Elke Heidenreich

 4,2 Sterne bei 1.265 Bewertungen
Autorin von Nero Corleone, Alte Liebe und weiteren Büchern.
Autorenbild von Elke Heidenreich (© Leonie von Kleist)

Lebenslauf von Elke Heidenreich

Presse, Funk und Fernsehen: Die Autorin Elke Heidenreich wurde in Essen im Ruhrgebiet geboren.Nach ihrem Abitur in Bonn studierte sie Germanistik, Publizistik, Theatergeschichte und Religionswissenschaft. In verschiedenen deutschen Städten. 

Seit 1970 ist sie als freie Autorin für Presse, Funk und Fernsehen tätig. Sie startete ihre Medienkarriere als freie Mitarbeiterin beim Hörfunksender SWF3 und hat verschiedene Sendungen moderiert. 

Ihr Debüt als Autorin gab sie mit ihrem Roman "Darfs ein bisschen mehr sein?".

Heute lebt Elke Heidenreich in Köln und in der Eifel.

Alle Bücher von Elke Heidenreich

Cover des Buches Nero Corleone (ISBN: 9783423625081)

Nero Corleone

 (219)
Erschienen am 01.11.2011
Cover des Buches Alte Liebe (ISBN: 9783596512027)

Alte Liebe

 (127)
Erschienen am 15.05.2012
Cover des Buches Erika (ISBN: 9783499235139)

Erika

 (127)
Erschienen am 01.10.2004
Cover des Buches Der Welt den Rücken (ISBN: 9783596296125)

Der Welt den Rücken

 (95)
Erschienen am 25.02.2016
Cover des Buches Rudernde Hunde (ISBN: 9783596158799)

Rudernde Hunde

 (78)
Erschienen am 01.01.2005
Cover des Buches Nero Corleone kehrt zurück (ISBN: 9783446236615)

Nero Corleone kehrt zurück

 (57)
Erschienen am 07.03.2011
Cover des Buches Am Südpol, denkt man, ist es heiß (ISBN: 9783423621182)

Am Südpol, denkt man, ist es heiß

 (49)
Erschienen am 01.11.2002
Cover des Buches Männer in Kamelhaarmänteln (ISBN: 9783446268388)

Männer in Kamelhaarmänteln

 (46)
Erschienen am 21.09.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Elke Heidenreich

Cover des Buches Der Welt den Rücken (ISBN: 9783596296125)Mrs. Dalloways avatar

Rezension zu "Der Welt den Rücken" von Elke Heidenreich

Luft nach oben
Mrs. Dallowayvor einem Monat

Elke Heidenreich mag ich sehr. Ihre Art gefällt mir. Die erste und die letzte Geschichte haben mir auch gut gefallen, der Rest leider nicht so. Das war eher Mittelmaß. Was ich allerdings mochte: der Stil erinnerte ein wenig an Ingrid Noll, die ich total verehre. Fazit: eine nette Lektüre für zwischendurch.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Erika meets Nero Corleone (ISBN: 9783446253308)R

Rezension zu "Erika meets Nero Corleone" von Elke Heidenreich

Kurze Rezension zu allen 7 Geschichten
ryomavor 2 Monaten

Die schönsten Jahre:
Eine gut lesbare Kurzgeschichte, manchmal belanglos wirkend, aber zum Ende hin sehr sehr berührend / 3.5

Nurejews Hund:
Die Geschichte über einen fetten Hund, der plötzlich findet, er fange an ein bisschen Ballett zu tanzen, hat mich jetzt nicht wirklich gepackt. / 1.5

Sonst noch was:
Eines vorneweg vor dem Lesen dieser Kurzgeschichte: "Sonst noch was" benutzt die Autorin sehr oft, auch in anderen Geschichten dieses Buches - Ein kleines Mädchen versteht die Tiere auf dem Bauernhof ihres Onkels. Schöne Idee. Als dann aber davon die Rede ist, dass ein Cousin der Katze auf dem Bauernhof der gestiefelte Kater ist und ein anderer Verwandter Kater Karlo hat es mich kurz ein wenig verloren. Hübsche Schlusspointe. / 2.5

Nero Corleone:
Die Haupt-Kurzgeschichte im Buch, da dachte ich zu Beginn naja, nix besonderes, doch zuerst eine Liebeserklärung an die Katzen im Generellen, die Liebesgefühle der "Haupt"-Katze und es ist auch eine Geschichte über ein Wegziehen aus seiner Heimat in ein tolles neues "Zu Hause" und eine Rückkehr in seine Heimat. Tolle Geschichte / 5

Nero Corleone kehrt zurück:
Die Rückkehr war etwas enttäuschend. Nero kommt erst in den letzten 10 Seiten (von ca 45) wieder vor. / 3

Am Südpol, denkt man, ist es heiss:
Ein kurzweiliges Gedicht über die "3 Tenöre*, die am Südpol den Pinguinen die Oper "La Traviata"  vorsingen. Kurzweilig, einfach verständlich, manchmal etwas rumpelig vom Rhythmus her / 3.5


Erika:
zynisch, ironische Dialoge auf den ersten 2, 3 Seiten, danach gehts um eine Zugfahrt ins Tessin von einer Frau die zufällig ein Riesen-Plüschschwein kauft für über 600 DM (Euro?) und dann anstatt in Lugano zu ihrem Ex-Freund auszusteigen, nach Bellinzona weiterfährt und dort in einer Pension mit einem Wildfremden den Abend vor Weihnachten verbringt / 3

Fazit:
Im Schnitt nur knapp über 3 Punkte, aber für mich war Nero Corleone, und alleine wegen dieser tollen Geschichte lohnt sich dieses Buch

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Frauen und Leidenschaften (ISBN: 9783837142037)AndreasKuecks avatar

Rezension zu "Frauen und Leidenschaften" von Elke Heidenreich

…intelligente Texte einer intelligenten Frau!
AndreasKueckvor 2 Monaten

Frauen und Leidenschaften: Wer könnte darüber besser berichten als Elke Heidenreich. Schlummern doch in ihrer Brust so einige Leidenschaften, die sie – sehr zur Freude ihres Publikums – regelmäßig aus dem besagten Schlummer erweckt und ans Licht der Öffentlichkeit bringt. Ihre wohl größte Leidenschaft ist das Schreiben, und so hat sie zu einigen Veröffentlichungen für/von/mit/über Frauen schon einige Vor- und Nachworte verfasst.

Anlässlich ihres 75. Geburtstags vor drei Jahren nahm sie diese Texte nochmals zur Hand, entstaubte sie und las sie erstmals ein (eine weitere ihrer Leidenschaften). Denn diese Texte sind viel zu schade, um in Büchern oder Anthologien in Vergessenheit zu geraten, da es sich zudem um Themen handelt, die sie (O.-Ton!) „leidenschaftlich bewegen“. Sie ist eine Frau, die viel liest, viel schreibt, gerne am Meer lustwandelt, sich Rosen schenken lässt und ihr Leben mit einem Mops teilt (…hin und wieder durchaus auch mit einem Mann, aber der bessere Lebensbegleiter bleibt der Hund!).

Und schon sind wir mitten drin im Geschlechter-Clinch. Zu jedem Thema verdeutlicht die Autorin uns äußerst überzeugend, dass Frauen und Männer aufgrund ihrer unterschiedlichen Programmierung rein genetisch nicht zusammen passen können (Diese Tatsache war mir als schwuler Mann durchaus schon seit geraumer Zeit bewusst). Und so kontert sie gegenüber den Dichtern und Denkern, Seebären, Rosenkavalieren und Hundehaltern unter all den Männern auf der Welt höchst unterhaltsam und kurzweilig. In ihren eleganten Ausführungen lässt sie Sprüche, Zitate und Anekdoten einer Vielzahl an Literat*innen einfließen, die ich mir leider nicht ansatzweise merken konnte und mir darum – ungewöhnlich für ein Hörbuch – eine Anlage mit Quellenverweise gewünscht hätte. Hängen geblieben ist mir (wie könnte es auch anders sein) ihr Zitat von Erich Kästners „Marktanalyse“, das – schon im Jahre 1949 veröffentlicht – so herrlich genüsslich die akademische Hochnäsigkeit mancher Männer ad absurdum führt:

Der Kunde zur Gemüsefrau: „Was lesen Sie denn da, meine Liebe? Ein Buch von Ernst Jünger?“
Die Gemüsefrau zum Kunden: „Nein, ein Buch von Gottfried Benn. Jüngers kristallinische Luzidität ist mir etwas zu prätentiös. Benns zerebrale Magie gibt mir mehr.“

Sollte hier nun der Eindruck entstehen, dass die Autorin bei ihren Ausführungen die Männer nicht allzu gut wegkommen lässt, dann kann ich versichern „Ja, es stimmt!“, aber bei jedem Seitenhieb auf das angeblich starke Geschlecht ist ein schelmisches Augenzwinkern ebenso wahrnehmbar.

Mit diesem Hörbuch beweist Elke Heidenreich abermals, dass sie eine brillante Vorleserin ist, die mit Intelligenz, Humor und (Selbst-)Ironie zu begeistern weiß. Zu gerne würde ich sie wieder einmal bei einer Live-Lesung hören und sehen: ein Erlebnis, das bisher eine ungetrübte Freude bei mir hinterließ. Bis es endlich soweit ist, erfreue ich mich weiter an diesem Plädoyer für die starken, talentierten und selbstbewussten Frauen dieser Welt…!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Kennt ihr das auch? Man denkt über Vergangenes nach und das Erste, was einem in den Sinn kommt, ist, wie die Leute angezogen waren. Noch bevor wir uns daran erinnern, wann es passiert ist, und wo, oder wie die Menschen hießen, wissen wir schon längst, was sie anhatten. Warum? Was verbinden wir mit Kleidern?
In "Männer in Kamelhaarmänteln" geht Elke Heidenreich diesen und vielen anderen Fragen rund um die Kleider nach. Das Ergebnis: ein emotionales Buch, in dem
die Lieblingsanziehteile ihren großen Auftritt haben.

"Mark Twain fand das vernünftig und ergänzte lakonisch, wie er war: 'Nackte Menschen haben wenig bis gar keinen Einfluss auf die Gesellschaft.'"

Zusammen mit Hanser vergeben wir 30 Exemplare von "Männer in Kamelhaarmänteln" unter allen, die Lust auf eine Leserunde haben, in der es erlaubt ist, über Kleider zu reden und zu diskutieren. Möchtet ihr dabei sein und abschließend eine Rezension schreiben? Dann bewerbt* euch bis zum 27.09.2020, indem ihr die folgende Frage über unser Bewerbungsformular beantwortet:

Habt ihr einen bestimmten Kleidungsstil? Und wie wichtig ist dieser für euch?

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

Wenn ihr keine Aktionen von den Hanser Literaturverlagen verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite.

874 BeiträgeVerlosung beendet

Autoren lesen beim Sound der Bücher!



Nach unserem großen Live-Event im Januar geht der Sound der Bücher jetzt in die zweite Runde! Auch in diesem Jahr erwarten euch viele spannende, lustige und romantische Aktionen zu Hörbüchern aus den Verlagen Random House Audio und der Hörverlag.

Den Anfang machen zwei besondere Hörbücher: “Frauen und Leidenschaften” von Elke Heidenreich und “Eingeschlossene Gesellschaft” von Jan Weiler. Warum diese Bücher so besonders sind? Die Autoren haben hier nicht nur den Text verfasst sondern wirken auch gleich an den Hörversionen mit! Elke Heidenreich liest ihre Geschichten vor und Jan Weiler leiht im Hörspiel einer Figur seine Stimme. Das klingt nach einem Hörvergnügen für euch? Dann mach gleich mit für die Chance auf eines von 30 Exemplaren!

Mehr zu den Hörbüchern
“Eingeschlossene Gesellschaft” von Jan Weiler
An einem Freitagnachmittag sitzen sechs Mitglieder des Lehrkörpers eines städtischen Gymnasiums im Lehrerzimmer. Da ist Holger Arndt, der joviale Schüleranwalt, ihm gegenüber Klaus Engelhardt, der konservative Pauker sowie Bernd Vogel, der einsame Nerd. Der Zyniker Peter Mertens und die bissige Hexe Heidi Lohmann haben sich praktisch nichts zu sagen und alle gemeinsam stehen sozial über Bettina Schuster, der unerfahrenen Referendarin. Als es an der Tür klopft, steht zur Überraschung aller aber kein Schüler, sondern ein ehrgeiziger Vater davor, der für die Abiturzulassung seines Sohnes kämpft – mit allen Waffen ... 

“Frauen und Leidenschaften” von Elke Heidenreich
Elke Heidenreich wird 75! Aus diesem Anlass hat sie für dieses Hörbuch fünf Texte ausgewählt, die zwar in Büchern veröffentlicht, aber noch nie vertont wurden. Die inhaltliche Klammer: „Frauen und Leidenschaften”. Da geht es um große Lieben: Zum Hund, dem treuen Begleiter. Zum Meer, dem Sehnsuchtsort. Zur Rose, der Wunderschönen mit den Dornen. Und immer wieder geht es um die Frauen und Bücher, denn Elke Heidenreich weiß: Frauen, die schreiben und Frauen, die lesen, leben gefährlich! 
„Es sind Texte zu Themen, die mich leidenschaftlich bewegen: das Lesen, das Schreiben, die Natur, die Tiere.“ Elke Heidenreich
Alle Texte wurden von der Autorin für das Hörbuch bearbeitet und erstmalig eingelesen.


Wir vergeben je 15 Exemplare der beiden Hörbücher. Bewerbt euch dafür einfach über den blauen “Jetzt bewerben”-Button und beantwortet folgende Frage:

Auf welches Hörbuch freut ihr euch in diesem Jahr besonders? Bitte gebt auch gleich mit an, welches der beiden Hörbücher ihr gewinnen möchtet.

Ich drücke euch die Daumen.

Spielregeln:
Für eure Bewerbung erhaltet ihr 10 Hörminuten gutgeschrieben. Für eure Rezension gibt es 20 Hörminuten (bitte beachtet, dass es im Vergleich zum letzten Jahr keine Sonderhörminuten für die Rezension eines Aktions-Hörbuches gibt).
256 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Elke Heidenreich wurde am 13. Februar 1943 in Korbach (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 1.194 Bibliotheken

auf 82 Wunschzettel

von 148 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks