Elke Pistor

 4.1 Sterne bei 316 Bewertungen
Autorin von Vergessen, Treuetat und weiteren Büchern.
Autorenbild von Elke Pistor (©Foto: B. Hentschel)

Lebenslauf von Elke Pistor

In Gemünd in der Eifel aufgewachsen, geprägt und der Region bis heute eng verbunden. Abitur in Schleiden. Studium in Köln. Nach kurzem Stopp am Niederrhein lebt sie heute mit ihrer Familie in Köln und arbeitet als Schriftstellerin. Elke Pistor ist Mitglied bei den Mörderischen Schwestern und im Syndikat.

Alle Bücher von Elke Pistor

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Vergessen (ISBN: 9783548286105)

Vergessen

 (75)
Erschienen am 08.08.2014
Cover des Buches Treuetat (ISBN: 9783548286112)

Treuetat

 (59)
Erschienen am 10.07.2015
Cover des Buches Das Portal (ISBN: 9783867623070)

Das Portal

 (31)
Erschienen am 09.05.2018
Cover des Buches Kraut und Rübchen (ISBN: 9783954511792)

Kraut und Rübchen

 (30)
Erschienen am 10.10.2013
Cover des Buches Eifler Zorn (ISBN: 9783954510139)

Eifler Zorn

 (25)
Erschienen am 04.10.2012
Cover des Buches Luftkurmord (ISBN: 9783897058835)

Luftkurmord

 (23)
Erschienen am 19.09.2011
Cover des Buches Gemünder Blut (ISBN: 9783897057395)

Gemünder Blut

 (27)
Erschienen am 07.09.2010
Cover des Buches Makrönchen, Mord & Mandelduft (ISBN: 9783740802035)

Makrönchen, Mord & Mandelduft

 (18)
Erschienen am 12.10.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Elke Pistor

Neu

Rezension zu "Das Portal" von Elke Pistor

Viel Potenzial, aber…
CrazycolorTigervor 3 Monaten

Ich habe das Buch mit Neugier begonnen, da diese zwei Geschichten interessant klingen. Leider passiert in den ersten hundert Seiten nicht viel und mir ist von Anfang an eigentlich klar gewesen, was die Geschichten verbindet.
Gegen Ende wurde es immer spannender, doch leider war mir das Ende dafür dann zu hektisch. Es springt wild zwischen den beiden Geschichten hin und her. Und auch ist nicht immer ganz klar, was nun eigentlich geschieht.
Auch das letzte Kapitel macht wieder einen Zeitsprung und dadurch habe ich das Ende leider nicht ganz verstanden.

Die Geschichte hat unglaublich viel Potenzial und ich mochte Nia, Anna und Eliah sofort.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Tod und Tofu" von Elke Pistor

Naturtrüb, Ökologisch, Mörderisch.
itsbooklovervor 4 Monaten

[Rezension] - Elke Pistor (Hg.) - "Tod & Tofu"

Backcover:

26 mörderische Geschichten über blutrünstige Veganer, radikale Reformhäuser und freilaufende Bäuerinnen.

Lesen Sie Wissenswertes über extrem organische Dünger, fiese Allergien und tödliche Methoden zum Erhalt der Artenvielfalt!

Erlernen Sie die korrekte Mülltrennung und erfahren Sie die unumstößliche Wahrheit über die Biolüge!

Inhalt:

Unter der sachkundigen Anleitung der Herausgeberin Elke Pistor haben folgenede Autoren mitgewirkt:

Sabine Trinkaus: - Die Biolüge

Ralf Kramp: - Jutta statt Plastik

Ulla Lessmann: - Die Entsorgung

Thomas Kastura: - Fünf Leichen zu viel

Almuth Heuner: - Kröte im Hals

Carsten Sebastian Henn: - Bier her

Christiane Franke: - Mrs. Lee's Kräutergarten

Christiane Dieckerhoff: - Ethikmüll

Klaus Stickelbroeck: - Alles Mist

Oliver Buslau: - Der Öko-Mörder

Sunil Mann: - Die Tofu-Allergie

Rudi Jagusch: - Seelenblicker

Guido M. Breuer: - Lachs und Leder

Tatjana Kruse: - Die kleinen Freunde der Kannibalen, die vegan leben

Regine Kölpin: - Sein letzter Wille

Richard Birkefeld: - The green Undertaker

Günther Thömmes: - Tofulitten

Regina Schleheck: - Der Wunschkanal

Eva Lirot: - Bis dass der Tofu uns scheidet

Kahr & Wehner: - Fahrenheit 149 oder: Selbst kocht der Mann

Sofia Glass: - Anhörung in der Sache Brokkoli II

Nadine Buranaseda: - Ausgeliefert

Petra Busch: - Die Endzeit

Elke Pistor: - Die Prinzessin auf der Sojabohne

Hughes Schlueter: - Charlie und die Tofu-Fabrik

Micha Bach: - Bioboom

Fazit:

Ich finde das Cover passt sehr gut zu den dahinterstehenden Kurzkrimis. Als ich das Buch bekam musste ich schon schmunzeln und auch beim Lesen blieb der ein oder andere Lacher nicht aus. Ich habe das Buch in kurzer Zeit gelesen gehabt weil man das Buch einfach nicht weg legen konnte, jeder Autor hat seinen eigenen Schreibstil und doch hat es hier wieder super zusammengepasst. 

Ich kann jedem das Buch empfehlen der auf Krimis und Humor steht. 

5 von 5 Sternen

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Lasst uns tot und munter sein" von Elke Pistor

Krimi mit wunderbarem Hund - nicht nur zur Weihnachtszeit
Eli-Rainervor 5 Monaten

Das Buch habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen. Doch erst jetzt konnte ich den Krimi lesen. Kein Problem, denn da werden wieder die weihnachtlichen Gefühle wach und es macht Spaß.

Ein heiterer Krimi mit einer anfangs recht unsympathischen Hauptfigur: Korbinian Löffelholz. - ein Immobilienmakler, der unter Mordverdacht gerät. Im Laufe der Handlung wird der Mann allerdings immer sympathischer. Das liegt auch an meiner Lieblingsfigur; einem Hund.. 

Dazu eine Leiche und ein Schneesturm. Alles Zutaten, die die Spannung erhöhen.

Ein Krimi nicht nur zur Weihnachtszeit. Empfehlenswert.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Am nächsten Donnerstag lese ich in der Mayerschen auf der kölner Schildergasse aus meinem Buch "Das Portal". Ich freue mich auf euch! 29.09.2011 20.15h http://www.mayersche.de/shop/action/mymagazine/39184/mayersche_live.html;jsessionid=7B43155C0D84F911F511E231AF28DFEC.www05?aUrl=90001643
0 Beiträge
Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks