Elke Heidenreich Nero Corleone kehrt zurück

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(2)
(3)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Nero Corleone kehrt zurück“ von Elke Heidenreich

Isoldes Sehnsucht nach ihrem Kater Nero lässt sie nicht mehr zur Ruhe kommen. Damals mussten Robert und sie ohne Nero aus Italien wieder nach Hause reisen. Jetzt kehrt Isolde allein in das kleine italienische Dorf zurück, um ein neues Leben zu beginnen. Sie hat Nero nicht vergessen. Ob er wohl noch lebt? Trost und Ablenkung beschert Isolde dort die gerade zugelaufene Elsa. Doch kaum macht sich eine neue Katze in Isoldes Leben breit, taucht auch die alte Liebe wieder auf!

Miau

— Durga108

als Hörbuch sehr seicht und voller Italien-Klischees - zumindest bis zum 3. Track. Weiter hab ich nicht gehört. Der erste Teil (des Buches) gefiel mir vor allem wegen der schönen Bebilderung.

— berka

Stöbern in Romane

Karolinas Töchter

Ein bewegendes und emotionales Buch über eine junge starke Frau zu Zeiten des Krieges.

Amy-Maus87

Die Schlange von Essex

Ein Buch über das sich mal wieder streiten lässt. Leider nicht das Lesehighlight, welches ich mir erhofft hatte. 2.5 Sterne!

Betsy

Außer sich

Für mich war die Lektüre ein großer persönlicher Kampf - ich hatte immer das Gefühl, Menschen beim Vor-Sich-Hin-Vegetieren zuzuschauen...

LitteraeArtesque

Der Roboter, der Herzen hören konnte

Eine tolle Geschichte!

Nelebooks

Kukolka

Eine Geschichte, die einen sehr aufwühlt. Stellenweise sehr erschütternd aber absolut fesselnd!

DisasterRecovery

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Besondere Personen, besonderer Ort, besondere Geschichte

silvia1981

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es ist immer genug Liebe da

    Nero Corleone kehrt zurück

    Durga108

    15. June 2017 um 20:40

    Man mag sie oder man mag sie nicht - ich mag Elke Heidenreich, ihre Literatur und ihre Stimme, denn sie liest selbst. Ein wunderbarer zweiter Teil mit Nero Corleone, dem freiheitsliebenden Giggolo-Kater, der von Deutschland die Nase voll hat. Ich habe mehr als einmal laut gelacht, die Geschichte geht runter wie Öl und war für meinen Geschmack zu schnell vorbei. Beim aufmerksamen Hören hat das vordergründig etwas trivial erscheinende Buch Tiefgang und erzählt mehr als nur die Geschichte eines schwarzen Katers. Meiner Meinung kann man den zweiten Teil hören, ohne den ersten Teil "Nero Corleone" zu kennen. Die Scheidung von Robert hat Isolde freundschaftlich hinter sich gebracht, ihr neuer Liebhaber ist pflegeleicht, so dass sie sich ohne Hindernisse, mit Sack und Pack nach Italien in das Ferienhaus aufmacht. Dieses Mal möchte sie länger bleiben. Nicht dass sie nicht nach Deutschland zurück könnte, dort hat sie immer noch eine kleine Wohnung für den Fall der Fälle. Die Zeit in Italien erscheint zwar unspektakulär, aber Isolde nicht weniger zufrieden. Allerdings trauert sie immer noch ihrem heißgeliebten Kater Nero nach. Er hatte eines Tages die Fahrten zwischen Deutschland und Italien satt und sich entschieden, in Bella Italia zu bleiben. Mehrmals wurde er von Nachbarn gesichtet, jedoch nirgends heimisch. Eines Tages läuft Isolde die kleine Elsa zu, die sie in ihr Herz schließt, Elsa wird zutraulich und zieht ein. Und da taucht doch tatsächlich auch wieder der alte Nero auf, unabhängig wie immer, aber glücklich, regelmäßig Futter und ein Zuhause zu haben. Isolde telefoniert regelmäßig mit ihrem Freund, der sie in Italien besucht, jedoch mit dem präsenten Nero und seinem Platz im Haus, nicht klar kommt. Isolde kommt dann nicht mehr mit dem Freund klar. Aber siehe da, nicht nur Nero kommt zu Isolde zurück, sondern auch ihr Ex-Mann Robert. Und wenn sie nicht gestorben sind, fahren sie immer noch glücklich zwischen Italien und Deutschland hin und her, dieses Mal mit zwei Katzen im Gepäck, denn es war immer genug Liebe da. Nein, die Geschichte ist nicht kitschig und schon gar nicht trivial, vermutlich muss man aber Katzen mögen, um sie wirklich zu verstehen. Für Katzenliebhaber und Heidenreich-Fans ein Muss und großer Lesespaß.

    Mehr
  • Liebe vergisst nicht

    Nero Corleone kehrt zurück

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    20. April 2016 um 16:36

    Isolde, Robert und auch Kater Nero Corleone haben mich vor einiger Zeit schon einmal bezaubert.Nero blieb seinerzeit, verliebt in eine Katzendame, in Italien zurück, als seine menschlichen Weggefährten wieder zurück nach Deutschland fuhren.Viel Zeit ist seitdem vergangen. Isolde und Robert haben sich getrennt und jeweils eine neue Liebe gefunden.Eines haben sie jedoch nie getan, Nero Corleone vergessen.Isoldes Mann heißt jetzt Justus und auch er hat schon viel von dem legendären Kater Nero Corleone gehört.Isolde zieht zurück nach Italien, noch nicht wissend, ob es für immer sein wird, aber zumindest für jetzt erst einmal. Sie zieht in das Ferienhaus, das sie früher immer genommen hatten und trifft auf alte Freunde. Viele von ihnen können sich noch immer an Nero erinnern und denken auch, dass sie ihn immer mal wieder gesehen hätten. Isolde hofft so sehr, dass sie ihn wiedersehen wird, glaubt aber nach so vielen Jahren nicht wirklich daran.Sie verlebt dort eine schöne Zeit und findet auch wieder die Liebe zu einer Katze, die sich in ihr Herz geschlichen hat. Ersetzen kann diese jedoch Nero nicht, aber er ist immer und überall allgegenwärtig.Mit Justus hält sie telefonisch Kontakt, da er noch in Köln bleiben musste. Seine jeweils erst Frage ist immer die, ob noch Liebe da ist, die ein wenig nervt.Doch dann passiert das Unglaubliche, Nero steht eines Tages vor ihr und tut so, als wären die vielen Jahre nicht gewesen.Auch dieses Buch mit Nero Corleone ist absolut bezaubernd.Schon der Titel suggeriert dem Leser, wie die Geschichte ausgehen wird, aber wann und wie, das macht das Buch aus.Es ist eine langsame Annäherung bis zu dem Punkt, an dem Nero vor Isolde stehen wird.Wird die Geschichte bis dahin aus der Sicht von Isolde geschrieben, erfährt der Leser nun auch die Gedanken von Nero Corleone.Ich habe die Geschichte der Rückkehr von Nero Corleone als Hörbuch erlebt und war begeistert. Die Autorin selbst hat ihr Buch eingesprochen und wer kann ein Buch besser wiedergeben, als der Autor selbst. So sollte es zumindest sein.Nun bin ich ja gespannt, ob es ein weiteres Katzenbuch der Autorin geben wird, denn die Rede war von Specchio, dessen eigene Geschichte erzählt werden sollte.Nero Corleone jedenfalls ist immer eine Empfehlung wert, egal, ob als Buch oder als Hörbuch.

    Mehr
  • Rezension zu "Nero Corleone kehrt zurück" von Elke Heidenreich

    Nero Corleone kehrt zurück

    Daphne1962

    17. February 2013 um 16:18

    Nero Corleone kehrt zurück, von Elke Heidenreich, gelesen von der Autorin. Isolde, inzwischen von ihrem Mann längst getrennt, kehrt nach längerer Zeit mit Möbelwagen ein, um für längere Zeit zu bleiben. Aber so ganz trennen kann sie sich doch nicht von Deutschland und hat sich dort noch eine kleine Wohnung behalten. Beide haben wieder eine neue Beziehung. Die Freunde und Nachbarn freuen sich über Isoldes Einzug. Wehmütig denkt Isolde allerdings an ihren Kater Nero, der Macho unter den Katern. Einst nach einem Urlaub nie wieder aufgetaucht. Einfach weggeblieben, hat sich nie mehr gezeigt wenn sie die Ferien in ihrem Haus verbrachten. Isolde nimmt eine kleine wilde Katze bei sich auf und dennoch hat sich ständig das Gefühtl beobachtet zu werden. Wer hat die Hochzeitstorte zerstört? Wer hat die Wurst vom Teller gestohlen? Um das zu efahren, sollte man die Fortsetzung von Nero Corleone, dem 1. Teil hören. Eine nette Geschichte, wobei mir die Abenteuer der Katzen zu kurz kamen und sich der größte Teil der Geschichte nur um Isolde drehte.

    Mehr
  • Rezension zu "Nero Corleone kehrt zurück" von Elke Heidenreich

    Nero Corleone kehrt zurück

    mabuerele

    16. January 2012 um 18:38

    Einige Jahre sind vergangen. Isolde und Robert haben sich getrennt. Isolde fährt nach Italien. Vielleicht wird sie für immer bleiben. Mit viel Geduld wartet sie, bis die kleine Katze Elsa bei ihr bleibt. Doch ihre Sehnsucht gilt Nero. Obwohl das Buch auch einige humorvolle Szenen erhält, schwingt doch über allen eine gewisse Sentimentalität. In wunderschönen Bildern wird die Ankunft in Italien, die ersten Tage des Eingewöhnens und der Umgang mit dem grauen Kätzchen Elsa geschildert. Ich kenne kein Buch, wo die Hoffnung auf ein Wiedersehen so mit Worten gemalt wird. Nero ist nicht vergessen, seine Streiche gegenwärtig. Isolde ist älter geworden. Man spürt ihre Ruhe und Ausgeglichenheit. Und sie kann warten…

    Mehr
  • Rezension zu "Nero Corleone kehrt zurück" von Elke Heidenreich

    Nero Corleone kehrt zurück

    WinfriedStanzick

    04. June 2011 um 20:40

    Über eine Million mal wurde das bisher erfolgreichste Buch von Elke Heidenreich nach seinem Erscheinen 1995 verkauft. Jene berührende und nicht nur für Katzenfreunde bewegende Geschichte von Isolde und Robert und dem italienischen Kater Nero Corleone, den die beiden mit nach Köln nehmen, der dann aber bei einem Italienurlaub nicht wieder nach Deutschland mit zurück will. Viele lange Jahre sind seither vergangen. Isolde und Robert waren lange Jahre glücklich, doch dann ging die Liebe langsam verloren. Sie trennten sich, Robert fand eine neue Freundin und Isolde lernte Justus kennen, der sie manchmal mit seinen dauernden Fragen ob noch Liebe da sei, etwas nervt. Doch nicht nur deswegen kehrt Isolde Köln den Rücken, fährt nach Italien und kauft das Haus, in dem sie mit Robert zahlreiche Urlaube verbracht hat. Sie will dort bleiben, ob für immer weiß sie noch nicht, sie will wieder eine Katze kennen lernen und insgeheim träumt sie davon, das Nero noch lebt und zu ihr zurückkommt. Sie trifft alte Freunde, wird eingeladen, bei einer Hochzeit Pate zu stehen, und spürt bei ihren Telefonaten mit Justus immer mehr, dass sich etwas verändert. Als er zu Besuch kommt, wird ihr das immer deutlicher. In der Zwischenzeit hat sie Elsa, eine kleine, zuvor wilde Katze, ins Haus genommen und freut sich auf ein langes Leben mit ihr. Immer wieder ist sie irritiert von Geräuschen, die sie nicht einordnen kann, doch den Gedanken an Nero verscheucht sie schnell. Doch eines Tages steht er mitten im Zimmer und erkennt sie sofort wieder. Nachdem Isolde Robert von Neros Rückkehr informiert hat, kommt der auch bald nach Italien, und sowohl Isolde und Robert, als auch Nero und Elsa spüren bald: „Es ist immer genug Liebe da.“ Ein wunderbares Buch nicht nur für Katzenfreunde. Ein Buch über den Zauber der Liebe und wie sie sich verändern muss, dass sie bleiben kann. Die vollständige Lesung von Elke Heidenreich selbst schafft mit Stimme und Atmosphäre, den Leser und die Leserin mit Hineinzunehmen in eine Geschichte vom Wiederfinden einer verloren geglaubten Liebe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks