
  • Leserunde zu "Phönixträume (Geheimnisse von Blut & Liebe 3)" von Elke Aybar

    Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume

    Elke_Aybar

    Hallo liebe Fantasyfreunde,Phönixträume, der dritte Teil der Fantasy-Serie Geheimnisse von Blut & Liebe, ist endlich erschienen.Wer die ersten beiden Bände gelesen hat und wissen möchte wie es mit Aurelie und ihren Freunden weitergeht, ist herzlich eingeladen, sich zu bewerben. Beschreibt bitte in ein paar Sätzen, warum ihr dabei sein wollt und ich bin ehrlich, wer nur kommentiert, dass er in den Lostopf hüpfen möchte, hat weniger Chancen als jemand, der es ein bisschen begründet, warum er ausgewählt werden sollte.Eine Leserund lebt meiner Ansicht nach davon, dass alle Teilnehmer die Textabschnitte kommentieren und sich austauschen. Ich nehme mir ebenfalls die Zeit, bin für euch da und wirklich an Eurer Meinung interessiert. Notfalls halte ich die Leserund lieber klein und lebendig, als die E-Books an Teilnehmer zu verschenken, die sich kaum äußern, oder Wochen zu spät dran sind, wie es bei vergangenen Leserunden leider zu oft der Fall war. So, wer sich bisher noch nicht abschrecken ließ, wird jetzt mit einem Textschnipsel belohnt.Demians Miene verfinsterte sich. »Ich habe unter Vampiren keine Freunde.« Er ließ ihren Oberarm los und wollte nach ihrer Hand greifen. »Komm.«Aurelie entzog sich ihm. »Erst musst du mir versichern, dass du verstanden hast.«»Ach? Ich muss?« Die gute Laune, mit der er zuvor aus dem Stadttor getreten war, schien nun restlos verschwunden. Demian fixierte sie aus schmalen Augen. »Was? Was muss ich verstanden haben, Aurelie?«»Dass unsere Essensverabredung unverbindlich ist. Ich habe noch nicht in deine Bedingung für Rubens Rettung eingewilligt und möchte die komplette Zeitspanne, die du mir zugestanden hast, um darüber nachzudenken.«»Stures Weib!« Demian wirbelte mit wehendem Mantel herum und stürmte ohne ein weiteres Wort auf das Stadttor zu. »Demian, was ist mit Sarah?«Sie bekam keine Antwort.»Demian!«Er verschwand im Wächterraum.Sie hatte es verbockt! Verdammt! Aurelie erwartete, dass sich nun gleich das Tor schließen würde, als jedoch der Stadtwächter von vorhin in der Öffnung auftauchte und sie herbeiwinkte, begriff sie erleichtert, dass ihr Ehemann auf eine kleinliche Rache verzichtet hatte. Vorerst.“Ja, Aurelie und Demian haben einiges miteinander zu klären und dann muss sie auch noch herausfinden, wie sie Ruben und David zur Flucht verhelfen kann.Klappentext und ausführliche Leseprobe hier bei Amazon: Zum besseren Verständnis solltet Ihr die ersten beiden Bände gelesen und die Geschehnisse noch einigermaßen im Kopf haben, da es eine fortlaufende Geschichte ist.Gewünscht ist eine aussagekräftige Rezension, gerne auch auf Amazon oder anderen Platformen.Lesedauer ca. 14 Tage, damit wir noch vor dem Trubel der Frankfurter Buchmesse fertig sind.Wie immer bei meinen Leserunden wird am Ende unter allen Teilnehmern, die fleißig kommentiert und zeitnah ihre Rezension eingestellt haben, ein Überraschungsgeschenk ausgelost.So, ihr Lieben, jetzt seid ihr dran! Ich freue mich sehr darauf, wieder einmal mit Euch durch Lyathos zu streifen und bin gespannt, wie euch Phönixträume gefallen wird.Viel Glück!

    Mehr
    • 234

    Elenas-ZeilenZauber

    08. November 2016 um 08:41
    Buechergarten schreibt Ja, das finde ich auch... Es kann schon mal passieren, dass einem etwas dazwischen kommt oder eine Rezension etwas länger dauert - da nehme ich mich selbst gar nicht aus! Aber sich gar nicht ...

    Ich glaube nicht, dass LB den A... in der Hose hat, Mitglieder, die sich mehrfach nicht an LR beteiligt haben, zu sperren. Ich weiß aber von Autoren, die a) eigene Listen führen (auf Basis ihrer ...

  • Diese Geschichte könnte mir nie lang genug sein... :)

    Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume

    Buechergarten

    05. November 2016 um 10:18

    INHALT: Die Kerker von Thiaadon beherbergen zwei neue Gefangene: Ruben und David sitzen tief in den Gemäuern der Wasserstadt und kämpfen dort gegen ihre eigenen Dämonen. Und auch Aurelie ist nicht wirklich frei. Demians Ultimatum stellt sie vor die Wahl ihre Freunde oder sich selbst zu retten, denn ihr Ex-Mann verlangt für die Freilassung von Ruben und David nicht weniger, als dass Aurelie sich wieder als Ehefrau an seine Seite begibt. Entschlossen nicht aufzugeben macht Aurelie sich auf den Weg nach Thiaadon. Doch Sicherheit herrscht dort ebenfalls nicht mehr: Rebellenangriffe sorgen für Furcht und Misstrauen zwischen den Bewohnern – geschürt durch die Intrigen des Großmeisters, der weiter seine geheimen Ziele verfolgt…   EIGENE MEINUNG: Das Cover ist für mich ein absoluter Traum! Es passt sich wunderbar an die beiden Vorgängerbände an und ist doch etwas ganz Besonderes! Waren Teil 1 und 2 in (Brombeer-)Rot und Blau gehalten, so zeigt sich dieser Teil in einem wundervollen Grün, dass zu den Seiten hin dunkler durch wabernden Rauch. An der linken Ecke ist schließlich noch ein ganz bestimmter Schemen zu erkennen. :) Auch der Titel des Buches gefällt mir wieder unheimlich gut. Aus der Reihe ist nun (nur) noch ein weiterer Band zur Vollendung der Geschichte zu erwarten – Leider! Die Geschichte zu „Phönixträume“ startet dort wo wir bei „Machtsteine“ geendet haben und setzt für mich ganz klar das Wissen um die beiden ersten Bände voraus. Ich habe mich mit dem Wiedereinstig sehr leicht getan, da ich den 2. Band noch einmal gelesen und wieder neue Dinge darin entdeckt habe! Diese Geschichte verzaubert mich einfach absolut! Um es Lesern, bei denen der letzte Teil schon länger zurück liegt, leichter zu machen hat Elke Aybar allerdings darüber nachgedacht auf ihrer Homepage (elke-aybar.com) Zusammenfassungen zu den bereits erschienen Teilen zu veröffentlichen. Außerdem denk sie über ein Glossar nach, dass dem Leser sicher hilfreich sein würde! In der Geschichte selbst sind jedoch auch Rückblicke und gute Hinweise auf die vergangenen Ereignisse platziert – so ist es mir jedenfalls um ein Vielfaches lieber als die oft so platten Rückblenden! In diesem Teil hab ich mich so sehr gefreut zu vielen alten Figuren zurück zu kehren, sie wieder zu treffen und mit ihnen den Fortgang der Geschichte zu erleben. Erneut hat sich zum Vorgängerteil allerdings so einiges geändert. Manche Personen sind wieder mit an Bord, von anderen hört man wenig und weiß nicht so recht was man davon halten soll. Andere Figuren kommen ganz neu hinzu und bringen Nervenkitzel und ganz andere Ideen mit ins Spiel! Etwas gefehlt hat mir auch in diesem Teil wieder Michio – sie ist einfach ein so toller Charakter mit ihrem eigenen Kopf! Aber ich denke im letzten Band werden wir sie hoffentlich wieder mehr an Bord haben. Auch Ruben und David sind durch ihre Gefangennahme in ihren Handlungen natürlich eingeschränkt. Dafür hat man durch den Stadthalter Ramires ganz neue Einblicke in die Welt Thiaadons erhalten und vielleicht bahnt sich da ja auch eine neue Liebesgeschichte an… ;) Besonderen Eindruck hat in diesem Teil allerdings Demian auf mich gemacht: Man ist sich vorher so sicher was man von ihm hält und wer er ist und mich hat es als Leser fast schockiert was dieser Band in Hinblick auf ihn mit mir angestellt hat. Ich war mir so sicher wie die Geschichte weitergeht, aber Demians Wunsch Aurelie zurück zu gewinnen – nicht sie dazu zu zwingen – war schon erstaunlich! Aber auch bestimmte Sitten in Thiaadon haben mich meine Meinung hinterfragen lassen – ich will nicht zu viel vorweg nehmen, aber dieses Buch regt wirklich auch zum Nachdenken an und alles scheint so real und durchwegs stimmig! Besonders wirken sich beim Erleben dieses Buches für mich die Sichtwechsel aus! Man springt in den einzelnen Kapiteln zwischen verschiedenen Personen hin- und her, was ich allerdings durchwegs als angenehm empfunden habe! Besonders Demians Gefühlswelt, von der man zuvor ja wenig wusste, kommt einem so unheimlich nahe! In diesem Band wurden durchaus einige Fragen beantwortet, aber auch viele neue aufgeworfen, die mich gespannt auf den letzten Teil warten lassen! Für mich war über das ganze Buch hinweg ein gewisser Nervenkitzel vorhanden, neue Situationen konnten mich überraschen und Charaktere haben sich entwickelt – teils hin, teils weg von mir. Vor allem Thiaadon und die andere Seite der Pforte sind mir viel greifbarer geworden! Ich freue mich darauf wenn die vielen losen Fäden im 4. Band verbunden werden!   FAZIT: Ich bin wieder einmal hin und weg von der Welt die hier geschaffen wurde, von den Charakteren die für mich realer fast nicht sein könnten und fiebere dem letzten Teil dieser Reihe mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegen! :) Natürlich volle 5 Sterne für einen Teil meiner absoluten Lieblingsreihen!

    Mehr
  • EIn toller dritter Teil der Serie. Man erfährt viel über die Protagonisten und über Thiaadon

    Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume

    Der-Lesefuchs

    04. November 2016 um 09:42

    Zum Inhalt:Nachdem Demian sie mit seinem Ultimatum zurückgelassen hat, weiß Aurelie weder ein noch aus. Wie kann sie ihre Freunde befreien, ohne sich der Person ausliefern zu müssen, die sie zutiefst verletzt hat? Entschlossen macht sie sich auf den Weg nach Thiaadon, um Demian die Stirn zu bieten, doch dieser will Aurelie um jeden Preis zurückgewinnen. Währenddessen wird die Meeresstadt immer häufiger zum Ziel der Rebellenangriffe, nicht zuletzt durch das intrigante Spiel des Großmeisters.Wird es Aurelie gelingen, seine Pläne zu durchkreuzen?Meine Meinung:Der dritte Teil von "Geheimnisse von Blut und Liebe" startet genau an der Stelle, an der der zweite Band geendet hat. Das kennen wir schon vom Übergang von Band 1 auf Band 2 und macht es einem Leser, der die Vorgeschichte nicht kennt, etwas schwer. Ist man aber schon durch die ersten beiden Bände "geflogen" (vor lauter Begeisterung), so ist man sofort wieder im Geschehen. :-)Ruben und David sitzen im Gefängnis, Aurelie und Sarah versuchen alles, um ihnen zu helfen - auch wenn das bedeutet, wieder in der Nähe von Demian zu sein. Schnell merkt man in dem Buch, wie es in der Gefühlswelt von Demian aussieht und was er für Aurelie empfindet. Gleichzeitig merken wir (wieder einmal), wie stur die beiden Frauen sein können, wenn es darum geht, ihre Forderungen durchzusetzen. Dabei sind sie keineswegs zimperlich. Doch welche Rolle spielt Ramires in all diesen Verwicklungen?Man lernt mehrere Nebencharaktere kennen, die auftauchen und auch wieder von der Bildfläche verschwinden, die aber bei mir keinen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Während all der Zeit sitzt David in einer Zelle ohne Gitter und kann nichts tun, um sich Michio, mit der er schwach verbunden ist, etwas mitzuteilen - jedoch ohne Erfolg. Aber wenn ihr jetzt denkt: "Eine Zelle ohne Gitter? Warum geht er nicht einfach?" so sei euch gesagt: Es gibt noch andere Möglichkeiten, einen Vampir einzusperren...Ach ja, Elody ist in dem Buch natürlich auch wieder mit von der Partie, jedoch nimmt sie diesmal einen eher kleinen Teil ein. Trotzdem hat es mich gefreut, wieder etwas von ihr zu hören.Das Buch lies sich insgesamt recht flüssig lesen, auch wenn es nach meinem Geschmack ein paar Stellen hatte, die sich ein wenig "gezogen" haben. Trotzdem war es schön, ein paar mehr Eindrücke in die Gedanken und vor allem in die Gefühlswelt der Protagonisten zu werfen und mit ihnen das eine oder andere Tief oder Hoch durchleben zu dürfen.Fazit:EIn toller dritter Teil der Serie. Man erfährt viel über die Protagonisten und über Thiaadon. Dieser Teil besticht durch deutlich mehr Gefühle als der Vorgänger, was mich ihn, trotz mancher "Längen" mit 3,5 Sternen bewerten lässt.

    Mehr
  • Ein 3.Teil der auf einen spannenden 4.Band hoffen lässt

    Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume

    wonderfulrose

    26. October 2016 um 18:37

    Das Cover passt sehr schön zu den beiden Vorgänger und der kleine Drache unten links ist besonders schön! Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich den 2.Teil dieser Reihe gelesen habe, deswegen hatte ich kurze Orientierungprobleme. Was war denn eigentlich zuletzt passiert? Es brauchte ein Weilchen, dann fand ich mich wieder zurecht. Allerdings kamen erst nach und nach die Erinnerungen zurück.Was ich leider gar nicht gut fand, waren die vielen Sichtwechsel. Mir ist schon klar, dass sie notwendig sind. Aber ich mochte es damals schon bei Eragon nicht mitten an einer interessanten Stelle im nächsten Kapitel ganz woanders hingeschickt zu werden. Deswegen bin ich oftmals einfach vorgesprungen, bis ich an der Stelle weiterlesen konnte. Das hat das Ganze aber etwas konfus gemacht und es war schon ein wenig anspruchsvoll, da nicht den Überblick zu verlieren. Wie gesagt, diese Sichtwechsel sind nicht so meins… (Ich mag Cliffhanger aber auch nur, wenn ich gleich im nächsten Buch weiterlesen kann xD) Demian ist mir in diesem Teil richtig sympathisch geworden^^ Zumindest so sehr, dass ich total neugierig darauf bin, was er noch alles unternimmt, um Aurelie zurückzugewinnen. Das wird bestimmt lustig! Ramirez hab ich auch sehr lieb gewonnen! Ich hoffe, dass er auch weiterhin ein (wichtiger) Teil der Geschichte bleibt und wir noch mehr erfahren. Insgesamt schließt sich der 3.Teil sehr schön an den vorherigen an (was aufgrund des wirklich fiesen Cliffhangers wohl auch so bei Teil 4 sein wird). Allerdings muss ich sagen, dass ich ohne die Ergänzungen in der Leserunde wahrscheinlich ein wenig mehr Probleme gehabt hätte, alle Namen und Zusammenhänge vorander zu bekommen. Es sind dann doch sehr viele Figuren und man kann über die ganze Zeit nicht alles behalten.Meine Probleme mit den wechselnden Sichten hatte ich schon erwähnt. Gleichzeitig hab ich dadurch aber auch den Eindruck bekommen, dass die Geschichte nicht wirklich vorangekommen ist. Für ein ganzes Buch ist nicht sooo viel passiert (mein Eindruck). Es erscheint mir alles mehr eine Vorbereitung für den Nachfolgeband und die noch kommenden Ereignisse zu sein. Ursprünglich dachte ich, dass der 3.Teil auch der Abschlussband ist. Da war ich wohl irgendwie schief gewickelt, es geht danach also noch weiter. Das wurde mir auf den letzten Seiten dann auch bewusst, denn so viele Fragen, die noch ungeklärt waren und neu aufgeworfen wurden, konnten gar nicht alle beantwortet werden.   Alles in allem (bis auf die Punkte weiter oben) hat mir das Buch aber wieder gut gefallen und jetzt bin ich natürlich (wie wahrscheinlich alle) furchtbar gespannt, wie es denn mit Demian und Aurelie und all den anderen weitergeht.Das Buch bekommt von mir 4 Sterne und eine Aufforderung an Elke, dieses Mal nicht ganz so lange zu brauchen^^

    Mehr
  • Ein würdiger dritten Teil!

    Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume

    inflagrantibooks

    25. October 2016 um 17:06

    MeinungDer dritte Band der „Geheimnisse von Blut und Liebe“-Reihe. Ich hab lange darauf gewartet, denn Elke Aybar lässt ihre Leser gerne mit Cliffhangern zurück. Der dritte Band lässt also auf einige Aufklärungen hoffen und darauf, dass es vorwärts geht. Mit Aurelie. Mit Ruben. David. Es sind so viele, denen ich eine Ruhepause gönnen würde…  Ich gebe zu, ich hatte kleine Probleme am Anfang, wieder in die Geschichte hineinzukommen. Es dauerte ein paar Seiten, bis ich mich an die Geschehnisse und das Ende von Band zwei erinnerte und erst dann ergab einiges endlich Sinn. Das lag nicht am Schreibstil oder an der Geschichte selbst, sondern daran, dass zwischen dem Lesen von Band 2 und 3 viel Zeit bei mir vergangen war.  Als ich dann erstmal wieder in der Geschichte drin war, las sie sich wie von selbst. Die Handlung geht straff voran, es passiert dieses und jenes und dann war ich irgendwie schon wieder am Ende angelangt.  Aurelie ist noch immer hin und her gerissen, sie weiß nicht immer genau, was sie machen oder nicht machen soll. Nur bei einem ist sie sich sicher: Ruben. Sie muss ihm und David helfen. Koste es was es wolle. Von der Aurelie, die ich im ersten Band kennenlernte ist nicht mehr viel da. Sie ist stark, steht hinter ihren Entscheidungen und setzt sich zur Not auch mit Gewalt durch. Sie ist gewachsen, innerlich. Und sie weiß, dass sie nicht länger vor ihrer Vergangenheit wegrennen kann.  Ich hab mich etwas lange davor gedrückt, diese Rezension zu schreiben. Was aber nicht an der Geschichte lag, sondern daran, dass ich nicht wusste, wie ich meine Gedanken und Gefühle in Worte packen soll. „Phönixträume“ ist ein dritter Band. Es folgt noch ein vierter. Und so ungern ich das auch sage: Man merkt ihm an, dass er ein Zwischenband ist. Es passieren sehr viele Dinge zeitgleich. Es gibt viele Handlungsstränge, die wichtig sind, die weitergeführt werden müssen, damit am Ende alles an seinen Platz rücken kann. Das ist gut so! Aber dadurch hatte ich immer das Gefühl, als erzähle mir jemand was eben zwischen Band 2 und 4 passierte. Mit fehlte ein bisschen die lauernde Spannung, die in Band 1 und 2 durchweg da waren. Dadurch, dass es viele Handlungsstränge waren, passierte in den einzelnen Handlungen „nicht viel“. Ich will sagen, dass vielleicht mehr Spannung hätte aufgebaut werden können, wenn es weniger verschiedene Charaktere gewesen wären, auf die ich hätte achten müssen. Allerdings sind alle Figuren wichtig und ich MUSS wissen, wie es weitergeht. Die Handlung ist mittlerweile so gewachsen und groß, dass wirklich viel an vielen Ecken passiert. Der rote Faden hat sich derart aufgesplittet, dass ich manchmal nicht wusste, wo ich zuerst hinschauen sollte.  Alles, was in der Geschichte passierte, ist wichtig dafür, dass die Geschichte im 4. Band zu einem Ende kommt. Alle roten Fäden werden sicherlich zusammenkommen und es wird in einem Knall enden! Dafür braucht man aber Vorarbeit und Band 3 ist so ein Band, in dem für das Ende vorgelegt wird. Es war ruhig, obwohl viel passierte. Ich lernte neue Figuren kennen, ärgerte mich über Intrigen und fasste Sympathien zu Charakteren, bei denen ich es nicht gedacht hätte.   Demian treibt seine Liebessuche nach Aurelie fort und bringt sie in eine verzwickte Situation. Ruben und David haben sehr viel Zeit, über sich und ihr Leben nachzudenken. Was ist geschehen und was passiert noch? Elodie kämpft ihren eigenen Kampf und trifft auf jemanden, mit dem sie nicht gerechnet hatte. Und was ist mit Michio? Das sind nur einige der Fragen und Situationen, denen sich der Leser stellen muss.  Und es ist immer wieder der Schreibstil, der mich als Leser in die Geschichte zieht. Elke hat so eine wunderbar weiche Schreibe, dass die Bilder von ganz allein in meinen Kopf kommen. Ich genieße ihre Bücher grundsätzlich mit allen Sinnen und ich weiß nicht, wie sie das macht. ^^Fazit„Phönixträume“ ist ein 3. Band, der auf seine ruhige und aufbauende Art und Weise zu überzeugen weiß. In der Geschichte werden die Schienen zum Finale gelegt, viele Figuren müssen schwere Entscheidungen treffen um zu sich selbst zu finden und Altlasten hinter sich zu lassen. Ein würdiger Nachfolger. Und auf jeden Fall ein must read, wenn man die ersten beiden Bände schon gelesen hat.BewertungHm. Schwer. Ehrlich. Ich leide ja bekanntlich unter „Dem Fluch des dritten Teils“, aber hier war das anders. Dadurch, dass noch ein 4. Band kommt, ist es eben doch etwas ruhiger gehalten. Intrigen werden gesponnen, oft wird mit Worten gekämpft. Ich gebe sehr gute 4 von 5 Marken.

    Mehr
  • Phoenixträume

    Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume

    Elenas-ZeilenZauber

    24. October 2016 um 19:46

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Der dritte Teil setzt nahtlos dort an, wo der zweite endete. Da es schon einige Zeit her, dass ich diesen gelesen habe, fiel mir der Einstieg nicht so leicht. Die Autorin hat durch Gedanken und Gespräche der Figuren aber gute Hinweise und Rückblenden platziert, sodass man wieder einen groben Überblick erhält. Doch es hätte einfacher sein können.Ich weiß jedoch von der Autorin, dass es auf ihrer Homepage elke-aybar.com in naher Zukunft eine Zusammenfassung der ersten beiden Bände geben wird, damit der Einstieg noch leichter fällt. Auch über ein Glossar zu den Figuren und Schauplätzen wird nachgedacht. Aber zurück zum Buch. Jede Figur wurde von Aybar lebendig geschaffen. Manchmal konnte ich mitfühlen, manchmal wurde ich verunsichert, doch egal was geschah, die Charaktere waren lebendig und ihre Taten passten zu ihrem Wesen. Doch, obwohl die Figuren sich selber treu bleiben, gibt es Entwicklungen der Persönlichkeiten und interessanterweise änderte sich auch bei mir die Sympathie für manche Figuren. Einige wurden mir sympathischer, andere wiederum verloren mein gutes Gefühl für sie.Dies alles wird von der Autorin in eine spannende Handlung eingebaut, die mit Überraschungen Twists aufwartet. Es gefällt mir gut, dass immer mal wieder zum Atemholen innegehalten wird und auch ein kurzes Nachdenken über die Geschehnisse erfolgen kann. Die Welt auf der anderen Seite, die Aybar geschaffen hat, ist mystisch und ihre Vampire sind besonders. Was mir sehr gut gefällt, sie glitzern nicht und trinken Blut, so wie es sich für einen Vampir gehört. Auch die anderen Wesen wurden nicht nach dem üblichen Klischee präsentiert und haben ihre Ecken und Kanten. Auch wenn schon einiges geklärt wurde, bleibt noch genug für den vierten Band übrig, der hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lässt. Weil mir der Einstieg nicht leicht fiel, wollte ich 4,5 Sterne vergeben. Doch da die Autorin Abhilfe schafft, vergebe ich gern volle 5 Phoenix-Sterne.‘*‘ Klappentext ‘*‘Nachdem Demian sie mit seinem Ultimatum zurückgelassen hat, weiß Aurelie weder ein noch aus. Wie kann sie ihre Freunde befreien, ohne sich der Person ausliefern zu müssen, die sie zutiefst verletzt hat? Entschlossen macht sie sich auf den Weg nach Thiaadon, um Demian die Stirn zu bieten, doch dieser will Aurelie um jeden Preis zurückgewinnen. Währenddessen wird die Meeresstadt immer häufiger zum Ziel der Rebellenangriffe, nicht zuletzt durch das intrigante Spiel des Großmeisters.Wird es Aurelie gelingen, seine Pläne zu durchkreuzen?

    Mehr
  • Ein sehr erreignisreicher dritter Teil - der zum Weiterlesen einlädt.

    Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume

    Nimithil

    18. October 2016 um 09:50

    Gleich zu Beginn sind wir mitten im Geschehen, wo der zweite Teil aufhörte. Nachdem Demian Ruben und David gefangen nimmt und Aurelie ein Ultimatum steht, machen sich auch Aurelie und Sarah auf den Weg nach Thiaddon. Demian bemüht sich seine Frau zuück zu gewinnen, welche jedoch sich darauf konzentriert wie sie Ruben befreien kann. Zusammen mit Sarah geht sie einen Packt ein, welcher nicht rückgängig zu machen ist. In dem dritten Band von Geheimnisse von Blut und Liebe geht es wieder etwas spannender zu als im zweitenTeil. Es passiert viel und auch besonders die Vergangenheit wird immer mal wieder betrachtet. Besonders wichtig wäre es bei dieser Serie die Bände der Reihenfolge nach zu lesen, ein Einstieg in der Mitte eignet sich nicht da hier auf vorangegangenes aufgebaut wird. Wenn das letzte Lesen ein wenig her ist würde ich empfehlen in die Bücher noch einmal reinzuschmöckern. Bei mir folgte direkt auf den zweiten Teil, so dass ich keinerlei Probleme hatte beim Übergang. In diesem Buch wird besonders auf die unterschiedlichen Charakterzüge der Protagonisten eingegangen und diese miteinander verbunden. Es ist sehr interessant dies aus unterschiedlichen Perspektiven zu verfolgen - dies macht die Serie für mich aus. Es sind ca. 5 Sichtweisen (da hatte ich aufgehört zu zählen bei diesem Band). Es wird sehr viel Spannung aufgebaut und das Buch endet mitten in der Handlung. Ich sehne mich nach dem letzten Teil, um meine offenen Fragen zu beantworten. Kurzes Fazit: Super gelungen, leicht lesbar und das Miteinander der Protagonisten mit ihren unterschiedlichen Charakterzügen ist wunderbar!

    Mehr
  • wieder sehr gut

    Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume

    Letanna

    17. October 2016 um 18:16

    Ruben wurde gefangen genommen und befindet sich im Kerker von Thiaadon. Derweil machen sich auch Aurelie und Sarah auf den Weg dort hin, denn Elody ist verschwunden und auch die Rebellen sind eine Gefahr für die beiden, also wird es zu gefährlich für die beiden  im Wirtshaus. Aurelie muss sich erst einmal an die ungewöhnlichen Sitten und Gebräuche in Thiaadon gewöhnen, alles ist hier anders und fremd, aber gleichzeitig auch faszinierend.  Sie trifft natürlich auf auf Demain, der hofft, dass Aurelie endlich wieder zu ihm zurück kommt. Aurelie will nur, dass Ruben frei kommt und Sarah wieder gesund wird.Ich muss gestehen, dass ich wie beim 2. Teil arge Schwierigkeiten hatte, mich in der Handlung zurecht zu finden. Es ist jetzt auch schon wieder 1 1/2 Jahre her, dass ich den 2. Teil gelesen habe und mir war vieles nicht mehr präsent. Für den 4. Teil würde ich mir zumindest für die Charaktere ein Glossar wünschen. Dieser Teil spielt ausschließlich im Wirtshaus sowie in Thiaadon. Wir lernen die Sitte und Gebräuche der anderen Welt kennen, die sich schon sehr von unseren unterscheiden. Diesen Part hat die Autorin sehr fantasievoll gestaltet.Es gibt einige neue interessante Charaktere, die mir sehr gut gefallen haben. Aber auch die bereits bekannten lernen wir dieses Mal etwas besser kennen. Besonders Demian wird hier unter die Lupe genommen.Insgesamt hat mir dieser Teil auch wieder sehr gut gefallen und ich vergebe 9 von 10 Punkte.

    Mehr
  • Suchtgefahr!

    Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume

    YvetteH

    13. October 2016 um 07:51

    Klappentext:Nachdem Demian sie mit seinem Ultimatum zurückgelassen hat, weiß Aurelie weder ein noch aus. Wie kann sie ihre Freunde befreien, ohne sich der Person ausliefern zu müssen, die sie zutiefst verletzt hat? Entschlossen macht sie sich auf den Weg nach Thiaadon, um Demian die Stirn zu bieten, doch dieser will Aurelie um jeden Preis zurückgewinnen. Währenddessen wird die Meeresstadt immer häufiger zum Ziel der Rebellenangriffe, nicht zuletzt durch das intrigante Spiel des Großmeisters. Wird es Aurelie gelingen, seine Pläne zu durchkreuzen?Meine Meinung:Auch der dritte Teil knüpft nahtlos an das vorherige Geschehen an. Es ist sinnvoll diese Reihe von Anfang an zu lesen, für das bessere Verständnis.Nachdem die Autorin den zweiten Teil mit einem bösen Cliffhanger enden ließ, war ich sehr gespannt wie es weitergeht und wurde nicht enttäuscht.Der Schreibstil von Elke Aybar war gewohnt flüssig, spannend und sprachlich einfach ein Vergnügen. Man konnte das Buch kaum aus der Hand legen.In diesem Teil kommen einige neue Charaktere hinzu, die wieder wundervoll beschrieben sind und dem Leser Bilder in den Kopf zaubern. Aber auch alte Bekannte sind natürlich wieder mit von der Partie und man fühlt, liebt, leidet und hofft mit ihnen.Mit dem Wechsel zu einem neuen Handlungsort macht die Autorin das Geschehen wieder spannend und dem Leser eröffnet sich eine andere Welt.Die Handlung ist abwechslungsreich, die Spannung steigt und am Ende?   -  wieder ein neuer Cliffhanger !!!Mein Fazit:Dieser Teil macht definitv Lust auf weitere Geschichten um Aurelie & Co. Für mich ist die Reihe süchtig machend, ich empfehle sie gern weiter und gebe verdiente 5 Sterne.

    Mehr
  • "Phönixträume (Geheimnisse von Blut & liebe 3) von Elke Aybar

    Geheimnisse von Blut & Liebe - Phönixträume

    DarkRaven1966

    10. October 2016 um 23:37

    Rezension zu „Geheimnisse von Blut & Liebe: Phönixträume“ von Elke Aybar Nachdem Demian sie mit seinem Ultimatum zurückgelassen hat, weiß Aurelie weder ein noch aus. Wie kann sie ihre Freunde befreien, ohne sich der Person ausliefern zu müssen, die sie zutiefst verletzt hat? Entschlossen macht sie sich auf den Weg nach Thiaadon, um Demian die Stirn zu bieten, doch dieser will Aurelie um jeden Preis zurückgewinnen. Währenddessen wird die Meeresstadt immer häufiger zum Ziel der Rebellenangriffe, nicht zuletzt durch das intrigante Spiel des Großmeisters. Wird es Aurelie gelingen, seine Pläne zu durchkreuzen? Cover: passend zur Geschichte, in einem Grün gehalten Wieder hat es die Autorin geschafft, mich in diese Geschichte hineinzuziehen. Sie ist ihrem Schreibstil treu geblieben, flüssig – damit sehr gut zu lesen. Handlungsfäden sind geschickt gesponnen und das Wiederauftauchen von Candid hat mich natürlich sehr gefreut. Aber mal wieder passieren Dinge, die nicht vorhersehbar waren. Sarah und auch Aurelie sind sehr mutig, stehen für ihre Freunde ein. Das machen sie sogar amtlich. Doch während sie Ermittlungen durchführen, werden sie gewaltsam daran gehindert. Wer hat hier noch seine Finger mit im Spiel? Auf die Auflösung müssen wir noch warten. Cliffhanger...gerade jetzt, aber ich werde auch den nächsten Teil mit Begeisterung lesen. Eine ungewöhnlich spannend erzählte Story, die man nicht so schnell vergisst. Meine Empfehlung: Unbedingt lesen! Fazit: Die gelungene Fortsetzung einer ungewöhnlichen Reihe mit tollen Protas, viel Magie und Mystik, aber auch normalen Menschen, die über sich hinaus wachsen. Freunde, die man verteidigt, auch wenn man das gleiche Schicksal zu erwarten hat. Bekommt von mir 5 Sterne von 5 möglichen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks