Elke Junker , Stefan Horst Martin Luther

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Martin Luther“ von Elke Junker

Wie kam es eigentlich zur Reformation? Wer war Martin Luther? In einfacher, kindgerechter Sprache vermittelt dieses Büchlein die zeitgeschichtlichen Hintergründe und erzählt vom bewegten Leben Luthers. Eine spannende und lebendig illustrierte Einführung!

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Ein witziges, emotionales, herzliches Weihnachtsabenteuer

Geschichtenentdecker

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Luthers Biografie für Kinder aufbereitet

    Martin Luther

    SeilerSeite

    31. July 2017 um 17:30

    "Die Nacht des 10 November 1483 war kalt und stürmisch" - so lautet der erste Satz dieses Kinderbuchs, das die Geschichte von Martin Luther für die Jüngsten aufbereitet. Die biografische Erzählung setzt mit der Geburt des Reformators ein, begleitet ihn auf seinem Weg durch die Schul- und Studienzeit sowie bei zentralen Geschehnissen der Reformation bis zu seinem Tod. Dass er dabei durchweg schlicht "Martin" genannt wird, macht ihn für die Kinder zu einer greifbaren und nahbaren Figur. Sehr schön werden immer wieder Luthers Gedanken mit den äußeren Ereignissen verflochten. So ist die innere Entwicklung des Mönchs ebenso erkennbar und nachvollziehbar wie die Turbulenzen ab 1517.Weitere wichtige Charaktere sind Luthers Vater, dessen Konflikt mit seinem Sohn ausführlich angesprochen wird, Johann Staupitz und Friedrich der Weise. Am Rande erscheinen zudem Cajetan, Katharina von Bora und Philipp Melanchthon, sowie Papst und Kaiser. Die Erzählung wird also sehr auf die Figur Luther zentriert, die anderen Charaktere werden oft als "Freunde Luthers" oder "die Theologen" zusammengefasst. Natürlich und nachvollziehbarerweise wurden historische Fakten geglättet und vereinfacht. So heißen die Eltern des Reformators von Anfang an Luther und nicht Luder, wie der Familienname eigentlich lautete. Das Aufeinandertreffen mit Humanisten sowie anderen Reformatoren (Zwingli) fehlt ebenso wie die Erwähnung von Tetzel oder seinen Weggefährten Georg Spalatin und Justus Jonas. Ein amüsantes Detail findet sich bei Luthers erster Messe: die Illustration zeigt die Menschen fröhlich sitzend im Gottesdienst und auf Luther lauschend. Kirchenbänke gab es jedoch zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht überall, man stand meist in der Kirche, und dies vermutlich nicht besonders gut gelaunt.Ansonsten veranschaulichen die Zeichnungen jedoch sehr schön die erzählte Geschichte. Jede Doppelseite ist durchgehend farbig gestaltet. Das Buch ist jedoch kein Bilderbuch in dem Sinne, dass die Illustrationen im Vordergrund stehen und der Text nur nettes Beiwerk wäre. Insgesamt fasst das Buch das bewegte Leben des Reformators auf spannende Weise und in kindgerechter Sprache für Leser ab 8 Jahren zusammen. Seitenzahl: 32Format: 20 x 14,2 cm, gebundenVerlag: Kaufmann

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks