Elke Heidenreich , Bernd Schroeder Rudernde Hunde

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 84 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(19)
(30)
(17)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Rudernde Hunde“ von Elke Heidenreich

Liebenswerte Käuze, sonderbare Spinner, tolpatschige Verehrer, entnervte Mütter, prahlende Väter, tanzende und (gleich zwei Mal) rudernde Hunde – wer mit den Geschichten diese Buches nicht auf seine Kosten kommt, dem ist nicht zu helfen. Die beiden (sich sehr nahestehenden Autoren) haben einen Ton gefunden für ihre Alltagsgeschichten, eine Melodie, die alle komischen und traurigen Episoden zu einem Lesebuch verbindet, das für alle gedacht ist, denen das Leben rätselhaft geblieben ist.

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Packendes Buch über die Sklavin Cora. Der letzte Bereich versucht alles Handlungsstränge zu einem Ende zu bringen.

Alexlaura

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alles dabei ;-)

    Rudernde Hunde
    Xirxe

    Xirxe

    18. November 2013 um 16:19

    19 Geschichten enthält dieses Buch, anfangen von zwei Seiten Länge bis zu 24. Jeder Autor ist für jeweils ca. die Hälfte der Erzählungen verantwortlich, wobei es mir beim Lesen schwerfiel, die Urheberschaft für das Gelesene festzulegen. Während Frau Heidenreich eine Vorliebe für tierische Hauptdarsteller in ihren Geschichten zu haben scheint, neigt Herr Schroeder eher zur Darstellung mittlerer (wenn nicht sogar großer) Lebensdramen. Doch ausgerechnet die meiner Meinung nach witzigste Geschichte mit einem Huhn als Mittelpunkt (Körnergefüttert), stammt nicht von Frau Heidenreich. Soviel zur Zuschreibung der Autorenschaft ;-) Viele kleine und große Dramen wie auch Komisches spielen sich in dem Geschilderten ab, manchmal sind es sogar halbe Lebensläufe die sich hier wiederfinden. Meist sind es Alltagsgeschichten von ganz normalen Menschen denen kleine Ereignisse widerfahren, die jedoch einen größeren Einschnitt zur Folge haben (können). Aber ab und zu tauchen auch phantastische Stories auf, in denen sprechende Eichhörnchen oder tanzende Hunde eine Rolle spielen. Alles in allem eine schöne und abwechslungsreiche Mischung, die für gute Unterhaltung sorgt.

    Mehr
  • Rezension zu "Rudernde Hunde" von Elke Heidenreich

    Rudernde Hunde
    Nymphe

    Nymphe

    04. March 2013 um 15:35

    Dieses unterhaltsame Büchlein enthält verschiedene Kurzgeschichte, in denen immer mindestens ein Tier eine entscheidende Rolle spielt. Die Geschichten sind kurzweilig, lustig und unheimlich klug. Ein tolles Buch für zwischendurch.

  • Rezension zu "Rudernde Hunde" von Elke Heidenreich

    Rudernde Hunde
    gaby2707

    gaby2707

    03. February 2013 um 22:07

    Noch im Karnevalskostüm packt die Erzählerin eine Tasche mit Utenilien, die ihr Freund Albert auf der Durchreise aus Paris kommend vielleicht brauchen kann. Zusammen mit Lebensgefährten Walter und Hund macht sie sich auf den Weg zum Bahnhof, nur um von Albert ein kleines Geschenk zu erhalten: zwei kleine rudernde Hunde. Heinz und Fitz. Später ist dann Walter weg – aber die Hunde sind noch da... Karl und Frau Luise lernen Herrn Löhlein kenne, den neuen Freund von Karl´s Mutter. Doch als der mehr als Freundschaft will, will Mutter nicht mehr... Frau Janowiak wartet seit dem Tod ihrer Mutter auf ein Zeichen, dass sie bei ihr ist – und erkennt das Zeichen in Form einer Spinne an der Wand... Robert träumt von seinem körnergefütterten Suppenhuhn Carola... Nurejews Hund Oblomov übt nach dessen Tod heimlich Tanzschritte und tanz am 60. Geburtstag auf dessen Grab... Die Sehnsucht nach IKEA und Erlebnissen mit dem Billy-Regalen lassen den Erzähler nicht los. Und eine Idee entsteht: „Mit IKEA leben und sterben“... Eine Liebesgeschichte mit 3 Katern und 2 Katzen... Otto Berner, der einmal seinen Namen aug chinesisch geschrieben lesen will und dann sehr erstaunt ist... Herr Bakker mit neuem Hörgerät, der einen Igel sagen hört: Gib mir bitte ein Ei... 4 junge Australienreisende „erlegen“ im Outback ein Känguruh und einer von ihnen staffiert das Tier mit seiner Lederjacke und seinem Seppelhut aus. Doch das Känguruh sich auf und davon macht, haben die 4 auch keinen Führerschein, keine Flugtickets, keine Reiseschecks und kein Geld mehr... Es gibt keine sprechenden Eichhörnchen?... Nureemi und die grau gestreifte Katze Mathilda in New York... Beo Leo liebt die Beatles... 19 einfühlsame, anrührende, spannende, geheimnisvolle, rätselhafte, originelle, unglaubliche und zauberhafte Geschichten von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder erzählt und in diesem kleinen Band verewigt. Fazit: Es gibt wenige Bücher, von denen ich sage – einfach toll – dieses ist eines davon. Hätte ich schon viel früher mal lesen sollen.

    Mehr
  • Rezension zu "Rudernde Hunde" von Elke Heidenreich

    Rudernde Hunde
    Brentini

    Brentini

    12. November 2012 um 01:32

    Schöne, teilweise melancholische Geschichten aus der deutschen Provinz spannend und wunderschön erzählt.

  • Rezension zu "Rudernde Hunde" von Elke Heidenreich

    Rudernde Hunde
    Perle

    Perle

    13. June 2012 um 10:16

    Ich fand das Buch vor 2 Jahren im Regal eines Arztes als Bibliothek zum Ausleihen. Als ich das Cover sah, musste ich schon schmunzeln. Ich nahm es mit und paar Wochen später las ich es dann doch. Ich war angenehm überrascht und war froh, es mitgenommen und gelesen zu haben. Einfach herrlich, man muss hin und wieder schmunzeln oder denkt über das ein und andere nach. Ich könnte mir auch vorstellen es meinen Kindern oder Enkelkindsern vorzulesen. Ein tolles Buch. Kompliment Frau Heidenreich und Herr Schroeder!

    Mehr
  • Rezension zu "Rudernde Hunde" von Elke Heidenreich

    Rudernde Hunde
    lesemotte

    lesemotte

    03. November 2009 um 18:05

    wunderschöne, kurzweilige aber auch sehr nachdenkliche Geschichten um das Leben.

  • Rezension zu "Rudernde Hunde" von Elke Heidenreich

    Rudernde Hunde
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. September 2009 um 18:22

    Nettes für zwischendurch.

  • Rezension zu "Rudernde Hunde" von Elke Heidenreich

    Rudernde Hunde
    SarahCatherine

    SarahCatherine

    06. August 2008 um 20:48

    Kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch, dabei aber keinesfalls oberflächlich. Mal sind die Geschichten zum Schmunzeln, mal regen sie zum Nachdenken an. Wenn Elke Heidenreich ein Adjektiv wäre, würde es definitiv zu diesem Buch passen.

  • Rezension zu "Rudernde Hunde" von Elke Heidenreich

    Rudernde Hunde
    Booklover

    Booklover

    16. July 2007 um 08:03

    Ein Buch, das aus lauter kleinen Geschichten besteht aus mehr oder weniger wahren Alltagssituationen, Träumen und Gedanken. Mal sind sie traurig, dann wieder lustig, dann sprühen sie wieder vor Sarkasmus. Wer gern mal eine kurzweilige Geschichte zwischendurch liest für den ist das Buch genauso geeignet, wie für jemanden der es liebt gute Bücher zu lesen.
    Ideal ist das Buch auch zum Vorlesen!

  • Rezension zu "Rudernde Hunde" von Elke Heidenreich

    Rudernde Hunde
    Caro88

    Caro88

    29. June 2007 um 21:05

    Ein Buch voll mit interessanten und witzigen Geschichten...vorallem die erste und letzte Geschichte schließen das Buch und lösen es so au, das es rund um gelungen ist.