Elke Papouschek

 4.7 Sterne bei 7 Bewertungen

Alle Bücher von Elke Papouschek

Das kleine Buch: Genusskräuter

Das kleine Buch: Genusskräuter

 (5)
Erschienen am 15.03.2018

Neue Rezensionen zu Elke Papouschek

Neu
Igelmanu66s avatar

Rezension zu "Das große kleine Buch: Mein blühender Balkon" von Elke Papouschek

Schöne Basistipps rund um den sommerlichen Balkon
Igelmanu66vor 4 Monaten

Ich liebe ein grünes Umfeld, habe aber leider keinen Garten. Von diesem Buch versprach ich mir Tipps für die Bepflanzung meines Balkons.

 

Es gibt auch einiges Wissenswerte zu lesen. Der Aufbau des Buchs ist gut, es beginnt mit Grundlagen für die Bepflanzung und geht weiter über Praxistipps hin zu einem ausführlichen Teil, der einzelne Blumen vorstellt.

 

Schon bei den Grundlagen habe ich Interessantes erfahren. Dass die Ausrichtung eines Balkons bei der Auswahl der Pflanzen berücksichtigt werden sollte, erschließt sich leicht. Wie wichtig aber die Wahl des Topfes und die Qualität der Erde ist, war mir zumindest in diesem Umfang nicht bewusst.

 

Da mir auch der Natur- und Tierschutz am Herzen liegt, freute ich mich über die Hinweise zum Verzicht auf Torf und eine Auflistung bienenfreundlicher Balkonpflanzen. Leider war nicht alles so erklärt, dass ich es verstehen konnte. Fehlt mir da die Erfahrung oder habe ich das berühmte Brett vor dem Kopf? Was sind z.B. gefüllt bzw. ungefüllte Blüten? (Ich habe es natürlich gegoogelt, hätte es aber lieber auch so verstanden.)

 

Selbstverständlich fehlt auch ein Abschnitt zur Pflanzenpflege nicht. Gut gefielen mir hier erneut die umweltgerechten Tipps zur Bekämpfung von Schädlingen. Der Abschnitt „Balkonblumen im Porträt“ stellt schließlich insgesamt 21 Blumen vor, jeweils mit Foto und Infos zu Herkunft, Blüte und Blütezeit, Wuchshöhe und natürlich zur Wahl des Standorts und zur Pflege. Hier kann ich also genau nachlesen, welche Blumen sich auf meinem halbschattigen Balkon besonders wohlfühlen und wie ich sie am besten versorgen kann.

 

Schade fand ich, dass hier nur die Blühpflanzen der sonnigen Monate (Mai bis Oktober) vorgestellt wurden. Der Titel versprach „Blumen für jede Jahreszeit“ und tatsächlich gibt es einen kleinen Abschnitt (halbe Seite) mit Infos zur Herbst- und Winterbepflanzung. Ich hätte es aber schön gefunden, wenn auch diese Blumen im Porträt vorgestellt worden wären. Und Infos zu ersten Frühblühern fehlten leider komplett.

 

Fazit: Viele tolle Basistipps und Infos rund um die sommerliche Bepflanzung. Die anderen Jahreszeiten kamen leider ein wenig zu kurz.

Kommentare: 5
87
Teilen
Flatters avatar

Rezension zu "Das kleine Buch: Genusskräuter" von Elke Papouschek

tolle Kräuter
Flattervor 6 Monaten

Zum Inhalt: Klappentext

Vom Garten in die Küche. Servus-Expertin Elke Papouschek verrät in ihrem Büchlein alles rund um die Aussaat, Pflege und Verarbeitung der 21 beliebtesten Kräuter. Hier erfährt der Kräuterliebhaber wo die grünen Geschmacksbomben am besten gedeihen und zu welchen Gerichten sie am besten passen. 


Meine Meinung:

Zu Anfang wird von der Autorin sehr anschaulich erklärt. Was können sie alles und welche Standorte bevorzugen sie. Total spannend fand ich das Kapitel, welche Kräuter zusammen harmonieren und wie sie am besten anzupflanzen sind. Wir erfahren, wie wir Kräuter selbst ziehen können, sie trocknen oder auch richtig in Öl einlegt. Damit hat man dann nämlich auch in der "kräuterlosen" Zeit viel Freude daran.

Die Autorin stellt uns 21 Küchenkräuter vor. Jedes davon hat einen eigenen Kurzauftritt. Man erfährt die Familienzugehörigkeit, den besten Standort, die Wuchshöhe, Ernte und natürlich die Verwendung. Hierbei unterstützt mit tollen Bildern, die die gezeigten Kräuter perfekt in Szene setzen. Es verleitet regelrecht dazu, sich einen eigenen Kräutergarten anzulegen. (Wenn man den nicht sowieso schon hat).


Fazit: 

Der perfekte kleine Begleiter für mich, da ich Kräuter täglich beim Kochen verwende. Sie peppen jedes Gericht so enorm auf. Ich bin total begeistert.

Kommentieren0
3
Teilen
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Das kleine Buch: Genusskräuter" von Elke Papouschek

"Im Garten wächst mehr, als man ausgesät hat."
R_Mantheyvor 7 Monaten

Selbst wenn man nur einen kleinen Garten besitzt, kann man von diesem "Sprichwort", das wahrscheinlich (wie andere "Volksweisheiten" in diesem Büchlein) von der Autorin stammt, ein Lied mit vielen Strophen singen. Vermeintliches Unkraut, wie Löwenzahn, Giersch, Vogelmiere oder Nesseln gehen allerdings auch locker als "Genusskräuter" durch, wenn man sie einmal in der richtigen Weise und zur richtigen Zeit genutzt hat. Aber davon ist hier nicht die Rede. Vielmehr geht es um Kulturkräuter, die man bis auf wenige Ausnahmen in jedem Baumarkt kaufen kann.

Ob man sie wirklich braucht, ist in der Tat eine Geschmacksfrage. Bei Petersilie oder Schnittlauch und Basilikum dürfte die allgemeine Verwendung nicht zur Diskussion stehen. Bei Borretsch, Eberraute oder Anis hingegen schon. Zu den Genannten kommen in diesem Büchlein noch: Bohnenkraut, Currykraut, Dill, Estragon, Fenchel, Kerbel, Koriander, Kümmel, Liebstöckel, Majoran, Minzen, Oregano, Rosmarin, Thymian und Zitronenmelisse. Sie alle werden in "Kurzporträts" vorgestellt, was wohl den Hauptnutzen dieses Büchleins ausmacht. Man findet dort praktisch unwichtige Informationen wie den lateinischen Namen und die zugehörige Pflanzenfamilie ebenso wie Aussagen zur Wuchshöhe, zum günstigsten Standort, zur Kultivierung, zur Ernte und zur Verwendung. Insbesondere beim Letzteren bleibt die Autorin im Allgemeinen. Bei Anis steht dort beispielsweise: "typisches Gewürz der griechischen und römischen Küche, für Brot und Gebäck, regt Verdauung an". Was soll man damit anfangen? Daraus hätte man mehr machen können.

Vor diesen Kurzporträts findet der Leser viele Hinweise, beispielsweise zum Anbau, Gießen oder zum Verhältnis von Gemüse und Kräutern im gemeinsamen Beet. Bei der Vielfalt an Informationen auf kleinstem Raum fehlt etwas die Übersicht. Insgesamt jedoch ist dies ein in vieler Hinsicht nützliches Buch für den Anfang.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks