Elke Heidenreich Der Welt den Rücken

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Welt den Rücken“ von Elke Heidenreich

"Ach, das wär doch nicht nötig gewesen", mit diesen Worten wurden von der Mutter jahrelang die Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke entgegengenommen - und entwertet. Nach ihrem Tod, der die einzige Tochter stärker belastet, als ihr lieb ist, finden sich all diese kostbaren Schals und Cremes unbenützt in den Schränken. Aber es findet sich noch mehr. In einer Schachtel, sorgfältig und augenfällig zugleich verborgen, entdeckt die Tochter Fotos, auf denen die Mutter mit ihrer großen Lebensliebeabgebildet ist: einer Frau. Elke Heidenreichs Geschichten versuchen die rasende Zeit wenigstens für einen Moment anzuhalten.Die Vergeblichkeit dieser Anstrengung hat entweder eine elegische Stimmung zur Folge - oder sie entlädt sich in Ironie: von beidem sind diese Erzählungen durchtränkt.An dem Tag zum Beispiel, als Boris Becker zum letzten Mal in Wimbledon spielte (30. Juni 1999), sitzen die Freunde wie schon in all den Jahren zuvor in der Stammkneipe und und erinnern sich, wie sie selber waren, als Bum-Bum sein erstes Match auf dem grünen Rasen gewann. Wie lange ist das her, und was ist aus uns geworden? Es sind die aus dem Alltagstrott herausragenden Ereignisse, die unsere Erinnerungen und Elke Heidenreichs Phantasie anstoßen. Eine erwachsene Frau erinnert sich während einer Zugfahrt an ihre erste heftige Liebe. Schon steigt sie aus, sucht und findet den verdutzten Mann und wiederholt mit ihm noch einmal die erste Liebesnacht. So entstehen kluge, anrührende Lebens- und Liebesgeschichten aus unserer, über unsere Zeit.

Stöbern in Romane

Die Außerirdischen

Was passiert, wenn eine fremde Macht das Böse im Menschen hervorkehrt...

smayrhofer

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Einfach nur unglaublich schön!!

FreizeitPrinzessin

Fever

Ein postapokalyptischer Roman mit einem Protagonisten, der an das Gute im Menschen glaubt. Wahnsinnig spannend und fesselnd!

TanyBee

Das saphirblaue Zimmer

New York, 3 Zeitepochen 3 Frauen wunderbarer Roman!

Katze2410

Vintage

Dass Hervier verstanden hat, dass Musikgeschichte nicht ohne Thematisierung von Rassismus auskommt, hat mich besonders positiv überrascht.

eelifant

Kleines Land

Schönes autobiographisches Debüt

HannahsBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks